Umfrageergebnis anzeigen: Impfung Schweinegrippe
Ja, ich lasse mich impfen/bin schon geimpft 3 2,42%
Wahrscheinlich werde ich mich impfen lassen 5 4,03%
Weiß noch nicht, informiere mich noch 4 3,23%
wahrscheinlich nicht 14 11,29%
auf keinen Fall 98 79,03%
Teilnehmer: 124. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Impfung Schweinegrippe

21.10.09 17:20 #1
Neues Thema erstellen
Impfung Schweinegrippe
Binnie
Ja, die Firma "I-Chip" ist wohl erst mal nur ein Fake gewesen. Aber nach alldem, was derzeit passiert, kann ich mir gut vorstellen, dass "die da oben" nicht locker lassen werden und alles weiter versuchen werden "ihre Sklaven", also uns, noch besser zu kontrollieren, zu überwachen, nicht zu alt werden zu lassen, usw. Inwieweit ihnen das gelingt, bleibt halt noch abzuwarten...

Diese "offzielle" Internetseite dient daher vielleicht auch primär nur der Beruhigung bzw. Verzerrung nach draußen, um eben evt. aufkeimende Gerüchte gleich entsprechend zu kanalisieren und zu ersticken, für den Fall eben, dass die Informationen nach außen dringen ? Man muss halt die Menschen schrittweise an so etwas heranführen.
Wie solche "Visionen" allgemein, stets von ganz wenigen ganz oben eingefädelt und umgesetzt werden, das habe ich erst auch so richtig verstanden, nachdem ich das hier gelesen hatte: Verschwörung gegen die Gesundheit

Aber das Wort "Verschwörungstheorie" kann ich echt nicht mehr hören! Keiner weiß von uns genau, wie die Zukunft genau aussehen soll, also was die Elite genau geplant hat, und inwieweit sie das genau umsetzen können. Aber die Ansätze werden doch immer deutlicher...

Und letztlich haben wir bei alldem doch genauso viel bzw. wenig mitzureden, wie auch beim EU-Vertrag, den Deutschland ja mittlerweile auch unterzeichnet hat, obwohl das deutsche Volk niemals dazu befragt wurde!

Geändert von Binnie (10.11.09 um 21:47 Uhr)

Impfung Schweinegrippe

loun ist offline
Beiträge: 96
Seit: 06.03.09
...womit wir wieder bei der einzig möglichen Lösung wären, durch die solche Pläne durchkreuzt werden können:
Durch das bei immer mehr Menschen erwachende Bewusstsein!
Lest nicht zuviele solcher Berichte, die dadurch entstehende Angst und das "Ohnmachtsgefühl" sind absolut kontraproduktiv und fördern genau das, was wir nicht wollen!

Konzentriert Euch auf Euer inneres Licht. Stärkt und vermehrt es so gut ihr nur könnt. Jeder auf seine Weise und an seinem Ort!

Alles Liebe
loun

Impfung Schweinegrippe

Traumsteinchen ist offline
Beiträge: 374
Seit: 15.05.09
"was wäre wenn alles wahr wäre und keiner will es glauben!" *g*

Impfung Schweinegrippe

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.950
Seit: 09.09.08
Wuhu,
laut deutscher Gesellschaft für Prävention und Anti-Aging-Medizin ist Vitamin D (neben Vitamin C) auch "verdächtig" wirksam gegen Viren ->
Private Massnahme/n vor, während und nach einer Grippe-Zeit



__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Impfung Schweinegrippe

Traumsteinchen ist offline
Beiträge: 374
Seit: 15.05.09
Hab eben den Focus gelesen, also sorry aber impfen lassen ist doch echt Nonsen.

Impfung Schweinegrippe

loun ist offline
Beiträge: 96
Seit: 06.03.09
Hallo Traumsteinchen,
zuerst einmal zu Deiner Frage "was wäre..." - ja das ist eine gute Frage. Die stell ich mir auch schon dauernd!

Und dann zum Focus-Artikel... was steht denn da drin?
Gruss Loun

Impfung Schweinegrippe

Traumsteinchen ist offline
Beiträge: 374
Seit: 15.05.09
Ohje ich weis gar nicht ob ich das zusammen fassen kann.
Aber unter anderem wird erwähnt, dass einer der beiden Impfstoffe als Konservierungsstoff Quecksilber enthält. (was ja hier schon oft zur Sprache kam) und gleichermassen sagen sie aber auch, dass jeder Durchschnittsfischesser mehr Quecksilber aufnehmen würde, als in der Impfung enthalten sei. Dass aber die Höchstgrenze, die Gegner festlegen, damit bereits überschritten sei.
Weiter erwähnen sie, dass unser Augenmerk auf die Anzahl der Toten deswegen mehr geschult sei, weil man bei einer herkömmlichen Grippe lediglich Schätzungszahlen hat, aufgrund von "Übersterberate gegenüber den übrigen Monaten" und bei den H1N1 Toten genau wüsste, dass sie an H1N1 gestorben seien.
Unterm Strich erwähnen sie aber auch, dass die Dunkelziffer bei der Schweingrippe wohl erheblich größer ist und 80% der bereits Infizierten nicht einmal mitbekommen hätten, dass sie sie gehabt hätten, wobei ich mit bei den 80% gerade nichr so sicher bin, war aber ne hohe Zahl.
Dass die Grippe leichter verlaufen würde und nur bei wirklich Immunschwachen für ein Risiko sorgen würde...
Insgesamt klären sie zwar in alle Richtungen auf, aber untermStrich lese ich aus all dem nur: macht euch keinen Stress, es is nur ne Grippe.

Impfung Schweinegrippe

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.950
Seit: 09.09.08
Wuhu,
Zitat von Traumsteinchen Beitrag anzeigen
Ohje ich weis gar nicht ob ich das zusammen fassen kann.
Aber unter anderem wird erwähnt, dass einer der beiden Impfstoffe als Konservierungsstoff Quecksilber enthält. (was ja hier schon oft zur Sprache kam) und gleichermassen sagen sie aber auch, dass jeder Durchschnittsfischesser mehr Quecksilber aufnehmen würde, als in der Impfung enthalten sei. Dass aber die Höchstgrenze, die Gegner festlegen, damit bereits überschritten sei.
wobei aber oral zugeführtes Gift besser vom körper ausgeschieden werden kann als injiziertes; Und weil das tägliche Gift in unserer Nahrung nicht schon genug wäre, da macht ein "Spritzerl" mehr oder weniger auch nichts mehr aus - sehr logsich

Weiter erwähnen sie, dass unser Augenmerk auf die Anzahl der Toten deswegen mehr geschult sei, weil man bei einer herkömmlichen Grippe lediglich Schätzungszahlen hat, aufgrund von "Übersterberate gegenüber den übrigen Monaten" und bei den H1N1 Toten genau wüsste, dass sie an H1N1 gestorben seien.
Das glaube ich aber auch nicht sofort; Wie war das nochmal mit den zur Hälfte unrichtigen Schnell-Tests?!

Unterm Strich erwähnen sie aber auch, dass die Dunkelziffer bei der Schweingrippe wohl erheblich größer ist und 80% der bereits Infizierten nicht einmal mitbekommen hätten, dass sie sie gehabt hätten, wobei ich mit bei den 80% gerade nichr so sicher bin, war aber ne hohe Zahl.
Dass die Grippe leichter verlaufen würde und nur bei wirklich Immunschwachen für ein Risiko sorgen würde...
Insgesamt klären sie zwar in alle Richtungen auf, aber untermStrich lese ich aus all dem nur: macht euch keinen Stress, es is nur ne Grippe.
GENAU, deshalb ist die nette Dunkelziffer und die nach wie vor stattfindenden Aufrufe zur Impfung auch sowas von *PIEPS*e...

ps: Der Aufruf für chronisch Kranke etc ist mE sogar konterkariert: Gerade schwache Menschen müssen mit ihren schon angeschlagenen IS dann auch noch das Gift der Impfung/en kompensieren - und sterben dann womöglich wegen einer Impfung, die "zuviel" war...
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Impfung Schweinegrippe

Traumsteinchen ist offline
Beiträge: 374
Seit: 15.05.09
Zitat von alibiorangerl Beitrag anzeigen
Wuhu,
wobei aber oral zugeführtes Gift besser vom körper ausgeschieden werden kann als injiziertes; Und weil das tägliche Gift in unserer Nahrung nicht schon genug wäre, da macht ein "Spritzerl" mehr oder weniger auch nichts mehr aus - sehr logsich

Das glaube ich aber auch nicht sofort; Wie war das nochmal mit den zur Hälfte unrichtigen Schnell-Tests?!

GENAU, deshalb ist die nette Dunkelziffer und die nach wie vor stattfindenden Aufrufe zur Impfung auch sowas von *PIEPS*e...

ps: Der Aufruf für chronisch Kranke etc ist mE sogar konterkariert: Gerade schwache Menschen müssen mit ihren schon angeschlagenen IS dann auch noch das Gift der Impfung/en kompensieren - und sterben dann womöglich wegen einer Impfung, die "zuviel" war...

Ich habs auch nur zitiert, so ganz einig bin ich mit dem ganzen auch nicht, das sach ich ganz offen. Ich würd mir auch kein quecksilber spritzen lassen, egal wie viel ich mit fisch aufnehme... etc pp

Ich find eh das der Focus sich versteckt gegen eine Impfung ausspricht, durch die Art und Weise des Artikelaufbaus und ganz klar sagt, schau drei Mal hin bevor du dich einmal zu viel stechen lässt.
Achso und zum Thema schwache Menschen etc schreiben sie sinngemäß:"Nach einer Infektion sofort antiviral behandeln lassen um das und das am ausbreiten zu hindern!"
Sie sagen NICHT: geht impfen damit ihr das nciht bekommt.
Sondern schreiben ganz klar: wenn sie bei sich das und das beobachten, zack hopp antiviral!
Klingt für mich alles so, als sässen bei Focus zwar aufklärende aber aufklärende Impfgegner.

Bei meinem Hausarzt - der ja nun nicht hunderte von Personen geimpft hat, sondern nur wenige, waren 2 Impfreaktionsfälle. Einer wurde richtig krank und die andere Dame bekam ein dickes Ei am Oberarm, Erkältung, Schlappheit, einige Grippesymtome und war erst nach 4 Tagen wieder einigermassen auf dem Damm. (Quelle: Arzthelferin meines Vertrauens)

Geändert von Traumsteinchen (11.11.09 um 13:52 Uhr)

Impfung Schweinegrippe

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.950
Seit: 09.09.08
Wuhu,
Zitat von Traumsteinchen Beitrag anzeigen
Ich habs auch nur zitiert, so ganz einig bin ich mit dem ganzen auch nicht, das sach ich ganz offen.
verzeih' (falls es so bei Dir rüberkam), ich hab nicht Dich persönlich "angreifen" wollen; Mein Ziel ist nach wie vor das breite MassenMedienSpektrum...

Ich würd mir auch kein quecksilber spritzen lassen, egal wie viel ich mit fisch aufnehme... etc pp

Ich find eh das der Focus sich versteckt gegen eine Impfung ausspricht, durch die Art und Weise des Artikelaufbaus und ganz klar sagt, schau drei Mal hin bevor du dich einmal zu viel stechen lässt.
Achso und zum Thema schwache Menschen etc schreiben sie sinngemäß:"Nach einer Infektion sofort antiviral behandeln lassen um das und das am ausbreiten zu hindern!"
Sie sagen NICHT: geht impfen damit ihr das nciht bekommt.
Sondern schreiben ganz klar: wenn sie bei sich das und das beobachten, zack hopp antiviral!
Klingt für mich alles so, als sässen bei Focus zwar aufklärende aber aufklärende Impfgegner.
Das klingt ja schon mal nicht so schlecht und spricht eher für den Focus (auch wenns mir persönlich noch immer zuwenig an Mut zur Wahrheit hat); Doch warum sind alle "großen" Medien-Unternehmen so auf Teufel komm' raus "gleichgeschaltet" und propagieren diese unsinnigen Impfungen?!?!?!

Bei meinem Hausarzt - der ja nun nicht hunderte von Personen geimpft hat, sondern nur wenige, waren 2 Impfreaktionsfälle. Einer wurde richtig krank und die andere Dame bekam ein dickes Ei am Oberarm, Erkältung, Schlappheit, einige Grippesymtome und war erst nach 4 Tagen wieder einigermassen auf dem Damm. (Quelle: Arzthelferin meines Vertrauens)
Das ist bei weitem nicht die Erste Aussage von einem Mediziner, Arzt, Apotheker, etc; Auch so eine berechtigte Frage: Warum sind - obwohl in den Medien sooo viel Ärzte etc für Impfungen sind - aber die Mehrheit von "realen" Ärzten etc (jene, die "normaler" Mensch selbst fragt oder darüber dann von jemand Fragenden direkt erfährt) gegen die Impfungen?!?!?!



__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller


Optionen Suchen


Themenübersicht