Nackenschmerzen, Knirschen

20.04.12 13:29 #1
Neues Thema erstellen
Nackenschmerzen, Knirschen

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Weitere Möglichkeiten :
1.) Spezieller Atlas-Therapeut (googeln)
2.) Test auf Allergieen (Allergie > Muskelverspannung > Wirbel-Knirschen)
3.) Oder mal alles testen lassen,was Sie in meinem Profil lesen können.
Nachtjäger

Nackenschmerzen, Knirschen

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Anmerkung:
Nachtjäger meint immer Allergien und Nahrungsmittelintoelranzen, wenn er von Allergien redet......

Tschö.

Nackenschmerzen, Knirschen
Männlich Sentimentalus
Themenstarter
Zitat von monsterbird Beitrag anzeigen
Hy ,

wenn du gelesen hättest, wäre Dir aufgefallen, dass ich Dich zum Einen zu einem CraniosacralTherapeuten (evtl Physios, oder Logos, oder Heilpraktiker, die sich außerhalb der Schulmedizin fort oder ausgebildet haben) oder Ostheopathen (evtl. Ärzte allerdings mit 5jähriger außerschulmedizinischen Ausbildung) geschickt habe.....

Es fällt schwer zu überlegen und zu beraten, wenn dann nicht so gerne was vangenommen wird.....
Aber ich kenne das auch von mir selber....

ich wünsche dIr alles Gute
***********************************+

Hallo monsterbird,

wie ich schon geschrieben habe:
Ärzte helfen da nicht viel und darunter fallen auch Osteopathen, Craniosacral Therapeuten - die können auch nur Zeitweise helfen aber nicht dauerhaft - glaubs mir -wenn Du mal 50 Jahre bist und nen Haufen Geld denen in den Rachen geschmissen hast dann weisst du was ich meine!

Aber um auf das zurück zu kommen was mich etwas bei Dir sauer aufstossen lässt - kennen wir uns Persönlich das du mich mit Hy anredest? na dann Prost - wenn es so wäre dann würde ich dich auch mal mit "hey Alter was geht ab? ansprechen" Rülps - oh sorry...

vielleicht solltest du Dich mal um einen etwas Umgangssprachlicheren Sprachgebrauch bemühen - in Anbetracht dessen könnte ich mir vorstellen eher auf dich einzugehen

so sei es und Herzlichst

Sentimentalus

Nackenschmerzen, Knirschen

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Lustiges Missverständnis

Sentimentalus, ich musste mich erstmal schlau machen, warum Du monsterbird angegriffen hast.

Mein Wörterbuch sagt, dass hi = hei oder hey ausgesprochen wird. Beim geschriebenen Wort hey steht in Klammern bum und bum bedeutet Arsch, fauler Hund ... usw.

Wer von uns Deutschen kennt sich schon so genau mit der englische Sprache aus!!!! Und sie hat es doch eigentlich gut gemeint mit ihren Ratschlägen.

In einer Zeitschrift fand ich heute unter der Überschrift Die 3 besten Therapien gegen Nackenschmerzen folgendes:

Low-Level-Laser-Therapie (LLLT):
Mit Hilfe von niedrig dosiertem Laser-Licht lindert der Arzt Entzündungen in den Nackenmuskeln und blockiert die Weiterleitung von Schmerzsignalen an das Gehirn. Studien belegen eine gute Wirksamkeit sowohl bei chronischen als auch bei akuten Nackenleiden. Nebenwirkungen gibt es nicht. In der Regel sind drei Sitzungen nötig, die pro Behandlung 40 bis 80 Euro kosten.

Atlas-Therapie:
Bei sehr schmerzhaften Verspannungen, die bis in den Schulterbereich strahlen können, befindet sich der erste Halswirbel - der Atlas - nicht in seiner optimalen Position. Dann müssen Wirbelsäule und Rückenmuskulatur die Fehlstellung ausgleichen. Fast jeder zweite hat einen verdrehten ersten Wirbel. Die umliegende Muskulatur wird durch eine Massage entspannt. Dann gibt der Therapeut dem Atlas durch Druck mit dem Mittelfinger einen kurzen Impuls. Durch diesen Reiz auf die Nackennerven gelangt der Wirbel zurück in seine natürliche Position. Die Schmerzen verschwinden dauerhaft. Die Anwendung muss nur einmal durchgeführt werden. Bezahlung mit Nachsorge zwischen 120 und 200 Euro.

Akupunktur:
Kleiner Piks, große Wirkung. Bei Schmerzen im Nackenbereich hilft Akupunktur oft so gut wie eine Standardbehandlung mit Medikamenten. Der Akupunkteuer setzt an bestimmte Stellen im Körper sehr feine Nadeln. Sie verbleiben etwa 20 bis 30 Minuten in der Haut. Auf diese Weise werden Blutfluss und Stoffwechsel verbessert, Stresshormone abgebaut und die Zirkulation der Lebensenergie normalisiert sich. Je nach Aufwand kostet eine Behandlung zwischen 25 und 80 Euro. Nach der Sitzung kann sich das Leiden kurzfristig verschlimmern. Die Beschwerden klingen von selbst ab.
Therapeuthen bei der Krankenkasse erfragen.

Und wofür hast Du nun so viel Geld ausgegeben???

LG Rawotina

Geändert von Rawotina (23.04.12 um 20:05 Uhr)

Nackenschmerzen, Knirschen
Männlich Sentimentalus
Themenstarter
Hallo Rawotina,


leider hat das ja nichts mit dem Eigentlichen Thema zu tun – ABER – um Deine Antwort (ich hoffe für Dich Zufriedenstellend) zu erklären wie es aus meiner Sicht sich verhält,

NEIN – es ist kein Missverständnis……

Der Anfang war ja noch als Hallo angesprochen und alles weitere dann plötzlich mit diesem Hy...

Ich hatte ja unmissverständlich dem Mitglied “monsterbird“ beschrieben und somit klar dargestellt was mir Sauer aufgestoßen ist und somit war die Sache für mich eigentlich Plausibel erklärt und erledigt – nun erkläre ich es Dir auch noch mal:

In solchen Forums sollte man Fremden gegenüber immer mit etwas Respekt behandeln in Sachen Anrede und was man wie schreibt. Auch sollte der jenige, der mir hier antwortet, genauer Zwischen den Zeilen meiner Fragen und Antworten Lesen was ich geschrieben habe bevor SIE/Er mir Antwortet - daher, es muss nicht sein alles unnötig Doppelt und Dreifach, Unnötig - und auch kaputt zu reden. Ich glaube das man dann auch viel eher Gewillt ist dem einen oder anderen zu Antworten oder auch auf Sein Thema einzugehen…
Und bei so wenigen Mitgliedern wie Interessenten und Resonanz die mir bis jetzt antworteten, frage ich mich, ob ich hier in diesem Forum überhaupt richtig bin – mir macht das nicht so den Anschein und daher bin ich mitlererweile der Überzeugung, das ich mich wohl an einem Weiteren anderen Forum wende und mich Einschreiben werde! vielleicht hilfts mehr

So und nun zurück auf Deine Antwort und auf das eigentliche Thema zurückzukommen, noch etwas zu Deinem - Low-Level-Laser-Therapie, Atlas-Therapie und Akupunktur:

Nur mal als Beispiel - die Akupunktur – wer Zahlt…????

Die Akupunktur wird nur bei bestimmten Indikationen von der Krankenkasse gezahlt. Daher - eine bloße ärztliche Verordnung, verpflichtet die Kasse nicht zum Kostenersatz. Auch ist es so das erst seit 2006 die Akupunktur nur Teilweise anerkannt wurde.
Am 18.04.06 hat der Gemeinsame Bundesausschuss beschlossen, dass die Akupunktur bei chronischen Rücken- und Knieschmerzen im Rahmen einer Schmerztherapie als Kassenleistungen anerkannt wird. Quelle: www.Kraneknkasseninfo.de
Es gibt einige Krankenkassen, welche über den gesetzlichen Rahmen bezahlen.

Ansonsten bleibt Finanziell alles am Erkrankten Patienten hängen der aus eigener Tasche alles zahlen muss! Ich frage mich nur für was wir noch zusätzlich Krankenversicherung löhnen müssen die Monatlich von unseren Lohnabrechnungen abgezogen werden..!?!?!

Also wie auch schon vorab von mir beschrieben, Kosten diese Dinge einen Haufen Geld und nicht jeder kann sich diese und jene Dauerhaft leisten, ich kann’s nicht!

Ich betone hier noch mal "Dauerhaft".....,

diese Behandlungen nutzen nur wenn Du sie Dauerhaft anwenden tust und damit meine ich auch die Atlas-Therapie!

Aber warum fragst Du mich das, obwohl gerade Du in deinem Rentenalter es wissen müsstest, wofür ich nun so viel Geld ausgegeben habe???

dann schreibe ich Dir zurück:

das fängt schon mit den Fahrkosten und den Praxisgebühren an!

Alleine für Ärztliche besuche Hin und Rückfahrten (Fahrkosten) hatte ich innerhalb eines Jahres über 350 Euro ausgeben müssen da meine Krankenkasse erst, alles was über 500 Euro geht, zahlt….

ganz zu schweigen von den Praxisgebühren u.a. auch für Esoterische Methoden wie "Reiki" mit Handauflegen und da kostet schon eine Einzige Behandlung ab 50 Euro aufwärts sowie Krankengymnastik für die ich Zusatzleistungen für jeweils 6 Behandlungen 10 Euro hinblättern musste. Wenn Du immer jede Woche Zweimal Krankengymnastik gemacht hattest waren die nach Drei Wochen wieder Fällig und wenn Du das hochrechnest kommst Du im Jahr auf – 12 x 6 Behandlungen mal 10 Euro ist 120 Euro und hinzu kommen jeweils die Praxisgebühren bei dem Du jedes Quartal (alle Drei Monate) 10 Euro zahlen musst. Somit kommen wir alleine schon für diese Behandlung auf insgesamt mit den Fahrkosten auf 510 Euro…...!

das ende vom Lied war – meine Nackenbeschwerden waren in dieser Zeit nur Gelindert aber nicht verschwunden 

Nun denn, meine Nackenbeschwerden sind immer noch da aber eigentlich war das ja auch nicht oder nur Indirekt meine Frage sondern ich hatte mehrere Fragen nach der Ursache aufgestellt…. ;-)

Herzliche Grüße
Sentimentalus


*********************************************
Zitat von Rawotina Beitrag anzeigen
Lustiges Missverständnis

Sentimentalus, ich musste mich erstmal schlau machen, warum Du monsterbird angegriffen hast.

Mein Wörterbuch sagt, dass hi = hei oder hey ausgesprochen wird. Beim geschriebenen Wort hey steht in Klammern bum und bum bedeutet Arsch, fauler Hund ... usw.

Wer von uns Deutschen kennt sich schon so genau mit der englische Sprache aus!!!! Und sie hat es doch eigentlich gut gemeint mit ihren Ratschlägen.

In einer Zeitschrift fand ich heute unter der Überschrift Die 3 besten Therapien gegen Nackenschmerzen folgendes:

Low-Level-Laser-Therapie (LLLT):
Mit Hilfe von niedrig dosiertem Laser-Licht lindert der Arzt Entzündungen in den Nackenmuskeln und blockiert die Weiterleitung von Schmerzsignalen an das Gehirn. Studien belegen eine gute Wirksamkeit sowohl bei chronischen als auch bei akuten Nackenleiden. Nebenwirkungen gibt es nicht. In der Regel sind drei Sitzungen nötig, die pro Behandlung 40 bis 80 Euro kosten.

Atlas-Therapie:
Bei sehr schmerzhaften Verspannungen, die bis in den Schulterbereich strahlen können, befindet sich der erste Halswirbel - der Atlas - nicht in seiner optimalen Position. Dann müssen Wirbelsäule und Rückenmuskulatur die Fehlstellung ausgleichen. Fast jeder zweite hat einen verdrehten ersten Wirbel. Die umliegende Muskulatur wird durch eine Massage entspannt. Dann gibt der Therapeut dem Atlas durch Druck mit dem Mittelfinger einen kurzen Impuls. Durch diesen Reiz auf die Nackennerven gelangt der Wirbel zurück in seine natürliche Position. Die Schmerzen verschwinden dauerhaft. Die Anwendung muss nur einmal durchgeführt werden. Bezahlung mit Nachsorge zwischen 120 und 200 Euro.

Akupunktur:
Kleiner Piks, große Wirkung. Bei Schmerzen im Nackenbereich hilft Akupunktur oft so gut wie eine Standardbehandlung mit Medikamenten. Der Akupunkteuer setzt an bestimmte Stellen im Körper sehr feine Nadeln. Sie verbleiben etwa 20 bis 30 Minuten in der Haut. Auf diese Weise werden Blutfluss und Stoffwechsel verbessert, Stresshormone abgebaut und die Zirkulation der Lebensenergie normalisiert sich. Je nach Aufwand kostet eine Behandlung zwischen 25 und 80 Euro. Nach der Sitzung kann sich das Leiden kurzfristig verschlimmern. Die Beschwerden klingen von selbst ab.
Therapeuthen bei der Krankenkasse erfragen.

Und wofür hast Du nun so viel Geld ausgegeben???

LG Rawotina

Nackenschmerzen, Knirschen

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Hallo Sentimentalus,
noch mal kurz:

Der Osteopath bei dem ich war, hat mir gesagt, dass meine gelegentlichen Schulterschmerzen von der Leber kommen. Also Schulterschmerzen bei einer bestimmten Bewegung Leber, bei einer anderen Magen und bei noch einer anderen habe ich gerade das Organ vergessen.
Vielleicht ist es bei Dir ähnlich, deshalb fruchten die Therapien nichts, also es kommt ursächlich von Innen.

Alles Gute und viel Erfolg Dir bei Deiner weiteren Suche!

Nackenschmerzen, Knirschen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Sentimentalus,

das ist jetzt ein wenig off-topic, bezieht sich jedoch auf Dein Anliegen bezüglich Anrede.
In einem Forum geht es in der Regel anders zu als im realen Leben, und wenn jemand Hi, Hy oder Hallo schreibt, dann ist das mit Sicherheit keinesfalls abwertend oder unhöflich gemeint. Man duzt sich, und es werden auch immer mal ein paar Smileys eingesetzt, die vieles ausdrücken können, was sonst nur von Angesicht zu Angesicht möglich ist.

Unsere Mitglieder geben sich viel Mühe, Fragen zu beantworten und bei gesundheitlichen (und auch anderen) Problemen weiterzuhelfen; wir sind größtenteils Laien und geben jeweils unsere Erfahrungen weiter.

Und bei so wenigen Mitgliedern wie Interessenten und Resonanz die mir bis jetzt antworteten
Dazu eine kleine Anmerkung: Du hast Deinen Thread am 20. April begonnen, und mittlerweile haben sich vier Mitglieder teils mehrfach eingebracht. Man kann also nicht sagen, dass es an Resonanz fehlt.

Vielleicht magst Du Deinen Eindruck ein wenig überdenken?

Liebe Grüße,
Malve

Nackenschmerzen, Knirschen

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Hallo Sentimentalus,

bestnews hat mich mit seinem Beitrag auf eine Idee gebracht. Kennst Du die Meridiane in Deinem Körper? So kann es beispielsweise bei einer Störung im Dünndarm-Meridian bzw. im Dreifacher-Erwärmer-Meridian zu Schmerzen im Nacken-, Schulter- und Armbereich kommen. Die beiden Meridiane verlaufen von einem Finger der rechten Hand über den Arm, Schulter, Nacken zur Schläfe. Bei meinem Unfall hatte ich mir einen feinen Riss am Oberarmknochen zugezogen. Somit könnte das Knirschen im Nacken durch eine Störung dieser Meridiane ausgelöst worden sein. Sieh Dir das mal bei Google an. Hast Du Dich evtl. mal an der Hand oder am Arm verletzt?

Ansonsten hast Du recht. Es ist eine Schweinerei, dass Unmengen von Geld verlangt werden, wenn es um die Gesundheit geht.

LG Rawotina

Geändert von Rawotina (24.04.12 um 16:40 Uhr)

Nackenschmerzen, Knirschen
Männlich Sentimentalus
Themenstarter
Hallo Hallo Rawotina,

aufgrund des unwissenschaftlichen Ansatzes der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) gibt es keine wissenschaftlich anerkannten Belege für die Existenz von Meridianen. In der Studie German Acupuncture Trials konnte die Wirksamkeit der Akupunktur nachgewiesen werden, wobei jedoch auch abseits der Meridianpunkte vergleichbare Behandlungserfolge erzielt wurden.
Kannst Du auch hier nachlesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Meridian_(TCM)
Also sehr hohe Fach-Chinesische Medizin die die wenigsten hier in Deutschland beherrschen und sogar in jenen Länder nur sehr begrenzt wissen damit umzugehen!
Des Weiteren beschreibt der Ausdruck “Meridian“ nichts anderes wie “Energetisch“ und der Begriff Meridian leitet sich vom lateinischen "circulus meridianus" = Mittagskreis ab..

Mit "energetisch" bezeichnet man die Energien, die dem Stofflichen zugrunde liegen. Bevor etwas materiell ist, muss es energetisch ("als Information") vorhanden sein.

Einfacher Vergleich: Bevor Sie diese Homepage am Bildschirm anschauen können, benötigen Sie ein entsprechendes Programm (Internet Browser/Internet Explorer,..). Also Jemand hat die Informationen so zusammengesetzt, dass Sie heute meine Homepage betrachten können. Zuerst kommt die Information!

So ähnlich verhält es sich wenn man von "energetisch" spricht. Es gibt viele Methoden um energetisch zu arbeiten, aber allen ist gemeinsam, dass sie das dahinter Liegende (nicht Stoffliche) behandeln.

Die Homöopathie ist hierbei an der Grenze, sie wirkt auf das Energetische (Feinstoffliche).
Z.B. in einer homöopathischen D-21 Potenz ist keine materielle Substanz des Ausgangsheilmittels mehr enthalten! Jedoch in manch niedrigen Potenzen ist auch das "Gift" der Heilpflanzen enthalten; deshalb ist dazu ärztliches Wissen von Nöten.

Also bringt hier nicht viel mit dem Thema Meridian was anzufangen ;-)

Herzliche Grüße
Sentimentalus

************************************************
Zitat von Rawotina Beitrag anzeigen
Hallo Sentimentalus,

bestnews hat mich mit seinem Beitrag auf eine Idee gebracht. Kennst Du die Meridiane in Deinem Körper? So kann es beispielsweise bei einer Störung im Dünndarm-Meridian bzw. im Dreifacher-Erwärmer-Meridian zu Schmerzen im Nacken-, Schulter- und Armbereich kommen. Die beiden Meridiane verlaufen von einem Finger der rechten Hand über den Arm, Schulter, Nacken zur Schläfe. Bei meinem Unfall hatte ich mir einen feinen Riss am Oberarmknochen zugezogen. Somit könnte das Knirschen im Nacken durch eine Störung dieser Meridiane ausgelöst worden sein. Sieh Dir das mal bei Google an. Hast Du Dich evtl. mal an der Hand oder am Arm verletzt?

Ansonsten hast Du recht. Es ist eine Schweinerei, dass Unmengen von Geld verlangt werden, wenn es um die Gesundheit geht.

LG Rawotina

Nackenschmerzen, Knirschen
Männlich Sentimentalus
Themenstarter
Hallo Malve,


sorry, da bin ich leider anderer Meinung…!

Wenn ich es nicht mag und ich es dem anderen sage dann sollte es auch so akzeptiert und Beherzt werden, nicht nur von Mitgliedern sondern auch von Moderatoren/innen dieses Forums. Ansonsten interessiert es mich nicht weiter und oder ich gehe auf seine Themen nicht ein –
so einfach ist das!

Auch das Resonanzgefühl scheint bei Dir etwas entfernt zu liegen - von welcher Resonanz erzählst Du…?

Ich konnte bis jetzt nur mit einem Einzigen Mitglied hier was an Gesprächsstoff austauschen…!


Herzliche Grüße
Sentimentalus


*********************************************+

Zitat von Malve Beitrag anzeigen
Hallo Sentimentalus,

das ist jetzt ein wenig off-topic, bezieht sich jedoch auf Dein Anliegen bezüglich Anrede.
In einem Forum geht es in der Regel anders zu als im realen Leben, und wenn jemand Hi, Hy oder Hallo schreibt, dann ist das mit Sicherheit keinesfalls abwertend oder unhöflich gemeint. Man duzt sich, und es werden auch immer mal ein paar Smileys eingesetzt, die vieles ausdrücken können, was sonst nur von Angesicht zu Angesicht möglich ist.

Unsere Mitglieder geben sich viel Mühe, Fragen zu beantworten und bei gesundheitlichen (und auch anderen) Problemen weiterzuhelfen; wir sind größtenteils Laien und geben jeweils unsere Erfahrungen weiter.


Dazu eine kleine Anmerkung: Du hast Deinen Thread am 20. April begonnen, und mittlerweile haben sich vier Mitglieder teils mehrfach eingebracht. Man kann also nicht sagen, dass es an Resonanz fehlt.

Vielleicht magst Du Deinen Eindruck ein wenig überdenken?

Liebe Grüße,
Malve


Optionen Suchen


Themenübersicht