Alkohol + Kaffee --> Laborwerte ?

16.08.12 12:03 #1
Neues Thema erstellen

Frank183 ist offline
Beiträge: 561
Seit: 29.11.09
Hallo Leute,

ich suche nach einem Tipp, vielleicht hat ja jemand einen.

Ich leide seit Jahren unter Schwindel, Tinnitus und Benommenheit.
Der Schwindel fühlt sich so etwa an als wenn man eine Luftmatratze aufgeblasen hat oder 10 Luftballons.

Dazu habe ich eine ziemliche Unverträglichkeit gegen Alkohol und Kaffee entwickelt.

Das seltsame daran ist dieses: Wenn ich Alkohol trinke, geht es mir soweit ok. Auch am nächsten Morgen ist alles ok, ich habe keinerlei Katersymptome. Aber im Laufe des Tages geht es mir dann immer schlechter. Ich fühle mich dann als ob ich einen 50kg Rucksack auf dem Rücken hätte. Meine Arme und Beine werden ganz schwer und ich fühle mich als ob ich unterzuckert wäre.
Es wurde aber in diesem Zustand schon Blutzucker gemessen --> ganz normal. Es wurde auch Blutdruck gemesssen --> ganz normal. Ebenfalls wurde da schon ein EKG gemacht --> ganz normal.

Ganz besonders krass wird es, wenn ich am nächsten Morgen Kaffee trinke. Das potenziert diesen Effekt regelrecht, schwarzer Tee hingegen geht.
Und ganz besonders schlimm ist es mit Wein oder Sekt, davon werde ich am nächsten Tag auch noch depressiv.

Mittlerweile ist es so, dass wenn ich am Abend ein bis max. 2 Bier trinke und ich am nächsten Tag komplett auf Kaffee verzichte, dann komme ich einigermaßen durch den Tag. Wenn ich am Vortag gar keinen Alkohol getrunken habe, kann ich am nächsten Tag schon 2-3 Espressi trinken.
Aber die Kombination aus beiden ist absolut tödlich.

Bisher gemessen:
- Allergietests komplett negativ, sowohl auf Lebensmittel als auch Gräser, Pollen, etc.
- DAO im Serum normal, aber Histamin im Stuhl leicht erhöht
- alpha-1-Antitrypsin im Stuhl erhöht (Leaky Gut ?)

Für HIT würde der erhöhte Histamin-Gehalt im Stuhl sprechen und die Unverträglichkeit von Wein/Sekt. Dagegen spricht aber, dass ich Salami, gereiften Käse u.ä. gut zu vertrage scheine.

Fällt evtl. jemandem dazu irgendetwas ein ?

Vor allem aber: ich habe demnächst noch einen Labortermin für Glutenunverträglichkeit. Ich habe keine Verdauungsprobleme, deshalb habe ich noch nie an Zöliakie gedacht, aber nun habe ich wiederholt gelesen und gehört, das Z. auch ohne die typischen Verdauungsprobleme ablaufen kann, dafür aber heftige neurologische u.a. Probleme verursachen kann.

So, lange Rede, kurzer Sinn: meine Überlegung ist am Vorabend Alkohol zu trinken, am Morgen Kaffee und dann .... ja, welchen Parameter messen zu lassen ?

Histamin im Blut ?

Welcher Parameter könnte denn evtl. noch Hinweise geben ?

LG
Frank

Alkohol + Kaffee --> Laborwerte ?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo Frank183,

So, lange Rede, kurzer Sinn: meine Überlegung ist am Vorabend Alkohol zu trinken, am Morgen Kaffee und dann .... ja, welchen Parameter messen zu lassen ?
Meine Überlegung dazu ist, am besten keinen Alkohol und Kaffe mehr zu trinken.

Jetzt im ernst, ich vertrage diese Kombi auch nicht und gehe davon aus, dass es am Histamin liegt. Alkohol hemmt auch die DAO Produktion. Kaffe ist nicht enthält nicht nur Histamin, sondern auch Nickel. Bei einer Nickelallergie, wird zusätzlich Histamin ausgeschüttet.

Es gibt also mögliche Erklärungen, warum Du auf Alkohol und Kaffe stärker reagierst als auf Käse und Salami.

Während einer normalen Arbeitswoche ernähre ich mich besonders histaminarm und trinke möglichst keinen Alkohol, damit ich auf Arbeit fitt bin. Dafür kann ich mir einen kleinen Kaffe täglich erlauben.

Wenn ich Samstag ausschlafen kann und nichts grosses vor habe, kann ich Alkohol trinken. Dann vertrage ich Kaffe am nächsten morgen deutlich schlechter. Beides geht halt nicht, wenn am Tage noch irgendwas unternehmen will.

Ich finde deine Beschreibung normal und würde keine weitere Untersuchung bezüglich Histamin machen lassen. Ich finde, es ist doch offentsichtlich, dass Du Probleme mit Histamin hast.

Wenn du noch weitere Untersuchungen möchtest, würde ich Vitamin D, B12, B6 und Zink testen lassen. Eine vollständige Untersuchung der Schilldrüse könnte auch was bringen.

Wo du schon Leaky Gut erwähnst, könntest Du IgG Antikörper auf Lebensmittel testen lassen. Das Problem dabei ist nur, dass mehr getestet wird als nötig, was den Test teuer macht.

Nickel hatte ich per LT-Test testen lassen und diesen und die anderen Tests selbst bezahlt. Einges bekommst Du vielleicht auch über den Arzt.

Grüsse
derstreeck

Alkohol + Kaffee --> Laborwerte ?

Frank183 ist offline
Themenstarter Beiträge: 561
Seit: 29.11.09
Zitat von derstreeck Beitrag anzeigen
Hallo Frank183,

Nickel hatte ich per LT-Test testen lassen und diesen und die anderen Tests selbst bezahlt. Einges bekommst Du vielleicht auch über den Arzt.

Grüsse
derstreeck

Hmm ... das ist ja hochinteressant. Meine Mutter hat eine hochgradige Nickelallergie, ich selbst hatte damit aber nie Probleme. Dachte ich.

Was ist denn ein "LT-Test" ? Kann man das sonst noch irgendwie feststellen ?

Viele Grüße
Frank

Alkohol + Kaffee --> Laborwerte ?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo Frank183,

Ich hatte auch nie eine äusserlich auffällige Konataktallergie, wurde jedoch nach Kaffe eher müde und nach Schokolade mit Milch am abend wurde ich noch müder, konnte jedoch trotzdem nicht schlafen.

Mein Heilpraktiker hat diesen LTT vorgeschlagen und es wurde eine Nickelallergie angezeigt.

Lymphozytentransformationstest

Es gibt noch weitere Tests. Eigentlich sollte auch der Hautarzt Bescheid wissen.

Patch-Test (Epikutantest) | Apotheken Umschau

Ich kann dir jedoch nicht sagen, ob es da Unterschiede zu Kontaktallergie gibt und zu uns, die anscheinend auf nickelhaltige Lebensmittel reagieren, jedoch noch nie eine Nickelallergie fetsgestellt haben.

Liegt vielleicht daran, dass wir keinen billigen Schmuck tragen, bzw. gar keinen und unsere Hosenknöpfe auch kein Nickel enthalten.

Grüsse
derstreeck

Alkohol + Kaffee --> Laborwerte ?

Frank183 ist offline
Themenstarter Beiträge: 561
Seit: 29.11.09
Zitat von derstreeck Beitrag anzeigen
Mein Heilpraktiker hat diesen LTT vorgeschlagen und es wurde eine Nickelallergie angezeigt.

Lymphozytentransformationstest
Braucht man da ein Speziallabor ? Ist das ein spezifischer LTT-Test auf Nickel ? Mein Labor hier zeigt auf seiner Website davon nichts an ...

Vielen Dank und Gruß
Frank

Alkohol + Kaffee --> Laborwerte ?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hier zum Beispiel.

sonstige Metalle Typ IV-Allergien-LTT - Lymphozyten-Transformationstest (LTT) - GANZIMMUN AG

Da der LTTest nicht von der Kasse bezahlt wird, kann es sein, dass Labor, die nur über Kasse arbeiten, diese Tests nicht anbieten.

Ich glaub mit dem Prinzip des LTT kann man auf alle möglichen Sachen testen. Allergien, EBV, Borreliose usw.

Grüsse
derstreeck

Alkohol + Kaffee --> Laborwerte ?

Frank183 ist offline
Themenstarter Beiträge: 561
Seit: 29.11.09
Alles klar, vielen Dank !!!

Den Pflastertest hatte ich schon gemacht, der war negativ. Aber der zielt ja auch auf den Hautkontakt.

VG
Frank

Alkohol + Kaffee --> Laborwerte ?

Frank183 ist offline
Themenstarter Beiträge: 561
Seit: 29.11.09
Was ich noch vergass: wenn ich am Vorabend Alkohol getrunken habe, dann habe ich fast immer am nächsten Morgen einen leichten Schnupfen. Und der "Rotz" ist dann fast immer leicht vereitert. Es sind gelbe bis dunkelgelbe dickflüssige Teile darin. (Sorry, ist eklig, aber ich weiß nicht wie ich es sonst ausdrücken soll ... )

Gestern habe ich meine Blutwerte wg. Zöliakie bekommen:

Gliadin/DP-IgG-AK < 0,4 U/ml (Referenz < 7)
Transglutaminase-IgA/EIT = 2 U/ml (Referenz < 7)
IgE gesamt = 9 kU/l (Referenz < 100)
Histamin im Blut steht noch aus

Ich verstehe das so, dass Gliadin der ganz konkrete Antikörper gegen Gluten ist und der ist bei mir gar nicht vorhanden

Transglutaminase aber ist eher so ein allgemeine Antikörper, der zu entzündlichen Reaktionen im Darm führt, oder ? Er mag im Normbereich liegen, aber er ist immerhin nachweisbar. Die Medizin mag einen Wert von unter 7 als "nicht krankmachend" ansehen, aber er ist immerhin da.

Was meint Ihr dazu ?

Viele Grüße
Frank

Alkohol + Kaffee --> Laborwerte ?

Frank183 ist offline
Themenstarter Beiträge: 561
Seit: 29.11.09
Ach ja, das wollte ich schon lange mal fragen:

Kann es evtl. sein, dass aufgebrühter Kaffee (so wie aus einer einfachen Kaffeemaschine) mehr Histamin enthält als ein "richtiger" aus einer guten Espressomaschine ?

Und könnte es irgendwie sein, dass eine Tasse Kaffee (ca. 0,2L) aus der Espressomaschine mehr Histamin entält als ein Espresso, obwohl es ja die gleiche Menge an Kaffeepulver ist, nur mit mehr Wasser ?

Nur so ein Gedanke ...

Viele Grüße
Frank

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht