Unglaublich schwaches Bindegewebe - sehr starke Cellulite

15.12.12 18:04 #1
Neues Thema erstellen
Unglaublich schwaches Bindegewebe - sehr starke Cellulite
bebu
Zitat von bestnews Beitrag anzeigen
Bebu, warum beharrst Du auf Deinem Standpunkt, meinst Du meine Cellulite hat sich durch Gottes Gnade im Alter von 44 Jahren an Beinen und Bauch aufgelöst nachdem ich sie bereits seit dem 37.Lebensjahr hatte?
2,5 Jahre sind die Dellen nun bereits weg und in diesem Sommer habe ich mir das extra in Hotpants noch mal von nem Nachbarn bestätigen lassen.
Kullerkugel hat ähnliche Erfahrungen und wie gesagt, wir sind nicht die einzigen, also ist da wohl was dran....
@Bestnews, wir wollen uns doch nicht streiten. Allerdings könnten wir es sehr einfach machen. Du stellst ein Beweisfoto Deiner Problemzonen in diesen Thread ein. Ein akzeptabler Vorschlag?

Unglaublich schwaches Bindegewebe - sehr starke Cellulite

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.503
Seit: 26.04.04
Hallo,

wie wäre es, wenn man beide Standpunkte zur möglichen Ursache nebeneinander stehen lassen könnte? Eine sichere Aussage kann bisher durch nichts untermauert werden.

Liebe Grüße,
Malve

Unglaublich schwaches Bindegewebe - sehr starke Cellulite

Kerstin9 ist offline
Beiträge: 2.455
Seit: 25.10.04
Mir fällt dazu noch Übersäuerung ein... die kann auch eine mögliche Ursache für Cellulite sein.

Oder ein Milz-Qi-Mangel.. das hört sich jetzt sehr abstrakt an, aber in der traditionellen chinesischen Medizin ist die Milz für das Bindegewebe zuständig. Ist der Magen/Milz geschwächt, hat das auch Auswirkungen auf das Bindegewebe.

Und beides hat mit Ernährung zu tun!

Rubyna, hast du noch andere Symptome?

Unglaublich schwaches Bindegewebe - sehr starke Cellulite

Kiraz ist offline
Beiträge: 115
Seit: 14.02.12
Zitat von bebu Beitrag anzeigen
......
Allgemein können Wechselduschen (warm und kalt) der Bildung von Cellulite vorbeugen. Sie verbessern den Blutkreislauf, aktivieren den Stoffwechsel und fördern die Hautregeneration. Weitere Empfehlungen sollten dazu führen, dass die Fettablagerungen in der Haut verringert werden. Nur so lässt sich allgemein dieses kosmetische Problem mildern.
Bebu,

also wenn ich es genau betrachte ist das was in der obigen Zitat-Blase steht alles was Du raten kannst um die Cellulitis loszuwerden.

Aber alle anderen Vorschläge von meist weiblichen Mitschreibenden, die noch dazu aus eigener Erfahrung schreiben, sind nach Deiner Aussage "nicht zutreffend" oder müssen ihre Aussage durch Bilder beweisen.


Liebe Rubyna,

daß Du bisher nicht zu einem Arzt bist mit Deinem Problem, kann ich gut verstehen. Diese tun es wohl als kosmetisches Problem ab und haben keine Zeit für lange Beratungen.

Die Ratschläge von Kullerkugel, bestnews und Kerstin9 würde ich mir genau durchlesen und das was Du umsetzen kannst auch wirklich versuchen.

Nahrungsumstellung halte ich auch für langfristig am sinnvollsten.

Die Salben der Biochemie die ich Dir aufgeschrieben habe, führen schneller zum Erfolg aber dennoch halte ich auch eine Nahrungsumstellung auf Dauer für unumgänglich.

Eigentlich für uns alle. Deine Cellulitis ist nur die Spitze des Eisberges an dem Du siehst welchen Müll wir in uns hineinessen dank Lebensmittelindustrie.
Die Schüsslersalben helfen, diesen Müll hinauszubefördern.

Aber auf Dauer hilft wirklich nur das Übel an der Wurzel packen und dafür sorgen, daß sich erst keine Schlacken anhäufen.


Du bist noch sehr jung. Deshalb mag das alles für Dich schwer umsetzbar klingen. Es ist auch wirklich nicht ganz einfach. Aber Du kannst es schaffen.

Liebe Grüße

Kiraz

Geändert von Kiraz (17.12.12 um 15:13 Uhr)

Unglaublich schwaches Bindegewebe - sehr starke Cellulite
bebu
@Kiraz,

vielleicht sollte man doch alle Texte lesen.

In meinem Eingangstext schrieb ich unter anderem:

Erbliche Veranlagung (wie schwache Bindehautstruktur) und Übergewicht spielen dabei eine wesentliche Rolle. Mit zunehmender Ausprägung einer Cellulite verschlimmern daraus entstehende Stoffwechselprobleme noch die Situation. Die Erhebungen sind eigentlich riesige Fettzellen, die das Bindegewebe nicht mehr in der Unterhaut festhalten konnte und dadurch hervortreten können. Je mehr Fett in diesen Zellen gespeichert wird, umso ausgeprägter zeigen sich diese "Dellen".
Natürlich hat die Ernährung insofern eine Bedeutung, dass die "Dellen" bei übergewichtigen Menschen stärker und bei schlanken Menschen weniger in Erscheinung treten. Jedoch löst die Ernährung allein das Problem nicht. Da es sich um Fettzellen handelt, die vom Bindegewebe in der Unterhaut nicht mehr gehalten werden können. Daher wäre der Lösungsansatz eigentlich - dafür zu sorgen, dass in diese Fettzellen weniger Fett eingelagert wird. Das bedeutet in letzter Konsequenz, dass man den Stoffwechsel in geeigneter Weise so regulieren muss, dass er weniger Fett in die Haut einlagert. Und dafür gibt es durchaus Möglichkeiten.

Unglaublich schwaches Bindegewebe - sehr starke Cellulite

Jubit ist offline
Beiträge: 34
Seit: 13.04.12
Hallo Zusammen,

diese "erblich bedingte Bindegewebsschwäche" wollten mir Mediziner seit ich 15 bin aufs Auge drücken. Seit meinem 18. Lebensjahr hat sich diese "Schwäche" dann auch an den Oberarmen bemerkbar gemacht. Und dieser Satz "Auch schlanke Frauen haben das"...bitte.... Ich bin eine dieser schlanken Frauen, die laut Ärzten eben eine Bindegewebsschwäche hat und sich damit nun zufrieden stellen sollte. NEIN! Warum ist das Bindegewebe schwach?? Erblich bedingt...darüber kann ich nur noch lachen.

Bei mir haben sich im Laufe der Jahre noch einige Symptome gesammelt, ich war bei den Schulmedizinern mit 23 Jahren an Burn-Out erkrankt und habe eben eine erblich bedingte Bindegewebsschwäche. Wie gut, dass ich diese Diagnosen nie anerkannt habe, denn ich habe gespürt, dass irgendwas nicht stimmt und so gar nicht normal ist. Und ich auch nicht körperlich gesund bin!

Ich bin darauf hin zum Heilpraktiker. Massiv Clostridien spez. im Darm. Bakterien, die enorme Gifte produzieren. Zinkmangel, der eine Entgiftung für den Körper schwierig macht, Vit.D Mangel und und und. Außerdem eine Dysbiose, d.h. im Darm herrscht keine Balace zwischen den Bakterienstämmen mehr, außerdem verzögerte Nahrungsmittelallergien. Esse ich das Falsche, lagere ich innerhalb 12 Stunden bis zu 2 kg Wasser ein, ohne übermäßig gegessen zu haben! Alle Beschwerden sind auf Vitaminmängel und diese Dysbiose inkl. Sondergästen wie Clostriedien zurückzuführen!

Ich behandle nun seit einem halben Jahr (Probiotika, Entgiftung, Nahrungsumstellung). Fazit: Ich habe 7 Kilo abgenommen, obwohl ich vorher schon schlank war (aber eben mit massiver Cellu) und bin heute Cellu-frei! Mit frei meine ich auch frei. Weder am Oberarm, noch an den Oberschenkel ist eine einzige Delle zu sehen. Und dann möchten hier Leute erzählen, das sei erblich bedingt? Ich dachte immer, erblich bedingt lässt sich nix machen, ist halt so?

Rubyna, du bist auch noch so jung...das fühlt sich nicht toll an, das weiß ich und vor allem: Das muss nicht sein! Begeb dich in gute Hände, ein erfahrener Heilpraktiker, der das Problem ganzheitlich anpackt. Viele Krankenkassen unterstützen da schon super, sodass die Kosten meist überblickbar sind.

Was belegt den die Medizin, dass das erblich bedingt ist? Gibts da ein genetischen Defekt oder sowas? Ist mir nix bekannt....euch?

Hier im Forum gibt es Menschen, die Erfahrungen machen und diese Erfahrungen auch gerne austauschen, weil es eine so unfassbare Erleichterung ist wieder Richtung Gesundheit zu gehen. Wenn man so positive Erfahrungen macht sollte man die auch wohlgesehen teilen dürfen ohne es belegen zu müssen. Wer sich mit "erblich bedingt" zufrieden gibt, hat was verpasst...

Grüße Jubit

Unglaublich schwaches Bindegewebe - sehr starke Cellulite

bestnews ist offline
Beiträge: 5.828
Seit: 21.05.11
Nun bebu, eigentlich bräuchte ich ja wohl mich gar nicht mehr zu melden, nachdem, was meine Vorgängerin schrieb.
Aber dennoch:

Dellen an Bauch, Beinen Po bei 47kg bei 1,64m.
Dellenlos an Beinen und Bauch, wenig noch am Po bei gleichem Gewicht und gleicher Grösse nach glutenfrei! Dabei kämpfe ich noch mit allem anderen Nahrungsmittelintoleranzen, berücksichtige sie jedoch diätisch, allerdings lebe ich glutenfrei mit grossem Abstand am längsten.

Ich halte mich nicht für eine Fettbeule



Schönes WE!

Unglaublich schwaches Bindegewebe - sehr starke Cellulite

Dorothe ist offline
Beiträge: 56
Seit: 30.11.12
und reihe mich ein- deutliche Besserung der Cellulite an den Oberschenkeln nach 1 Jahr Low carb im Alter von 45 !!
Cellulite und Ernährung hängen auf jeden Fall zusammen... Daher denke ich ein Dermatologe kann da gar nichts ausrichten, es sei denn er macht eine Ernährungsberatung...nun musste ich mich erstmal kurz mit der genetischen Variante der Threaderstellerin befassen, was mir dabei auffiel sind die Symptome wie Neigung zur Diabetes z.B. und KH UNverträglichkeit, wie auch Entzündungsneigung- ernährst Du Dich denn entsprechend? Also kein Schweinefleisch und nur wenig KH, kein Zucker ?

LG
Dorothe

Unglaublich schwaches Bindegewebe - sehr starke Cellulite
bebu
Zitat von bestnews Beitrag anzeigen
Dellen an Bauch, Beinen Po bei 47kg bei 1,64m.
Dellenlos an Beinen und Bauch, wenig noch am Po bei gleichem Gewicht und gleicher Grösse nach glutenfrei! ...
Ich halte mich nicht für eine Fettbeule
@Bestnews, wenn man sich im Bereich von Untergewicht bewegt, ist Dein Erfahrungsbericht eine normale Erscheinung. Jedoch, ob das auf Dauer gesund ist?

Hier kann jeder einmal seine persönliche Konstellation berechnen:

BMI Rechner - Body Mass Index berechnen auf FETTRECHNER.de

Ich wünsche allen noch ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

Unglaublich schwaches Bindegewebe - sehr starke Cellulite

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
@Bestnews, wenn man sich im Bereich von Untergewicht bewegt, ist Dein Erfahrungsbericht eine normale Erscheinung. Jedoch, ob das auf Dauer gesund ist?
Ich möchte einfach mal bitten, bei bekannten Usern auch die gesundheitlichen Konstellationen etwas zu beachten bevor man solche platten Antworten gibt...

Es gibt hier eine Reihe von usern, die gerne an Gewicht zulegen würden ....

Cellulitis bei Untergewicht ist auch nicht normal.
__________________
LG K.


Optionen Suchen


Themenübersicht