Reizdarm, Akne, sehr dünn - kalte Hände / friere

13.05.14 11:40 #1
Neues Thema erstellen

MrSchlank ist offline
Beiträge: 40
Seit: 13.05.14
Hallo Leute,

ich hoffe ihr könnt mir helfen oder habt evtl. neue Impulse für mich.
Ich muss jetzt leider ein etwas ausholen, sonst macht das ja alles nur wenig Sinn. Ich habe ca. mit 17 sehr schwere Akne bekommen, war jedoch schon immer der schlankere Typ. Dann hatte ich zu der Zeit auch massive Darmprobleme (Verstopfung).

Ich war dann sehr lange Zeit in Behandlung bei einer Heilpraktikerin, bei der auch Verwandte von mir waren und immerhin, die Akne hat sich deutlich gebessert und auch Verstopfung habe ich hin und wieder, aber nicht so regelmäßig.

Dennoch bin ich jetzt an einem Punkt angekommen, wo ich der Meinung bin, dass die Behandlung auch nur die Symptome bekämpft. Sie testet die Medikamente mittels EAV-Test. Ich habe über den Behandlungszeitraum hinweg sogut wie jedes Organ gehabt, welches mal aus dem Gleichgewicht gekommen ist (Leber, Niere, Schilddrüse , Darm eigentlich immer, usw.). Die Untersuchungen fanden ca. 3-4 / Jahr statt.

Natürlich war ich auch schon beim Hausarzt, der verdient aber ja nichts weil er mir keine teuren Tabletten verschreiben könnte - aber er nimmt meine Probleme überhaupt nicht ernst.

Ich muss dazu sagen, dass ich mich die letzten 3 Jahre (fast) vegetarisch ernährt habe. Habe jetzt aber seit mehreren Wochen schon begonnen, meine Ernährung wieder umzustellen, da ich der Meinung bin dass es mir gesundheitlich überhaupt nicht geholfen hat (höchstens das Weglassen von Schweinefleischprodukten).

Hier nochmal kurz zusammengefasst meine Beschwerden

- "Reizdarm" (Druckempfindlichkeit um den Bauchnabel, Verstopfung, Durchfall (wechselnd mit Verstopfung), öfter Magen/Darm "Grummeln"
- sehr schlank (183 cm bei 63 kg), nehme nicht zu ... egal wieviel ich esse oder was
- hab ständig kalte Hände, meine HP meinte es sei ein gewisser "Spasmus" und es gebe keine organische Ursache
- muss mich ständig räuspern
- Phasenweise depressive Verstimmung (ich würde es mal nicht Depression nennen, so schlimm ist es nicht)
- hab (in den letzten 2-3 Wochen jetzt) wenig Durst :(

Was habe ich schulmedizinisch abklären lassen:

- Komplette Magen- und Darmspiegelung (unauffällig inkl. term. Illeum , Colon elongatum)
- Komplett großes Blutbild (kann ich gerne bei Bedarf mal hochladen), Bilirubin erhöht und Harnsäure erhöht, alles andere normal
- Keine Schilddrüsenerkrankung (Ultraschall), Bestimmung Antikörper für seltene SD Krankheiten alles negativ
- Pollenallergie, Milben, Hausstaub
- Schilddrüsen-Blutabnahme: TSH basal 1.55 (0,23-4,2), Freies T4 LIA 1.13 (0,9-2), Anti-TPO 10 (-34), TSH Rezeptor Ak < 0.30 (-1,5), Freies T3 LIA 3.14 (2-4,4), Transglutaminase Ak IgA < 2.0 (-19,999) , Untersuchung vom April 2014
- Untersuchung Juli 2013:
Harnsäure 7.8 (- 7,04), Eosinophile 8.7 (- 7), Gesamteiweiß 7.06 (6,2 - 8.5), IgE Gesamt 166 (-100), Alk Phosphatase 37oC 68 (40-130), Retikulozyten 4 (5-20), Bilirubin 1.91 (-1,2)

Bei den Untersuchungen ist der Referenzwert in den Klammern angegeben.

Was habe ich "anderweitig" abklären lassen:

- Vor kurzem Imupro Test gemacht (100 Nahrungsmittel), ich bin wohl gegen sämtliche Milcherzeugnisse, Haselnüsse sowie Hefe allergisch

Dazu gleich eine Frage: Meine derzeitige Heilpraktikerin (wo ich den Test hab machen lassen), meinte, dass sich die Darmschleimhaut erholen würde, wenn man die Nahrungsmittel weglässt und dass dadurch die Nahrung wieder richtig verarbeitet wird, statt inden Blutkreislauf zu gelangen - glaubt ihr, da ist was dran?

Was habe ich sonst all die Jahre schon eingenommen

- ca. 100 verschiedene Homöopathische Medikamente, je nach Austestung immer mal was neues, aber auch manches öfter (sehr oft Lymphdiaral, Lycopodium etc.)
- Darmprobiotika (Sanprobi, Pro BioCult, Mutaflor, Colibiogen etc.)

So, ich denke das war erstmal eine ganze Menge... vielleicht hat ja jemand einen Tipp was ich machen könnte.

Danke euch vorab!

Viele Grüße
MrSchlank

Geändert von MrSchlank (14.05.14 um 14:04 Uhr)

Reizdarm, Akne, sehr dünn - kalte Hände / friere

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
hallo MrSchlank

Mir fiel sofort "Milchprodukte" ein! Und da hast du ja, wie du selbst schreibst, ein Problem.
Zur Info: In deinem Fall tippe ich auf MilchPROTEIN, das hat mit Lastose nix zu tun, bei Milchprotein hilft nur ein 100% Auslass, kein bischen Milchprodukt keiner Tiere fuer die ersten Monate, dann kannste schauen, ob du eventuell Schaf oder Ziege vertraegst.

die Probleme sollten sich nach ca. 2 Monaten langsam legen, musst du schauen.

Aber diese Allergie wirst du nicht los, musst dann also lebenslang dran bleiben, ist aber halb so schlimm, gibt genuegend andere Dinge zum futtern

Das Problem am Milchprotein ist, dass die reaktionen oft sehr verzoegert sind, bei mir dauert es oft eine Woche, bis die Auftauchen und dann dauern die netterweise bis zu 2 Monate an.....

das andere Problem ist, dass oft Milchprotein in anderen Lebensmitteln drin ist, auch wenn man sich das nicht erwarten wuerde.... Muss man also sehr viel lesen....

Depressionen und Aengste sind abgesehen von den typischen Hautproblemen auch auf der Symptomliste. Schauste mal, ob das bei dir einschlaegt und vielleicht magst du dann auf meinem Milchprotein-thread berichten, falls es so ist?

http://www.symptome.ch/vbboard/aller...tsmomente.html

Ist uebrigens nicht verlaesslich testbar im Labor, nur durch Auslass.

lg dadeduda

Reizdarm, Akne, sehr dünn - kalte Hände / friere

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Nun zur Ernaehrung:
das mit dem Vegetarierdasein ist so eine Sache, ich habe das 10 Jahre durchgezogen und war dann richtig krank.
Du solltest deinen B12-Status kontrollieren lassen (Schau mal hier wie das am besten gemacht wird)
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...ststellen.html

das klingt naemlich schon ein bischen danach.
Kannst du dir dann sublingual oder per Spritze supplementieren, dazu gibt es mit ein bischen Suche auch viel Info hier.
Was man dann noch bedenken sollte, ist, ob du Amalganplomben hast?

dadeduda

Reizdarm, Akne, sehr dünn - kalte Hände / friere

MrSchlank ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 13.05.14
Hi,
erstmal besten Dank für deine Antwort
Ja, meine Heilpraktikerin (die mit dem EAV-Testgerät) hat mir schon B12 von Ankermann verschrieben weil sie meinte das sei nötig, und ich habe bei der anderen noch ein Stoffwechseltest gemacht wo auch rauskam, dass da Bedarf da ist...jetzt sollte ich Farmaton Vital nehmen, das ist so ein kombiniertes Nahrungsergänzungsmittel.
Zum Amalgan: Meine Mutter hat Amalgan und ich bin der Erstgeborene - hab mal gehört, dass das tatsächlich übertragen werden kann? Aber inwiefern das nun Spinnerei ist, oder nicht, mag ich nicht zu beurteilen. Ich hab nur 2-3 Kunststofffüllungen (bin erst 26 und auch generell gute Zähne zum Glück ).
Mal ganz generell zum Thema Giftstoffe, daran habe ich nämlich auch schonmal gedacht... gibt es verlässliche Untersuchungen die eine Palette von Giftstoffen testen können?

Viele Grüße
MrSchlank

Reizdarm, Akne, sehr dünn - kalte Hände / friere

malk ist offline
Beiträge: 1.188
Seit: 26.08.11
Zitat von MrSchlank Beitrag anzeigen
- Vor kurzem Imupro Test gemacht (100 Nahrungsmittel), ich bin wohl gegen sämtliche Milcherzeugnisse, Haselnüsse sowie Hefe allergisch

Dazu gleich eine Frage: Meine derzeitige Heilpraktikerin (wo ich den Test hab machen lassen), meinte, dass sich die Darmschleimhaut erholen würde, wenn man die Nahrungsmittel weglässt und dass dadurch die Nahrung wieder richtig verarbeitet wird, statt inden Blutkreislauf zu gelangen - glaubt ihr, da ist was dran?
Nein die Schleimhaut erholt sich nicht, wenn man die Nahrungsmittel weglässt. dies zumindest laut Campbell-McBride, die das gut in ihrem Buch "GAPS" (auf Englisch) erklärt. Sie hält auch nichts von diesen Allergietests, da dienotorisch ungenau sein sollen.

Dies nur zur Anregeung

Reizdarm, Akne, sehr dünn - kalte Hände / friere

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo MrSchlank

B12 wird geschluckt nur sehr wenig aufgenommen, empfehle Spritze oder sublingual. Lies dich mal ein, auch bezueglich der Arten von B12.
Sei froh, dass du keine Amalgandinger hast.

Jedenfalls- berichte mal weiter, wie du das angehst und wie es geht.
Sollte ein Milchprodukteauslass keine Veraenderung bringen, kann man dann weitergehen und an andere Dinge denken, aber es klingt schon sehr danach- finde ich.

Ich warne nochmals: schon Spuren machen das Ergebnis zunichte

dadeduda

Reizdarm, Akne, sehr dünn - kalte Hände / friere

MrSchlank ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 13.05.14
Hi,

danke für die Antworten
Hmmm, Spuren klingt ja böse. Ich esse jetzt auch viel mehr Eier, da ich nicht jeden Tag Fleisch essen möchte und das Eiweiß ja irgendwo her kommen muss... Das mit der Darmschleimhaut dass die sich nicht regeneriert klingt ja schonmal nicht so als wenn man jetzige HP da Ahnung hat, zugegeben sie ist ja auch noch sehr jung (Mitte 30). Meinst du denn, man nimmt zu, wenn man Nahrungsmittel weglässt, die man nicht verträgt? Sehe echt aus wie so ein Hungerhaken, obwohl ich genug und reichlich esse ;-)

Viele Grüße

Reizdarm, Akne, sehr dünn - kalte Hände / friere

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Meinst du denn, man nimmt zu, wenn man Nahrungsmittel weglässt, die man nicht verträgt?
Ich denke, die Frage beantwortet sich von selbst

Spuren deshlab, weil es bei der Milcheiweissallergie nicht um die Menge geht (im Gegenteil zur Lactose z.B.), ob du da einen Kuebel oder tropfen konsumierst, ist ziemlich egal....leider....seufz

Reizdarm, Akne, sehr dünn - kalte Hände / friere

malk ist offline
Beiträge: 1.188
Seit: 26.08.11
Zitat von MrSchlank Beitrag anzeigen
Das mit der Darmschleimhaut dass die sich nicht regeneriert klingt ja schonmal nicht so als wenn man jetzige HP da Ahnung hat, zugegeben sie ist ja auch noch sehr jung (Mitte 30).
naja. Zehn Ärzte, zehn Diagnosen. Ich hatte früher auch dieses Spiel "Nahrungsmittel vermeiden" auf anraten meines Arztes gemacht. Es ist also eine anerkannte Strategie.

Wenn die Darmschleimhaut ein Problem ist, dann empfehle ich das GAPS Buch. Für mich ist das eine sehr plausible und durchdachte Strategie, die auch die Darmschleimhaut tatsächlich heilen kann. Es ist nämlich laut diesem Buch anders rum: Wenn die Darmschleimhaut in Ordnung ist, dann verschwinden auch die Allergien und Unverträglichkeiten. So können auch LActoseprobleme verschwinden (allerding nicht mit den im handel erhältlichen kommerziellen Milchprodukten, dies wird auch im Buch erklärt).

Reizdarm, Akne, sehr dünn - kalte Hände / friere

Diesundjenes2 ist offline
Beiträge: 89
Seit: 24.03.14
Zitat von MrSchlank Beitrag anzeigen
nehme nicht zu ... egal wieviel ich esse
Und wieviel isst du ganz genau täglich?


Optionen Suchen


Themenübersicht