Atemnot, Kopfschmerzen, "Pseudo"erkältungen

30.05.13 21:05 #1
Neues Thema erstellen
Atemnot, Kopfschmerzen, "Pseudo"erkältungen

pixelschubser ist offline
Themenstarter Beiträge: 186
Seit: 30.05.13
Hallo Kaempferin!
Danke für deine Antwort.

Dies ist natürlich schon mal interessant! Was hast du bisher dagegen unternommen?
Ich habe gar nichts unternommen. Es wurde auch von der Ärztin nichts weiter angeordnet. Ich weiß auch nicht inwiefern die Werte zu deuten sind.


EBN1-E (<9.0E/ml) >100.0
EBV-E (<9.0E/ml) >100.0
EBV-EA (<9.0E/ml) 2.7
EBV-EM (<9.0E/ml) 1.2

Borrelien sollte man natürlich auch nicht vergessen.
Wurde auch getestet. Der einzigste Wert der von der Norm abweicht ist
BORR-E (<5.0 E/ml) 8.70


Haha, du bist lustig! In unserer heutigen Gesellschaft sind Parasiten erst recht möglich!
Toll das ich hier für Lacher sorge .
Wusste ich allerdings nicht da ich noch nie in Berührung damit gekommen bin. Beim letzten Heilpraktiker bei dem ich war der vermutete auch Parasiten. Ich sollte diese aber (durch elektrische Impulse) "weg zappen"

grüße

Atemnot, Kopfschmerzen, "Pseudo"erkältungen

ChriB ist offline
Beiträge: 455
Seit: 17.01.09
Hallo, pixelschubser,

Schweißrauch ist nicht unkritisch. Was ähnliches hat meine Gesundheit geschädigt:
http://www.symptome.ch/vbboard/gifte...ank-toner.html
In 2 Wochen tut sich bei mir nicht viel, nach 2 Monaten merke ich eine Verbesserung, wenn ich die Ursache konsequent meide.

LG, ChriB
__________________
Laserdrucker und damit bedrucktes Papier können toxische, metallhaltige Stäube freisetzen.

Atemnot, Kopfschmerzen, "Pseudo"erkältungen

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Also, Daunderer hat unzweifelhaft große Verdienste, was die klinische Toxikologie anbelangt, aber das

MCS erkennst Du in Deinem Röntgenbild Deines Gebisses. Wenn zwischen den Schneidezähnen ein weisser Kolbenartiger Schatten bis nach oben steigt, dann handelt es sich um den vergifteten Riechnerv. Ein gesunder ist im R.Bild nicht sichtbar. Ist er sichtbar, dann kreist dr. Daunderer das gleich ein und schreibt 'MCS!' drauf.
ist Unsinn.

Zwar stimmt, dass diese kleine nervenendigung zwischen den beiden Einern oben ein Ausläufer des Riechnervs ist. Ich selbst bin ja auch der Überzeugung (im Gegensatz zu vielen anderen) , dass MCS mit dem Riechsystem zusammenhängt, im Gehirn, Riechkolben, Amygdala, Zwischenhirn (die Zusammenhänge, so wie ich sie sehe, habe ich hier

http://www.symptome.ch/vbboard/mcs/7...glichkeit.html

dargelegt).

Gut möglich, dass auch die kleine Nervenendigung zwischen den Schneidezähnen was abbekommt (glaube ich eher nicht, der Weg ist viel zu weit, von der oberen Nase ins Gehirn ist viel näher und effektiver, um Empfindlichkeiten aufzubauen ), aber dass man das im Röntgenbild sehen kann, halte ich für ausgeschlossen.

Grüße von Datura

Atemnot, Kopfschmerzen, "Pseudo"erkältungen

pixelschubser ist offline
Themenstarter Beiträge: 186
Seit: 30.05.13
Hallo ChriB,

sehr interessant die Sache. Hab ich mir heute mal in der Mittagspause durchgelesen. Kann aber Toner fast ausschließen da ich jahrelang in einer Druckerei gearbeitet habe und dort auch noch ab und zu vorbeischaue und absolut keine symptome habe.

War gestern beim HNO. Meinte das alles recht gut aussieht, nur leichte entzündungen in den NNH, aber alle Schleimhäute extrem trocken in Hals und Nase. Nützt mir aber recht wenig da ich ja nicht beschwerdefrei bin.

Was mir immer wieder auffällt das ich nur rechts direkt unter dem Ohr, dort wo der Kiefer den Bogen macht, eine Stelle habe (Lymphknoten, Ohrspeicheldrüse?) die öfters schmerzt und wenn ich daran herum spiele (Massieren, Druck...) ich Tagelang starke schmerzen habe und ich deutlich irgendeine Flüssigkeit im Mund spüre die von dort raus läuft. Alle Ärzte tun das immer ab (sei ja normal bei Entzündungen) aber ich glaub noch nicht so ganz dran.

An was ich auch gedacht habe ist meine Schilddrüse.
Werte:
FT3 2.9 (1.9-5.0ng/dl)
FT4 1.3 (0,8-2,3ng/dl)
TSH1LG 3.24 (0.20-2.50 mE/l)

Hashimoto? Einige Symptome würden dafür sprechen, unteranderem der zurzeit nervende Belag der Stimmbänder (muss mich sehr sehr oft räuspern, sonst extrem hohe piepsige stimme, hört sich lustig an )

grüße

Atemnot, Kopfschmerzen, "Pseudo"erkältungen
lisbe
Hier noch mal der Link zum Selberschauen - MCS unter Punkt 6:
OPT Befundung Erluterung Kurzform

Bei mir ist der 'Kolben' leider auch da. Nachdem ich alles riechend-chemische weggelassen habe, kann ich zu vielen Sachen nicht zurückkehren, sonst wird mir schlecht. Also ganz Unrecht kann er nicht haben.

Grüße!

Atemnot, Kopfschmerzen, "Pseudo"erkältungen

pixelschubser ist offline
Themenstarter Beiträge: 186
Seit: 30.05.13
"kleines" update.
War gerade beim Arzt. Blutbild sei katastrophal
Viel zu hohe Cholesterin Werte, schlechte Leberwerte und Dickes Blut. Bekomm deswegen diese Woche noch ein Aderlass...
EBV wurde wieder festgestellt, hatte ich wohl im Kindesalter mal. Deswegen wird jetzt eine Eigenbluttherapie gemacht.
Abstrich vom Hals hat ordentlichen Befall festgestellt, was genau weiß ich nicht, aber er meinte wenn mein Immunsystem richtig funktionieren würde hätte ich jetzt ordentlich Fieber.
IgE liegt bei 300. Allergien wurden sonst keine zusätzlichen mehr entdeckt.
Sonst war alles im Normbereich.
Cholesterin, Leberwerte etc. haben aber mit meinem Krankheitsbild nicht viel zu tun oder ?

Atemnot, Kopfschmerzen, "Pseudo"erkältungen

MiglenaN ist offline
Beiträge: 1.214
Seit: 15.05.13
pixelschubser schrieb:
Cholesterin, Leberwerte etc. haben aber mit meinem Krankheitsbild nicht viel zu tun oder ?
Warum denn nicht? Ganz im Gegenteil: Gerade wenn die Leber nicht in Ordnung ist, entstehen Stoffwechseldefizite und als Folgeschäden- Krankheiten. Und warum sind Deine Leberwerte so schlecht? Alkohol? Schadstoffe am Arbeitsplatz/in der Wohnung? Medikamente?

Grüße, Miglena

Geändert von MiglenaN (10.06.13 um 21:05 Uhr)

Atemnot, Kopfschmerzen, "Pseudo"erkältungen

MiglenaN ist offline
Beiträge: 1.214
Seit: 15.05.13
Übrigens die trockenen, chronisch entzündeten Schleimhäute habe ich auch. Bei mir ist es jedenfalls MCS. Für die Leber empfehle ich Dir Mariendistel aus dem Reformhaus (weniger Zusatzstoffe).

Grüße, Miglena
__________________
Ein freundlicher Blick durchdringt die Düsternis wie ein Sonnenstrahl. (Albert Schweitzer)

Atemnot, Kopfschmerzen, "Pseudo"erkältungen

MiglenaN ist offline
Beiträge: 1.214
Seit: 15.05.13
pixelschubser:
Ausserdem gibt es bei mcs ja richtig krasse Fälle, nahrungsunvertraglichkeiten, haut Unverträglichkeit usw. Und bei mir beschränkt sich das ganze "nur" auf die Atemwege.

Jetzt wäre es interessant zu erfahren wie ich 1. Meine schleimhäute gegenüber den stoffen unsensibler mache ?
Und 2. Diese chron. meist auch nur leichte Entzündungen weg bekomme ?
@pixelschubser

Die Sensibilisierungen kannst Du nicht einfach wegzaubern. Es sei denn, Du kannst Dir die Nerven, d. h. Dein Wahrnehmungs-, Warnsignal- und Schutzinstrument, wegzaubern.

Bei mir waren auch zuerst nur die Atemwege (entzündete Schleimhäute) und das Gehirn (Kopfbeschwerden, Konzentrationsstörungen, Müdigkeit), sensibilisiert, und zwar durch Inhalationsallergene (in meinem Fall Wohraumschadstoffe: in Teppichware). Als ich diese nach 13 Jahren entfernte, ging es mir besser. Allerdings wurde das Ganze chronisch, so dass ich bei Exposition Reaktionen habe.

Die Lebensmittelunverträglichkeiten entwickelten sich bei mir erst später, nachdem ich Kunststoff-Füllungen bekam, die aus dem selben Material gemacht sind wie der oben erwähnte Teppich (Acrylate).

Zur Info: Es gibt einige Formen von MCS und unterschiedliche Schweregrade. Zu Deinem Fall: Um nicht herumrätseln zu müssen, wäre es hilfreich und sinnvoll, einen guten Umweltmediziner zu konsultieren.

Grüße, Miglena

Atemnot, Kopfschmerzen, "Pseudo"erkältungen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Pixelschubser,

"Dickes Blut" = Polyglobulie
Eine Polyglobulie bedeutet eine Zunahme der roten Blutkörperchen (Erythrozyten) mit entsprechender Steigerung des Hämatokrits (prozentueller Anteil der Zellen am Blutvolumen) und der Blutviskosität (Bluteindickung). Diese Bluteindickung verursacht eine generelle Neigung zu Durchblutungsstörungen mit unterschiedlichsten Symptomen.
Die Zunahme der roten Blutkörperchen ist zumeist Folge anderer Grundkrankheiten (reaktive oder sekundäre Vermehrung). Die Polyzythämie (bösartige Erkrankung des Knochenmarks mit einer unkontrollierten Vermehrung von in erster Linie roten Blutkörperchen) ist im Vergleich dazu sehr selten. Es wird zwischen primärer und sekundärer Form unterschieden. Eine klare Abgrenzung beider Formen voneinander gestaltet sich häufig schwierig.

Wie entsteht eine Polyglobulie?
Das Knochenmark reagiert allgemein auf Sauerstoffmangelzustände mit einer Erhöhung der Erythrozytenzahl. So kommt es auch beim Aufenthalt in großen Höhen (über 4.000 Meter Seehöhe) nach etwa einer Woche - als Anpassung an den dort herrschenden Sauerstoffmangel - zu einer Polyglobulie (erhöhte Erythrozytenzahl).
...
Wie wird eine Polyglobulie behandelt?
Bei einer sekundären Polyglobulie muss die Grundkrankheit behandelt werden, z. B. eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) oder eine Herzinsuffizienz. Wenn die Grunderkrankung nicht oder nur unzureichend zu behandeln ist, so erfolgt zur Senkung der Erythrozytenzahl die Aderlasstherapie. Dabei wird dem Patienten in regelmäßigen Abständen ca. 300 ml Blut abgenommen und durch Flüssigkeit ersetzt. Das Ziel sind die Verminderung der Bluteindickung und die Verbesserung der Fließeigenschaften des Blutes.
Polyglobulie | NetDoktor.at

Zur COPD:
Vermieden werden sollte daher alles, was für die Lunge eine unnötige Reizung bedeuten könnte.

Gefährlich sind neben Zigarettenrauch und Abgasen auch bestimmte Substanzen und Chemikalien, die mit dem Fachbegriff „flüchtige organische Verbindungen“ bezeichnet werden.

Flüchtige organische Verbindungen kommen vor in:
Reinigungsmitteln
Benzin
Klebstoffen und Lösungsmitteln
Lacken, Farben, etc.
Bodenbelägen, wie z.B. PVC, Linoleum, Laminat

Die gesundheitsschädigende Wirkung ist abhängig von der Konzentration der VOC’s in der Luft. Sie tritt bei direktem Kontakt mit den Substanzen ein, z.B. bei Renovierungs- oder Reinigungsarbeiten.
So schützen Sie Ihre Lunge vor Schadstoffen | leichter atmen bei COPD

Ich denke, das passt alles gut zusammen, und ich wünsche Dir,d aß Du Lösungen findest. Der Aderlaß ist schon mal ein guter Anfang, aber sicher nicht genug.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht