Meine "Out of body experiences"

14.04.08 21:12 #1
Neues Thema erstellen

engeli ist offline
Beiträge: 74
Seit: 05.03.08
Anfangs Febuar hatte ich einen schlimmen Umfall und hatte eine "Out of body experience"
Wenige Menschen Reden da drüber,was ich begreifen kan!Ich hatte auch sehr grosse mühe damit.Zwar habe ich gelernt damit umzugehen trotzdem ist dies ein erlebnis das ich nie wider vergessen werde!
Ich möchte euch dafon erzählen und den eint oder anderen menschen dazu ermutigen darüber zu reden ,darüber zu reden hat auch mir geholfen!
Ich versuche es einfach mal....das aufzuschreiben was ich erlebt habe

Anfangs Febuar an einem Sontag spät nachts ist es passiert.
Ich war auf dem nach hause weg.Fuhr ganz normal auf der Autobahn.Wollte einen LKW überholen,doch der übersah mich und wechselte die Spur.
Alles was ich dafon noch weis ist das ich irgendwo gegen pralte und es danach mein Auto unter den Anhänger zog.......

Hörte weder ein Knall noch sonst irgend etwas...es wurde ganz hell irgendetwas war so schön ich sah wie ein Licht,ein helles schönnes Licht das aber nicht blendete,es hatte was magisches es fühlte sich so schön an.Es war zum greifen nahe...

Es war wie in einem Tunnel am einen ende das so nahe war war dieses Licht am anderen Ende lag ein Körper halb mit dem oberkörper durch eine scheibe....Hörte stimmen und wie geredet wurde,danach sah ich wie 2 Hände disen Körper drehten,es war meiner habe ihn zuerst nicht erkant.Ich schaute mir selber von oben herab in mein eigenes gesicht...

Da war aber dises helle Licht das einem wie sagte kom,blöd gesagt wie eine dargebotene hand um mit zu gehen...es war so nahe doch trotzdem konnte ich aus irgendwelchen gründen nicht gehen obwohl ich wollte.

Wider umgedreht sa ich wie 2 Menschen meinen Körper reanimierten,kam disem Körper immer näher ohne es zu wollen,der Tunnel wurde immer länger und dises Licht entfernte sich immer mehr es war nicht mehr zum greifen nahe...
Mir selbstwar ich so nahe das dise 2 Menschen einfach durch mich durchfasten.Das Licht war nur noch sehr klein und so weit weg
Danach war es so wie wider in den eigenen Körper steigen aber dies kan ich nicht wirklich erklären.....


werde Morgen weiter schreiben wen ich dazu komme
.................................................. .................................................. ..

2Teil


Danach war es so wie wider in den eigenen Körper steigen aber dies kan ich nicht wirklich erklären.....
Ich war wach aber irgendwie doch nicht sah alles aber irgendwie doch nicht...ich kan dies nicht in worte fassen....später habe ich erfahren das ich 100% komplet weg getreten war....
Im Spital selbst asl ich aufwachte weis ich noch ganz genau...ich wusste nicht ob ich Lebe oder Tod war.Die bittere enteuschung ich war noch da.Mag mich noch gut daran erinern das ich sterben wollte enteuscht war wider hir zu sein...
Dan fingen aber die Träume an,nacht für nacht träumte ich Stückweise davon ..
Wider zuhause wurden die Treume schlimmer und schlimmer,immer wider sah ich dises Licht mich selber dise Bilder....es führte soweit das ich mich vor dem schlafen gehen fürchtete!
Mein Leben,mein altag alles kam mir so unreal vor lebte wie in einem Traum.
Aus Angst habe ich versucht mit meinem damaligen Freund darüber zu reden fasste mut um ihm zu erzählen was mich so belastete.....ich wurde zurückgestossen und an disem punkt fing ich an zu glauben ich werde irre und schnappe über!Versuchte alles zu verdrängen....die Treume wurden immer intensiver die bilder immer klarer und länger....
Konnte weder esse noch trinken ich weis nicht mehr genau aber ich hatte das gefühl in einer eigenen Welt zu stecken nahm kaum noch was wahr schlieste kaum noch die Augen gestehe versuchte alles um mich wach zu halten um ja nicht einzuschlafen,um nicht wider dise Bilder zu sehen...ich hatte angst dafor dises Licht kam in meinen Treumen immer und immer wider vor aber irgendwie so anders,wen ich meine Hand danach gestreckt habe verschwand sie in disem Licht...es war so real..es machte mir Angst grosse Angst...warum mir dises Licht Angst machte und auch jetzt noch Angst macht weis ich irgendwie selbst nicht...fileicht weil es der "Tod" ist....keine ahnung..für den weg dort hin fürchte ich mich nicht mehr...aber danach?
Lange habe ich gebraucht bis ich meinem Reha Artzt anfing kleine dinge zu erzählen überhaupt darüber zu sprechen.Zu erfahren was das erlebte war und damit umzugehen.....je mehr wir darüber geredet haben oder ich darüber geschrieben habe umso weniger wurden die treume...dafür waren sie klarar den je wie in einem Film aber nicht als zuschauer....

morgen kommt mehr
.................................................. ........

3 Teil


In der Reha Klinik habe ich dan eben gelernt damit um zugehen,die Treume aufzuschreiben und almälich fing ich an zu begreifen was meine alptreume waren wie in einem puzzle teil, stück für stück kamen dazu.Wen ich heute (momentan andauernd) dafon treume ist es nicht so verissen und stückweise sondern den ganzen ablauf....
viel mehr kan ich dazu nicht mehr erzählen....

Was aber bei mir sehr grosse fragen aufwirft ist werend disem "Out of body" habe ich nie dise sanitäter gesehen auch den unfall ort nicht alles drehte sich nur um "meinen Körper" und dises Licht....weshalb wurde der rest nicht war genommen........
ebenfals habe ich immer gedacht wen man einen unfall hat leuft einem sein Leben nochmals wie ein Film ab...oder wie andere sagen man sit verwante....Familie.....enteuscht muss ich sagen das ich keines dafon gesehen habe obwohl ich es erlichgesagt gerne hätte.fileicht ist dies auch der grund warum ich wider zurück wollte....ich weis es nicht

Versteht mich aber nicht falsch,ich liebe mein Leben und bin Heute dankbar das ich dis überlebt habe aber dises "Out of body experience" würde ich am liebsten (im moment noch) aus meinem Leben streichen und einfach ein normales leben leben wie zuvor!Klar mein Leben hat sich um 180 grad gedreht ich nehme dinge war die ich vorher kaum beachtung schenkte,schätze mein leben sehr...

Hatte von euch auch jemand mal erfahrung mit so einem Erlebnis?wie geht ihr damit um?Hoffe durch meinen beitrag das jemand evt den Mut und die Lust hat sich darüber auszutauschen....das eint oder andere problem habe ich damit....

Geändert von engeli (16.04.08 um 16:09 Uhr)

meine "Out of body experience"

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.124
Seit: 06.09.04
Hallo engeli,

schön wieder von dir zu lesen

Da hast du ja eine ganz außergewöhnliche Erfahrung gemacht! Oder ist sie vielleicht doch im Grunde gewöhnlich? Ich habe schon oft über so etwas gelesen.

Ja bitte, erzähle mehr! Auch, wie es dir jetzt geht.

Liebe Grüße
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

meine "Out of body experience"

engeli ist offline
Themenstarter Beiträge: 74
Seit: 05.03.08
Hai ADo

Wie sol ich sagen ich habe bis vor meinen Unfall nie etwas dafon gelesen noch gehört,muss dazu auch sagen das ich mich nie mitr so etwas befasst habe!Nach disem Erlebnis hatte es eine recht schlimme auswirkung auf meinen Körperlichen zustand und ich dachte wirklich ich sei irre geworden und fange an zu spinnen!
Es ist nicht leicht für mich darüber zu schreiben da in disesn momenten alles wider hoch kommt.
Habt einbischen geduld mit mir muss meine gedanken zuerst wider einwenig sortieren bevor ich weiter erzählen kan.

meine "Out of body experience"

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.730
Seit: 05.10.06
Hallo engeli,

ja, das interessiert mich auch sehr. Ich habe mich viel damit beschäftigt und glaube, dass sehr zentrale Botschaften für unser Leben (und für das danach) da drinnen stecken. Hast du entsprechende Bücher, wie Moodys Nahtoderfahrungen dazu gelesen? Ich kenne auch sonst noch allerlei Phänomene dazu. Es ist schön, wenn du überhaupt darüber reden möchtest, weil das keineswegs selbstverständlich ist. Ich freue mich auf ein weiteres posting von dir.

Viele Grüße, Horaz

meine "Out of body experience"

engeli ist offline
Themenstarter Beiträge: 74
Seit: 05.03.08
Horaz

ich muss erlich sagen nein ich habe noch nie ein buch oder sonstiges darüber gelesen

meine "Out of body experience"

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.730
Seit: 05.10.06
Hallo engeli,

ich habe ähnliche, aber nicht so klare Erlebnisse wie du gehabt. Danach habe ich viele Bücher verschlungen. Ich könnte dir wahrscheinlich einiges dazu erzählen. Deshalb bin ich auch sehr interessiert, dass du weiter erzählst!

Viele Grüße, Horaz

meine "Out of body experience"

engeli ist offline
Themenstarter Beiträge: 74
Seit: 05.03.08
Horaz

Darf ich Dich mal fragen wie du damit umgehst?Hast du keine Probleme damit?Mich zereist dis fast

Werde bestimmt weiter erzählen aber im moment kan ich einfach nicht mehr darüber erzählen...

meine "Out of body experience"

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.730
Seit: 05.10.06
Engeli, ich hatte solch ein Erlebnis als Jugendlicher bei einem Unfall.
Es hat mich nie wieder losgelassen.
Das Interesse mich damit zu beschäftigen war immer groß.
Aber zum Austauschen gibt es nicht so viele Menschen.
Die Faszination hält bis heute an. Und daraus gibt es negative wie postive Erkenntnisse.

Viele Grüße, Horaz

meine "Out of body experience"

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Hallo engeli,
ich wei´ß nicht wie gut Du Englisch kannst, aber ich fand diesen Bericht sehr schön zu dem Thema:
http://www.ted.com/talks/view/id/229
Ich weiß nicht genau ob es eine Art Nahtoderfahrung ist, aber vielleicht so etwas Ähnliches.
__________________
Liebe Grüße Carrie

meine "Out of body experience"

Oregano ist offline
Beiträge: 63.690
Seit: 10.01.04
Meine Mutter hatte als junge Frau auch ein Nahtoderlebnis. Sie hat manchmal davon erzählt und bekam dann immer einen ganz glücklichen Gesichtsausdruck, weil schon die Erinnerung an dieses Licht und das Gefühl großer Freude und Aufgehobenheit so schön war.
Sie sagte auch immer, sie hätte keine Angst vor dem Tod, weil sie wüßte, daß es nach dem Sterben so schön sein würde.

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht