Plötzlich aufgeblähter Bauch, leichter Schwindel, Luftnot

08.08.13 18:19 #1
Neues Thema erstellen
Plötzlich aufgeblähter Bauch, leichter Schwindel, Luftnot
Clematis
Zitat von Naro Beitrag anzeigen
Danke.... man wollte mir meine Mandeln schon 35 mal rausreißen, weil sie sehr groß und zerklüftet sind (schon immer). Aber irgendwie habe ich Angst vor der OP und möglichen Folgen, zumal irgendein Blutwert laut Labor noch vorhanden ist was laut HNO heisst, dass die Mandeln noch "funktionieren" - und der HNO ist ebenfalls kein Freund vom "raus damit".
Übrigens: Habe mir guten Honig (laut "Öko Test") besorgt, das soll ja eine Art "natürliches Antibiotikum" sein, oder?
Hallo Naro,

die Mandeln sind Teil des Immunsystems, dein HNO ist eine ziemliche Rarität mit seiner durchaus richtigen Meinung. Herausnehmen ist nur dann angesagt, wenn die Mandeln chronisch, also dauerhaft, entzündet sind, weil ihre Eiterabsonderungen dann den Organismus belasten. Man erkennt das daran, daß dann zahlreiche Eiterpöckchen auf den Mandeln sitzen, die nicht weggehen.

Honig ist gut, Teebaumöl wäre aber wirksamer...

Gruß,
Clematis

Plötzlich aufgeblähter Bauch, leichter Schwindel, Luftnot

bestnews ist offline
Beiträge: 5.707
Seit: 21.05.11
Cystus 52 würde ich empfehlen und den Tee vielleicht noch dazu aus dem Kraut.

Alles Gute.

TIna! sagt:
05.03.2012 13:54

ich kann mich den positiven Vorredern nur anschließen! Gurgellösung und Lutschpastillen helfen besonders bei Mandelentzündung in aller kürzster Zeit.
Aber mal vom Einzelmittel abgesehen, gibt es seit einiger Zeit eine von staatlichen Einrichtungen betriebene Politik, in der Mittel der Volks- und Erfahrungsmedizin in die Arzneiecke gestellt werden und da für Heilkräuter im allgemeinen und spezielle Tess z.B. kaum Studien vorliegen, die den Anforderungen der heutigen Zulassungsregelungen (EU+D) genügen, wird der Anbau und Vertrieb verboten. Damit schafft man für Großunternehmen mit dem Vorwand des erbraucherschutzes ledige Konkurrenz vom Hals! Auf der anderen Seite wird das ohnehin (scheinbar?) klamme Kassensystem weiter belastet, da dann bald jeder, der
Pharmazie: Influenza-Prophylaxe: Umstrittene Studien zu Cystus052: DAZ.online

Plötzlich aufgeblähter Bauch, leichter Schwindel, Luftnot

Naro ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 08.08.13
So,

also auf jeden Fall hat mich irgendeine Form von Erkältung oder Virus angeflogen, denn jetzt habe ich Gliederschmerzen, Grippegefühl, niessen, laufende Nase. Blähbauch wird etwas besser, esse jetzt wenig und bewusst. Aber: Egal was ich esse (Banane, Glutenfreies Brot, Fleischwurst vom Metzger meines Vertrauens, Kartoffeln): Ich muss sofort Niessen und die Nase läuft. Heute morgen beim Arzt, alles mal nachgucken lassen: Mandeln nicht gerötet oder eitrig, Lunge und Herz frei. Könnte "irgendein" Virus sein. Fieber habe ich bisher jedoch keines. Mal geht es 2 Stunden richtig gut, dann (meist nach dem Essen oder sogar trinken) schießt es wieder los - also ob Essen und Trinken irgendwas in meinem Magen "aufwühlen" oder "Durchspülen" und dann donnerst es im Körper los. Aber ich kann doch jetzt nicht "gar nichts mehr" essen? Irgendwas muss doch da los sein? Was kann oder soll das für ein Virus sein? Aufgefallen ist mir, dass mein Stuhl auch sehr hell ist. Irgendwas stimmt mit meinem Darm nicht, daher lasse ich jetzt auch eine Humangenetische Untersuchung machen, ggf. fehlt mir irgendein Enzym zur Aufpsaltung wichtiger Nähr- und Mineraltsoffe?

Was habt ihr noch für eine Idee?

Plötzlich aufgeblähter Bauch, leichter Schwindel, Luftnot
Clematis
Zitat von Naro Beitrag anzeigen
Mal geht es 2 Stunden richtig gut, dann (meist nach dem Essen oder sogar trinken) schießt es wieder los - also ob Essen und Trinken irgendwas in meinem Magen "aufwühlen" oder "Durchspülen" und dann donnerst es im Körper los. Aber ich kann doch jetzt nicht "gar nichts mehr" essen? Irgendwas muss doch da los sein? Was kann oder soll das für ein Virus sein? Aufgefallen ist mir, dass mein Stuhl auch sehr hell ist. Irgendwas stimmt mit meinem Darm nicht, daher lasse ich jetzt auch eine Humangenetische Untersuchung machen, ggf. fehlt mir irgendein Enzym zur Aufpsaltung wichtiger Nähr- und Mineraltsoffe?
Hallo Naro,

zu den Erkältungssymptomen, siehe den Vorschlag Cystus.
Die Farbe des Stuhls ist sehr davon abhängig, was man gegessen hat, also für sich allein genommen noch kein Hinweis auf konkrete Probleme. Von der genetischen Untersuchung solltest du nichts erwarten. Ein Gen allein hat zahlreiche und dazu veränderliche Funktionen, im Verbund von mehreren Genen, sind die Möglichkeiten derart zahlreich, daß auch hier kaum eine wirkliche Diagnose möglich ist, einfach weil man nicht alles durchtesten kann.

Bei dir liegt möglicherweise eine Stoffwechselstörung vor, die auch durch eine gestörte Darmflora ausgelöst werden kann. Mangelzustände sind eine weitere mögliche Ursache, schwächen das Immunsystem, das ließe sich mit einer kinesiologischen Testung herausfinden. Die Darmflora könnte man mit effektiven Mikroorganismen (EM) wieder aufbauen.

Gruß,
Clematis

Plötzlich aufgeblähter Bauch, leichter Schwindel, Luftnot

bestnews ist offline
Beiträge: 5.707
Seit: 21.05.11
[

Hallo Naro, fast alles was Du gegessen hast, geht bei Hit nicht.

Bananen wenn überhaupt, dann nur unreif, häufig gehen sie gar nicht, Fleischwurst aus Schwein geht auch nicht, glutenfreies Brot auch nicht, Bort wird, obwohl das aus der von mir verlinkten Tabelle nicht hervorgeht, in aller Regel nicht vertragen, auch kein glutenfreies. Kenne ich auch von mir und ner Freundin, von den meisten Betrioffenen hier.

Wenn die Hit das Probleme ist, würde ich mich strikt nach der Tabelle richten.
Wäre mal interessant, was Dein Fleischer so in die Wurst reintut.

Symptome durch das Essen können sofort kommen, Stunden später oder auch Tage später. Es dauert auch häufig so 3 Tage bis alles wieder abgeklungen ist.

Du kannst schon einiges essen: Nimm die von mir verlinkte Tabelle, lass die Milchprodukte weg, das Getreide ausser Reis, das Brot auch und dann schaust Du mal.
Man macht die Probediät mindestens 14 Tage, mit Glück weisst Du nach ner Woche was Sache ist und fühlst Dich sehr viel besser. So war es bei mir.
Was trinkst Du?

Alles Gute.

Geändert von bestnews (12.08.13 um 14:14 Uhr)

Plötzlich aufgeblähter Bauch, leichter Schwindel, Luftnot

Naro ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 08.08.13
Also dem Fleischer vertraue ich schon seit 20 Jahren, ist ein klassischer Landfleischer mit mehrfach prämierten Erzeugnissen - und Wurst vertrage ich komischer Weise noch am Besten... Irgendwie muss ich ja auch Nähr- und Mineralstoffe zu mir nehmen.... wenn ich alles weglasse, woher bekomme ich dann noch Eisen, Magnesium, Kalzium und ausreichend Vitamine? Es ist ja nicht "alles in Allem" drin...

Plötzlich aufgeblähter Bauch, leichter Schwindel, Luftnot

Naro ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 08.08.13
Noch was, mal im Ernst:

Was soll ich denn da noch essen? Zumal ich ja auch Milchprodukte weglassen soll. Da bleibt ja nur noch in den Wald rennen und Kräuter lutschen

Plötzlich aufgeblähter Bauch, leichter Schwindel, Luftnot

bestnews ist offline
Beiträge: 5.707
Seit: 21.05.11
Zitat von Naro Beitrag anzeigen
Noch was, mal im Ernst:

Was soll ich denn da noch essen? Zumal ich ja auch Milchprodukte weglassen soll. Da bleibt ja nur noch in den Wald rennen und Kräuter lutschen
DAs hier wie gesagt ohne Getreide, Brot, Milchprodukte. Mir gings damit nach einer Woche sehr, sehr viel besser.

Fleisch frischer als frisch, Fisch nur tiefgefrorenen Wildlachs für die Woche.
Nur Wasser trinken!

http://www.histaminintoleranz.ch/dow...lliste_HIT.pdf

Es sollte Bio sein bzw. ohne Pestizide usw. sonst musst Du wieder mit Problemen rechnen.

Nimmst Du Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel und wenn ja welche genau?

Nicht zu heiss duschen, Sport nur moderat.

Alles Gute.

Plötzlich aufgeblähter Bauch, leichter Schwindel, Luftnot

Naro ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 08.08.13
Hallo,

meinst Du nicht, dass dieses radikale Abändern der Gewohnheiten nicht auch eine Belastung für den Körper ist? Und Bio? Ist das nicht mehr als nur ein verkaufsförderndes Wort? Woher soll ich wissen, welche Karotte Bio ist, welches Fleisch? Vom Faktor KOSTEN einmal abgesehen.

Medikamente: Nur Rivotril, 2 Tropfen täglich (0,2mg). Die Frage steht auch noch im Raum, woher ich meinem Körper nun wichtige Stoffe zuführen soll? Zusatzmittel nehme ich nur Dr. Wolz "Darmflora Select Plus".

Plötzlich aufgeblähter Bauch, leichter Schwindel, Luftnot

bestnews ist offline
Beiträge: 5.707
Seit: 21.05.11
Hallo Naro,
ich beschäftige mich intensiv seit einigen Jahren mit dem Thema Intoleranzen und lebe seit 2 Jahren histaminarm genauso wie viele andere hier auch und das mit sehr grossem ERfolg, kein Vergleich wie es mir davor sehr lange ging.
Was der Körper nicht verträgt, muss gemieden werden, sonst macht es immer weiter krank und kränker. Das Eliminieren entlastet den Körper ganz eindeutig, gibt ihm Gelegenheit sich zu erholen.
viele Menschen sind mittlerweile dan das was sie nicht vertragen so angepasst, dass sie gar nicht mehr merken, was sie nichr vertragen. Das nennt man dann "masierte Allergie" Ging mir auch so und das sehe ich ständig im meinem Unfeld. Krank wird man dann dennoch , nur leider wähnt man sich in trügerischer Sicherheit und fast jeder Arzt hat keine Ahnung von diesen Mechanismen.

Ich habe Dir eine Menge an Infos zukommen lassen und eine geniale Website zum Thema. Mehr kann ich nicht tun und mehr will ich auch nicht.
Du musst Dich selbst entscheiden, dass kann ich Dir nicht abnehmen.
Es gibt hier auch ohne Ende Diskussionen zum Thema Hit, da kannst Du Dich auch noch einlesen.

Thema Bio: Bio wird natürlich genau wie konventionelle Lebensmittel kontrolliert und was da immer wieder herauskommt, sollte mittlerweile jeder wissen.Hinter Bio steht viel weniger Geld und Macht als hinter der konverntionellen Landwirtschaft, das ist auch mal sicher.
Bio ist Bio, mal abgesehen von wenigen Betrugsversuchen. 100% Sicherheit gibt es nirgends. Auch hier entscheidest Du selber. Musst Du wissen.
Ich persönlich hatte schon vor histaminarm keine Lust mehr auf Pestizide und dergleichen satt.
Es gibt ein interessantes Video auf youtube " Unser täglich Gift". Eine Doku in der eine Reihe von Forschern zu Worte kommen.

Ich habe ein mit Sicherheit sehr schmales finanzielles Budget und leiste mir dennoch Bio, genauso wie überhaupt Genuss soweit es eben geht. Mir ist da kaum was zu teuer. Allerdings habe ich auch eine andere Krankheitsgeschichte:
Ich bin seit 40 Jahren offiziell nierenkrank und seit 20 Jahren Dialysepatientin, mal abgesehen von den Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und alles Gute und klinke mich nun aus, weil ich das Gefühl habe, ich kann Dir nicht weiterhelfen.

Deine Tropfen sind okay so wie ich es dank Google sehen kann.
Select Plus würde ich persönlich nicht mehmen, weil in aller Regel Präperate in der Art nicht vertragen werden. Aber vielleicht korrigiert mich hier jemand. Anonsten bitte selber noch mal googeln.

Alles Gute noch mal!

Geändert von bestnews (12.08.13 um 23:24 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht