Schilddrüsenentzündung: Was gibt es außer Tyroxin?

20.01.13 22:42 #1
Neues Thema erstellen

Reburg ist offline
Beiträge: 40
Seit: 07.06.10
Hallo,

seit Dezember 2012 weiss ich, dass ich unter anderem eine Schilddrüsenentzündung habe, die bekanntlich nicht heilbar ist.

Ich möchte das ärztlich verordnete Medikament "Tyroxin" aus bestimmten Gründen nicht einnehmen.

Hat Jemand Kenntnisse oder Erfahrungswerte alternativ zu Medikamenten,
die die Entzündungswerte verbessern?

Werte sind: Mikrosomale-Antikörper (anti-TPO) 864 U/ml

LG
Ulla

Schilddrüsenentzündung: Was gibt es außer Tyroxin?

Magg ist offline
Beiträge: 1.782
Seit: 26.06.10
Bei Problemen mit der Schilddrüse wird ich schonmal Magnesium empfehlen. Gegen die Entzündung Vitamin B12 und Vitamin C, am besten beides gespritzt. Ansonsten würde ich dir noch den LEF Mix nahelegen.

Schilddrüsenentzündung: Was gibt es außer Tyroxin?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Reburg ,

nur mit dem einen Wert kann man gar nichts raten.

Aber wenn wir bei NEM-Empfehlungen sind, lass Zink und Selen messen.
Auch Eisenwerte...

Sind alle drei wichtig für die Funktion der SD neben den B-Vitaminen, Mg , C ( so viel wie reingeht, ist für die Aufnahme von Eisen sehr wichtig ) .

LG K.
__________________
LG K.

Schilddrüsenentzündung: Was gibt es außer Tyroxin?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Reburg,

Nahrungsergänzungsmittel, die Jod enthalten, sollten bei einer Schilddrüsenentzündung nicht eingenommen werden:

http://www.symptome.ch/vbboard/schil...nkung-jod.html

Liebe Grüße,
Malve

Schilddrüsenentzündung: Was gibt es außer Tyroxin?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hier gibt es noch ein ähnlich gelagertes Thema in einem anderen Thread:

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...te-knoten.html

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Schilddrüsenentzündung: Was gibt es außer Tyroxin?
darleen
Das Vitamin C. Entzündugnshemmend wirken kann, ist bekannt

Nur wenn hier gesprochen wird , von Soviel wie reingeht, bei chronischer SD-Entzündung

Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Sind alle drei wichtig für die Funktion der SD neben den B-Vitaminen, Mg , C ( so viel wie reingeht, ist für die Aufnahme von Eisen sehr wichtig ) .
sollte bedacht werden
es regt auch die SD dazu an mehr zu arbeiten, die Konsequentz ist ein Mehr an Thyroxinbildung, und eben auch kein Ruhepol für die SD , sondern der Dampfhammer , gleichbedeutend hat es eben negative Auswirkung auf den Entzündugnsprozess, er wird durch die Anregung der SD erst recht angeheizt

gegen Vitamin C hat keiner Etwas in moderaten Gaben bei Hashimoto

nur an der Bedeutung/Aussage --> soviel wie reingeht

liebe grüße darleen

Schilddrüsenentzündung: Was gibt es außer Tyroxin?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo,

gegen Vitamin C hat keiner Etwas in moderaten Gaben bei Hashimoto

nur an der Bedeutung/Aussage --> soviel wie reingeht
Als ich dazu schrieb, hatte ich nicht gesehen, das es noch einen Thread zum Thema mit weiteren Erläuterungen gibt.

Unstrittig dürfte aber sein, das Vit C mehr Aufgaben im Stoffwechsel erfüllen muss .....und es bleibt im Zweifel abzuwägen, was sinnvoll ist und was nicht.Vor allem, was dann am Ende auch für den Körper im Ganzen übrigbleibt. Die Nebennieren sollen nach der Literatur pro halbe Stunde Stress ca 500 mg Vit C verbrauchen. Es reicht schon, eine chronische Entzündung zu haben um unter Dauerstress zu stehen. Ich ahne, was dann von moderaten Mengen übrigbleibt. Zumal nicht selten unwissend eine größere Portion pro Tag geschluckt wird. Nutzt dann gar nichts, es muss über den Tag verteilt genommen werden. Und so möchte ich meine Empfehlung auch verstanden wissen. Die MENGE ist nicht allein entscheidend, regelmäßig eine moderate Dosis über den Tag verteilt. Dann sollte das VC auch für den gesamten Körper nutzbar sein und nicht irgendeine Entzündung anheizen.

Ich nahm schon mehrere Jahre Vit C in Dosen von 3-5 g täglich verteilt zu mir als mir ein Wert gemessen wurde für Vit C der kaum messbar war. Sehr weit unter Norm . Wie jeder weiß , sind diese auch nicht immer das Optimum.
Gelesen habe ich dazu irgendwo , das man früher am (tiefen) VC Wert die Schwächung der Nebennieren gemessen hat. Vor der Möglichkeit , Hormone direkt zu messen. Ein tiefer VC Wert heißt demnach, sehr gestresste Nebennieren. Und vor der Einstellung der Schilddrüse soll die gute Funktion der Nebennieren gewährleistet sein. Steht im Beipackzettel von künstlichen SD Hormonen ....sinngemäß.
für mich ist damit klar , das die NN VC brauchen.

Ich saß dabei , als der Doktor meiner Tochter wegen Eisenmangel detailliert erläutert hat , warum sie Vit C schlucken muss und nicht Eisen.

Im übrigen hat sich seit dem Beginn der orthomolekularen Ergänzungen nicht nur das Befinden meiner Tochter gebessert, auch die Antikörper sind gesunken , teilweise unter Norm und es gab keinen Entzündungsschub mehr. Soviel haben wir gar nicht erwartet gehabt......

Ob unsere Erfahrungen nun zu verallgemeinern sind , möchte ich nicht behaupten.
Ich wünsche jedem Ärzte, die etwas über den Tellerrand schauen und sich um den Nährstoffstatus der Patienten kümmern.

LG K.
__________________
LG K.

Schilddrüsenentzündung: Was gibt es außer Tyroxin?

Reburg ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 07.06.10
Hallo,

vielen Dank für Eure Beiträge.

Ich bin im Internet auf die Seite "HashmotoThyreoiditis-Immunsystem auf Abwegen" gestoßen.

Da wird Selen ca. 200 Mikrogramm pro Tag und japanischer Bio-Grüntee der Sorte namens
"Gyrokuro" empfohlen. Damit soll der Entzündungswert nachweislich verbessert werden.

Auf Grund meiner ausgewogenen Ernährung nehme ich keine zusätzlichen Vitamine, da die dem Körper wieder schaden könnten.

Es gibt laut Aussagen meines Apothekers ein paar Vitamine, die nicht ausreichend in unserer täglichen Nahrung vorkommen. Das ist u.a. auch Selen.

Wer hat damit schon gute Erfahrungen in Bezug auf Entzündungen gemacht?

Schilddrüsenentzündung ist nicht heilbar, ich möchte nur eine Verbesserung der Werte.

LG
Ulla

Schilddrüsenentzündung: Was gibt es außer Tyroxin?
darleen
sorry kenne deine Geschichte schon, die deiner Tochter auch


Fakt ist : Höhere Dosen von Vitamin C. heizt die SD an und dementsprechend auch den Entzündungsprozess

was das bedeutet im Stresslevel-stand müsstest du doch am besten wissen von daher langweilt mich jede überflüssige Diskussion darüber

ich schrieb doch , gegen Vitamin C. hat Keiner etwas, sondern gegen das ,--> soviel wie reingeht , und damit hätte das Themna doch abgeschlosen werden können , das des Vitamin C.s oder ?


die Entscheidung hat im Endefekt die Userin selber

die Frage war : nicht die der Nebenieren,und ihrer Sanierung sondern der SD-Entzündung und die Frage nach einer alternativen Behandlung

liebe grüße darleen

Schilddrüsenentzündung: Was gibt es außer Tyroxin?
darleen
Hallo Reburg

Selen ist eine gute Sache , oft kann die Entzündung in ein ruhiges Fahrwasser gebracht werden

bevor du damit anfängst wäre aber eine Serum-spiegel-Erhebung von Wichtigkeit . denm Selen sammelt sich im Körper an und wird nicht so einfach flockig wieder ausgeschieden , Zu hohe Selenspiegel haben uangenehme Folgen , besonders auf die Muskulatur--> Schwäche ect.

liebe grüße darleen


Optionen Suchen


Themenübersicht