Einen neuen Weg .....

12.01.11 21:25 #1
Neues Thema erstellen
Einen neuen Weg .....
LieberTee
Hallo an alle netten "kleines Dorf"-Bewohner und vor allem Inchi, die Erfinderin und grandiose Kuchenbäckerin.

Die Sonne ging auf, als ich alle diese schönen, sonnigen Beiträge las. Wie schön, dass Oups auch hier erschien. Ich hatte ihn mal als Schlüsselanhänger, bis er zerfledderte, schade...Aber ich mag ihn sehr, den Ooupsi.

Das Leben im Wasser in einer der kleinen Hütten muss herrlich sein, ich packe sofort die Koffer oder muss ich vielleicht garnicht? Wer braucht denn in der Südsee schon Klamotten. Selbst Hörbücher werden nicht benötigt, wir lesen uns gegenseitig vor oder noch besser, wir erfinden ein paar Geschichten. https://xxl.lastminute.de/px/120/HKT/48468.jpg

Dann machen wir eine Kuschelschlange und malen uns die Buchstaben auf den Rücken. Das haben wir als Kind gerne gemacht. Das killert und außerdem muss man sich konzentrieren, um den Buchstaben zu erraten.

Hier regnet es auch, heute und ich freue mich jetzt schon auf die Vorweihnachtszeit mit schönen Kerzen und Schneckenhausfeeling. In Koblauchbutter mag ich die aber nicht Komisch, bei mir habe ich noch keine einzige gesehen. Sie scheinen meine Mahnung vestanden zu haben, oder ich habe einfach nichts Schmackhaftes bei mir....kann auch sein.

Dann schon lieber Kuchen mir Kokosmilch. Das mit den Kokosnüssen finde ich eine extrem gute Idee, dann müssen nämlich weder Ziegen noch Kühe gemolken werden. Ob man daraus auch Käse machen kann?


Zur Erntezeit kommt mein Besuchsmensch, der hat nämlich keine Höhenangst und kann wunderbar klettern. Ich darf dann nur nicht hinschauen

Ja, das Leben ist schon ein echter Seiltanz..., aber das kriegen wir hin!

Ich wünsche Euch allen und auch mir Sonne, vor allem im Herzen!

Lieben Gruß
vom liebenTee

Einen neuen Weg .....

Karde ist offline
Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Lieber Tee
auch wenn ich nicht viel schreiben kann....
denn heute habe ich etwas Kraft und will Wäsche waschen... denn bei mir scheint ja die Sonne, und da trocknet die Wäsche so schön

ich freue mich so ab Euren Beiträgen und den vielen Bildchen, irgendwann bin ich dann evtl. auch soweit.

Das Häuschen gefällt mir auch. Ja Kleider brauchen wir wohl wenig, evtl. können wir Frauen ja unter uns auch nakig sein. Tücher bräuchte ich schon, denn wenn Dein Besuch kommt, will ich ihn ja nicht erschrecken

Geissen brauchen wir auch, wenn es viel Grün rundherum hat, denn die können wir als "lebende" Rasenmäher gebrauchen.

Herzliche Grüsse und baci
KARDE

Einen neuen Weg .....
LieberTee
Liebe Karde,

ich bin in Gedanken bei Dir im Deinem schönen Tessin und begrüße Deine Sonne und den hoffentlich frischen Wind, der die Chemiewolken Deiner Nachbarin vertreibt und Deiner Wäsche einen wunderbaren Duft verleihen wird.

Alles Liebe!
LieberTee

Einen neuen Weg .....

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Liebe LieberTee deine Bilder erfreuen mich heute.
Sehr schön wie wir davon so träumen können.


Weiß auch nicht, warum ich gerade dieses Bild nahm.
Mit den Häusern im Wasser
Ich stehe doch schon im Wasser. Unser Haus ist ein Wasserschloß.
Gestern hat es nur geschüttet mit 16 Grad und heute Morgen ist es nur am Regnen mit knapp 14 Grad. Meine Handtücher draussen machen schon den 1000sensten Spülgang durch.

Aber ich habe heute durchgeschlafen zum 2. Mal. Bis halb 8. Seit Monaten nicht mehr.

Gestern Morgen hatte Herr inchi was ganz blödes gesagt, als ich gesat hatte der Käse stinkt. Ja der Käse stinkt. Das würde man nicht sagen, sagte Herr inchi. Weil ich soetwas sagen würde, darum geht Sohnemann nicht unter die Menschen.
Das verstand ich wieder gar nicht und verschwand nach oben.
Setzte mich kopfschüttelnd auf den Boden. Dort fand ich ein altes, aber noch neues Teil eines MP3 Players. Und ich saß neben einigen CD´s.
Warum, dachte ich holst du dir nicht einen MP3 Player.
Machte mich sogleich auf den Weg und holte mir einen.
Wieso kam ich jetzt erst darauf? Egal.
Jetzt kann ich Musik hören wann und wo ich will. Wenn ich Aussagen des Herrn i höre, gleich den Kopfhörer raus.
LieberTee, er ist doch eine Knalltüte. Aber der Knall brachte ja was.

Ach ja der Schlaf.
Also ich ging, mit einem Schluck Bier und ein Stück Pizza vom Sohnemann gefüttert mit meinem M?3 Player ins Bett.
Legte mich hin und setzte den Kopfhörer auf und lauschte.
Eine Geschichte von der Schnecke Monika
Ja, die gibt es
Ganz viele Geschichten gibt es.
Ich habe eine davon gehört.
Die war so lustig, wirklich überlustig und ich schlief wohl, wie gestern, mit einem Lächeln ein. Habe sie aber noch nicht zu Ende gehört, weil ich eben einschlief.
Monika Häuschen heisst die Schnecke. Die kleine Schnecke Monika Häuschen von Rossmann.
Ach so ja, vergessen, mein richtiger Name im richtigen Leben heisst ja Monika.
Ich sags ja, irgendwas verbindet mich mit den Schnecken, warum kommen sie sonst alle zu mir?
Das kann kein Zufall sein.

Also morgens bin ich ja ich habe ich gemerkt. Da bin ich noch für mich alleine. Aber über den ganzen Tag verteilt geht es dann immer mehr bergab.
Gestern Abend mußte ich kurz raus hier. Marschierte beklommen durch den Matsch.
Sohnemann schafft es mich über den Tag verteilt in eine Stimmung zu bringen die depressiv ist.
Ich darf ihn kaum ansprechen, obwohl er in meiner Nähe sitzt.
Wenn, dann nur bestimmte Fragen.
Ich stelle eben wohl auch mal Fragen, die er unwichtig findet.
Hatte ich vergessen, kein Small Talk.
Nur Sachen, die in seine Welt passen.
Er ist so genervt, unruhig und nervös. Nervt ihn selber.
Ich soll ihm etwas suchen, was ihm hilft es zu unterdrücken.
Das muß ich heute tun, bevor er es sich anders überlegt.
Aber was? Kein Ritalin jedenfalls.
Jeden Abend immer noch sein Bier deswegen.
Ohne geht gar nicht.

Ich weiß noch nicht wo und was ich heute anfangen soll.
An meinen Darmblutungen heute sehe ich, wie angespannt ich bin.
Ich muß heute etwas unternehmen.
Entweder zur Polizei, oder zum Anwalt.
Ich schiebe das immer weiter raus mit dem Antworten bzw. etwas tun.
Das geht aber nicht.
Aber ich habe Angst, wenn dann wieder ein Brief kommt und mir es so schlecht geht dabei.
Schiebe ich es weg geht es mir nicht gut und mache ich was auch nicht.
Bin schon wieder verzweifelt oder immer noch, weil ich so einen langen Anlauf brauche oder sogar Angst habe.

Ich trete mir heute mal so in den Hintern. Ich muß irgendeinen Weg gehen.
Nur wenn ich ihn gehe, werde ich sehen, ob es der falsche war.
Trotzdem habe ich sch....merke, wie es in meinem Bauch immer mehr grummelt. Würde dabei gerne auf dem Elefanten sitzen und losmarschieren (werde ich wenigstens nicht an den Füßen naß). Aber ich wäre nicht alleine.
Aber ich habe ein sehr schönes Elefantenbild fällt mir eben ein, vielleicht nehme ich das mit.
Wie mit den Bildern hier. Die hat man vor Augen die oft mehr sagen als Worte.

Und liebe Karde das mit dem Engel und dem Herz finde ich sehr schön.


Einen neuen Weg .....

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.133
Seit: 07.04.10
Oh Inchi, Du Arme, Du Liebe

Also : ...ich bin der Meinung, man kann sehr wohl behaupten, dass der Käse stinkt, wenn er stinkt....

Solche Sprüche Deines Herrn Knalltüte solltest Du Dir wahrlich nicht anhören müssen. Toll, das Du -wieder mal- dadurch eine gute Idee hattest (MP3-Player!).

Heute Nachmittag wird es mal bei Euch da unten aufklaren: Ich schicke Dir meine Sonne nach Norden....hier scheint sie nämlich...allerdings ist es nicht ganz warm, was mir aber Recht ist.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass du bald etwas für den Anwalt tun kannst; dann bist Du's erst mal los....und dass das dann endlich Früchte trägt....

Ich weiß nicht, wie stark man eigentlich sein kann... ich persönlich an Deiner Stelle hätte das Alles schon längst nicht mehr aushalten können....aber Du hällst es ja auch nicht aus....

Ich hoffe, Du findest heute viele Momente, in denen DU Du sein kannst - Deine Männer wissen überhaupt nicht welchen Schatz sie um sich haben....

Also Dir viel Sonnenschein, wärmere Temperaturen, Anerkennung von irgendwoher, nette Schnecken-Geschichten... und von Allem so viel wie Du verknusen kannst....

ciaociao ,mb (die gerade mal ganz gut drauf ist....)
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Einen neuen Weg .....

Karde ist offline
Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Ich bin ja so froh, dass ich in all den Jahren hier im sonnigen Süden war
In Zeiten wo es für die Verhältnisse der Leute hier viel regnet, macht mir das nichts aus, es ist immer dann, wenn ich sowieso den Garten nicht spritzen könnte, da schaut halt der Petrus das es gemacht wird.
Und alls ich noch etwas spazieren konnte, ging ich auch im Regen raus, war hier nie Wetterabhängig, war eigentlich einfach immer froh, wenn ich überhaupt dazu fähig war raus zu gehen.

SONNE SONNE, blauer Himmel
Auch heute morgen, der erste Blick vom Bett aus auf die Pinie, und den Wald, mit strahlend blauem Himmel. Auch jetzt es ist keine Wolke zu sehen,
ich sende Euch immer welche Sonnenstrahlen hoch, aber ob die wohl zu tief "fliegen", und irgendwo am Gebirge abgewendet werden, oder hab ich falsche Koordinaten? Na ja ich versuche es trotzdem immer neu, das ist ja mein Lebensmotto.
Schönen Tag Euch allen
KARDE

übrigens wenn der Käse stinkt....dann sag doch einfach
für Deine Nase stinkt der Käse. Es ist doch auch so , dass nicht jeder die selben Gerüche mag, das ist ok

Einen neuen Weg .....

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
also ich lese das einfach nicht mehr von der Sonne.
Es gibt sie nur inSchüben und über den Wolken.
So ist das.

Ich habe es auch gestern ohne Sonne geschafft zur Polizei und hinterher zum Anwalt zu gehen.
Polizei brachte nichts und der Anwalt soll mich anrufen, er war nicht da.

Aber immerhin saß ich nicht mehr rum.
Ich will einfach noch Zeit haben zu überlegen was mich so kränkt und warum es mir so schlecht geht mit dieser Sache.
Ich sehe diese Kränkung, die mir die Exfreundin zugefügt hat, als Heilsam, zwar jetzt noch nicht, aber könnte ja etwas in mir heilen.
Spüre ja noch das Krankmachende. Die Kränkung.
Ich spüre meine Einstellung zu dieser Sache ist die Ursache.
Und ich möchte diesen wunden Punkt in mir sehen.

Sie hat mich an eine schwachen Punkt erwischt, an einem Punkt den ich wohl immer verberge.
Und den wunden Punkt zu entknoten geht eben nicht ohne Schmerzen.
Warum sonst denke ich soviel darüber nach.

Ich bekomme hier Vorwürfe mir die Freundin selbst gesucht zu haben.
Immerhin hatte ich seit jahrzehnten keine Freundin gehabt.
Ich glaube aber eher, das ich mir diese verletzende Freundin bewußt gesucht und gefunden habe.
Ich fand sie kurz bevor meine Mutter starb vor einem halben Jahr.
Einer geht und einer kommt vielleicht.
Und sie war für mich da in dem Moment.

Und zwischendurch rutschte mir mal raus, du reagierst wie meine Mutter.
Mein Wunsch war vielleicht innerlich, unbewußt mich zu heilen und zu befreien mit dieser Freundin.
Mir gelingt es anscheinend nicht mit einer gesunden Aggression darauf zu reagieren. Ich verarbeite das im inneren was dieses Kränkungsgefühl immer wieder auslöst.
Dafür brauche ich etwas Zeit damit ich wieder einen freien Kopf für meine anderen Baustellen habe.

Danke Monsterbird und liebe Karde für eure Antworten.

Knalltüte kommt eben runter und will jetzt bestimmt seinen stinkenden Käse aufessen. Er bleibt übrigens bei seiner Meinung das man das nicht sagt.
Knalltüte gefällt mir.


Einen neuen Weg .....

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.742
Seit: 17.07.10
Hallo liebe inchi

danke für das schöne Südseebild. Ich habe mir gleich ein Häuschen ausgesucht und von dieser schönen Insel geträumt.

Der viele Regen macht mich auch meschugge.
Kein Lindenblütenduft und keine summenden Bienen und Hummeln - die nassen Zweige hängen schwer nach unten und machen unsere Wohnung dunkel. Und das Unkraut wächst und wächst. Ich konnte mich die letzten Tage auch zu nichts aufraffen - hatte auch diesen Trödel mit der ewig nassen Wäsche.

Gut, dass Du Dich aufgerafft hast zur Polizei und zum Anwalt zu gehen - da ist der Druck im Nacken erstmal weg. Ja, solch eine misslungene Freundschaft schmerzt noch eine Weile, aber man greift im Leben öfter mal daneben und lernt daraus. Ich wünsche Dir sehr, dass dieser ganze Ärger bald ein Ende hat. Und wenn es endlich wieder Sommer wird und Du an Deinem kleinen Strand sitzen kannst, dann sieht die Welt wieder freundlicher aus. Lass Dich nicht unterkriegen. Ich drück Dir fest die Daumen.

Ganz liebe Grüße
Rawotina

Einen neuen Weg .....

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Hallo liebe Rawotina
schön das du mal wieder da warst.

Habe mir auch eben nochmal das Südseebild angeschaut.
Da kommt so eine Sehnsucht auf.

Ja die Lindenblühten duften nicht. Die Blätter fallen aber schon runter, die Blütenblätter.
Alles nass und ungemütlich und dunkel.
Ist das nicht schlimm Rawotina
Wäre ja nicht schlimm ein paar Wochen ,aber es ist schon seit Monaten so.

Doch die Sonne kommt noch.
Habe an den Wolken heute Abend das Gefühl die kommen bzw. gehen in eine andere Richtung - Norden - und denke es ändert sich dann.

Monsterbird wird auch welche mitbringen denke ich.

Heute hat mich der Anwalt angerufen. Er schreibt an das Gericht , damit ich länger Zeit habe. So 3-4 Wochen.
Ich sagte ihm ,das ich die brauche um die Sache zu verarbeiten um richtig antworten zu können.
Das erleichtert mich im Moment sehr. Habe jetzt immer ein kleines heft in der Nähe. Da schreibe ich jetzt immer einen Gedanken rein, der mir dazu einfällt.
Danke für dein Daumendrücken und ich laß mich nicht unterkriegen.
Wie du sagst und ich dem Anwalt gesagt habe, ich will was daraus lernen und verstehen was mich da so fertig macht.

Ich denke an dich, wenn ich dann mal wieder in meiner Sandecke sitzen kann. Ich mache mal ein Foto wie sie aussieht. Voller Matsch und Dreck.

Wir haben auch Sonne verdient.

Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend von inchi

Einen neuen Weg .....
LieberTee
Hallo Inchi und Rawotina,

das tut mir sehr leid, dass ihr gar keinen Sonnenschein bei Euch habt. Hier ist es zwar recht durchwachsen, aber es gibt immer mal wieder Sonnentage oder auch nur Sonnenminuten. Es ist sehr wechselhaft und kommt mir eher wie Aprilwetter vor. Heute dachte ich, es ist eher schon herbstlich.

Hm, zum Ende des Sommers kommt bei mir immer etwas Melancholie auf, wenn es dann erst richtig nach Herbst riecht und die Kastanien glänzen auf dem Boden, geht es wieder, dann habe ich mich mit dem kommenden Jahresende versöhnt.

Aber wir haben doch schon so viele verregnete Sommer gehabt. Es ist leider so und nicht zu ändern. Besonders schlimm fühlt es sich an, wenn man innerlich keinen Sonnenschein hat und die Probleme und Sorgen ins Unermessliche zu wachsen scheinen. Kann Regen eigentlich auch schön sein? Da sieht es fast so aus, aber ich schätze, das Fotomodell hat sich hinterher auch in die Sauna begeben


Was tun? Ohne Geld kann man ja auch nicht in ein schönes Wellnessbad mit Sauna flüchten. Oder in den Süden ans Meer. So müssen wir hier eben schöne Strandbilder reinstellen und vom Sonnenschein träumen.

Hier ist ein schönes mit Hängematte und Blick auf unser Dorf
www.wuerzburger-hof.net/images/0088_156.jpg

Eine Tageslichtlampe wäre auch nicht übel, um darüber ein wenig Licht zu tanken. Ich weiß aber nicht, ob sie erschwinglich ist.

Liebe Inchi,

ich finde das auch sehr traurig mit Deiner Freundin. Was ich nicht verstehe ist, warum gibst Du ihr den Quatsch nicht einfach wieder. Soll sie doch selig mit ihrem Kram werden.
Oder gäbe sie trotzdem keine Ruhe? Es hört sich so krank an.

Ich wünsche Dir viel Kraft!
Und
Liebe - - Glück - - Harmonie

Lieben Gruß
LieberTee


Optionen Suchen


Themenübersicht