Genetische Tests (Erfahrungs- und Gedankenaustausch)

26.09.13 18:02 #1
Neues Thema erstellen
Genetische Tests (Erfahrungs- und Gedankenaustausch)

evalesen ist offline
Beiträge: 3.039
Seit: 20.08.09
Okay, paßt schon, ich dachte, Du willst alle Threads bezüglich Gentest und Methylierung zusammenlegen. Wenn ein Thread endlos lang ist, liest ihn keiner.

Genetische Tests (Erfahrungs- und Gedankenaustausch)

Brigitka ist offline
Beiträge: 1.803
Seit: 06.04.09
Hallo zusammen, mein Speichel, der schon am 12. Dezember in den USA angekommen war, ist laut E-Mail von 23andme eben erst im Labor angekommen. Und jetzt heißt es nochmal 6-8Wochen (!) warten, hmpf.
Na ja, immerhin kommt ja wenigstens ein Zwischenbericht. Nehme an, wenns fertig ist, kommt auch eine E-Mail?
Hoffentlich wars gut genug konserviert.

Genetische Tests (Erfahrungs- und Gedankenaustausch)

Karolus ist offline
Beiträge: 1.937
Seit: 29.05.08
Hallo zusammen!

Zitat von Brigitka Beitrag anzeigen
Hoffentlich wars gut genug konserviert.
Gibt es begründete Hinweise, dass es mit der Konservierung Probleme gibt? Das wäre mir neu.

Viele Grüsse
Karolus
__________________
Schreibe nur von meinen Erfahrungen. Bin kein HP, Arzt oder Jurist!

Genetische Tests (Erfahrungs- und Gedankenaustausch)

evalesen ist offline
Beiträge: 3.039
Seit: 20.08.09
Hallo zusammen,

gibt´s nicht, die Daten werden auch jetzt noch laufend auf der 23andme-Homepage aktualisiert. Das heißt, daß immer wieder mal neue SNP´s dazukommen.
Bezüglich falschen Laborwerten: im PR gibt´s ein paar User, die den Test bei Amy Yasko und 23andme gemacht haben, sie waren zu 100% ident.

LG Eva

Genetische Tests (Erfahrungs- und Gedankenaustausch)

kari ist offline
Moderatorin
Leiterin Video
Beiträge: 3.092
Seit: 16.05.07
Hallo,

und hier schreibt eine Journalistin, die aus Neugierde an drei verschiedenen Stellen testen ließ, dass die Auswertungs-Ergebnisse sehr verschieden ausfielen - was aber nicht heißen muß, dass die gefundenen Werte divergierten.

I Had My DNA Picture Taken, With Varying Results
__________________
LG - kari

Genetische Tests (Erfahrungs- und Gedankenaustausch)

evalesen ist offline
Beiträge: 3.039
Seit: 20.08.09
hier geht es um die health risks. Verschiedene SNP´s zusammen ergeben höheres oder niedrigeres Risiko für versch. Krankheiten. Die Interpretationen, welcher SNP höher oder niedriger bewertet wird, sind nicht immer einheitlich, Labors bewerten das unterschiedlich. Auch aus diesem Grund hat die FDA die Interpretationen untersagt.
Mit dem Methylation und Detox Profile hat das nichts zu tun, ob Du jetzt -/- oder -/+ oder +/+ bis, das war zumindest bei den gleichzeitig bei Yasko/23andme gemachten Tests einheitlich.
LG Eva

Genetische Tests (Erfahrungs- und Gedankenaustausch)

Samuela ist offline
Beiträge: 262
Seit: 16.11.12
You can, however, see the full list of SNPs on the MTHFR gene that are included in the analysis as well as your genotype at those positions within your account using the Browse Raw Data feature. Simply go to https://www.23andme.com/you/explorer/ and enter "MTHFR" in the "Jump to a gene:" box. You are able to use third party tools for interpretation (i.e. methylation analysis), however, we cannot comment on another service's validity and accuracy. You may wish to perform an internet search for interpretation tools for 23andMe raw data.
Zu Deutsch: Es sind alle auf dem MTHFR-Gen gefundenen SNPs in den Rohdaten enthalten. Die Rohdaten kann man von Drittanbietern auswerten lassen. Ich bestell mir morgen auch endlich mein Test-Set und hoffe es dauert nicht gar so lang.

Ich bin gerade dabei "Autism: Pathways To Recovery" von Dr. Amy Yasko zu lesen. Dadurch hab ich jetzt auch begriffen, warum das Testen so wichtig ist. Absolute Empfehlung! Hier gibts das kostenlos als PDF: http://www.holisticheal.com/media/do...overy-book.pdf

Ansonsten bin ich aber am Verzweifeln mit ihren Behandlungsvorschlägen, weil sie für jeden Schritt so viele verschiedene Sachen empfiehlt, und ich keine Ahnung habe, was ich nun tatsächlich in welcher Menge nehmen sollte. Auch ist die Frage, welche in Europa verfügbaren Urintest, Bluttests usw. äquivalent zu den von ihr empfohlenen sind, und wer mir die dann auswertet. Ich wollte einen Thread dazu erstellen, wusste aber nicht in welche Rubrik das passt. Deswegen hab ich zunächst mal vorgeschlagen, eine Rubrik für die verschiedenen Protokolle/Programme zu erstellen: http://www.symptome.ch/vbboard/vorsc...ungen-etc.html

Ich habe mich auch in ihrem Forum und im Phoenix Rising Forum angemeldet, und würde gern daran mitarbeiten, die dortigen Vorschläge zum Umgang mit Mutationen bei uns verfügbar zu machen. Wie ich zu meiner großen Freude las, hat Eva dazu wohl schon einige Vorarbeit geleistet. Großen Respekt dafür!

Vielleicht macht es ja auch Sinn, das wie von Malk vorgeschlagen in einer Rubrik "Epigenetik" zusammenzutragen (hab erst nach meinem Vorschlag davon erfahren).

Genetische Tests (Erfahrungs- und Gedankenaustausch)

evalesen ist offline
Beiträge: 3.039
Seit: 20.08.09
Zitat von Samuela Beitrag anzeigen
Ich bin gerade dabei "Autism: Pathways To Recovery" von Dr. Amy Yasko zu lesen. Dadurch hab ich jetzt auch begriffen, warum das Testen so wichtig ist. Absolute Empfehlung!
Hallo Samuela,

vielen Dank!!
so ist es auch mir gegangen.
Ihr Protokoll so wie sie es vorschlägt, nachzubauen, geht fast nicht. Die meisten Labortests gibt´s bei uns nicht, von den NEM´s sind viele auf RNA-Basis, d.h. auf Nucleotidbasis, ein paar gibt´s bei uns in Europa, die meisten gibt´s nur bei Holistical Health in Amerika. Ist auch nicht nötig.

Was ich regelmäßig mache, sind die Vollblutanalysen für Mineralstoffe, um die durch die intensive Entgiftung entstandenen Defizite zu vermeiden, und die Nahrungsmittelunverträglichkeiten, um die Ernährung anzupassen, und die allerg. Reaktionen, die durch die Entgiftung ständig getriggert werden, niedrig zu halten. Welche Viren/Bakterien mobilisiert werden, sehe ich beim GD, ansonsten könnte man regelmäßige Liquortests machen. Die mobilisierten SM teste ich erst, wenn die meisten Infekte ausgeleitet wurden, die müßten dann lt. Amy Yasko´s Buch purzeln.

Man muß nicht alle NEM´s nehmen, die sie vorschlägt, such Dir die raus, die Dir sympatisch sind, eine vollständige Liste gibt´s hier: Supplement List & Resources | Chronic Disease

Die wichtigsten sind die, um Deine Mutationen zu umgehen, die fehlenden Mineralstoffe/Vitamine, Unterstützung für Darm (Probiotika), Unterstützung für die Nebennieren, Kräuter für Leber+Niere, antivirale und antibakterielle Kräuter. Suche Dir aus ihrer Liste raus, die´s bei uns gibt, und die Dir sympathisch sind, oder lt. Deinem Therapeuten.

Die wesentliche Botschaft aus ihrem Buch ist, daß man die Entgiftung so aufbaut, daß man zuerst die Entgiftung und Methylierung, die eingeschränkt ist, sonst wären wir nicht vergiftet (mein Mann ist z.B. pumperlgesund, und hatte mehr Amalgam als ich, und mehr Impfungen, dafür hat er lt. Gentest das besser Entgiftung- und Methylierungsprofil) aufbaut und optimiert, zuerst die Infekte behandelt, und erst dann chelatiert. Nur wenn man sehr gesund ist, kann man alles gleichzeitig machen.

Ich hätte eigentlich auch an einer deutschen Zusammenfassung über Mutationen gearbeitet, die vielen Querschüsse, daß das sowieso alles Blödsinn ist, bzw. irgendwelche anderen Posts, die die Diskussionen abwürgen, haben mich abgehalten. Ich stelle nix ins Forum, um mich dann kritisieren zu lassen, noch dazu bei so einem komplexen Thema.

Ich bin mir sicher, daß sich die Informationen nach und nach erschließen werden, wenn wir über die Ergebnisse unserer Gentests diskutieren.

Liebe Grüße, Eva

Geändert von evalesen (06.01.14 um 10:48 Uhr)

Genetische Tests (Erfahrungs- und Gedankenaustausch)

paule ist offline
Beiträge: 1.060
Seit: 01.02.10
Zitat von Brigitka Beitrag anzeigen
Hallo zusammen, mein Speichel, der schon am 12. Dezember in den USA angekommen war, ist laut E-Mail von 23andme eben erst im Labor angekommen.
na ja, ein wenig Zeit musst du NSA und DHS schon geben, deine Daten zu speichern - die können schlieslich auch nicht zaubern

Genetische Tests (Erfahrungs- und Gedankenaustausch)

hitti ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.894
Seit: 26.02.12
Zitat von evalesen Beitrag anzeigen
Ich hätte eigentlich auch an einer deutschen Zusammenfassung über Mutationen gearbeitet, die vielen Querschüsse, daß das sowieso alles Blödsinn ist, bzw. irgendwelche anderen Posts, die die Diskussionen abwürgen, haben mich abgehalten. Ich stelle nix ins Forum, um mich dann kritisieren zu lassen, noch dazu bei so einem komplexen Thema.
Schade, dass Du das Projekt "aufgegeben" hast. Können sich hier im Thread nicht einfach hauptsächlich die austauschen, die sich für das Thema genetische Mutationen und die Folgen und Konsequenzen der Behandlung wirklich interessieren?

Ich würde den Querschießern einfach nicht so viel Raum lassen, sie können ihren "Senf" ja abgeben, aber wir müssen nicht immer ausführlich darauf eingehen und können Ihnen das auch einfach so mitteilen, dass wir uns anders mit dem Thema beschäftigen möchten und dazu diesen Thread nutzen möchten.

Ich schreibe ja auch nicht in einem Thread, zu dem ich gar keine Beziehung habe bzw. gar das Vorgehen für grundsätzlich falsch halte. Ich melde mich auch nicht beim Fußballverein oder Yoga an, wenn mich Fußball/Yoga nicht interessiert und ich es auch nicht spielen möchte, sondern blöd finde...

Ich bin mir sicher, daß sich die Informationen nach und nach erschließen werden, wenn wir über die Ergebnisse unserer Gentests diskutieren.
Das hoffe ich auch, aber es wäre dennoch sehr gut, wenn wir einiges aus dem Amerikanischen übersetzen oder zusammen fassen könnten. Mir fällt das auch nicht so leicht, auch wenn ich es einigermaßen verstehe.

Viele Grüße an alle hier, die sich für das Thema wirklich interessieren und ich hoffe, dass noch weitere aufgrund dieses Wissens mit ihrer Gesundheit ein Stück weiter kommen :-)

hitti


Optionen Suchen


Themenübersicht