Seit 2 Jahren ständig verschiedene Infektionen, keiner hilft!

23.03.14 14:00 #1
Neues Thema erstellen
Seit 2 Jahren ständig verschiedene Infektionen, keiner hilft!

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.413
Seit: 12.05.13
Hallo Comguard,

ich schrieb Dir schon einmal von sogenannten maskierten Allergien, die wirken sich nicht sofort spürbar aus, sondern dauern meist (im sehr hohen Glücksfall von wenigen Stunden) bis hin zu mehreren Tagen bis eine Reaktion eintritt und dadurch ist es schwieriger festzustellen, was von den vielen Zutaten in den letzten Tagen es war.
Milch und Milchprodukte kommen gerne mit bis zu 72 stündiger Verzögerung zur verschleimenden Wirkung, Weizenprodukte können sowohl schnell als auch langsam gehen, Haselnüsse gehören im allgemeinen auch zu den etwas schnelleren.

Aber selbstverständlich kann man gegen Herpesviren vorgehen, da kriegt man sogar eine Gürtelrose in zehn Tagen weg.
Aber dazu benötigt es im akuten Fall eine absolut tierisch eiweißfreie Ernährung, keinen Zucker, kein Cola, kein Kaffe, kein Fett und Du kannst zusehen wie Dein Immunsystem anspringt und die Biester zusammenpfeift ohne schulmedizinische Medikamente.

Du hast ja mittlerweile schon eine ganze Palette an schulmedizinischen Untersuchungen und vor allem auch an ebensolchen Behandlungen mit Reserveantibiotika (!) und Prick-Test (der von der Aussage her ein echter Witz ist) hinter Dir, vielleicht ist es ja mal an der Zeit Dein Immunsystem zu stärken und nicht immer wieder mit noch härteren Hämmern nieder zu knüppeln. :-)

Übrigens gibt es in der Homöopathie sogenannte Nosoden mit eben diesen Erregern und damit kann man ganz hervorragend diverse Deiner Probleme beheben.
Nur müsstest Du dafür mal zu einem Homöopathen gehen, gibt es auch bei den Ärzten.

Liebe Grüße Tarajal :-)

Seit 2 Jahren ständig verschiedene Infektionen, keiner hilft!

bestnews ist offline
Beiträge: 5.706
Seit: 21.05.11
Ich habe nun nicht ganz durchgelesen.
Für mich gehören gerade bei der Snusitis und Blasenentzündugen sämtliche Unverträglichekeiten abgeklärt, soweit möglich, erst mal beim Gastro.
Zöliakie als ERstes, jeder 20. ist mittlerweile betroffen. Danach Glutensensivität. Dann Milcheiweiss, selber machen durch Auslass über 2 Monate.
Fructose, Lactose eventuell später mal
Glutensensivität nach der Zöli selbst über mind. 2 Monate austesten.

Mein Onkel hatte die Nase 10 Jahre dicht durch Gluten!
Er hat auch gedacht, er kann alles essen, ging mir genauso und ich habe ne Zöliakie, Probs mit Milcheiweiss, Histamin, Lactose und dann kam noch die Fructose dazu. Das man denkt, es bekommt einem alles ist nicht selten.
Die Ärzte kennen sich mit den Unvertäglickeiten auch kaum aus. Ich kenne eine Menge Internisten und einige von denen sind da mit Sicherheit gut betroffen und keiner weiss es.
Betrifft eigentlich jeden.

Eine Ärztin, die sich mit Unverträglchkeiten beschäftigt sagte mir: Pollenallergie ist im Kern eine Glutenunverträglichkeit.
Da würde ich ansetzen. Die Zöliakie tritt im übrigen auch familiär gehäuft auf und es dauert im Durchschnitt 16 Jahre ehe sie erkannt wird. Ich selbst bin nach 40 Jahren erst mal selbst drauf gestossen. Vermute , mein Onkel hat sie auch schon seit 60 Jahren und es kam kein Arzt drauf.

Alles Gute.
Claudia

Seit 2 Jahren ständig verschiedene Infektionen, keiner hilft!

comguard ist offline
Themenstarter Beiträge: 42
Seit: 24.09.12
guten morgen @Tarajal
entschuldige bitte, ich hatte hier so viele Tipps und Anregungen, dass mir bestimmt schon einiges untergegangen ist.
ich werde bis Montag eh alles durchgehen und raus schreiben. mit den Allergien könntest du recht haben. Ich habe "Heuschnupfen" seit ich 13 Jahre alt bin, aber nie andere Beschwerden gehabt, auch nie krank gewesen.
Warum dann jetzt? Klar, die Dinge entwickeln sich mit der Zeit...
wegen der Ernährung, ich hätte keine Probleme es umzustellen, keine Kohlenhydrate (Cola) auf Kaffee könnte ich auch noch verzichten, aber auf tierisches Eiweiß, das bedeutet wohl auch Fleisch?
Geht das dann nicht schon in Richtung "Vegetarier"? Fisch dürfte ich ja essen?

Eine Gürtelrose in zehn Tagen beseitigen, ja klar mit den üblichen Hämmerken, Zostex usw. oder?

bin auch überzeugt, dass die Immunstärkung das A und O ist. was ist denn eine Nodose?
Also ich habe mal von einem verfahren beim Heilpraktiker / bzw. Homöopathen gehört, allerdings fällt mir der Name nicht ein, da werden eigene Bakterien des Patienten über einen bestimmten Zeitraum gezüchtet und damit wird der Patient dann geimpft. Ich glaube aber, das hieß Vakzine. Ich habe sogar eine Dame gefunden die das macht, sie wusste auch sofort wovon ich spreche, als ich versuchte das zu erklären, aber am Ende habe ich mich nicht gemeldet, da ich ganz sicher bin, die Kosten werden enorm sein.

Es ist wirklich nicht vergleichbar, mit einer normalen "Schluckimpfung" wie Uro-Vaxom, da sind ja auch tote Bakterien drin, denn die Vakzine werden wirklich auf einen abgestimmt.
ganz liebe Grüsse

Geändert von comguard (28.03.14 um 07:05 Uhr)

Seit 2 Jahren ständig verschiedene Infektionen, keiner hilft!

comguard ist offline
Themenstarter Beiträge: 42
Seit: 24.09.12
Zitat von bestnews Beitrag anzeigen
.

Pollenallergie ist im Kern eine Glutenunverträglichkeit.

Alles Gute.
Claudia
hallo liebe Claudia, vielen lieben Dank für deine Geschichte und deinen Tipp, ich werde das am Montag der Ärztin eh sagen.
Ich würde das auch nie abstreiten, allerdings finde ich das immer noch seltsam mit der Sinusitis, dass ich immer dann erkranke wenn das Kind krank ist (ok schwaches Immunsystem, warum jedoch?) und vorher war ich immer gesund, 10 Jahre keine Grippe, ein Magen Darm Infekt aus der Arbeit mitgebracht

Vielen Dank und auch alles Gute!

Seit 2 Jahren ständig verschiedene Infektionen, keiner hilft!

comguard ist offline
Themenstarter Beiträge: 42
Seit: 24.09.12
@Innuendo
guten morgen
ja ich habe mir die Zusammensetzung von Angocin durchgelesen und denke werde es mir auch bestellen. Ich weiß nicht, was mein Arzt immer bei Sinusitis mit Sinupret hat, oder mit Soledum, ich habe von beidem so starke Magenkrämpfe bekommen, dass ich einmal nicht zum Dienst gehen konnte fast.
Dann dieser unangenehme Geschmack nach dem Eukalyptus den ganzen Tag und Besserung hatte ich auch nicht. Aber es scheint wohl anderen zu helfen, schade mir nicht :(
liebe Grüsse

Seit 2 Jahren ständig verschiedene Infektionen, keiner hilft!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo comguard,

zu Angocin: Mir hat es sehr geholfen, manchen Infekt verhindert/den Verlauf abgekürzt. Auch mit Infludo Meinung, Test und Testbericht für INFLUDO Tropfen 50 Milliliter N1 - Online Apotheke und Versandapotheke medpex habe ich gute Erfahrungen gemacht.

Liebe Grüße,
Malve

Seit 2 Jahren ständig verschiedene Infektionen, keiner hilft!

bestnews ist offline
Beiträge: 5.706
Seit: 21.05.11
Genau schwaches Immunsystem, deshalb steckst Du Dich bei Deinem Kind ständig an. Ich hatte unter Gluten ständig Erkältungen, mein Onkel, eine Bekannte. Das ist nun vorbei, ich bekomme seit glutenfrei nur noch einmal im Jahr eine, wenn überhaupt, den anderen geht es nicht anders.
Besprich das mit Deiner Ärztin, versprich Dir aber nicht zuviel davon, ich bin mir fast sicher, sie kennt sich hier weit weniger aus als ich, denn ich habe mich 4 Jahre intensiv eingelesen , das macht kein Arzt. Die meisten haben bzgl der Zöliakie Uraltwissen und das Wissen gerade auch zum Thema hat sich in den letzten Jahren erheblich erweitert. Ich sehe das bei den Internisten in der Dialyse, die sind alle total unterbelichtet was die Zöliakie oder das Thema Gluten angeht. Ich würde direkt zum Gastro gehen, das kann man in D. mit der KKKarte und um Abklärung bitten.
Bei den HNOs sieht es nicht besser aus. Ich habe in den letzten Jahren so einige gesehen wegen meines GEhörs. Nur einer von denen kannte den ZUsammenhang zw. Gluten und Milchprodukten und HNOProblemen und der sagte mir: Ich weiss das, aber das ist noch nicht rum!

Alles Gute.
Claudia

Seit 2 Jahren ständig verschiedene Infektionen, keiner hilft!

comguard ist offline
Themenstarter Beiträge: 42
Seit: 24.09.12
hallo liebe Claudia,
vielen Dank, falls die Montag nichts macht, dann werde ich dann zum Gastro gehen, aber werden die mich nicht weg schicken, wenn ich nicht direkt mit mega Durchfällen komme usw.? Es heisst doch oft, dass Unvertäglichkeiten mit unter MagenDarm Beschwerden auslösen. Frage mich wie die reagieren, wenn ich was von ständigem Schnupfen erzähle..

wie zuverlässig sind die Zöliakie Tests die man sich aus der Apo besorgen kann.

@Malve
Danke schön, lese mir gleich alles durch, und denke auf jeden Fall, dass ich die Angocin kaufen werde

Seit 2 Jahren ständig verschiedene Infektionen, keiner hilft!

bestnews ist offline
Beiträge: 5.706
Seit: 21.05.11
Die schicken Dich nicht weg. Ich bin da auch ganz munter hingegangen, die wollen Geld verdienen. Die Tests aus der Apotheke würde ich nicht nehmen.
Beim Gastro der Antikörpertest hat auch ne Versagerquote von 10%. Das trifft auf die Menschen zu , die hier keine Antikörper bilden. Deswegen macht man noch ne Dünndarmbiopsie. Aber wenn Dir das zu fett ist, der Antikörpertest funktioniert ja bei den meisten.
Eine Zöliakie muss nicht mit merkbaren MagenDarmbeschwerden einhergehen, das dachte man früher so, heute weiss man, ne Zöliakie fällt manchmal nur durch Eisenmangel oder ne Depression oder sonstwas auf.
Wer ne Klobürste braucht, hat in der Regel ein Problem mit Gluten, Lactose und oder Fructose.

Viel ERfolg, bleib dran und Du wirst das Rätsel lösen!
Claudia

Seit 2 Jahren ständig verschiedene Infektionen, keiner hilft!

comguard ist offline
Themenstarter Beiträge: 42
Seit: 24.09.12
liebe Claudia, vielen Dank
also einen Eisenmangel werde ich jetzt wohl nicht haben.. hmm. ich nehme gerade Eisen zu mir, da ich eine Konisation hatte und über 3 Wochen lang geblutet habe, fühlte mich dann auch dem entsprechend, zusätzlich zu der "Erkältung" ich war so schwach, dass ich nur in der Wohnung etwas laufen konnte. Vielleicht sollte ich die Eisenpräparate jetzt mal absetzen ...

danke und beste Grüsse! Du kennst wirklich sehr gut aus!


Optionen Suchen


Themenübersicht