Seit 1 Monat konstant Appetitlosigkeit, Schwäche, benommen

06.11.14 13:11 #1
Neues Thema erstellen

mib2 ist offline
Beiträge: 63
Seit: 06.11.14
Hallo,

habe schon in einem anderen Forum erfolglos versucht, Hilfe zu bekommen. Ich war schon im Krankenhaus und mehrmals beim Hausarzt, den meine Symptome kaum zu interessieren scheinen. Das Einzige was dabei herauskam waren:

-Halsentzündung (kann ich mir auch zufälig zur gleichen Zeit eingefangen haben), die jetzt, nach einer sage und schreibe einsekündigen Untersuchung, zu der der Arzt regelrecht überredet werden musste, weg sein soll. Wenns so ist dann...gut? Wirkt auf mich aber noch entzündet.
-Gastritis
-leicht vergrösserte Milz

Alles fing vor einem Monat an, nachdem ich ein Automaten-Croissant aß, auf das mein Körper extrem mit Zittern, Schwindel, und fast sofortigem Durchfall reagierte (ehme mal an davon habe ich die Gastritis, aber kein Arzt geht darauf ein, macht sich stattdessen fast über mich lustig). Hatte davor nebenbei erwähnt 0 Probleme, irgendwas zu essen. Dies sind nun ungefähr meine Symptome:

-konstante Schwäche, manchmal Schwindel
-fast komplette Appetitlosigkeit
-bettlägerichkeit, kann echt nicht mehr aus dem Bett ohne das Gefühl, mein Kreislauf bricht zusammen
-Gewichtsabnahme durchs nichts essen
-manchmal kribbeln im Kopf, schweres Gefühl
-eben konstant das Gefühl, als wär mein Kreislauf am Ende
-bei Verdauung erhohte Schwäche, bei Stuhlgang manchmal sogar Schwindel, einmal nach einer Brokkolimahlzeit richtiges Schütteln
-wechselhaft Durchfall und normaler Stuhl, vielleicht essensbedingt?

Und jetzt neuerdings (vielleicht hat das auch mit der Magenspiegelung zu tun, oder es war schon länger so, weiss es einfach nicht mehr...)

-Zittern und sofortige Blähungen nach fast jeder Nahrungszuname, sogar Wasser (Zwieback, Bananen, Kartoffeln, bei Reis bin ich noch nicht sicher, aber will es ungern ausprobieren)
-Nurnoch Kamillentee scheint ohne Probleme runterzugehen, was Anderes hab ich, auch aus Angst, noch nicht probiert. Obwohl ich bei zuviel davon leichtes Bauchweh kriege, aber das ist wenigstens besser als Schwindel und Zittern

Ich bin völlig am Ende mit den Nerven. Will mich nicht nochmal einweisen lassen, die haben mich letztes Mal auch schon kaum ernst genommen, und ausser überall gepiekst und dem Blut entledigt worden zu sein, hat das auch kaum was gebracht. Kann echt nichts mehr essen, habe schon 8 kg abgenommen, und es werden immer mehr. Bei meinen Tagen, die vor kurzem angefangen hsben, kommt auch fast kein Blut mehr raus. Hat mein Körper überhaupt noch welches?

Die einzigen Dinge, die nicht getesten worden waren sind:

-mein Darm, also auch Stuhl
-Lebensmittelunverträglichkeiten (wurde zu einem speziellen Arzt dafür verwiesen, in ungefähr 2 Wochen. Bis dahin soll ich verhungern, nehme ich an?)
-mein Hirn (hoffe mal da ist nichts)

Kann mir irgendjemand helfen? Mir sagen, wsd ich essen oder tun soll? Habe Omeprazol verschrieben bekommen, aber zuviel Angst vor Nebenwirkungen und möglicher Abhängigkeit davon.


Seit 1. Monat konstant Appetitlosigkeit, Schwäche, Schwindel

Highlightt ist offline
Beiträge: 470
Seit: 16.08.14
Hallo mib,

heidenei, das ist krass, was Du durchmachst...das tut mir leid!
Gut, dass bald Unverträglichkeiten gecheckt werden! Weißt Du bereits, welche getestet werden sollen?
Dein Durchfall und die Blähungen ....mir kommt spontan Zöliakie in den Sinn, zumal Du so stark auf das Croissant reagiert hast....wobei dort sicher auch Konservierungsstoffe etc. vom Feinsten enthalten waren...

Um die Wartezeit zu "überstehen"....würde ich Folgendes versuchen (reguliert die Verdauung und wirkt Blähungen entgegen!!)

- Elektrolyte zuführen
- indische Flohsamenschalen und Bentonit in Wasser auflösen (und sofort trinken)
-wenige Tropfen (2-3) Pfefferminzöl im Wasserglas helfen ebenfalls gegen Blähungen.
-Glutenhaltiges weglassen ( vorallem kein Weizen) und natürlich alles, was bläht, wie Kohl etc.
-wenn´s schlimm ist mit den Darmbeschwerden: Peristol forte je 1 Tabl. 2x täglich zur Regulierung der Darmtätigkleit
__________________
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.

Geändert von Highlightt (07.11.14 um 17:57 Uhr)

Seit 1. Monat konstant Appetitlosigkeit, Schwäche, Schwindel

Kaempferin ist offline
Beiträge: 712
Seit: 10.10.12
Hallo mib2

Hab erst mal einige Zusatzfragen:
  • Vor dem Automaten-Croissant hattest du nie Beschwerden?
  • Wurde dein Stuhl schon auf Bakterien/Parasiten untersucht (z.B. Helicobacter pylori, Yersinien, Campylobacter, Shigellen, Salmonellen, Amöben, Lamblien, Würmer etc.)?
  • Hast du „nur“ (wiederkehrende) Halsentzündungen, oder auch z.B. Husten? Das Gefühl zu wenig Luft zu kriegen etc?
  • Hast du noch irgendwelche anderen Beschwerden, welche du bis anhin nicht erwähnt hast? Evt. auch nur sporadisch?
Liebe Grüsse

Seit 1. Monat konstant Appetitlosigkeit, Schwäche, Schwindel

Rheingold ist offline
Beiträge: 252
Seit: 17.04.09
Hallo mib2,
Alles fing vor einem Monat an, nachdem ich ein Automaten-Croissant aß, auf das mein Körper extrem mit Zittern, Schwindel, und fast sofortigem Durchfall reagierte
Vielleicht hängt es mit diesem Vorfall zusammen und hast jetzt einen "Schock".
Und deine Symptome kommen daher, weil du viel zu wenig isst. Du solltest auf jeden Fall wieder mit dem essen beginnen.
Was hast du denn früher immer gegessen.
Alles Gute
Rheingold

Seit 1. Monat konstant Appetitlosigkeit, Schwäche, Schwindel

mib2 ist offline
Themenstarter Beiträge: 63
Seit: 06.11.14
Vielen Dank an Euch für die Antworten.

Ich habe mittlerweile wieder angefangen zu essen. Vielleicht, weil ich mal einen Tag lang nur Kamillentee getrunken hatte, und mein Magen sich beruhigen konnte? Oder vielleicht hat er sich von der Magenspiegelung erholt. Ist ja egal. Heute konnte ich etwas Zwieback essen, ohne merkbare Probleme, zumindest bis jetzt. Aber laut Highlightt ist das ja doch nicht so gut? Wegen dem Gluten. Muss mal schauen, ob ich noch was anderes essen könnte...habe zuviel Angst, herumzuprobieren. Vielleicht versuche ich Reis nochmal.

@Highlightt

Danke, ich habe mich noch nie so lange so gefühlt, und hoffe echt, dass es bald besser wird.

Ich habe mich eben mal etwas über Zöliakie informiert. Das wäre ja ziemlich schlecht, wenn das so wäre, dann hätte ich das mit dem Zwieback ja jetzt noch mehr gereizt.

Zu dem Unverträglichkeitstest, es scheint ein Test nach Ausschlussverfahren zu sein. Also wird wohl so ziemlich alles durchgetestet.

Danke auch für die Tips! Bekommt man auch Elektrolyte durch normales Salz, oder muss ich da was spezifisches für trinken/essen?

@Kaempferin

  • Vor dem Automaten-Croissant hattest du nie Beschwerden?
Nicht, dass ich wüsste. Bei Bananen hatte ich manchmal Sodbrennen, glaube ich. Bei manchen anderen Dingen vielleicht auch, aber es war nie so schlimm, dass ich darauf geachtet hätte.

Seit meiner Kindheit hatte ich öfter mal was, was ich früher als "Herzschmerzen" bezeichnet hatte, aber wie ich später durchs Internet herausgefunden habe, war das wohl nur ein Sodbrennen-Symptom. Ich hatte das also wohl schon länger, könnte aber nicht spezifisch sagen, zu welchem Anlass genau das manchmal kam. Schwindel oder Schwäche in diesem Ausmaß und über diesen Zeitraum hinweg hatte ich aber nie. Krankheitsbedingten Schwindel hatte ich generell vorher noch nie.

  • Wurde dein Stuhl schon auf Bakterien/Parasiten untersucht (z.B. Helicobacter pylori, Yersinien, Campylobacter, Shigellen, Salmonellen, Amöben, Lamblien, Würmer etc.)?
Mein Stuhl wurde in den letzten Jahren nicht überprüft, nein. Ich wollte aber die ganze Zeit eine Überprüfung machen lassen. Mein jetziger Arzt empfand das aber als zwecklos und weigert sich. Ich gehe am Montag vielleicht mal zu einem anderen und hoffe, der wird das anders sehen.

Man hat aber etwas von meinem Magen entfernt und testet es im Moment noch auf Helicobacter pylori. Ich werde das Ergebnis hoffentlich nächste Woche kriegen.

  • Hast du „nur“ (wiederkehrende) Halsentzündungen, oder auch z.B. Husten? Das Gefühl zu wenig Luft zu kriegen etc?
Atemnot hatte ich noch nicht. Nach dem Essen habe ich nur so ein trockenes/enges? Gefühl im beim Schlucken Hals, vielleicht ist das aber noch ein bisschen wegen der Entzündung. Seit ein paar Tagen scheint meine Nase auch fast immer verstopft zu sein, und Nießen ist jetzt auch noch dazugekommen, aber das habe ich nur manchmal zu allen möglichen Tageszeiten und nicht immer.

  • Hast du noch irgendwelche anderen Beschwerden, welche du bis anhin nicht erwähnt hast? Evt. auch nur sporadisch?
Naja, es zwickt ab und zu mal irgendwo, aber ich war mir nicht sicher, ob das erwähnenswert war. In der oberen linken Brust zum Beispiel zog es am Anfang manchmal etwas, aber jetzt nicht mehr so oft. Vielleicht sind das auch nur Verspannungen. Schmerzen hatte ich die ganze Zeit über nirgendwo (Außer am Anfang im Hals, wegen der Entzündung), auch nicht im Magen oder Darm. Nur ab und zu mal leichtes Zwicken, aber das hatte ich schon immer mal und hat wohl mit der Verdauung zu tun.

Im Krankenhaus hatte ich aufeinmal so dunkle rote Pünktchen am linken und rechten Oberarm, weiss immernoch nicht, was das ist. Die gehen langsam auch wieder weg.

Sonst habe ich wohl alles erwähnt.

@Rheingold

Das habe ich manchmal auch noch in Verdacht. Leider ging darauf niemand der Ärzte ein, was mich ziemlich unsicher machte.

Ja, es wird jetzt wohl am Mangel an Ernährung liegen, aber dieses Schwindelgefühl hatte ich schon seit ganz am Anfang, in eigentlich fast genau dieser Intensität, die ganzen ersten Tage seit diesem Vorfall, vor denen ich noch ganz normal gegessen hatte.

Ich esse jetzt wieder etwas, auch wenn es am Anfang nur wenig ist. Ich fühle mich etwas wacher, aber sonst kaum eine Veränderung. Immernoch das Gefühl, irgendwie nicht "in Ordnung" zu sein.

Und was ich vorher gegessen habe; ich lebte seit längerer Zeit immer mal abwechselnd vegan oder vegetarisch, aber hauptsächlich vegan. Sowas habe ich selten bis nie gegessen, aber hatte nie Probleme damit bis jetzt. Vielleicht war da irgendwas mit nicht in Ordnung, in dem Automaten vielleicht...

Geändert von mib2 (07.11.14 um 22:12 Uhr)

Seit 1. Monat konstant Appetitlosigkeit, Schwäche, Schwindel

Rheingold ist offline
Beiträge: 252
Seit: 17.04.09
Hallo mib2
Und was ich vorher gegessen habe; ich lebte seit längerer Zeit immer mal abwechselnd vegan oder vegetarisch, aber hauptsächlich vegan.
Ich habe dir etwas herausgesucht - du solltest mehr essen.
Vitamin B12: Fakten für Vegetarier und Veganer
Vitamin B12-Versorgung bei veganer Ernährung: So geht’s!
Vegan - Informationen über die gesündeste Ernährung
Alles Gute
Rheingold

Seit 1. Monat konstant Appetitlosigkeit, Schwäche, Schwindel

Highlightt ist offline
Beiträge: 470
Seit: 16.08.14
Zitat von mib2 Beitrag anzeigen
Heute konnte ich etwas Zwieback essen, ohne merkbare Probleme, zumindest bis jetzt. Aber laut Highlightt ist das ja doch nicht so gut? Wegen dem Gluten.
Ob nun bei Dir Zölikakie zutrifft ist natürlich noch lange nicht gesagt, doch grundsätzlich ist es richtig, dass -zumindest ich- von glutenhaltigen Lebensmitteln nichts halte. Gluten stehen im Verdacht, die Darmzotten durchlässig zu machen, sodass Toxine ungehindert in den Körper gelangen und dadurch entsprechend etliche Krankheiten begünstigt, wenn nicht sogar verursacht werden....auch meine Autoimmunerkrankung könnte evt. dadurch entstanden oder begünstigt worden sein. Ich habe keine nachgewiesene Zöliakie (laut Antikörpertest), esse jedoch seit 4 Monaten trotzdem konsequent glutenfrei. Übrigens gibt es auch etliche Leute, die zwar keine nachgewiesene Z. haben, jedoch dennoch starke Symptome , also eine Unverträglichkeit haben. Solltest Du Dich auf Zöliakie testen lassen, sollte man VOR dem Test (also jetzt bis zum eventuellenTest?) auf Gluten NICHT verzichten, da die Untersuchung sonst für die Katz ist!

Zitat von mib2 Beitrag anzeigen
Bekommt man auch Elektrolyte durch normales Salz, oder muss ich da was spezifisches für trinken/essen?
Normales Salz (ich bevorzuge Steinsalz) und Bananen sind gut, Gemüsebrühe.... oder Hühnersuppe, wenn Du kein Vegetarier bist, wie ich...oder im Zweifel Elektrolyte aus der Apotheke. In isotonischen Getränken werden zwar auch E. zugefügt, doch sie enthalten vermutlich jede Menge anderen Kram, der nicht gut ist, schätze ich mal....keine Ahnung.....habe noch nie so etwas gekauft oder mich damit beschäftigt.

Ich stimme Rheingold zu: Da Du (zuminest eine Weile) vegetarisch /vegan gelebt hast, wird Dein Vitamin B-Haushalt (besonders B 12) vermutlich niedrig sein! Deshalb substituiere ich entsprechend.....
__________________
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.

Seit 1. Monat konstant Appetitlosigkeit, Schwäche, Schwindel

Broesmeli ist offline
Beiträge: 146
Seit: 13.09.14
Salut!
Die Anderen habens ja bereits erwähnt wg. Zöliakie etc.. wollte nur schnell noch auf dein 'Hab ich noch Blut?' antworten.. Ja..aber ich denke, wenn 8 kg abnimmst in einem Monat, dann wird deine Mens aussetzen. Diese war wahrsch. die letzte vorerst. Ich nhem mal an, dass du nicht übermässig mollig bist? Bei den meisten Frauen ist so die 'Grenze' 48-50kg (bei einer 'normalen' Grösse), dann setzts aus. Ist bei mir auch so. Bin auf 45 kg runter..ende mit 'frausein' ..dann bei 49kg wieder eingesetzt. Keine 'Angst', kommt alles wieder, sobald du wieder essen kannst ..wobei dies dein geringstes Problem sein dürfte.. :( Alles guet!

Seit 1. Monat konstant Appetitlosigkeit, Schwäche, Schwindel

Broesmeli ist offline
Beiträge: 146
Seit: 13.09.14
Salut!
Die Anderen habens ja bereits erwähnt wg. Zöliakie etc.. wollte nur schnell noch auf dein 'Hab ich noch Blut?' antworten.. Ja..aber ich denke, wenn 8 kg abnimmst in einem Monat, dann wird deine Mens aussetzen. Diese war wahrsch. die letzte vorerst. Ich nhem mal an, dass du nicht übermässig mollig bist? Bei den meisten Frauen ist so die 'Grenze' 48-50kg (bei einer 'normalen' Grösse), dann setzts aus. Ist bei mir auch so. Bin auf 45 kg runter..ende mit 'frausein' ..dann bei 49kg wieder eingesetzt. Keine 'Angst', kommt alles wieder, sobald du wieder essen kannst ..wobei dies dein geringstes Problem sein dürfte.. :( Alles guet!
..sollte heissen Alles Gueti!

Seit 1. Monat konstant Appetitlosigkeit, Schwäche, Schwindel

mib2 ist offline
Themenstarter Beiträge: 63
Seit: 06.11.14
Ich habe mich bis jetzt damit nie so wirklich beschäftigt, um ehrlich zu sein...bei der letzten dieser verlinkten Seiten stand ja auch, dass es vermutet wird, dass "manche" Menschen ihr eigenes B12 reabsorbieren können. Vielleicht ist das in Wirklichkeit der Normalzustand? Die einzigen Menschen, die immer von der Medizin getestet und somit als "Standard" für andere gelten sind sowieso krank in irgendeiner Weise, durch die verschmutzte Umwelt oder das, was sie essen. Und als Menschen sich noch gesund und natürlich ernährt hatten, gab es solche Tests noch nicht.

Natürlich sind das alles nur meine Vermutungen, aber ich bin mir bei solchen Sachen generell nicht so sicher. Außerdem hätte man mir, glaube ich, gesagt, falls ich irgendwo einen Mangel habe. Oder brauch man dafür einen speziellen Test? Ich dachte, ein großer Bluttest reicht dafür. Also nochmal Blut abnehmen lassen kann ich mir in nächster Zeit wirklich nicht. Und einfach so auf Verdacht Pillen nehmen hört sich auch nicht so gut an. Wenn ich das ganze hier überstanden habe, lasse ich mich vielleicht mal auf Vitaminmangel testen.

Aber trotzdem vielen Dank, dass Du das rausgesucht hast, ich werde das mal in Erwägung ziehen.

Zitat von Highlightt Beitrag anzeigen
Solltest Du Dich auf Zöliakie testen lassen, sollte man VOR dem Test (also jetzt bis zum eventuellenTest?) auf Gluten NICHT verzichten, da die Untersuchung sonst für die Katz ist!
Dann ist es ja doch gut, dass ich das zumindest jetzt noch esse. Ich halte von Gluten eigentlich auch nicht viel. Oder von Brot generell, mochte das nie so besonders. Wenn ich von heute auf morgen darauf verzichten müsste, würde mich das nicht stören.

Und Danke wegen der Information über diese Elektrolyte. Ich hoffe, dass normales Salz dann erst mal ausreicht. Vielleicht versuche ich auch doch nochmal, Bananen zu essen.

Zitat von Broesmeli Beitrag anzeigen
Salut!
Die Anderen habens ja bereits erwähnt wg. Zöliakie etc.. wollte nur schnell noch auf dein 'Hab ich noch Blut?' antworten.. Ja..aber ich denke, wenn 8 kg abnimmst in einem Monat, dann wird deine Mens aussetzen. Diese war wahrsch. die letzte vorerst. Ich nhem mal an, dass du nicht übermässig mollig bist?
Es fühlt sich nur manchmal einfach so an, weil ich konstant so schlapp bin. Aber nein, ich war schon etwas mollig bevor das alles anfing. Ich hatte aber schon länger merkwürdige Menstruationszeiten (Im Ultraschall hatte man aber nichts gefunden oder erwähnt, also liegt wohl kein organisches Problem vor) Die jetzige wird aber wohl stress- und gewichtsverlustsbedingt sein.

Trotzdem vielen Dank für den Besserungswunsch! Dir auch alles Gute.

Geändert von mib2 (08.11.14 um 10:45 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht