Schilddrüse oder anderes?

19.11.13 23:38 #1
Neues Thema erstellen
Schilddrüse oder anderes?

ullika ist offline
Beiträge: 2.011
Seit: 27.08.13
Zitat von darleen Beitrag anzeigen
[B]der TSH ist nicht, eine in Stein gemeißelte Normgröße, sondern Tages/Anspruch-Schwankungen unterworfen ....
Das stimmt, ich hab auch erfahren, dass, wenn man Zigaretten raucht, das den TSH-Wert verfälscht, deshalb wird bei Rauchern eine Unterfunktion oft nicht diagnostiziert.

Zitat von darleen Beitrag anzeigen
....übrigens angeblicher Standartdurchschitt-TSH eines weißen Europäer beträgt 1,45 , defintiv nicht 1
Das mag sein, dank Atomkraftwerke, zuviel Jod im Salz, Umweltverschmutzung,.... aber ich hab gelesen, der optimale Wert wäre 1.

Der Durchschnittswert muss nicht ident mit dem optimalen Wert sein.
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Schilddrüse oder anderes?

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Zitat von StopTheCatcher Beitrag anzeigen
Außerhalb der Schulmedizin kursieren Studien, die besagen, dass der TSH-Wert über 3 liegen sollte, um von Gesundheit sprechen zu können.
Wenn du deine Werte erhälst, kannst du ja noch mal selbst drüber schauen, um sicher zu gehen.
In einem Artikel in unserer hiesigen Tageszeitung vor ca 1/5 Jahr, propagierte man sogar einen TSH von 8-10. Das wäre wunderbar, und alle die was anderes behaupten würden, wären wohl irgendwie einem Fehlschluss erlegen....

Ich jedenfalls fühlte mich mit einem TSH-Wert von knapp unter 4 mehr tot als lebendig.....

Lieben Gruß, mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Schilddrüse oder anderes?
darleen
Zitat von ullika Beitrag anzeigen
Das stimmt, ich hab auch erfahren, dass, wenn man Zigaretten raucht, das den TSH-Wert verfälscht, deshalb wird bei Rauchern eine Unterfunktion oft nicht diagnostiziert.
eben , und noch so viel andere schöne Dinge, schon öfter hier im Forum beschrieben

Das mag sein, dank Atomkraftwerke, zuviel Jod im Salz, Umweltverschmutzung,.... aber ich hab gelesen, der optimale Wert wäre 1.

Der Durchschnittswert muss nicht ident mit dem optimalen Wert sein.
und da sind wir wieder bei der Steinzeit , bei veralteten Studien und oft wird das verwechselt mit Hashimoto oder Ord , wo ja der TSH-Regelkreis unterlaufen werden sollte , und da haben sich die Ärzte darauf geeinigt den TSH von 1 zu *erlauben* da sie vor einer eigentlich erforderlichen totalen Supprimierung Respekt haben , daher kommt das Ammenmärchen der TSH müsste auf 1 stehen ,nur das wäre ein optimaler Wert und man dann sofort in Panik verfällt wenn er mal auf 1, 45 steht und man sich nicht gut fühlt [B]kann nur der TSH schuld sein[B] , aber was passiert wenn man eine Stunde später den TSH misst und dann-> oh Wunder auf 1 Steht ,es geht Einem aber immer noch nicht gut , und eine Stunde später beim erneutem Messen auf 1, 80 steht , oh jeh dann ist wieder Panik angesagt

der TSH kann auch mal am Tag auf 4 klettern und einen noch vollkommenen gesunden Menschen darstellen , eine TSH -Messung ist noch mehr Momentaufnahme , als die freien Werte

und was ist wenn man dann auch noch zufällig TRAK hat als Hashimoto oder Ord ? von denen man gar Nichts weiß? dann kann man den TSH erstrecht knicken , weil man nicht weiß , was liegt vor , neutrale TRAK, Blockende TRAK oder Stimmulierende TRAK

wird ja nicht standartmäßig mitgemessen und es ist nicht gerade selten das Auftreten von TRAK bei Hashimoten oder Ord

Schilddrüse oder anderes?
darleen
Zitat von mondvogel Beitrag anzeigen
In einem Artikel in unserer hiesigen Tageszeitung vor ca 1/5 Jahr, propagierte man sogar einen TSH von 8-10. Das wäre wunderbar, und alle die was anderes behaupten würden, wären wohl irgendwie einem Fehlschluss erlegen....

Ich jedenfalls fühlte mich mit einem TSH-Wert von knapp unter 4 mehr tot als lebendig.....

Lieben Gruß, mondvogel
Hallo Mondvogel

die TSH-Referenzbereiche werden ganz sicher in den nächsten Jahren wieder hochgesetzt
da es nie erreicht wurde, die allgemienen Gültigkeit des TSH-Anspruch von 2003 durchzusetzen

was sich auf alle Fälle ändenr muss , ist die Bereitschaft zur Erhebung von den freien Werten , und nur dadurch kann man einigermaßen sehen wie es um die SD bestellt ist


Optionen Suchen


Themenübersicht