Seit Jahren dunkle Augenringe

11.09.07 21:36 #1
Neues Thema erstellen

Kira2 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 11.09.07
Erstmal hallo an alle,
ich habe da ein Problem, das mich sehr belastet. Seit Jahren habe ich dunkle Ringe unter den Augen. Ich habe schon jegliche Cremes benutzt und war bei Ärzten, doch niemand konnte mir raten, was ich dagegen machen könnte.
Dann habe ich in einer Apotheke mein Blut untersuchen lassen, es hat sich herausgestellt, dass ich Eisenmangel habe - deswegen bin ich wahrscheinlich auch so blass - , die Apothekerin hat mir Nahrungsergänzungen verschrieben, die ich jetz schon seit ca. 3 Monaten nehme, doch wieder hat sich nichts getan. Ich schäme mich sehr für meine Augenringe und habe langsam auch keine Lust mehr sie dauernd zu überschminken, da ich mich eh nicht viel schminke.
Hoffe jemand kann mir helfen, wäre seeeeehr dankbar

Augenringe

RRichter ist offline
Beiträge: 1.312
Seit: 18.12.06
hallo!

wenn du hier ganz nach unten scrollst, dann findest du einige beiträge zu diesem thema!


grüße
richter

Augenringe

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Hallo Kira

Willkommen im Forum!

Zu Augenringen allgemein habe ich hier eine m.E. gute Zusammenfassung gefunden:
PD Dr. med. Christoph U. Brand, Dermatologische Abteilung, Kantonsspital Luzern:
Die Haut um die Augen herum ist sehr dünn und hat nur ein schwaches Unterhautfettgewebe. Daher zeigen sich unter der Haut ablaufende Vorgänge häufig zuerst an der Augenregion.
Augenringe treten vor allem bei Störungen des Allgemeinbefindens auf. Meist ist die Ursache für Augenringe Müdigkeit, sie können jedoch auch durch einen Kater oder langes Sitzen vor einem Bildschirm entstehen. Zudem können Augenringe genetisch bedingt sein (Veranlagung).
In seltenen Fällen treten Augenringe jedoch auch als Ausdruck von Störungen bestimmter Organe des Körpers auf. So können sie zum Beispiel neu bei Nierenerkrankungen, Schilddrüsenstörungen und Leberleiden entstehen.
Chronische Augenringe sieht man häufig bei Allergikern, bei Unterernährung, Eisenmangel, einer Bindehaut-entzündung, verschiedenen Syndromen und oft auch bei längerem Alkohol- beziehungsweise Drogenkonsum (insbesondere Heroin). Ebenfalls können Medikamente oder Kosmetika Pigmentierungen verursachen.

Ursache abklären lassen
Ich rate Ihnen, sich zur Ursachenabklärung an Ihren Hausarzt zu wenden, falls die Augenringe nicht vor allem bei Übermüdung auftreten. Ihr Hausarzt kann dann unterliegende Ursachen ausschliessen und Sie beraten. Sollte Müdigkeit die Ursache sein, empfehle ich mehr Schlaf, einen gesunden Lebenswandel und bei Bedarf allenfalls eine kosmetische Abdeckung.
Augenringe: Was kann ich tun?
Da bei Dir ein Eisenmangel festgestellt wurde und Du ein entsprechendes Präparat genommen hast, würde ich Dir empfehlen, den Wert jetzt mal kontrollieren zu lassen, um zu sehen, ob sich da was getan hat. Wenn die Eisenspeicher sehr leer sind, dauert es recht lange, bis diese wieder aufgefüllt sind.

Liebe Grüsse
pita

Augenringe

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Kira

Nebst Eisenmangel ist auch eine nahrungs- speziell eine Glutenunverträglichkeit eine mögliche Ursache der Augenringe.
Bist Du sonst auch Bleich? Manchmal Müde? Konzentrationsprobleme, kleine Frustationstolleranz? Über- oder Untergewichtig, eventuell sogar (aufgeblasenes) Bäuchlein? lange Wimpern oder Froschfinger? Kleinwüchsig oder Muskelprobleme? Psychisches wie ADS, Deprsssionen/Schwermut oder ähnliche Störungen? Oft (weicher) Stuhlgang oder oft verstopft?
Je nach Antwort könnte ich eventuell mehr sagen
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Augenringe

Kira2 ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 11.09.07
Ob ich eine Glutenunverträglichkeit hab, weiß ich nicht..
Aber sehr blass bin ich schon seit meiner kindheit und werde auch dauernd darauf angesprochen.Das ständige Müdesein und kleine Frustrationsintolleranz trifft zu.
Lange Wimpern hmm... ich würde eher sagen normal
der Rest trifft eher nicht auf mich zu...
vielen Dank für die liebe Hilfe

Augenringe

EINER73 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 26.01.08
Hallo an alle!
Tolles Forum! Werde mich falls ich helfen kann gern öfters hier beteiligen!

Mit meinem Problem(en) fange mal hinten an:

Warum ich eigentlich schreibe ist, dass ich unter und neben den Augen (Richtung Nase auch, sieht man aber nur wenn ich schräg vorm Spiegel stehe,ansonsten nur unterm Auge) blaue Verfärbung habe.
Schon immer ein wenig sagt meine Freundin, aber wir finden beide jetzt noch viel mehr als früher.
Neulich war ich in einem Raum mit Spiegel von ein wenig weiter weg und mit viel Licht und ich war geschockt, sehe wie so ein Halbtoter aus von weitem, total dunkle Schatten um die Augen, wie wenn die Augen tief drin wären und es drumrum dunkel ist. Ich geh nun schon öfters ins Solarium aber es hilft gar nicht so sehr.
Dazu kommt dass ich total schlapp bin, egal wie viel ich schlafe, lustlos und eher öfters Depri Stimmung.
Vorab muss ich sagen dass ich mich wg. früherer Beschwerden (siehe weiter unten) auch recht gut ernähre, nicht rauche,Sport mache,und fast null Alk trinke.
Da ich mit Heilpraktiker und alternativer Medizin gute Erfahrungen gemacht habe und mich auch viel mit sowas beschäftige hab ich nun mal angefangen zu "googlen" und mich selber zu analysieren.
Zusammenfassend wird meist von Leberproblemen und Eisenmangel ausgegangen. Ich nehme nun ein Eisenpräperat ausm Handel und schlucke einmal am Tag eine Tablette Mariendistel und nehme Schüsslers Ferum Phosforum zusätzlich. Trinke auch dazu noch einmal am Tag gegen Abend einen Leber/Galle Tee und im Laufe des morgens immer einen basischen oder Kräuter oder Brenneseltee.

Jetzt mal zu meinen sonstigen Symptomen:
Wenn man mich auf den ersten Blick anschaut (bis auf die Augenringe) dann meint man ein gesunder,kräftiger Kerl,topfit. Nur wenn ich ein wenig über mich selber nachdenke (was ich zur Zeit mache) fällt mir eigentlich auf dass ich 100 Wehwechen habe die irgendetwas zu bedeuten haben, normal ist das auf jeden Fall nicht.
Vor einigen Jahren bin wg. Rückenproblemen zu einem Heilpraktiker gekommen der mich dann auch anderweitig untersucht hatte (da er mich mit Dorn behandelte und der Rücken nun ok ist denke ich hat es auch mit meinen jetzigen Problemen nichts zu tun).
Er stellte bei mir massive Übersäuerung, Candida und Milchprodukte Unverträglichkeit fest. Nach einer vorab Zahnsanierung folgte eine Candida Diät. Nach dieser hatte ich keinen stinkenden Schweiß (Füße) mehr,Sonnenallergie war weg (vorher bei zig Hautärzten gewesen und keiner konnte mir helfen) und fühlte mich deutlich besser. Candida kam im Laufe der Jahre noch 2 mal und nachdem letzten mal war er auch lange weg, nur weil ich nun woander wohne weis ich nicht ob es sich gehalten hat weil ich keine Möglichkeit mehr habe es zu kontrollieren.
Schon Jahre davor (mit 17) fing es an dass ich fast alle Haare verloren habe und nun Glatze habe, was ich nach vielem lesen über diese Thematik der jahrelangen Übersäuerung zurückführe die ich glaub bis heute nicht richtig in den Griff bekomme.
Hatte damals in meinem jugendlichen Leichtsinn Bodybuildung gemacht und mich fast nur von weisen Nudeln und Michprodukten ernährt (jeden Tag ein Liter Milch,viel Magerquark,viel Fleisch,wenig Gemüse und fast kein Obst)

Zur Zeit habe ich wie gesagt die Augenringe,die Müdigkeit / Schlappheit,aufgeblähten Bauch, nehme (schon immer langsam, nun noch schwerer) ganz schwer ab trotz Diät und gesunder Ernährung (bin trotz guten Ernährung und Sport nicht grad der mit Waschbrettbauch,zwar nicht dick aber bei mir sieht man keine Adern oder die Muskulatur richtig, eben einen total langsamen Stoffwechsel), beim Joggen oder Sport wenn ich schwitze juckt es mich aufm Kopf oder manchmal auch da wo ich schwitze, aber meist nur aufm Kopf (habe auch irgendwie eine empfindliche Kopfhaut), vor 2 Jahren einen Wasserbruch mit folgender (glaub inzwischen chronisch weil immer mal wieder Schmerzen) Nebenhodenentzündung, entzündeter Ellenbogen auf den ich vor über 2 Monaten gefallen bin und der immer noch weh tut beim drauf drücken auf einen bestimmte Stelle (ich denk ich hab allgemein Problem mit chronischen Entzündungen), werde schwer braun in der Sonne und leicht rot, wenn ich ein wenig Alkohol trinke fühle ich mich sehr schnell besoffen, Laune oft im Keller, Fußpilz an 2 Nägeln, Pilzprobleme im Genitalbereich meiner Freundin (bei mir sieht und merkt man gar nichts aber wenn sie fast frei ist von Symptomen und wir ohne Gummi miteinader schlafen hat sie wieder einen Scheidenpilz), schlafe zwar schnell ein aber träum total viel nachts und vor allem morgens und komme nicht ausm Bett raus und bin morgens total gerädert.

Ich weis nun leider nicht wie einen Heilpraktiker finden soll der das mit dem Candida nochmal testen kann. Dazu will ich nun entsäuern, Fussbäder und Wannenbäder machen, mich noch basischer ernähren und ich glaube mit meiner Leber stimmt etwas nicht, ich weis nur nicht woher,ich hoffe ich habe nichts schlimmes wie Hepatitis oder so.
Ich dachte schon an eine Leberreinigung durch Dr. Clark und dem Zappen vorab, dazu dann die Nierenreinigung und evtl. noch eine Darmreinigung. Vor der Leberreinigung habe ich aber Schiss wg. Steinen die ja steckenbleiben können...

Bin ich auf dem richtigen Weg,was denkt ihr?
Sorry dass es so viel wurde,
vielen Dank schon vorab für eure Hilfe!!
LG

Augenringe

Oregano ist offline
Beiträge: 53.993
Seit: 10.01.04
Hallo Einer,
willkommen im Forum !

Nach Deiner Schilderung bist Du sicher schon auf dem richtigen Wege um herauszufinden, warum Du nicht wirklich gesund bist, wie Du es Dir wünschst .

Der Themenkreis Candida-Übersäuerung- .... ist hier oft Thema, und ich bin sicher, Du wirst einige neue Infos dazu finden, indem Du Dich durch die entsprechenden Rubriken durchliest. Bitte das Wiki nicht vergessen .

Was Du gar nicht erwähnst, sind Deine Zähne. Wie sieht es da aus: hast Du Füllungen (aus welchem Material, seit wann?), Kronen, Brücken, Wurzelstifte, wurzelbehandelte Zähne?
Es gibt nämlich oft einen Zusammenhang zwischen Candida (speichert Quecksilber und wird bei Amalgamfüllungen deshalb gut erhalten), Übersäuerung und eben den Zahnfüllungen.

Ich glaube, daß es kein Problem ist, einen neuen Heilpraktiker zu finden. Allerdings ist es gut, einen mit einem guten Ruf zu finden (einfach mal hier fragen z.B.). Oder evtl. findest Du auch in dieser Therapeutenliste jemand:
INK Institut für Neurobiologie nach Dr. Klinghardt GmbH - Therapeuten

Gruss,
Uta

Augenringe

EINER73 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 26.01.08
Hallo Ute,

danke erstmal!
Freut mich dass Du denkst dass ich auf dem richtigen Weg bin....

Meine Zahnfüllungen wurden entfernt, bzw. Amalgan wurde entfernt bevor der Heilpraktiker überhaupt etwas gemacht hatte. Danach haben wir ausgeleitet mit Algen.....
Seit ein paar Jahren habe ich einen künstlichen Zahn (der mir ausgeschlagen wurde), Stiftzahn oder wie man das nennt.

In der Liste ist leider niemand in meiner nähe, Danke trotzdem.

Sonst hier niemand Probleme mit den Augenringen?

LG

Augenringe

Anne ist offline
Beiträge: 4.904
Seit: 05.10.05
Zitat von EINER73 Beitrag anzeigen
Sonst hier niemand Probleme mit den Augenringen?
Probleme habe ich damit auch schon seit vielen Jahren, aber leider auch noch keine Lösung.

Augenringe

mezzadiva ist offline
in memoriam
Beiträge: 955
Seit: 06.04.06
Hallo,
seit ich konsequent 4x täglich eine Tablette Ferum phosphoricum nehme (Schüssler Salz Nr. 3), werden die Augenringe, die mir auch schon wie angeboren vorkamen, langsam aber sicher weniger. Manchmal sind sie tagelang ganz weg, das gab's vorher lange Jahre nicht.
Der Versuch lohnt. Schüssler-Salze sind nebenwirkungsfrei. Allerdings muss man sich schon auf eine Therapiedauer von mehreren Monaten einstellen, wenn die Probleme schon so lange bestehen.
Gruß
mezzadiva


Optionen Suchen


Themenübersicht