Ich werde gesund, weil ich leben will!

26.05.09 02:11 #1
Neues Thema erstellen
Ich werde gesund, weil ich leben will!

Difi ist offline
Beiträge: 4.051
Seit: 28.04.09
Hola Sterni....

Wieviel Zigaretten rauchst du? Bei mir wäre die Reduzierung 50% gewesen. Dann welche Marke rauchst du? Selbstgedrehte?

Das du auf Alkohol verzichten kannst, ist gut. Denn da haben viele Menschen große Probleme und schaffen es alleine nicht!!!!!!! Danach (besser während, denn man bleibt Alki) null Tropfen!

Listen führen, ist eine gute Idee.

Deine Einstellung zur professionellen Hilfe, kann ich nicht teilen. Brichst du dir das Amalgam alleine aus den Mund?

Die haben sich den Job genommen, ausgesucht. Es gibt nur eine Skala von Gut und Schlecht. Beziehungsweise Mittelmäßigkeit. Aber keiner wird wegen "zu viel krank", ablehnen. Nur bei zu wenig! Es gibt Therapien die dauern Jahre! Immer noch besser als im Bett zu liegen und auf den nächsten Schub warten. Aber man kann keinen zwingen. Es ist deine Entscheidung und somit muss ich sie akzeptieren.

Wenn du keine Kraft hast, Babynahrung zu essen, rauchst du dann auch nicht? Die beste Zigarette ist nach dem Essen. Zumindest war das bei mir so.


Viel Glück für dein Unternehmen, Difi
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt! -- Einstein --

Ich werde gesund, weil ich leben will!

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo Sternenstaub,

das klingt prima und vernünftig, wenn es für dich stimmig ist. Und natürlich drücke ich ganz fest die Daumen.

Grüsse von Juliette

Ich werde gesund, weil ich leben will!

Sine ist offline
Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Hallo Sternenstaub.
Gut, dass du dir eine Liste gemacht hast!
Ich möchte einen Wunsch für eine Erweiterung anbringen:
- Zuckerkonsum deutlich reduzieren. Bitte versuche, gar nicht erst grosse Mengen an Süsswaren einzukaufen. Liegen sie erst mal zu Hause, werden sie auch vertilgt.
Liebe Grüsse, Sine

Es ist die Liebe, darum gehe ich hier fort!

Frau Holle ist offline
Beiträge: 58
Seit: 15.02.07
Zitat von Sternenstaub Beitrag anzeigen
Hallo Ihr lieben,
es ist die Liebe, darum bleibe ich hier!

Ich habe durch dieses Forum die Basis bekommen, um ein Bewusstsein aufbauen können und welchen Weg ich beschreiten kann, wieder gesund zu werden!

An alle lieben Moderatoren,
wenn es recht ist, dann nutzte ich diesen Thread, um Tagebuch zu führen, was ich mache, um mich zu heilen!

Körper, Seele, Geist, diese gehören zusammen und müssen in Harmonie schwingen, dies ist eine Erkenntniss, die ich nun verinnerlicht habe!

Wenn Körper, Seele und Geist gesund sind, dann kann man wirken und tun im Sein!

Ich habe mir darüber Gedanken gemacht und dies ist harte Arbeit gewesen für mich, die erst durch dieses Forum möglich geworden ist! Aus meiner Seele heraus drücke ich dafür meinen tiefsten Dank aus und hoffe, dass sich all dies noch für dieses Forum lohnen wird, indem ich etwas zurückgeben darf!

Durch meine Borreliose, die ich schon seit 27 Jahren habe muss ich so viel leben, was ich in Gesundheit nicht leben müsste und dies sind alle Symptome, die dadurch entstanden sind und darüber hinaus andere Symptome, die durch anderes bedingt sind, dies währen dann Amalgam, Candida, Allergien und Vieren, die ich nicht mehr loswerden kann!

Was ist wohl das wichtigste, was ich auf dem Weg meiner Heilung nun als erstes tun muss?

Auf welchem Sektor von Körper, Seele und Geist habe ich im Moment am meisten zu Leiden?

Was ist das allergrößte Hinderniss?

Es ist der Körper, ja mein Körper ist es, dass ich mindestens 15 Tage im Monat als Durchschnitt krank im Bett liege und dahinvegetiere...

Der Körper ist etwas stoffliches oder grob stoffliches, also bekommt er von mir auch grobstoffliches...bitte nicht falsch verstehen, sondern nachdenken, was ich damit meine!

Was meine ich damit?

Die Spirochäten der Borreliose sind noch viel zu groß, als das man diese ins sogenannte Feinstoffliche einordnen könnte!

Also muss ich etwas zu mir nehmen, was etwas bewirken kann im Körper, da ich geistig überhaupt nicht die Kraft mehr habe, um da selbst einwirken zu können, denn die Verbindung ist zu gestört!

Was ich jetzt brauche ist:

1.
Etwas zu tun und dann die Auswirkungen meines tuns zu dokumentieren.

2.
Dafür sorgen, dass die Auswirkungen der Borrelien in meinem Gehirn reduziert werden, ich allso nicht mehr die Begleitumstände leben muss...die da währen...keine Kraft, wer dies wissen will soll Googeln, die, die Borreliose haben wissen darüber ohnehinn bescheid und viele haben sicherlich auch daran gelitten!

3.
Bewegung, also meinen Körper bewegen, nicht übertrieben doch in dem, was möglich ist!

Also beginne ich mit einem Experiment, dieses wird wohl keinen Hum hauch all der Nebenwirkungen haben, wie zum Beispiel Antibiotika, diese Antibiotika sind für mich sogar höchst gefährlich, bitte nicht danach fragen, woher ich es weiß, ich weiß dies durch meine innere Stimme!

Da ich eine arme Kirchenmaus bin, werde ich das mir zur Verfügung stehende und billigste Mittel an mir ausbrobieren in einer sehr hohen Dosierung, um dann zu sehen, wohinn dies führt und welche Veränderungen geschehen werden!

Ich denke da an eine Woche in etwa müsste ausreichend sein, um Veränderungen feststellen zu können!

Alles andere werde ich beibehalten!

Ich werde jeden Tag 25 Gramm Vitamin C einnehmen!

Danach kommt der Vitamin B Komplex hinzu, diesen auch in hoher Dosierung und ganz besonderst denke ich an Vit B 12!

Insofern ich in der Lage bin dazu werde ich alles hier dokumentieren!

Jedoch rate ich jedem ab davon, dass, was ich die nächsten Monate machen werde mir nachzumachen, denn jeder Mensch ist verschieden und die Borreliose ist eine Erkrankung, die bei jedem anderst zum Ausdruck kommt!

Morgen werde ich beginnen, morgen geht es los, denn ich habe mein Konzept jetzt fertig komponiert und hoffe, dass ich richtig liegen werde!

Leider werde ich mich nicht mehr anderweitig hier im Forum aktivieren können, dafür bitte ich um Verständniss, es geht jetzt für mich darum, all meine Kraft für eine scheinbar für viele nicht zu heilende Krankheit in den Griff zu bekommen!

Seele und Geist lasse ich in all dem natürlich nicht außer Acht und ich hoffe, dass ich bald die Vitalität wieder erreichten kann, dass ein Meditieren machbar sein werden wird, denn wenn ich wieder in der Lage bin zu Meditieren, dann eröffnen sich ganz andere Möglichkeiten für mich.

Alles liebe für Euch im Forum wünsch Euch herzlichst Sternenstaub

PS.
Drückt mir bitte alle hier im Forum die Daumen!

Es ist nur der Beginn, eines weges, der mich zur Heilung bringen wird!
Hallo Sternenstaub,

bin nach sehr langer Zeit mal wieder hier, weil ich eine PM bekam, auf die ich antworten wollte. Habe jetzt nicht die ganzen über hundert Seite gelesen, aber den oben stehenden Beitrag und weil es Borreliose ist, die dich krank macht, schreibe ich dir ein wenig dazu, wie es mir ergangen ist.

Vorab: Ich bin seit über 8 Jahren wieder gesund!

Nachdem ich jahrelang keine Diagnose hatte weil alle "Spezis" vehement abstritten, dass es eine Borreliose sein könnte, habe ich auf einen Test bestanden und es hat sich mein Verdacht, den ich aufgrund von Recherchen im Internet bekommen hatte, bestätigt.

Zu der Zeit ging es mir so schlecht, dass ich mich nicht allein an- und ausziehen konnte und mir auch die Haare nicht mehr allein waschen konnte. Ich litt an Gedächtnisschwund, Sprach- und Wortfindungsstörungen, war nach einigen Schritten so schwach, dass ich nicht weitergehen konnte, erbrach oft Schaum, hatte mal wässrigen Durchfall, mal konnte ich nicht aufs Klo, hatte Depressionen und grauenhafte Schmerzen, hauptsächlich in den Schultern, aber auch andere Muskeln taten mir weh und ich war elend schwach. Sicher war noch mehr, aber alles krieg ich nicht mehr zusammen :-)

Als ich dann die Diagnose hatte, wohnte ich erst einmal so ca. 3 Monate im Internet und suchte nach Informationen, weil ich nicht lebenslang auf AB's angewiesen sein wollte, da sie auf Dauer mehr schaden als nutzen.

Dann bastelte ich mit eine Therapie.

Das erste war, dass ich keine Tierischen Fette mehr zu mir nahm, weil sie ein günstiges Millioe für solche Bakterien schaffen. Also keine Milch, käse, Butter und Fleisch. Keine Hefe, keinen Zucker und viel rohes Gemüse, oder nur kurz gekocht. Und natürlich Obst.

Du willst Vitamin C nehmen. Das halte ich für sehr riskant, denn es ist eine Säure, die die Nieren schädigt, wenn du so viel davon nimmst! Damit haben einige Borrekranke ihre Nieren kaputt gemacht.

Weil ich mich damals mit Pflanzen noch nicht so auskannte, habe ich Kolloidales Silber genommen, welches ich selbst herstellte. Das Gerät, um es herzustellen war das teuerste. Es kostete damals so knapp 100 Euronen, die ich aber wieder einsparte, weil ich ja kein Fleisch mehr as und auch sonst z.B. auf Süssigkeiten verzichtet habe.

Es ging dann sehr schnell, dass es mir besser ging und nach 3 Monaten konnte ich sogar wieder arbeiten gehen.

Später hat mein Freund dann auch durch einen Zeckenbiss die Borreliose bekommen. Zu der Zeit kannte ich aber schon eine Pflanze, die bei der Borreliose hilft und heilt. Die wilde Karde. Dazu schrieb ich hier: http://www.symptome.ch/vbboard/borre...fahrungen.html

Da ist jetzt auch schon wieder einige Jahre her und uns beiden geht es die ganze Zeit einfach nur noch supergut.

Fleisch konnten wir nach meiner Genesung überhaupt nicht mehr essen, denn wenn wir Anfangs noch bei den Schwiegereltern essen waren und es Fleisch gab, ging es uns danach überhaupt nicht gut. Nun kochen sie für uns immer ohne Fleisch :-)

Da Rauchen habe ich übrigens leider nicht aufgegeben aber vielleicht schaffen wir das auch noch Alkohol tranken wir schon vorher sehr wenig, heute kaum noch. Nur so selbst gemachte Sachen wie Holunderblüten oder Beerenwein. Aber im Herbst oder Frühjahr machen wir eine Kur mit der Kardentinktur, weil wir uns draussen, wenn wir im Land arbeiten immer mal wieder zecken einfangen und überhaupt tut so eine Kur immer gut.

Hier noch ein Artikel, den ich vor langer Zeit mal gepostet hatte: http://www.symptome.ch/vbboard/borre...orreliose.html

Lieber Sternenstaub, ich bin jetzt fast 60 Jahre alt und vor beinahe 10 Jahren, dachte ich, mein Leben würde zu Ende gehen. Dann wurde ich wieder gesund und fühlte mich wohler als je zuvor. Vor fast 5 Jahren habe ich mit meiner Firma einen Aufhebungsvertrag gemacht, weil sich auch meine Lebenseinstellung so sehr verändert hatte, dass ich keinen Sinn mehr in meiner Arbeit sehen konnte. Wir hatten dann das Glück, hinter unserem Haus ein Stück Land kaufen zu können und sind dabei, mit Hilfe von Mutter Erde, die unsere Lehrerin ist, einen Waldgarten zur Selbstversorgung zu gestalten. Es ist so ein wundervolles Leben im Einklang mit der Natur zu sein!

Ein Freund von uns sagt immer: wir können, wir müsen es nur tun. Ja, so ist es und ich bin sicher, dass auch du wieder ganz gesund werden kannst, wenn du es willst

Ich bin lange nicht in diesem Forum gewesen, weil ein schamanischer Freund, ganz richtig gemeint hat, dass ich das Thema Krankheit ganz abschliessen muss. Das habe ich getan und ein neues Leben begonnen, welches mir kaum noch Zeit lässt, in Foren zu schreiben.

Nun wünsche ich dir viel Kraft und dass du deinen Weg findest, auch wieder ganz gesund zu werden.

Alles Liebe!
Johanna
__________________
Erde mein Körper, Wasser mein Blut. Luft mein Atem und Feuer mein Geist.

Danke Arupa

Ich werde gesund, weil ich leben will!

Hexe ist offline
Beiträge: 3.844
Seit: 13.07.07
lieber Sternenstaub,

dein Vorhaben klingt sehr gut, und auch realistisch. Wunderbar.
Auch dass du einen weiteren Schub einplanst, und dafür vorsorgst, fiinde ich sehr gut. Denn das zeigt mir, dass du nüchtern und klar weisst, es wird nicht von heute auf morgen alles gut sein.

Die Listen finde ich toll, ich bin ein bekennender Fan von Listen. Mir helfen die Listen immer, denn sie sind so verbindlich, deutlich und zeigen einem wo man gerade steht, sofern man natürlich beim Schreiben nicht schummelt oder weglässt.

Ich bin schon gespannt, und ich freue mich dass du nun ganz konsequent deine Ziele anvisierst.

liebe Grüße von hexe

Es ist die Liebe, darum gehe ich hier fort!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Zitat von Frau Holle Beitrag anzeigen

1.
Vorab: Ich bin seit über 8 Jahren wieder gesund!

2.
Nachdem ich jahrelang keine Diagnose hatte weil alle "Spezis" vehement abstritten, dass es eine Borreliose sein könnte, habe ich auf einen Test bestanden und es hat sich mein Verdacht, den ich aufgrund von Recherchen im Internet bekommen hatte, bestätigt.

3.
Zu der Zeit ging es mir so schlecht, dass ich mich nicht allein an- und ausziehen konnte und mir auch die Haare nicht mehr allein waschen konnte. Ich litt an Gedächtnisschwund, Sprach- und Wortfindungsstörungen, war nach einigen Schritten so schwach, dass ich nicht weitergehen konnte, erbrach oft Schaum, hatte mal wässrigen Durchfall, mal konnte ich nicht aufs Klo, hatte Depressionen und grauenhafte Schmerzen, hauptsächlich in den Schultern, aber auch andere Muskeln taten mir weh und ich war elend schwach. Sicher war noch mehr, aber alles krieg ich nicht mehr zusammen :-)

4.
Als ich dann die Diagnose hatte, wohnte ich erst einmal so ca. 3 Monate im Internet und suchte nach Informationen, weil ich nicht lebenslang auf AB's angewiesen sein wollte, da sie auf Dauer mehr schaden als nutzen.

5.
Dann bastelte ich mit eine Therapie.

Das erste war, dass ich keine Tierischen Fette mehr zu mir nahm, weil sie ein günstiges Millioe für solche Bakterien schaffen. Also keine Milch, käse, Butter und Fleisch. Keine Hefe, keinen Zucker und viel rohes Gemüse, oder nur kurz gekocht. Und natürlich Obst.

6.
Du willst Vitamin C nehmen. Das halte ich für sehr riskant, denn es ist eine Säure, die die Nieren schädigt, wenn du so viel davon nimmst! Damit haben einige Borrekranke ihre Nieren kaputt gemacht.

7.
Weil ich mich damals mit Pflanzen noch nicht so auskannte, habe ich Kolloidales Silber genommen, welches ich selbst herstellte. Das Gerät, um es herzustellen war das teuerste. Es kostete damals so knapp 100 Euronen, die ich aber wieder einsparte, weil ich ja kein Fleisch mehr as und auch sonst z.B. auf Süssigkeiten verzichtet habe.

8.
Es ging dann sehr schnell, dass es mir besser ging und nach 3 Monaten konnte ich sogar wieder arbeiten gehen.

9.
Später hat mein Freund dann auch durch einen Zeckenbiss die Borreliose bekommen. Zu der Zeit kannte ich aber schon eine Pflanze, die bei der Borreliose hilft und heilt. Die wilde Karde. Dazu schrieb ich hier: http://www.symptome.ch/vbboard/borre...fahrungen.html

10.
Da ist jetzt auch schon wieder einige Jahre her und uns beiden geht es die ganze Zeit einfach nur noch supergut.

11.
Fleisch konnten wir nach meiner Genesung überhaupt nicht mehr essen, denn wenn wir Anfangs noch bei den Schwiegereltern essen waren und es Fleisch gab, ging es uns danach überhaupt nicht gut. Nun kochen sie für uns immer ohne Fleisch :-)

12.
Da Rauchen habe ich übrigens leider nicht aufgegeben aber vielleicht schaffen wir das auch noch Alkohol tranken wir schon vorher sehr wenig, heute kaum noch. Nur so selbst gemachte Sachen wie Holunderblüten oder Beerenwein. Aber im Herbst oder Frühjahr machen wir eine Kur mit der Kardentinktur, weil wir uns draussen, wenn wir im Land arbeiten immer mal wieder zecken einfangen und überhaupt tut so eine Kur immer gut.

13.
Hier noch ein Artikel, den ich vor langer Zeit mal gepostet hatte: http://www.symptome.ch/vbboard/borre...orreliose.html

14.
Lieber Sternenstaub, ich bin jetzt fast 60 Jahre alt und vor beinahe 10 Jahren, dachte ich, mein Leben würde zu Ende gehen. Dann wurde ich wieder gesund und fühlte mich wohler als je zuvor. Vor fast 5 Jahren habe ich mit meiner Firma einen Aufhebungsvertrag gemacht, weil sich auch meine Lebenseinstellung so sehr verändert hatte, dass ich keinen Sinn mehr in meiner Arbeit sehen konnte. Wir hatten dann das Glück, hinter unserem Haus ein Stück Land kaufen zu können und sind dabei, mit Hilfe von Mutter Erde, die unsere Lehrerin ist, einen Waldgarten zur Selbstversorgung zu gestalten. Es ist so ein wundervolles Leben im Einklang mit der Natur zu sein!

15.
Ein Freund von uns sagt immer: wir können, wir müsen es nur tun. Ja, so ist es und ich bin sicher, dass auch du wieder ganz gesund werden kannst, wenn du es willst

16.
Ich bin lange nicht in diesem Forum gewesen, weil ein schamanischer Freund, ganz richtig gemeint hat, dass ich das Thema Krankheit ganz abschliessen muss. Das habe ich getan und ein neues Leben begonnen, welches mir kaum noch Zeit lässt, in Foren zu schreiben.

17.
Nun wünsche ich dir viel Kraft und dass du deinen Weg findest, auch wieder ganz gesund zu werden.

Alles Liebe!
Johanna
Teil 1

Liebe Johanna,
ich bedanke mich ganz herzlichst, dass du in meinem Thread gepostet hast und vieleicht wahr es kein Zufall, dass du mich hier im Forum gefunden hast!

Ich bin auch sehr überrascht gewesen, als ich heute früh dein Posting in meinem Thread gefunden habe und mich sehr über dieses gefreut. Eine innere Ahnung sagt mir, dass dein Posting mir helfen wird, weil es einiges beinhaltet, was mir zum gesundwerden noch fehlt!

Wahrscheinlich währe ich auch schon lange wieder gesund, wenn ich nicht ganz alleine mir selbst überlassen gewesen währe!
So denke ich schon seit vielen Jahren! Warum? Wegen meiner körperlichen Einschränkungen (alle Symtome) wahr ich nicht in der Lage, mir selbst zu helfen und dann kommen noch die furchtbahren Gehirnstörungen hinzu, die es absolut verhinderten, dass ich mich aus dem Teufelskreislauf hätte befreien können. Letztendlich sind es viele Faktoren, auch, das die Schulmedizin versagt hat, die Armut und noch andere...halt der ganze Teufelskreislauf.
Doch jetzt sehe ich endlich ein Lichtlein am ende des Tunnels!

Jetzt möchte ich ersteinmal dein Posting beantworten und hoffe, dass es dir nicht zu viel wird.

1.
Ich freue mich sehr, von dir zu hören, dass du seit acht Jahren wieder gesund bist, zum einem, weil es etwas wunderschönes ist, wenn man wieder gesund wird und leben kann , zum anderem, weil Erfolgsberichte auch in anderen Menschen große Hoffnungen erwecken, auch wieder gesund zu werden!

2.
Ja, da hast du gut gehandelt, indem du Druck gemacht hast und auf den Test bestanden hast!
Wir sind einfach zu früh daran erkrankt, so langsam in den Jahren hat sich zum Glück schon etwas mehr getan, so das die Borreliose recht bekannt geworden ist und auch mehr Anerkennung erhält, leider ist auch dies noch viel zu wenig...viel währe dem noch hinzuzufügen!
Als ich krank wurde 1981 oder 1982 , da wurde die Borreliose ja gerade mal entdeckt, hatte in der Schulmedizin so gut wie überhaupt keinen Stellungswert, der als wichtig einzustufen gewesen währe.
Doch trotz all den Fortschritten, kam auch in späteren Jahren nie ein Mediziner auf die Idee, mein Blut auf Borre untersuchen zu lassen. Auch ich habe in meiner Not dann letztendlich, weil es mir immer schlechter erging, meinem Hausarzt Druck gemacht, er solle bitte nachdenken, was ich haben könnte, mein Blut auf alles mögliche untersuchen zu lassen, auch wenn ich dies selbst bezahlen müsste, denn ich will wenigstens wissen, was ich habe bevor ich sterbe!
Ich habe Jahrein und Jahraus nur so dahinvegetieren müssen, das einzige was ich geschafft habe, dies wahr, zu überleben.
Leider habe ich ja noch andere Krankheiten und Belastungen. Ich glaube, dass einem kerngesunden Menschen, dessen Imunsystem einwandfrei arbeitet, der kein Amalgam im Mund hat, dass diesem die Borreliose nichts anhaben kann!

3.
Hier kann ich voll und ganz mit dir fühlen, weil ich alle Symptome, die du genant hast am eigenem Leibe erfahren habe. Wahrscheinlich hattest du noch einige mehr. Wenn du dich nicht mehr daran erinnern kannst, dann wahrscheinlich deshalb, weil du die Krankheit wirklich losgelassen hast. Dies ist auch gut so!

Auch ich tuhe mir sehr schwer, alle Symptome zusammen zu bekommen die ich insgesamt gehabt habe, doch ich will es irgendwann einmal schaffen!

Jedenfalls wahr es bei mir schon viel schlimmer gewesen. Zu dieser Zeit musste ich das Bett voll und ganz hüten, denn nur Sitzen wahr schon eine pure Qual für mich gewesen. Nur im Bett liegend, siechend war ein Zustand der noch auszuhalten wahr. Ein paar Meter nur laufen, dass wahr die Hölle!

Hätte ich Hilfe gesucht beim Arzt oder im Krankenhaus, die hätten mich in die Psychiatrie gesteckt, denn mit all den Gehirnproblemen, die ich durch die Borreliose und auch dem Candidapilz Albicans hatte, konnte ich keinen klaren Eindruck machen, so, wie ein Mensch, der ohne diese Krankheiten ist!

Was halt besonderst schlimm für mich gewesen ist, dies wahr, dass mein Bewusstsein alles mitbekam, den es blieb ja erhalten.

Ich habe mir das Gehirn, so weit ich in der Lage wahr dazu zermartert, was den nur los ist mit mir!

Wie je hätte ich dies herausfinden sollen?

Von meiner Borreliose weiß ich ja noch nicht einmal ganz ein Jahr und dies, wie schon erwähnt, weil ich dem Arzt Druck gemacht habe, sonst währe ich immer noch völlig im Dunklem!

Vom Candida-Albicans weiß ich seit etwa 14 Jahren, doch bin ich in der Psychatrie gelandet, als ich völlig hilflos wahr in meinem körperlichem Zustand und in die Dermatologische Klinik ging, um dort wegen Candida-Albicans behandelt zu werden.
Auf der Dermatologischen wurde mir von einem Arzt letztendlich mitgeteilt, dass ich ein Bett bekommen kann, jedoch nicht auf der Dermatologischen, sondern wo anderst, dies wahr die Psychiatrie.

Man unterstellte mir eine Psychose, weil ich sagte ich habe diesen Pilz! Dies dämmerte mir dann recht schnell, weil die Ärzte mich immer wieder auf den Pilz ansprachen und so sagte ich dann:"Wie Pilz, was für ein Pilz denn?". Dies wahr die einzige Möglichkeit für mich, dass ich aus der Psychiatrie wieder herauskommen konnte!
Man kann sich ja auch mal vorstellen, welche Nebenwirungen ich hatte, durch die Psychopharmaka.
Ein Verbrechen, was da abgelaufen ist, dann kommt noch hinzu, was ich in der Psychiatrie alles erlebt habe, also aufgenommen habe, weil ich hochsensibel bin!

Jedenfalls, als ich dann endlich draußen wahr, wahr ich Beim Urologen, der im Stuhl Candida-Albicans feststellte.

Dann wahr ich bei einer Hautärztin, von dieser ließ ich Abstriche machen, mit dem Ergebniss: Nase: Candida-Albicans , Mund: Candida-Albicans, Eichel: Candida-Abbicans , darüber hinaus hatte ich noch an den Füssen einen jedoch nicht sichtbaren Pilz, dessen Name mir jedoch entfallen ist!

Dies wahr dann meine Psychose?

Ein Verbrechen, was da abläuft in der Schulmedizin, noch heute! Wann wird der Mensch endlich mal gescheiter, auch in der Schulmedizin?

Ich bekam dann 100 Tabletten Niancin, damit wahr es dann Behanlungsmäßig alles erledigt!

Ich kämpfte dann um eine richtige Behandlung, Blutuntersuchungen u.s.w., doch wurde nichts getan, denn die Krankenkasse weigerte sich die Kosten zu übernehmen. Verschiedene Ärzte, doch niemand machte etwas, den die Chronische Form von Candida sei nicht existent wurde mir mitgeteilt.
Es wird erst dann reagiert, wenn Mykosen solche Probleme machen, dass es um Leben und Tod geht und daran sterben ja viele tausende Menschen in deutschen Kliniken jedes Jahr!

Ich bin, auch durch viele andere schlimme Erfahrungen einfach recht Allergisch gegen die Schulmedizin geworden!

4.
Ja, es ist wirklich ein großes Glück, dass es das Internet gibt!
Ich lasse mich auch nicht mit Antibiotika behandeln, es ist ja das einzige, was die Schulmedizin zu bieten hat, sozusagen ein fast Allheilmittel, doch wird, so wie ich denke, eine volle Returkutsche kommen, weil immer mehr Bakterien gegen Antibiotika resistent werden!

Ich wurde viele Jahre lang, als ich noch naives Vertrauen in die Schulmedizin hatte mit Antibiotika regelrecht vollgestopft, bei einer jeglichen Kleinigkeit, bekam ich Antibiotika.

Für mich ist Antibiotika ein knallharter Krankmacher, der unermäßliche gesundheitliche Schäden verursacht, die wiederum behandelt werden müssen!

Diese Kosten, die werden dann von der Krankenkasse übernommen, es ist so etwas von Ironie, dass einem vor lauter staunen, wenn man so richtig darum weiß, die Kinnlade herunterfällt!

Eine Antibiotikabehandlung bei Borreliose kann sogar tödlich sein, dies wird leider verschwiegen, wenn man nicht danach fragt! Ich habe meinen Arzt gefragt und er konnte diese Frage nicht verneinen!

Leider habe ich erst seit etwas über ein Jahr Internet und durch meine Krankheiten habe ich sehr viel versäumt, was die Technologische Entwicklung anbetrifft...und überhaupt, noch viel, viel mehr...nie eine Partnerschaft u.s.w.!

Du hast es wirklich gut gemacht, was du gemacht hast!

5.
Dann bastelte ich mir eine Therapie!

Ja, seit ich im Forum hier bin (ich habe nur ein Forum) , arbeite ich auch an einer Therapie, die mich heilen wird!

Wenn ich nicht durch meine Krankheiten so eingeschränkt währe, dann würde alles viel schneller voranschreiten. Es dauert wirklich sehr lang, doch habe ich sehr schwer daran gearbeitet und ich bin am kämpfen...durcheinander im Kopf, neue Krankheitsschübe, all dies kostet Zeit!

Ich denke, dass ich dies auch tun werde, denn dies sagt mir zu und ich werde es mit einplanen in mein ganzes Konzept!

Eine Heilung muss nun bald her, ich will nicht mehr leiden, dies tut so weh in der Seele.

Kein Fleisch mehr, keine tierischen Fette, damit werde ich kein Problem habe!

Auch mit dem süssem nicht!

Doch keine Butter? Keine Milchprodukte? Keinen Käse? Hm, dies sind Produkte, die ich sehr gerne zu mir nehme und auch reichlich, also auch, wenn ich hunger bekomme mir zuallererst zuteil kommen lasse!

Also ein großer Fehler von mir?

Wie sieht es den bei Quark aus?

Wie ist es denn mit Joghurt?

Kann ich davon Essen?

Viel rohes Gemüse, oder nur kurz gekocht? Jawohl, dies mache ich gern, dass schaffe ich schon!

Viel Obst? Jawohl, auch dies werde ich schon schaffen!

Ich danke dir recht herzlich für den Hinweis und den Tipp! Danke!


Ich habe jetzt hart daran gearbeitet, zu schreiben! Möchte nicht riskieren, dass alles plötzlich weg ist, daher mache ich zwei Teile.

Mein zweiter Teil folgt dann in kürze!

Vielen Dank liebe Johanna für deine Mühe, mir gepostet zu haben, dein Posting scheint mir für mich als sehr wichtig, zu allem anderem, was mir schon wichtig geworden ist!

Herzliche Grüße dein Sternenstaub

Geändert von Sternenstaub (06.10.09 um 09:09 Uhr)

Ich werde gesund, weil ich leben will!

Oregano ist offline
Beiträge: 63.714
Seit: 10.01.04
Hallo Sternenstaub,

durch welchen Test ist bei Dir die Borreliose festgestellt worden?
Irgendwo hast Du geschrieben, daß Du schon viele Antibiotika geschluckt hast. Dadurch können Tests verfälscht werden. Insofern würde mich das interessieren.

2. ELISA-Test - Antikörpertest nicht sehr zuverlässig
Schulmedizinisch wird lediglich der ELISA oder IFT, bei dem Antikörper im Blut gesucht werden, verlangt. Ist dieser negativ, soll keine Borrelieninfektion vorliegen. Dies ist grundsätzlich in Frage zu stellen, da die Borrelien in der Lage sind, sich an Körperzellen anzuheften oder sich sogar in der Zelle zu verstecken und deshalb nicht von den Immunzellen erkennbar sind und somit auch keine Antikörper gebildet werden können. Auch eine frühe Gabe von Antibiotika nach einem Zeckenstich kann die Antikörperbildung unterdrücken. Desweiteren kann dieser Test durch Kreuzreaktion mit anderen Erregern auch falsch positive Ergebnisse liefern.
Borreliosetests

Gruss,
Uta

Ich werde gesund, weil ich leben will!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Teil 2

Zitat von Johanna:
6.
Du willst Vitamin C nehmen. Das halte ich für sehr riskant, denn es ist eine Säure, die die Nieren schädigt, wenn du so viel davon nimmst! Damit haben einige Borrekranke ihre Nieren kaputt gemacht.

7.
Weil ich mich damals mit Pflanzen noch nicht so auskannte, habe ich Kolloidales Silber genommen, welches ich selbst herstellte. Das Gerät, um es herzustellen war das teuerste. Es kostete damals so knapp 100 Euronen, die ich aber wieder einsparte, weil ich ja kein Fleisch mehr as und auch sonst z.B. auf Süssigkeiten verzichtet habe.

8.
Es ging dann sehr schnell, dass es mir besser ging und nach 3 Monaten konnte ich sogar wieder arbeiten gehen.

9.
Später hat mein Freund dann auch durch einen Zeckenbiss die Borreliose bekommen. Zu der Zeit kannte ich aber schon eine Pflanze, die bei der Borreliose hilft und heilt. Die wilde Karde. Dazu schrieb ich hier: Erfahrungen

10.
Da ist jetzt auch schon wieder einige Jahre her und uns beiden geht es die ganze Zeit einfach nur noch supergut.

11.
Fleisch konnten wir nach meiner Genesung überhaupt nicht mehr essen, denn wenn wir Anfangs noch bei den Schwiegereltern essen waren und es Fleisch gab, ging es uns danach überhaupt nicht gut. Nun kochen sie für uns immer ohne Fleisch :-)

12.
Da Rauchen habe ich übrigens leider nicht aufgegeben aber vielleicht schaffen wir das auch noch Alkohol tranken wir schon vorher sehr wenig, heute kaum noch. Nur so selbst gemachte Sachen wie Holunderblüten oder Beerenwein. Aber im Herbst oder Frühjahr machen wir eine Kur mit der Kardentinktur, weil wir uns draussen, wenn wir im Land arbeiten immer mal wieder zecken einfangen und überhaupt tut so eine Kur immer gut.

13.
Hier noch ein Artikel, den ich vor langer Zeit mal gepostet hatte: Hoffnung für Lyme-Borreliose

14.
Lieber Sternenstaub, ich bin jetzt fast 60 Jahre alt und vor beinahe 10 Jahren, dachte ich, mein Leben würde zu Ende gehen. Dann wurde ich wieder gesund und fühlte mich wohler als je zuvor. Vor fast 5 Jahren habe ich mit meiner Firma einen Aufhebungsvertrag gemacht, weil sich auch meine Lebenseinstellung so sehr verändert hatte, dass ich keinen Sinn mehr in meiner Arbeit sehen konnte. Wir hatten dann das Glück, hinter unserem Haus ein Stück Land kaufen zu können und sind dabei, mit Hilfe von Mutter Erde, die unsere Lehrerin ist, einen Waldgarten zur Selbstversorgung zu gestalten. Es ist so ein wundervolles Leben im Einklang mit der Natur zu sein!

15.
Ein Freund von uns sagt immer: wir können, wir müsen es nur tun. Ja, so ist es und ich bin sicher, dass auch du wieder ganz gesund werden kannst, wenn du es willst

16.
Ich bin lange nicht in diesem Forum gewesen, weil ein schamanischer Freund, ganz richtig gemeint hat, dass ich das Thema Krankheit ganz abschliessen muss. Das habe ich getan und ein neues Leben begonnen, welches mir kaum noch Zeit lässt, in Foren zu schreiben.

17.
Nun wünsche ich dir viel Kraft und dass du deinen Weg findest, auch wieder ganz gesund zu werden.

Ende von Johannas Zitat!

Teil 2

Liebe Johanna,
mein Posting Teil 1 hat ja ins Forum gefunden!

6.
Ja, mit dem Vit. C habe ich mir auch Gedanken gemacht, doch scheint es auch etwas zu sein, was die Schulmedizin nicht braucht, weil dann vieleicht zu viele gesunde Menschen umherlaufen würden!

Also ich probiere es mal aus, es soll kleine Wunder bewirken können!

Einige Borrekranke haben sich mit dem Vit. C die Nieren kaputt gemacht?

Woher weißt du dies? Kennst du persönlich Menschen, bei denen dies der Fall ist?

Welche Informationsquellen hast du über diese Thematik? Also, meine Nieren will ich mir auf keinen Fall kamputt machen, dass währe ja das totale aus dann bei meinen Krankheiten!

Meinst du vieleicht die Salz-Vit C Therapie?

Hatten diese Menschen schon vorher Nierenprobleme gehabt?

Auf jeden Fall werde ich mir meine Nieren in den nächsten Wochen untersuchen lassen, dafür bin ich jetzt sehr wach geworden!

7.
Kolloidales Silber, ja, darauf bin ich auch schon aufmerksam geworden! Ich habe auch ein Gerät dafür gekauft und auch einige Liter mit 20ppm getrunken, doch habe ich dann damit aufgehört, weil es auch gute Bakterien mit vernichtet und weil ich zu viele Kontra-Berichte gelesen habe!

Meinst du denn, dies wahr ein Fehler?

Sollte ich wieder damit beginnen?

Welche Erfahrungen hast du damit gemacht?

Nimmst du noch immer Kolloidales Silber, oder machst regelmäßige Kuhren damit?

Auch über das Kolloidale Silber werde ich nocheinmal nachdenken müssen!

Vielen Dank!

8.
Inerhalb von drei Monaten konntest du wieder arbeiten!

Dies führst du in der Hauptsache auf das Kolloidale Silber zurück?

Ich will ja noch dieses Jahr so gesund werden, dass ich wieder arbeiten kann, wenn das Kolloidale Silber so viel getan hat, dann will ich es auch damit nochmal ausprobieren!

Welche Mengen hast du denn eingenommen?

Wieviel ppm hattest du?

9.
Die wilde Karde, auch darauf bin ich schon aufmerksam geworden. Hast du in den drei Monaten mit Kolloidalem Silber, was dich dann wieder arbeitsfähig gemacht hat schon Karde genommen?

Du scheinst auf diesem Sektor ja ein kleiner und erfahrener Profi zu sein!

Hiermit auch noch einen Dank für deine Links! Ich danke dir!

Im grunde würde mich auch die zeitliche Abfolge sehr interessieren, wann du was genommen hast, dies geht leider aus deinem Posting nicht hervor!

Jedenfalls erscheint mir dies als sehr wichtig, so das ich alles etwas besser nachvollziehen kann!

1.
Ernährungsumstellung

2.
Kolloidales Silber

3.
Karde

Wie wahr der zeitliche Verlauf von 1.,2.,und 3 gewesen? Alles auf einmal? In welcher Reihenfolge?

10.
Das hört sich so gut an, dass hört sich so gut an, es ist so gut und ich freue mich mit euch und dies macht mir auch große Hoffnung, weil ich genau weiß, das es viele Faktoren sein müssen, damit es zu einer Heilung kommen kann!

Ich weiß endlich so viel, dass ich es schaffen kann, das dies so ist, ist von großer Wichtigkeit, denn lange würde es nicht mehr dauern, dass mein ganzes Imunsytem zusammenbrechen würde! Dies währe dann mein Ende!

Durch das älterwerden baut mein Körper nämlich seit ein paar Jahren rapiede ab, dies ist einfach mal so beim Menschen, gerade dann, wenn man das fünfzigste Jahr überschritten hat. Dann muss man ganz gezielt vieles tun, was man in jüngeren Jahren nicht hat tun müsssen, vor allem dann, wenn solche Krankheiten vorliegen, wie bei mir!

11.
Ich glaube, auf Fleisch könnte ich auch ganz verzichten, habe früher auch schon mal vegetarisch gelebt, jedoch habe ich wieder mit Fleisch angefangen!

Wichtig ist dabei natürlich auch auf das Vit. B 12 zu achten und sich auszukennen, wie man ohne Fleisch damit ausreichend versorgt ist!

Wie ist es eigentlich mit Fisch?

Währe Fisch (also Tiefseefisch, weil am wenigsten belastet) nicht eine alternative?

Natürlich kann man auch Vit. B 12 durch NEMs zuführen!

12.
Das mit dem Rauchen, dass schafft ihr schon auch nocht!

Also die Karde ist jetzt euer ständiger Begleiter, so wie ich dies sehe?!

Auch das Kolloidale Silber?

Wie ist es mit NEMs bei euch?

Ein bisschen Alkohol zur Freude, wenn man damit kein Problem hat, dies ist doch voll OK denke ich, denn sehr viele Menschen können einen gesunden Rahmen finden, so das Alkohol sogar eher eine gute Wirkung hat! Auch ist der eigene Körper in der Lage durch Verdauungsprozesse geringe mengen an Alkohol selbst zu bilden, auch im Zusammenhang mit Obst!

Was mich noch sehr interessieren würde, dies ist, ob du auch Amalgambelastet bist oder gewesen bist!?

Dann halt noch, ob du auch Probleme hattest mit dem Candida-Albicans!?

Hast du auch dein Blut untersuchen lassen auf andere Virenerkrankungen?

13.
Dankeschön für den Artikel!

14.
Ich freue mich sehr mit dir , es liest sich einfach so wunderbar angenehm...

Im moment fühle ich leider auch so, als würde mein Leben zu Ende gehen!

Es ist leider fünf vor 12 bei mir, dies hat mir mein vorletzter Schub klar und deutlich singnalisiert!

Es ist bei mir alles leider sehr ernst geworden! Ich nehme jetzt NEMs, die mir von Heinz zugeschickt wurden und ich denke, dass schon Wirkung vorhanden ist...dann denke ich, dass ich es nicht mehr hätte schaffen können, ohne diesen Mix, den Booster und das Vit. C !

Trotz allem ist es noch immer ein Lotteriespiel, so ernst ist meine momentane Situation!

Wenigstens sind meine Gehirnprobleme etwas reduziert! Doch ist mein ganzes System, wie schon erwähnt recht instabil geworden!

15.
Das finde ich ja so lieb von dir , dass du sicher bist, ich werde es schaffen, dies schenkt mir Kraft und baut mich auf!

Was dein Freund da gesagt hat, ja, er hat voll und ganz recht darin, ein sehr weiser Satz!

16.
Ich bin sehr froh darum, dass du durch eine PN wieder hier ins Forum gefunden hast, denn du hast mir mit deinem Posting sehr geholfen

Nichts muss für immer Gültigkeit haben, alles ist im Wandel...und vieleicht ist jetzt die Zeit gekommen, dass du ab und dann wieder mal hier vorbeischaust, aus einer anderen Perspetktive heraus, soweit du kannst, um völlig frei anderen zu helfen, so wie jetzt mir?

Wenn ich mal genügend Geld habe, dann werde ich einen festen und gut bezahlten Job haben für eine gute Arbeitskraft, nämlich, dass ein Mensch gut bewandert in Medizin und auch was die Seele anbelangt, an meiner statt sich hier im Forum um kranke Menschen kümmert!

Dies währe so ein Herrlicher Traum von mir...und auch ich selbst will dem Forum meine träue zeigen!

Doch zuallererst muss ich dem Grabstein ein wenig entfliehen, denn meine Situation ist ernst geworden!

Würde die Situation kommen und ich müsste in ein Krankenhaus, dann währe es ganz aus mit mir!

Ich würde dann völlig fehlbehandelt werden, mit allem möglichem, was mir Schaden verursacht, dann würden die Ärzte denken:" Wir habe alles versucht, wir konnten diesen Mann nicht mehr helfen, es wahr schon zu spät, er hätte früher kommen müssen!".
Doch was die Ärzte nicht wüssten ist, dass genau das, was sie taten mich dann ins Grab gebracht hat und mir nicht das gegeben haben, was ich dringlichst gebraucht hätte, nämlich eine wirklich heilende und alternative Medizin!

17.
Meine liebe Johanna, ich danke dir zutiefst für dein Posting!

Dieses hat viele verdient und mich wieder auf eine neue Schiene des nachdenkens gebracht! Danke!

Durch dich habe ich wieder neue Bausteine gefunden, die hineingehören in mein Gesamtkonzept, um wieder gesund zu werden!

Sicherlich oder doch?, wirst du nicht mit dieser Resonanz gerechnet haben bei mir, als du mir gepostet hast oder?

Dein Posting hat all dies nun mal in mir ausgelöst, was soll ich machen?

Ich bin dazu auch nur in der Lage gewesen, weil mein Gehirn im Moment zum Glück wieder etwas besser in Funktion ist!

Es würde mich sehr erfreuen, wenn du mir mein Posting an dich beantworten könntest!

Ich weiß, es währe viel Arbeit für dich!

Meine herzlichsten Grüße schicke ich dir, dein Sternenstaub

PS
, vielen Dank und richte bitte auch deinem Freund herzliche Grüße von mir aus!

Ich werde gesund, weil ich leben will!

Frau Holle ist offline
Beiträge: 58
Seit: 15.02.07
Lieber Sternenstaub,

Hier noch ein par Infos zu deiner Pilzinfektion:

Candida Anti Pilz Diät - Warum Sie eine Antipilzdiät überdenken sollten... ist die Seite eines Heilpraktikers, der gute Newsletter verschickt und Misstände der Schulmeizin aufeckt.

Parakresse eine Pflanze, die hilft, nur weiss ich noch nicht, ob man die bei uns bekommt.

Olivenblatt-Extrakt ist noch eine Möglichkeit, gegen übermässiges Pilzwachstum. Eben so der heimische Efeu!

Bakterizide Eigenschaften des Honigs können sowohl niedrig, als auch sehr hoch sein und sind von der chemischen Zusammensetzung eines jeden konkreten Honigs abhängig, Manuka honig

Ob es ausgerechnet dieser Honig sein muss? Sicher nicht, aber guter Imkerhonig ist teuer, kann aber in lauwarmen Kräutertees ehr unterstützend sein. Doch auf der Seite gibt es viele gute Infos.

Knoblauch! Auf jeden Fall frisch gut gegen den Pilz!

Yoghurt ist das einzige Milchprodukt, welches du essen solltest, aber einen Naturjoghurt! Darin kann auch Leinöl Knoblauch usw. besser schmecken ;-)

Verzicht auf hefehaltige Backwaren! Ist äusserst wichtig auch wegen der Borrelien. Keine weissen Mehle, sondern ausschlieslich Vollkornbackwaren!

Völlig auf Zucker und zuckerhaltige Sachen verzichten und auch kein süsses Obst essen. Anm besten ist Saures, je saurer, desto besser!

Essig, vor allem Rotweinessig kann auch helfen. Auf nüchternen Magen 2 Esslöffel mit Wasser verdünnt trinken.

Ganz normale Küchenkräuter wie Oregano und Nelken sind sehr hilfreich, weil sie auch pilztötende Substanzen enthalten.

Ganz toll ist auch Kombucha, weil es ein fermetiertes Getränk ist! Hier ein guter Artikel dazu: Sprudelnde Lebenskraft

Also auch Sauerkraut, sofern er natürlich, am besten selbst hergestellt wurde, ist sehr gesund und stärkt das Immunsystem.

So das sind nun wieder viele Infos, doch ich hoffe, dass du "deine" in diesen finden wirst. Kostet alles viel Zeit, aber lohnt sich ja auch :-)

Ich bin ja im Suchen von Infos geübt. Solltest du etwas finden, was dich besoners anspricht, helfe ich dir gern, an weitere Infos zu kommen. Es gibt so vieles in der Natur! Kostet in der Regel nichts, hat fast keine Nebenwirkungen und Mutter Natur hilft immer :-)

Liebe Grüsse
Johanna
__________________
Erde mein Körper, Wasser mein Blut. Luft mein Atem und Feuer mein Geist.

Danke Arupa

Ich werde gesund, weil ich leben will!

Frau Holle ist offline
Beiträge: 58
Seit: 15.02.07
[....]Im grunde würde mich auch die zeitliche Abfolge sehr interessieren, wann du was genommen hast, dies geht leider aus deinem Posting nicht hervor!

Jedenfalls erscheint mir dies als sehr wichtig, so das ich alles etwas besser nachvollziehen kann!

1.
Ernährungsumstellung

2.
Kolloidales Silber

3.
Karde

Wie wahr der zeitliche Verlauf von 1.,2.,und 3 gewesen? Alles auf einmal? In welcher Reihenfolge? [...]

Habe es der Einfachheithalber einfach mal rauskopiert.

Nach der Diagnose habe ich mir zuerst das Gerät gekauft, mit dem ich das KS herstellen konnte und diverse Nahrungsmittelergänzungen genommen, um mein Immunsystem wieder auf die Beine zu stellen und gegen die Schmerzen MSM genommen. KS in einer Konzentration von 200 ppm! 200 ml pro Tag. Das erscheint viel angesichts der vielen Horrormeldungen, die sich im Netz befinden, ist aber vollkommen gefahrlos, denn silbern bin ich bis auf einige Haare immer noch nicht Das habe ich 3 Monate genommen. Von Nov. 2000 bis ende Januar. Gleichzeitig keine tierischen Fette, Hefe, Zucker und Auszugsmehl mehr!

KS macht zwar auch einige gute Bakterien kaputt, wirkt aber in der Hauptsache gegen Anärobe und die sind es ja, die geschwächt werden müssen. Wenn ich abends KS genommen habe, gab es morgens als erstes einen Naturjoghurt, der die Darmflora unterstützt.

Damals kannte ich die Karde noch nicht, denn Storl schrieb sein Buch erst später. Heute würde ich wohl zunächst die Kardentinktur und andere Kräuter nehmen. Die Kardentinktur kam erst bei meinem Freund zum Einsatz. Ohne KS.

Das mit dem Vitamin C weiss ich aus sicherer Quelle, nur das Forum gibt es nicht mehr, weil der Betreiber beschlossen hat, es aufzugeben.

Aus dem anderen wäre ich beinahe rausgeflogen, weil ich über alternative Heilmethoden schrieb weil es offensichtlich von der Pharmaindustrie gesponsert wird. Nur meine Krankengeschichte habe ich denen da gelassen....

Wegen Vit B 12 brauchst u dir keine Sorgen zu machen! Es kommt z.B. in Petersilie und anderem Grünzeug vor, ist eigentlich überall und wenn du einen Apfel isst, der vom Baum auf die Erde gefallen ist und ihn nicht wäscht, nimmst du es auch zu dir Dass es nur in Fleisch vorkommt, ist eine Lüge wie so vieles, was von Lobbyisten in die Welt gesetzt wird.

Ja, ich führe meine schnelle Heilung auf KS zurück, aber auch die Heilung meines Freundes auf die Kardentinktur. Und: ich WOLLTE gesund werden....

Heute nehmen wir kein KS mehr ein, nur alle Jahre mal wieder eine Kardenkur. Aber für unsere Tiere, wenn die mal was haben, benutzen wir immer noch KS und gegen Mehltau an Pflanzen usw.

So, bis hierher erst mal Habe heute einen Termin mit meinem Versicherungsältesten und will Rentenantrag stellen

Liebe Grüsse
Johanna
__________________
Erde mein Körper, Wasser mein Blut. Luft mein Atem und Feuer mein Geist.

Danke Arupa


Optionen Suchen


Themenübersicht