Erregertheorie

22.02.07 19:55 #1
Neues Thema erstellen
Erregertheorie

Horaz ist offline
Themenstarter in memoriam
Beiträge: 5.730
Seit: 05.10.06
Hallo Uta,
Viren leben zum Teil auf Bakterien. Man nennt sie dann Phagen. Das ist auch eine Erkenntnis in der klassischen Schulmedizin. Die manchmal etwas martialischen Äußerungen von Lanka beziehen sich darauf, dass die Meinungen der Schulmedizin 1 : 1 von den Gesundheitsbehörden übernommen werden und kritische Meinungen dazu als Spinnerei abgetan werden. Und da ist doch was dran!
Gruss, Horaz

Erregertheorie

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.729
Seit: 10.01.04
Genau das kann ich nicht beurteilen, Horaz. Lanka behauptet etwas, die Schulmedizin auch.
Daß die Pocken als Krankheit hier praktisch nicht mehr vorkommen, war meines Wissens auf die generelle Impfung gegen Pocken zurückzuführen.
Wenn es aber keine Pockenviren gibt, kann auch eine Impfung nichts bewirken. Das leuchtet mir einfach nicht ein.

Daß die Schulmedizin ziemlich unbeweglich ist, stimmt. Allerdings stimmt es nicht, daß sie neue Erkenntnisse prinzipiell als Spinnereien abtut. Sonst wäre z.B. die Erkenntnis, daß der helicobacter pylori an Magengeschwüren beteiligt ist, nie durchgedrungen.

Gruss,
Uta

Erregertheorie

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.125
Seit: 06.09.04
Kann es sein, dass die Pockenimpfung die erste Impfung an sich war?
Im Englischunterricht (vor langer, langer Zeit...) hatten wir mal einen Text darüber. Danach wurde beobachtet, dass jmd, der die "Kuhpocken" hatte, keine echten Pocken bekommen kann und so wurde das Impfen erfunden.
So als Gedankenspiel: Hier hatte es funktioniert und dnn wurden andere Impfstoffe zu anderen Krankheiten hergestellt, in der Annahme, dass es genauso wirkungsvoll ist.

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Erregertheorie

chris ist offline
Beiträge: 624
Seit: 13.07.06
Hallo Uta,

Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Daß die Pocken als Krankheit hier praktisch nicht mehr vorkommen, war meines Wissens auf die generelle Impfung gegen Pocken zurückzuführen.
Woher hast Du dieses Wissen?

LG
Christian
__________________
aude sapere!

Erregertheorie

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.729
Seit: 10.01.04
Aus den Quellen, die mir zugänglich sind. So wie Du Dein Wissen aus den Dir zugänglichen Quellen nimmst, Christian ...

Grüsse,
Uta - und damit weg aus diesem Thread

Erregertheorie

chris ist offline
Beiträge: 624
Seit: 13.07.06
Hallo Uta,

weglaufen gilt nicht!

Du kennst meine Quelle. Wenn Du die von Dr. Buchwald verwendeten Daten widerlegen kannst, dann tu das bitte oder nenne mir die Quelle, die das kann.

LG
Christian
__________________
aude sapere!

Erregertheorie

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.729
Seit: 10.01.04
Ich kann diese Quellen nicht widerlegen und ich kann Dir auch keine Quelle nennen, die das tut. Wenn Du daran interessiert bist, musst Du das selbst tun .

Kannst Du denn eindeutig belegen, daß die Aussagen von Dr. Buchwald stimmen?

Auf jeden Fall bleibe ich dabei: ich bin weg

Grüsse,
Uta

Erregertheorie

Sine ist offline
Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Hier zwei Zitate von Wero:

" Im Rahmen des Gliederungspunktes 2.2., also gegen die „besonders aggressiven Typen“, könnte sich eine Impfung unter Umständen als Mittel der Wahl erweisen. Auf jeden Fall treffen wir die Aussage, daß eine Impfung die Ausnahme sein sollte, ob es diese Ausnahmen überhaupt gibt und welche das sind."

" Wir sind uns auch einig, daß der Pleomorphismus die Wahrscheinlichkeit, daß eine Impfung ihr Ziel erreicht, deutlich senkt. Ganz ausschließen, sozusagen mit 100%iger Sicherheit, würde ich diese Möglichkeit jedoch nicht. Vielleicht gibt es doch diesen oder jenen Erreger, dessen spezifische Eigenschaften eine Impfung rechtfertigen (oder rechtfertigen könnten)."

Könnte jemand zu diesen Aussagen Näheres beitragen?
Danke und liebe Grüsse, Sine

Erregertheorie

Baffomelia ist offline
Beiträge: 1.143
Seit: 04.01.07
Hallo zusammen,

ich habe wieder mal an der Wiki herumgemacht. Die erste Version ist wie immer mit reichlich Schwachstellen ausgestattet und ich bitte um die entsprechenden Änderungen.

Viele Grüße
Baffomelia

Erregertheorie

Horaz ist offline
Themenstarter in memoriam
Beiträge: 5.730
Seit: 05.10.06
Da manchmal der Eindruck entstanden sein könnte, dass nur ein paar Außenseiter wie Dr. Buchwald oder Dr. Lanka Impfen für problematisch halten, seien weitere Autoren (vielfach Ärzte) genannt, die zum Teil sehr impfkritische Standpunkte vertreten und in Büchern zusammengefaßt haben:

Simone Delarue: Impfschutz Irrtum oder Lüge?
Ferdinand und Simone Delarue: Impfungen - der unglaubliche Irrtum
Dr. Viera Scheibner: Impfungen unbd plötzlicher Kindstod
Harris Coulter: Impfungen - Großangriff auf Gehirn + Seele
(Dr. med) Friedrich Graf: Die Impfentscheidung
(Dr. med) Joachim Grätz: Sind Impfungen sinnvoll?
(Dr. med) Splittstoeßer: Goldrausch - oder die Frage: Sind Impfungen notwendig, geeignet und zumutbar?

Ganz dünn sieht es hingegen bei impfbefürwortenden Büchern aus; im Grunde muss man auf werbende Broschüren der Gesundheitsbehördern und der Pharmaindustrie zurückgreifen. Sollte jemand ein Pro-Impfbuch kennen (das nicht eine Auftragsbestellung der finanziellen Nutznießer ist), dann würde mich das sehr interessieren!
Dass impfkritische Ärzte bei ihren Standesorganisationen einen schweren Stand haben, kann man als allgemein bekannt voraussetzen. Besonders bekannt geworden ist der Fall des österreichischen Arztes Dr. Loibner, den die Ärztekammer bereits mehrfach aus dem (für sie so angenehmen) Verkehr ziehen wollte.

Gruss, Horaz


Optionen Suchen


Themenübersicht