Ständiges unfreiwilliges Übergeben. Fructoseallergie?

08.02.14 20:46 #1
Neues Thema erstellen

tascaloosaheart ist offline
Beiträge: 8
Seit: 15.04.12
Hallo liebe Community

Ich schreibe heute von einem Problem, mit dem ich mich leider nie so wirklich jemandem anvertrauen konnte, weil es mir ehrlich gesagt ziemlich unangenehm ist.
Also folgendes: Ich, weiblich, 18 Jahre alt, 1,67m groß und ca. 63 Kilo schwer, muss mich (wie die Überschrift schon sagt) leider ständig übergeben. Das ganze läuft jetzt nun schon seit 2-3 Jahren und zum Glück hat es noch keiner aus meiner Familie mitbekommen.
Ich habe mein Essverhalten auch eine Zeit lang beobachtet um vielleicht einen Eindruck zu bekommen, wie oft und nach welchem Essen ich mich übergeben muss.
Zu diesem Thema sei noch gesagt, dass ich schon mein ganzes Leben lang Vegetarierin bin und noch nie Probleme damit hatte.
Jedenfalls war das Einzige, was mir aufgefallen ist, dass es passiert, wenn ich mal viel gegessen habe und/oder wenn ich Gemüse oder vor allem Obst esse, bzw. Obstsäfte trinke (daher auch die Idee mit der Fructoseallergie). Das ist eigentlich sehr schade, da gesunde Ernährung für mich relativ wichtig ist und ich sehr gerne Obst & Gemüse esse.
Mir ist bei der ganzen Sache auch nie schlecht oder unwohl, es kommt quasi einfach...und egal was ich gegessen hab, das "Gesunde" kommt immer zuerst.
Glücklicherweise leider ich auch nicht an Untergewicht oder sowas, aber es nervt allmählich und gesund kann das Ganze ja auch nicht sein.
Ich hoffe. dass ihr mir weiterhelfen könnt!!

Danke schon einmal im Voraus
Tascaloosaheart


Ständiges unfreiwilliges Übergeben. Fructoseallergie?

Apollonia1991 ist offline
Beiträge: 65
Seit: 10.11.13
Wie oft musst du dich denn pro Woche bzw Monat übergeben? Bzw wie oft dann? Hast du auch Bauschmerzen/Durchfall? Hast du sonst noch Beschwerden? Warst du mal beim Arzt? Musst du oft aufstoßen?

Ich würde es vielleicht einfach mal ausprobieren und diese Sachen weglassen, bzw nen Termin beim Gastroentrologen. Da gibt es nen Atmentest auf ne Fructose allergie.
Und ne Intolleranz ist ja was anderes.
Ich hatte das ne Zeit lang auch mal (mittlerweile gehts): bin ins Bett, alles normal, mitten in der Nacht aufgewacht 2-3 mal übergeben und wieder ins Bett. Nächsten Tag als ob eig nix gewesen wäre, zwar bisschen "unwohl" aber das wars.
War dann bei der Magenspiegelung: Ergenis: chronische Gastritis. Haben relativ viele mal, die meisten merken das nicht mal, und bei manchen ist es eben schlimmer.

So vom Gefühl her, ich als Laie, würde jetzt eher auf den Magen tippen und dass ihm ggf. das Obst wegen der Säure nicht gefällt? Wie gehts dir zb. mit Alkohol? Oder wie reagierst du auf Sachen wie Aspirin/Ibuprofen oder sowas? (Falls du sowas manchmal nimmst)

Liebe Grüße

Ständiges unfreiwilliges Übergeben. Fructoseallergie?

Magg ist offline
Beiträge: 1.783
Seit: 26.06.10
Hast du denn sonst überhaupt keine Beschwerden? Ist sonst etwas schwierig Vermutungen anzustellen.

Ständiges unfreiwilliges Übergeben. Fructoseallergie?

tascaloosaheart ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 15.04.12
"Wie oft musst du dich denn pro Woche bzw Monat übergeben? Bzw wie oft dann? Hast du auch Bauschmerzen/Durchfall? Hast du sonst noch Beschwerden? Warst du mal beim Arzt? Musst du oft aufstoßen?"

-Es ist unregelmäßig, aber auf jeden Fall täglich. Es kommt aber auch in kleinen Abständen und dann jeweils nicht so viel. Ich habe weder Bauchschmerzen, noch Durchfall und beim Arzt war ich leider auch noch nicht. Ich denke Aufstoßen muss ich nicht öfter als normal.:/

"Ich würde es vielleicht einfach mal ausprobieren und diese Sachen weglassen, bzw nen Termin beim Gastroentrologen. Da gibt es nen Atmentest auf ne Fructose allergie.
[...bin ins Bett, alles normal, mitten in der Nacht aufgewacht 2-3 mal übergeben und wieder ins Bett. Nächsten Tag als ob eig nix gewesen wäre, zwar bisschen "unwohl" aber das wars.
War dann bei der Magenspiegelung: Ergenis: chronische Gastritis. Haben relativ viele mal, die meisten merken das nicht mal, und bei manchen ist es eben schlimmer."

-Es wäre zumindest ein Anfang.
Aber nachts bin ich deswegen noch nie aufgewacht und wie gesagt, ich habe sonst keinerlei Beschwerden.
Das mit der Magenspiegelung sollte ich allerdings wirklich mal in Betracht ziehen.

-Das mit dem Obst kann gut sein und das mit dem Alkohol kann ich nicht sagen, da ich nicht trinke. Bei Tabletten wie Aspirin fällt mir auch nichts Ungewöhnliches auf.

Liebe Grüße

Ständiges unfreiwilliges Übergeben. Fructoseallergie?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.130
Seit: 08.11.10
Hallo tascaloosaheart,

Apollonia hatte in ihrem Satz die Begriffe vertauscht. Der Gastroenterologe kann mittels Wasserstoffatemtest auf Fruktose-Intoleranz testen. Bei einer Fruktoseintoleranz können die Zuckermoleküle im Dünndarm nicht vollständig aufgespalten werden und werden stattdessen im Dickdarm vergärt, was zu Blähungen und weiteren Symptomen führt. Das hat etwas mit einem Enzymmangel zu tun und macht sich erst Stunden nach dem Essen bemerkbar. Dabei kann es nicht zum Erbrechen kommen. Deine Beschwerden hängen nicht mit einer Fruktoseintoleranz zusammen. Wenn doch eine Fruktoseintoleranz vorliegen sollte, hat man häufig Blähungen.

Richtig ist, dass es zu Erbrechen nach dem Essen durch eine allergische Reaktion kommen kann. Dann ist es jedoch keine Fruktoseallergie. Die gibt es nicht.

Bei einer allergischen Reaktion kommt es zu einer Reizung der Schleimhäute und es wird Histamin ausgeschüttet. Dieses Histamin hat viele Funktionen im Körper und zeigt dem Körper auch, mit dem Lebensmittel stimmt was nicht, das muss ich los werden. Wenn ein Lebensmittel verdorben ist, hat es auch einen hohen Histamingehalt und wenn der Körper das erkennt, erbricht man das Essen wieder. Ähnlich ist es bei einer allergischen Reaktion, da kommt noch dazu, dass die Schleimhäute gereizt werden.

Es ist jedoch möglich, dass du auf irgend einen Stoff in Früchten allergisch reagierst. Wenn du Asperin nicht vertragen würdest, wäre es das Salicylat in Früchten aber du sagst ja nach Asperin hast du keine Beschwerden?

Zu den Beschwerden, auf die mal achten könntest, gehören auch Müdigkeit nach dem Essen, Konzentrationstörungen, Gefühl wie im Traum zu sein, Schlafstörungen, innere Unruhe, eine Art Kribbeln im Oberkkörper, Vergesslichkeit, Kopfschmerzen und es gibt noch eine lange Liste weiterer Symptome, welche durch eine allergische Reaktion hervorgerufen werden können.

Ich würde damit zu einem Allergologen gehen, der könnte nach Allergien suchen und auch mal das Gesamt-IgE bestimmen.

Dann könntest du dich mal über das Thema Gastritis belesen. Vielleicht hast du auch eine Entzündung im Magen? Das kann durch eine Allergie kommen, kann aber auch andere Ursachen haben. Vielleicht hast du auch eine Gastritis aus anderen Gründen und deshalb verträgst du die Fruchtsäure nicht, ohne dass eine Allergie vorliegt.

General würde ich auf alle Früchte verzichten, nach denen du dich übergeben musst und erst recht auf Fruchtsäfte. Früchte sind nicht so gesund wie du glaubst. Vor allem die gezüchteten Früchte aus dem Supermarkt enthalten viel Fruktose und Zucker, egal welcher Art ist immer ungesund. Durch Lagerung enthalten die Früchte auch nicht mehr so viele Vitamin, als wenn man frische Beeren im Wald pflücken würde.

Gemüse und Kräuter enthalten viel weniger Zucker und dafür mehr Vitamine und Mineralien. Du kannst unbesorgt auf Früchte verzichten, wenn du dafür mehr von den Gemüsesorten und Kräutern isst, bei denen du dich nicht übergeben musst.

Grüsse
derstreeck

Ständiges unfreiwilliges Übergeben. Fructoseallergie?

tascaloosaheart ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 15.04.12
Hallo derstreeck

Ok, also wenn ich das richtig verstanden habe, kann es weder eine Fructoseallergie sein (weil es die nicht gibt), noch eine Fructose-Intoleranz, weil die Symptome dafür nicht stimmen.
Trotzdem sollte man eine Allergie nicht ausschließen.

Nein, nach Asperin habe ich keine auffälligen Beschwerden, aber das nehme ich auch äußerst selten zu mir.

Ich habe sehr oft Schlafstörungen, ich bin furchtbar vergesslich und verwirrt manchmal und Kopfschmerzen plagen mich auch des öfteren.
Vielleicht ist es wirklich das Beste mal zu einem Allergologen zu gehen, denn ich habe das Gefühl, dass ich sonst nie 100%ig weiß, was es ist.
Aber könnte eine Entzündung im Magen so lange andauern??

Es sind ja auch nicht immer nur Früchte, es ist nur nach dem Verzehr von Früchten am Schlimmsten. Vielleicht ist es auch irgendein Stoff, der in fast jedem Lebensmittel drin ist und in Früchten halt in einer größeren Menge oder einer höheren Konzentration? Außerdem haben wir auch viel Obst aus eigenem Anbau, vor allem im Sommer und wir sind sehr darauf bedacht, Obst & Gemüse nur in Biomärkten zu kaufen.

Liebe Grüße und danke für deine tolle Antwort

Ständiges unfreiwilliges Übergeben. Fructoseallergie?

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Bist Du diese Punkte schon mal alle durchgegangen:
Übelkeit und Erbrechen - Ursachen und Tipps - NetDoktor.de

VG
julisa

Ständiges unfreiwilliges Übergeben. Fructoseallergie?

tascaloosaheart ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 15.04.12
Hallo Julisa

die Seite ist ja ganz nett und das mag ja alles stimmen, aber dort geht es eigentlich hauptsächlich um akute Probleme/Krankheiten und bei mir geht das ganze ja schon über Jahre hinweg....deswegen glaube ich eher, dass ich in Richtung Allergie oder Unverträglichkeit schauen sollte

Liebe Grüße

Ständiges unfreiwilliges Übergeben. Fructoseallergie?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.130
Seit: 08.11.10
Hallo tascaloosaheart,

Ok, also wenn ich das richtig verstanden habe, kann es weder eine Fructoseallergie sein (weil es die nicht gibt), noch eine Fructose-Intoleranz, weil die Symptome dafür nicht stimmen.
Trotzdem sollte man eine Allergie nicht ausschließen.
Ja, du hast es richtig verstanden. Vielleicht noch kurze Anmerkungen dazu. Ich kann nicht versichern, dass es eine Allergie auf Fruktose niemal geben kann aber ich habe dovon noch nie gehört oder gelesen. Ich habe eine Fruktoseintoleranz. Wenn diese Jahrelang unerkannt bleibt, könnte es schon passieren, dass sich durch die Gase auch Bakterien in den Dünndarm gedrückt werden und es kann in diesem Zusammenhang auch zu Erbrechen kommen.

Kurz, falls du auch häufig Blähungen hast, solltest du den Test auf Fruktoseintoleranz mal machen aber im allgmeinen kann man sagen, Erbrechen ist kein Typisches Symptom einer Intoleranz (Enzymmangel) sondern passt viel besser zu einer Allergie.

Ich habe sehr oft Schlafstörungen, ich bin furchtbar vergesslich und verwirrt manchmal und Kopfschmerzen plagen mich auch des öfteren.
Also gibt es doch weitere Symptome und ich halte es für wahrscheinlich, dass diese Symptome alle Zusammengehören.

Vielleicht ist es wirklich das Beste mal zu einem Allergologen zu gehen, denn ich habe das Gefühl, dass ich sonst nie 100%ig weiß, was es ist.
Ja du solltest die möglichen Untersuchungen von ärztlicher Seite machen lassen. Jedoch kann man nicht alles abklären. Also wenn der Allergologe nichts feststellen sollte, bedeutet das nicht, dass keine Allergie vorliegt. Es gibt nämlich auch sogenannte Pseudoallergien, wobei wie bei einer normalen Allergie die Mastzellen aktiv werden und Histamin freisetzen, jedoch entstehen dabei keine Antikörper. Ohne Antikörper lässt sich eine Allergie schwer nachweisen. Diese Pricktests, welche der Allergologe macht, beinhalten ja leider nur einige wenige Stoffe.

Aber könnte eine Entzündung im Magen so lange andauern??
Wenn du ständig was isst, was dieser nicht verträgt. Es gilt den Stoff zu finden. Es ist ratsam da auch selbst zu probieren und Sachen, die man eindeutig nicht verträgt einfach wegzulassen.

Es sind ja auch nicht immer nur Früchte, es ist nur nach dem Verzehr von Früchten am Schlimmsten.Vielleicht ist es auch irgendein Stoff, der in fast jedem Lebensmittel drin ist und in Früchten halt in einer größeren Menge oder einer höheren Konzentration?
Ja, Histamin heisst dieser Stoff. In Obst ist er allerdings nicht enthalten aber er wird auch im Körper ausgeschüttet, bei einer allergischen Reaktion. HIT > Einleitung

Grüsse
derstreeck

Ständiges unfreiwilliges Übergeben. Fructoseallergie?

bestnews ist offline
Beiträge: 5.826
Seit: 21.05.11
In Obst ist Histamin nicht enthalten, es sei denn, es ist schlecht.
Ausserdem gibt es ne Menge Obstsorten, die den Histaminabbau behindern oder aber Histaminfreisetzung fördern.

Für die Pseudoallergien ist der Gastroenterologe zuständig.
Bevor man Gluten selbst austestet, was bei einer Gastritis Sinn machen würde, muss die Zöliakie vom Gastro ausgetestet werden, denn in andere Reihenfolge ist die Z. nicht mehr auszutesten oder erst nachdem man wieder sehr viele Monate unter Glutenlast aß.

Zöliakie - ein Fall aus der ambulanten Ernährungstherapie

Diagnose von Zöliakie | Zöliakie

Es gibt Zölis, die müssen sich nach dem Essen übergeben, also bei NMU, ich meine das geht auch bei Lactose.
Aber Du reagierst ja auf Obst.
Vielleicht sind es auch die Pestizide....Würde mal einfach die Biovariante probieren...

Alles Gute.
Claudia.


Optionen Suchen


Themenübersicht