Herzstechen... Hilfe!!!

29.06.12 01:16 #1
Neues Thema erstellen

Flaecki ist offline
Beiträge: 3
Seit: 28.06.12
Hi zusammen
ich habe seit einiger Zeit ein wirklich grosses Problem... ich kann langsam echt nicht mehr.... :-((((!
Angefangen hat das ganze vor ca. 4-5 Jahren... ich bekam auf einmal auf der Alphütte meiner Eltern keine Luft... hatte das Gefühl, ein Kloss im Hals zu haben, der mir die Luft zuschnürt... ich bekam richtig Panik, und ging ins KH.
Dort wurde nichts festgestellt.. wurde mit einer Temesta- Tablette wider nach Hause geschickt...
Danach hatte ich einige Zeit ruhe... und dann fing es an mit dem Hohen Puls...
Mein Puls schnellte immer wider mal extrem in die Höhe... ohne irgend einen erkennbaren Grund.. ging zum Artz... EKG wurde gemacht... alles i.o.
Naja...
Danach hatte ich Probleme mit der Galle (musst auch entfernt werden). Zu dieser Zeit verspührte ich beinahe nichts in der Herzgegend...(war zu sehr mit meiner Galle beschäftigt).
Als ich aber meine Galle raus hatte, fing das mit dem Herzen wider an... habe immer wider das Gefühl, dass Herz schlage nicht recht... ich kontrolliere ständig meinen Puls (durch abtasten)... ausserdem Schwitze ich oft (vor allem an Händen und Füssen), meine Beine sind schwer... oft hab ich das Gefühl, völlig neben mir zu stehn... manchmal wache ich morgens auf, und habe das Gefühl in meinem Körper zittere innerlich alles...ich habe fast täglich extreme Angst zu sterben, oder das etwas mit dem Herzen sein könnte (obwohl ich schon bei diversen verschiedenen Ärzten war.... und EKG, Belastungs EKG, Ultraschall vom Herzen und Blutbilder gemacht wurden, bei denen alles in Ordnung war)
Was kann ich tun?!? Weiss echt nicht mehr weiter... jeder Tag ist ein Kampf... muss mich extremst aufraffen, etwas zu tun, weil ich immer wider anst habe, ich könnte auf einmal die "kontrolle" verlieren...!
Bitte helft mir!
Ich danke euch jetzt schon!
Glg


Herzstechen... Hilfe!!!

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Da würde ich zweierlei vorschlagen:
1.) Schilddrüse untersuchen lassen (alle 6 Parameter !)
2.) Alllergie-Test (zumindest zunächst mal auf Nahrungsmittel).
Ihre genannten Symptome könnten zu beidem passen.
Nachtjäger

Herzstechen... Hilfe!!!

Flaecki ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 28.06.12
Zitat von Nachtjäger Beitrag anzeigen
Da würde ich zweierlei vorschlagen:
1.) Schilddrüse untersuchen lassen (alle 6 Parameter !)
2.) Alllergie-Test (zumindest zunächst mal auf Nahrungsmittel).
Ihre genannten Symptome könnten zu beidem passen.
Nachtjäger
Hey Nachtjäger....
Besten Dank für deine schnelle Antwort.
Schilddrüse wurde bereits von 3 verschiedenen Ärzten untersucht. Wurde nichts festegestellt (oder wird da einfach nur "oberflächlich" mal 1 Wert genommen?)
Ja, dass mit dem Allergie- Test nehme ich mir auf jeden Fall zu Herzen. Hab auch schon daran gedacht.
Heute morgen hab ich nun wider mal etwas besser. Dafür hatte ich gestern Nacht eine echte Kriese.... naja... bin jetzt zuversichtlich, dass ich wider mal nen Tag ohne grössere Probleme habe...(wäre langsam wider mal Zeit).
Hast du auch das Gefühl, es könnte Psychisch etwas sein?
Dies wird mir nämlich immer gesagt... ich muss zugeben, langsam ist es wahrscheinlich auch zu einem Grossteil psychisch, aber dies auch nur, weil mich ja niemand ernst nimmt. Bei den Ärzten bekomm ich dann immer nur zu hören: Bist ja noch jung, da kann doch nicht mit dem Herzen sein...! Ja, schön und gut, ist ja auch nix rausgekommen bei div. Untersuchungen, und trotzdem, irgend etwas muss es ja sein.
Liebe Grüsse

Herzstechen... Hilfe!!!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo Flaecki,

herzlich willkommen im Forum.

oder wird da einfach nur "oberflächlich" mal 1 Wert genommen?)
leider ist das oft so.

Hast Du entsprechende Befunde, die Du hier einstellen könntest?

Nachtjäger hat ja schon erwähnt, dass es sechs Laborwerte gibt, die überprüft werden sollten: TSH, fT3, fT4; Antikörper TPO-AK, Tg-AK und TRAK. Auch ein Ultraschall ist zur Diagnosefindung unbedingt erforderlich.

Siehe dazu auch unser WIKI:
Schilddrüse

Liebe Grüße,
Malve

HILFE!!! Ich weiss nicht mehr weiter..... :-(

Flaecki ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 28.06.12
Hallo zusammen
Ich muss leider etwas ausholen... hoffe, ihr habt genug Zeit, und Geduld, meinen Beitrag zu lesen!
Es war vor 4 Jahren, als es mir zum ersten mal so richtig scheisse ging. Ich war mit meinem Mann und meiner Tochter in den Ferien auf ner Alphütte. Als mein Mann und ich ins Bett gingen (so ca. um 23.00Uhr) ist er relativ schnell eingeschlafen. Ich lag noch wach, und bekam auf einmal das Gefühl einen "kloss im Hals" zu haben... ich habe mich dann darauf konzentriert wie mein Mann atmet... und hatte auf einmal das Gefühl, ich bekäme zu wenig Luft bzw. ich müsse mich richitggehend anstrengen zu Atmen...ich bekam richtiggehend Panik... dann ging ich ins KH... wurde jedoch nichts gefunden, und man hat mich mit ner Temesta (beruhigungstablette) wider nach Hause geschickt.
So weit so gut... ging mir danach wider besser... doch auf einmal kam es wider.. diese Gefühl, zu wenig Luft zu kriegen... konnte mich jedoch selber relativ schnell beruhigen...und da gings auch wider etwas besser.
Vor 2 Jahren bekam ich dann Probleme mit meiner Galle (Gallensteine). Mir wurde der Gallengang 4 mal wider "geöffnet" weil ich mich jedes mal weigerte, meine Galle entfernen zu lassen. Im Dez. 2010 hatte ich aber solche schmerzen, dass ich notfallmässig ins KH musste. Untersuchungen ergaben, dass auch meine Bauchspeicheldrüse total entzündet war... und ich wurde am nächsten Tag sofort operiert. Die Op verlief soweit gut... obwohl meine Galle anscheinend total vereitert!!!!!! war.
Hatte zu dieser Zeit kaum andere gesundheitliche Probleme (ich hatte ja genug mit meiner Galle)...
Auf jeden Fall hatte ich 2-3 Wochen nach der OP keine weiteren Probleme... aber dann fing es an... ich hatte immer wider Herzraasen... einfach so, aus heiterem Himmel... dazu kamen dann Schwindel und übelkeit.
Ging zum Doc. EKG, belastungs EKG, Herzultraschall, Lunge und Blutwerte wurden gecheckt... war alles in bester ordnung...
Jedoch hatte ich diese Symtome danach immer wider... habe eine regelrechte Ärzteodyssee hinter mir... war bei mind. 5 verschiedenen.... wurde immer ein EKG gemacht, und auch blutbild... doch war immer alles in ordnung.
Nun, seit ca. einem halben Jahr geht es mir echt verschissen.
Ich mag nichts mehr machen... bin total lustlos... und habe richtig Angst irgendwo hin zu gehn... oder mich körperlich anzustrengen... habe panik, mein Herz könnte auf einma "überlastet" sein.
Meine Symtome sind folgende:
Müdigkeit, Kribbeln vorallem in Händen und Beinen, Schwere Beine und Arme, herzrasen...oder das gegenteil.. gefühl herz schlage zu langsam, innerliches Zittern, Muskelzuckungen an Armen und Beinen, gefühl zu wenig luft zu bekommen... und mich konzentrieren zu müssen das ich regelmässig atme, Schwindel, gefühl "weggetreten" zu sein, unlust, Angst, Schulterknacksen (an linkem schulterblatt), stechen in brust/herzbereich, aufstossen von nahrungsmitteln, "kloss im hals", übelkeit!
Was könnte dies sein? Auf was kann ich achten???

Noch kurz zu mir: Ich bin weiblich, 1.75 gross und 110 kg schwer (ich weiss, viel zu viel... aber habe in den letzten 1-2 jahren sooo zugenommen... traue mich nicht mehr sport zu machen...:-( essen tu ich nicht übermässig viel... eher im gegenteil... kein frühstück, wenig mittagessen, und abendessen "normal"... laster--->lust auf süsses), mit rauchen hab ich vor 3 mt. aufgehört... davor ca. 12-15zigaretten am tag.!


Bitte helft mir! ich danke euch!!!!
Liebe grüsse!


Optionen Suchen


Themenübersicht