Himmelhoch jauchzend zu Tode betrübt, bitte helft mir

24.05.09 18:54 #1
Neues Thema erstellen

sternchen2009 ist offline
Beiträge: 119
Seit: 28.04.09
Dieses Gefühl habe ich in der letzten Zeit sehr häufig.
In einem Moment kann ich total glücklich sein weil was wunderbares passiert ist, aber manchmal nur ein paar Minuten später kann eine Kleinigkeit auslösen, das ich total traurig oder wütend werde.
Ich verstehe mich da manchmal selber nicht. Eigentlich war ich nie so ein launischer Mensch.
Manchmal frage ich mich ob ich es überhaupt wert bin auf dieser Welt zu leben, denn scheinbar interessiert es ja niemanden ob ich da bin oder nicht.
Ich würde sicher auch niemandem fehlen. Bin ja eh nur das graue Mäuschen von nebenan.
Das macht mich manchmal so fertig, das ich mich schon selbst verletzt habe.
Mein damaliger Freund ist total ausgerastet als er das sah. Aber es tat so gut einige Gefühle zu überspielen.
Ich weiß einfach nicht mehr wie es weiter gehen soll. Ich sehe keine Perspektive in der Zukunft. Wofür lohnt es sich noch zu leben?
Diese Frage stell ich mir immer häufiger, aber eine überzeugende Antwort darauf habe ich noch nicht gefunden.

himmelhoch jauchzend zu tode betrübt, bitte helft mir

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Hallo Sternchen,

wie lange hält dieser betrübte Zustand denn schon an? Ist irgendetwas vorgefallen seit Du diese Gedanken hast? Wie schaut denn dein Alltag aus? Vielleicht magst Du darüber erzählen und man kann sich besser in Deine Situation versetzten und etwas raten.

Oft ändern sich solche Gedanken, wenn man sein Leben etwas ändert. Es muss kein radikaler Einschnitt sein. Manchmal kann es ein neues Hobby sein, eine neue berufliche Perspektive, eine neue Sportart und wichtig ist, dass man gut zu sich selbst ist.

Liebe Grüße Manuela

himmelhoch jauchzend zu tode betrübt, bitte helft mir

sternchen2009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 119
Seit: 28.04.09
Zitat von Manuela Beitrag anzeigen
Hallo Sternchen,

wie lange hält dieser betrübte Zustand denn schon an? Ist irgendetwas vorgefallen seit Du diese Gedanken hast? Wie schaut denn dein Alltag aus? Vielleicht magst Du darüber erzählen und man kann sich besser in Deine Situation versetzten und etwas raten.

Oft ändern sich solche Gedanken, wenn man sein Leben etwas ändert. Es muss kein radikaler Einschnitt sein. Manchmal kann es ein neues Hobby sein, eine neue berufliche Perspektive, eine neue Sportart und wichtig ist, dass man gut zu sich selbst ist.

Liebe Grüße Manuela

Wie lange ich diese Gedanken habe?
Immer wieder seit der Schulzeit.
Ich war permanente Aussenseiterin, ich denke das lag daran das meine Eltern nie das Geld hatten teure Markenklamotten zu kaufen.
Ich war halt nicht in und wurde dadurch ausgeschlossen. Immer wieder wurde ich gehänselt und reingelegt.

Mein Alltag siehr eigentlich nur so aus das ich arbeiten gehe und dann sport treibe um mich abzulenken. Im Moment bin ich aber eher viel zu Hause

Vielleicht sollte ich was ändern, aber im Moment fehlt mir die Kraft dazu mehr denn je. Ich würde am liebsten gar nicht mehr aus dem Haus gehen.
Aber es fält ja eh niemandem auf wenn ich nicht da bin

himmelhoch jauchzend zu Tode betrübt, bitte helft mir

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Hallo Sternchen,

hast Du schon einmal daran gedacht Dir professionelle Hilfe zu suchen? Manchmal braucht man im Leben einen Schubs in die richtige Richtung, die einen wieder lachen und glücklich werden lässt. Das ist auch nichts negatives, sondern zeigt, dass man etwas ändern möchte und gerne auch Hilfe annimmt. Es gibt einfach festgefahrene Situationen und Gefühle, die es einem schwer machen und ein Profi wäre ein guter Anfang, finde ich. Könntest Du Dir das vorstellen?

Liebe Grüße Manuela

himmelhoch jauchzend zu Tode betrübt, bitte helft mir

Hexe ist offline
Beiträge: 3.844
Seit: 13.07.07
Hallo Sternchen,

ein schöner Name.

Gibt es etwas, dass dir Freude macht? Etwas, dass du für dich alleine machen kannst, also niemanden anders dafür brauchst?
Lesen, baden, singen, joggen, spazierengehen, im Wald sitzen und den Vögeln lauschen, Musik machen oder hören, irgend etwas?

Wohnst du alleine?

liebe Grüße von hexe

himmelhoch jauchzend zu Tode betrübt, bitte helft mir

sternchen2009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 119
Seit: 28.04.09
Zitat von Manuela Beitrag anzeigen
Hallo Sternchen,

hast Du schon einmal daran gedacht Dir professionelle Hilfe zu suchen? Manchmal braucht man im Leben einen Schubs in die richtige Richtung, die einen wieder lachen und glücklich werden lässt. Das ist auch nichts negatives, sondern zeigt, dass man etwas ändern möchte und gerne auch Hilfe annimmt. Es gibt einfach festgefahrene Situationen und Gefühle, die es einem schwer machen und ein Profi wäre ein guter Anfang, finde ich. Könntest Du Dir das vorstellen?

Liebe Grüße Manuela
Ich hab schon mal drüber nachgedacht, aber ich hab einfach noch nicht die Überwindung gefunden.
Ich schäme mich irgendwie schon dafür, aber ich kann nichts dagegen tun.


Zitat von Hexe Beitrag anzeigen
Hallo Sternchen,

ein schöner Name.

Gibt es etwas, dass dir Freude macht? Etwas, dass du für dich alleine machen kannst, also niemanden anders dafür brauchst?
Lesen, baden, singen, joggen, spazierengehen, im Wald sitzen und den Vögeln lauschen, Musik machen oder hören, irgend etwas?

Wohnst du alleine?

liebe Grüße von hexe

Etwas was mir freude macht???
So wirklich gbt es da im Moment nichts. Ich gehe ab und zu schon mal spazieren wenn ich es im Haus gar nicht mehr aushalte, dann aber am liebsten irgendwo hin wo keine Menschen sind, in den Wald oder so.
Da fühle ich mich dann nicht ganz so beobachtet und hab nicht das Gefühl als wenn alle über mich lachen.

himmelhoch jauchzend zu Tode betrübt, bitte helft mir

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
In einem Moment kann ich total glücklich sein weil was wunderbares passiert ist, aber manchmal nur ein paar Minuten später kann eine Kleinigkeit auslösen, das ich total traurig oder wütend werde.
So etwas kann manisch-depressiv sein, oder Überempfindlichkeit.
Es wäre gut wenn du etwas nimmst um die Stimmung zu stabilisieren. Es gibt da viele Möglichkeiten. Wenn du überfordert bist dich zurecht zu finden, nimm am besten professionelle Hilfe in Anspruch.


Ansonsten frage ich dich: hast du Amalgam im Mund, warst du jemand sonst Quecksilber ausgesetzt, hatte deine Mutter viele Amalgame während der Schwangerschaft?
Quecksilber ist ein Risikofaktor bei der Entstehung psychischer Verstimmungen.

himmelhoch jauchzend zu Tode betrübt, bitte helft mir

essentiell1 ist offline
Beiträge: 75
Seit: 23.05.09
sternchen wie fühlst du dich denn körperlich? machen sachen, die dir spaß machen müssten, denn spaß? bist du alleine?

himmelhoch jauchzend zu Tode betrübt, bitte helft mir

Hexe ist offline
Beiträge: 3.844
Seit: 13.07.07
Hallo Sternchen,

was hast du denn früher gerne gemacht?
Oder was tust du gerne wenn du gerade eine "gute Zeit" hast?

Du magst nicht unter Menschen sein, weil du das Gefühl hast sie würden über dich lachen, oder dich nicht für voll nehmen?

Warum sollten sie das tun?

Sternchen, jeder Mensch hat Ecken und Kanten, jeder Mensch hat Seiten, die mag er nicht zeigen weil sie nicht so sehr zum Vorzeigen geeignet scheinen.
Aber jeder, wirklich jeder Mensch hat auch liebenswerte Seiten, Begabungen, Fähigkeiten. Dabei ist es egal was das ist, es ist bei jedem anders und ganz speziell. Einer kann sehr gut reden und plaudern, unterhält locker mal eine ganze Menge Leute einen Abend lang. Ein anderer ist eher still, zurückgezogen und scheint vielleicht auf den ersten Blick "fad" und langweilig. DAfür aber ist derjenige vielleicht ein treuer Freund mit dem man durch dick und dünn kann, auf den Verlass ist, oder er ist Meister im Zuhören, oder einfach nur ein Mensch mit dem man angenehm Schweigen kann. Oder er (oder sie) hat ganz andere tolle Dinge an sich, die einem erst auffallen, wenn man genauer schaut.

Wenn du genau schaust wirst du nicht nur in anderen Menschen viele liebenswerte Dinge erkennen können, sonder auch bei dir!
Du schaust nur nie genau hin, oder?

liebe Grüße von hexe

himmelhoch jauchzend zu Tode betrübt, bitte helft mir

rubin ist offline
Beiträge: 79
Seit: 23.11.08
Hllo Sternchen
Wie du so schreibst erinnert das mich an meine Jugend.Ich war ähnlich,fühlte mich immer zurück gesetzt und beneidete die anderen wie offen sie waren.Jetzt bin ich wesentlich älter und sage mir jetzt ich bin so wie ich bin.Ich habe andere Qualitäten.Ich muß nicht sein wie andere.Jeder einzelne ist wertvoll so auch du.Also steh zu Dir.


Optionen Suchen


Themenübersicht