Autismus? Bitte um Hilfe.

19.11.13 09:34 #1
Neues Thema erstellen
Lena1986
Hallo, ich habe eine Frage wegen meinem Freund.

Ich hoffe das ist in Ordnung. Ich habe innerhalb der vier Jahren etwas bemerkt, was ich anfangs als "Scherz" wahrnahm, aber seit gestern ist mir klar geworden das es ernst ist.

Also gestern holte er mich mit dem Auto ab und fuhr mich heim. Wir blödelten im Auto rum und ich nahm ihm den Autoschlüssel weg. Wie gesagt, wir blödelten beide herum und es war nur Spaß. Er half mir beim tragen bei meiner schweren Tasche und wir gingen nach oben in meine Wohnung. Er wollte danach im Auto noch auf mich warten, bis ich ausgepackt hatte und danach hatten wir ausgemacht das wir zu ihm gehen würden. So und im Treppenhaus fing er plötzlich an mich zu sticheln. Diesmal ernsthaft. Okay, ich dachte mir nicht viel dabei. In meiner Wohnung angekommen wollte er seinen Schlüssel haben und schrie mich an. Ich dachte er würde Witze machen, hatten wir doch die ganze Zeit Spaß gemacht. Als ich ihm den Schlüssel nicht sofort gab, fing er plötzlich an sich mit beiden Händen seinen Kopf zu halten und im Kreis zu laufen mit den Worten: "Gib mir meinen Schlüssel! Verdammt nochmal, gib mir meinen Schlüssel,gib mir meinen Schlüssel,gib mir meinen Schlüssel..." Dies wiederholte er mehrfach und war dabei apathisch.

Dann blieb er stehen und schaute mich an, und sagte wieder mit einem apatischen, ernsten Blick: "Gib mir meinen Schlüssel, gib mir meinen Schlüssel, gib mir meinen Schlüssel, ich brauch meinen Schlüssel, ich brauch jetzt meinen Schlüssel." Wieder lief er durch den Raum und drehte Kreise während er sich am Kopf fasste. Ich fragte ihn noch halb grinsend und irgendwie total baff, ob er gerade Scherzen würde weil mir das langsam Angst machen würde. Er: "nein, das ist mein ernst. Gib mir meinen Schlüssel,gib mir meinen Schlüssel... " (Wieder wiederholte er die Worte und Kreiste herum) und dann kickte er plötzlich die Schüssel Katzenfutter auf dem Boden weg, nahm den Stuhl und setze knallte ihn auf dem Boden, kam zu mir, riss mir den Schlüssel aus der Hand, tat mir dabei weh und war dann plötzlich wieder "normal", so als sei nie etwas gewesen!

Dann ging er zu seinem Auto und schreib eine Sms, das es ihm leid täte das er die Schüssel umgeworfen habe. Das er mich total erschrocken zurück lies und mir dabei weh getan hatte, hatte er bereits wieder ausgeschalten.

Ich hatte so etwas ähnliches einmal in einem Film geschaut, es hieß das Kartenhaus. Weis nicht ob den jemand hier kennt, er ist schon älter und in Vergessenheit geraten. Das Mädchen dort hatte ein sehr ähnliches Problem und hatte Autismus.

Ich möchte hier auf keinen Fall ein Befund bekommen, bitte nicht falsch verstehen. Ich weiß, er müsste selbst Hilfe aufsuchen. Aber es wäre super wenn ich mich hier etwas austauschen könnte, denn es macht mich ziemlich fertig. Übrigens ist er sonst ein toller Mensch, daher verstehe ich nicht dieses absurde Verhalten.

Lieben Gruß, Lea

Autismus? Bitte um Hilfe.

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Lena,

Du schreibst, Du hättest so etwas innerhalb von vier Jahren bemerkt.
An dem einen Beispiel kann ich nur feststellen, das Du ihn offensichtlich noch nicht so gut kennst, um zu wissen, wann Spass ist und wann der Spass zu Ende ist ?
Ein Schlüssel ist oft sehr wichtig und sehr teuer, wenn er verloren geht. Der Aufwand oft groß....vielleicht hat DEin Freund das auch schon erfahren müssen. Manche Leute haben eine Schlüsselversicherung ....

Du hast vielleicht mit etwas Scherze gemacht, wo kein Scherz hingehört.

Und Dein Freund wusste offenbar nicht, wie er Dir einfach sagen kann, "Schluss jetzt" . Ich lese aus Deinen Beschreibungen Verzweiflung, das Du ihm den Schlüssel nicht gegeben hast.

Alles Gute Euch !
__________________
LG K.

Autismus? Bitte um Hilfe.
Lena1986
Themenstarter
Nein Kullerkugel, da liegst du falsch.
Er hat oft solche Aussetzer, auch bei anderen. Auch wenn er ernst genommen wird. Das ganze was geschehen ist, lief innerhalb von fünf Minuten ab. Ich könnte es ja verstehen, wenn er eine halbe Stunde lang malträtiert wurde und dann nicht mehr konnte. Aber wir haben noch Spaß gemacht, sind dann ausgestiegen. waren im Treppenhaus und zack war er anders.

Ich weiß, es ist leichter Erkrankungen auf andere zu schieben, damit man fein raus ist aber ich bin sicher nicht verantwortlich dafür.

Liebe Grüße

Autismus? Bitte um Hilfe.

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Liebe Lena,

hast Du ihn dann danach gefragt ? Was sagt er denn dazu ?

Ich weiß, es ist leichter Erkrankungen auf andere zu schieben, damit man fein raus ist aber ich bin sicher nicht verantwortlich dafür.
Ich finde es etwas bedenklich, das Du nun eine Krankheit als Grund suchst....und das öffentlich klären möchtest ? Was , wenn er das lesen würde ?

Ich mag völlig falsch liegen, aber aus dem, was Du Eingangs schriebst, kann ich nur so denken....

LG
__________________
LG K.

Autismus? Bitte um Hilfe.

nanioki ist offline
Beiträge: 2
Seit: 17.10.10
Hallo Lea,

ich kann sehr gut verstehen, wie verzweifelt Du bist. Ich bin seit 14 Jahren mit einem Mann verheiratet, der anders reagiert, als sich das ein "normaler Mensch" vorstellen kann. Wir haben sehr viel darüber gesprochen und immer wieder geforscht, woran das liegen kann. Autismus denke ich, kann man bei ihm ausschließen. Daran habe ich auch längere Zeit gedacht, auch an die leichtere Form (Asperger).
Es gibt so viele Gründe, warum ein Mensch so anders reagiert und dann noch nicht einmal merkt, wie verletzend er gerade wieder war. Wie reagiert er denn, wenn Du ihm das versuchst klar zumachen? Kann er sich in Deine Situation hineinversetzen?
Was ich bisher herausbekommen habe, das man ihn in der Familie, in der Schule und auch im Freundeskreis nicht so recht ernst genommen hat. Das hat er dann wohl auch gemeint, wenn ich (möglicherweise) dieses Muster bedient habe und entsprechend reagiert.
Lass Dir viel von ihm berichten, wie es in seiner Kindheit war, wie das Elternhaus ist, wie er mit Freunden umgegangen ist, vielleicht findest Du eine Antwort.
Alles Liebe
Nani

Autismus? Bitte um Hilfe.

hardybn ist offline
Beiträge: 2
Seit: 13.07.09
Hallo Lena,
ganz einfach - das sind Symptome einer Vergiftung.
Bin selbst durch Amalgam quecksilbervergiftet und später durch Soya (siehe Youtu.. Pollmer) und Maloxxan und anderen Nahrungsmittel(dreck) aluminiumvergiftet. Alu wird gerne als Rieselhilfe i.d. Nahrungmittelindustrie eingesetzt.
Entgifte mich seit März dieses Jahres nach Klinghardt.

Beste Grüße
hardy

Geändert von Malve (19.11.13 um 16:34 Uhr) Grund: Aufforderung zur priv. Kontaktaufnahme nicht erlaubt

Autismus? Bitte um Hilfe.

Blueman23 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 20.11.13
Zitat von hardybn Beitrag anzeigen
Hallo Lena,
ganz einfach - das sind Symptome einer Vergiftung.
Bin selbst durch Amalgam quecksilbervergiftet und später durch Soya (siehe Youtu.. Pollmer) und Maloxxan und anderen Nahrungsmittel(dreck) aluminiumvergiftet. Alu wird gerne als Rieselhilfe i.d. Nahrungmittelindustrie eingesetzt.
Entgifte mich seit März dieses Jahres nach Klinghardt.

Beste Grüße
hardy
LOL made my day!

aber im Ernst, ich selbst habe mit 26 festgestellt, dass ich an einer Konzentrationsstörung leide, wodurch sich wahnsinnig viele Dinge in meinem Leben plötzlich erklärt haben und es mir nun mit entspr. Behandlung viel besser geht.

Wenn er tatsächlich an einer (mglw. schwachen Form) von Asperger leidet, was natürlich anhand einer so kurzen Schilderung schwer feststellbar ist, könnte ihm eine Abklärung sicher gut tun. Das schwierige ist halt immer, den Betroffenen von außen darauf zu stoßen.
Allerdings seid ihr auch schon ne Weile zusammen.. wie offen könnt ihr denn über solche Dinge sprechen? Sprecht ihr überhaupt darüber? Such doch mal eine Doku auf Youtube raus und schau', ob du die Symptome wiedererkennst. Falls ja, kannst du ihm das ja mal zeigen - bist' du natürlich rein zufällig drüber gestolpert usw.. - du musst halt wissen, wie du ihn erreichst.

Kannst ja auch mal einen Online-Test machen für ihn (oder mit ihm?) Selbsttest auf Asperger-Syndrom bzw. autistische Verhaltenszge - kostenloser Selbstcheck. .:. Psychotherapie & Coaching bei R.L. Fellner, Wien (Psychotherapeut, Coach, Supervisor) kann natürlich nur Anhaltspunkte liefern, das ist klar.

Viel Erfolg und Geduld !

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht