Von einem Therapeuten traumatisiert

21.02.08 17:52 #1
Neues Thema erstellen
Von einem Therapeuten traumatisiert

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.672
Seit: 10.01.04
Hallo Meike,
das "n" steht ja da, aber ich denke, es muss weg, weil es den Sinn verfälscht.

Rache, um sich abzureagieren: ok. Das befreit und gleicht Defizite aus. Aber Rache auf Dauer, wie in dem Fall der Ex-Frau: das finde ich ziemlich fies und letzten Endes wäre ich da vorsichtig: man weiß nie, was zurückkommt, und am Ende stinkt es dann dieser Frau genauso wie dem Mann und seiner neuen Freundin?

Gerade in einer Beziehung, die auseinander geht, kann man zwar viel dafür tun, daß die Trennung nicht scheußlich und zerstörerisch vor sich geht. Aber es ist nicht möglich, die Trennung wirklich zu verhindern bzw. das Zusammenbleiben zu erzwingen. Auch wenn man das gerne möchte.
Und dazu kommt der Spruch, der meiner Meinung nach stimmt: es gehören immer zwei dazu, wenn eine Beziehung nicht klappt.

Grüsse,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Von einem Therapeuten traumatisiert

meike kraft ist offline
Themenstarter Beiträge: 214
Seit: 12.08.07
genau, als ich mich vertippt hatte u. alles zuuu spät war, wurde klar, daß das N WEG MUSS.....

es müßte ja nicht gleich, liebe ute
SO ein hammer sein, den ich auslebe...

aber so ne klitzekleinigkeit.......???? wäre nicht schlecht
oder?

grüßlis von hier von mir

Von einem Therapeuten traumatisiert

meike kraft ist offline
Themenstarter Beiträge: 214
Seit: 12.08.07
Manchmal brockt man sich im wahrsten Sinne eine Suppe ein und weiß nicht, wie man sie verdauen soll! Wie in der folgenden Geschichte:
Eine Frau kommt in das große Bistro eines Kaufhauses, geht zielstrebig mit ihren Einkäufen an den Tresen und bestellt sich eine Suppe. Sie bringt sie an einen freien Tisch, hängt ihre Tasche über den Stuhl und geht noch einmal zum Tresen, um sich einen Löffel zu holen. Als sie wiederkommt, sitzt am Tisch ein Farbiger. Der taucht still seinen Löffel in die Suppe und genießt sie offensichtlich.
Das Gesicht der Frau rötet sich vor Zorn, doch dann überlegt sie. Zögernd geht sie an den Tisch, setzt sich dazu, erwidert den freundlichen Blick des Fremden und beginnt mit ihm zusammen die Suppe auszulöffeln. Ohne Worte. Als der Teller leer ist, steht der Mann auf und verabschiedet sich mit einem kurzen „bye bye“.
Die Frau lehnt sich zurück, denkt nach. Sie schmunzelt. War das nicht wahrhaft christlich von ihr? Wie sie ihre innere Abwehr gegen den Fremden überwunden und mit ihm sogar ihre Suppe geteilt hat!
Als sie hinter sich greift um ihre Tasche zu nehmen, fährt es in sie. Ihre Tasche ist weg! „So was! Hätte sie sich ja auch denken können: „Wer sich über die Suppe fremder Leute her macht, der klaut auch Taschen!“
Sie springt auf, vielleicht kann sie diesen gemeinen Dieb ja noch erwischen, sieht sich um, und traut ihren Augen nicht. Da hängt doch- Einsam und verlassen am Nachbartisch ihre Handtasche über dem Stuhl... und auf dem Tisch davor steht ihre Suppe – unberührt!
Manchmal brockt man sich Suppen ein, von denen man nicht weiß, wie man sie verdauen soll. Super unangenehm – aber sicher auch heilsam, wenn man so weit kommt wie die Frau und es wenigstens merkt!

Von einem Therapeuten traumatisiert

meike kraft ist offline
Themenstarter Beiträge: 214
Seit: 12.08.07
meine freundin fragte mich, wie das denn mit diesem ölkauen, welches ich täglich praktiziere, funktioniert u. suchte ihr was raus u. stell es auch mal hier rein.

Das Ölkauen bzw. Ölziehen
Was ist Ölziehen und wie wirkt es?

Die aus Russland stammende Therapie wird am besten mit Sonnenblumenöl aus KbA durchgeführt: Öl wird im Mund gekaut bzw. durch die Zähne gezogen und das 10 bis 20 Minuten lang. Das Öl wird mit dem Speichel vermischt und emulgiert langsam zu einer dünnflüssigen milchigen Lösung. Sie muß nach dem Ziehen unbedingt wieder ausgespuckt werden. Denn sie nimmt die vielen Giftstoffe auf, die sich im Mund- und Rachenraum angesammelt haben.

Der Clou: die Emulsion kann sowohl wasserlösliche als auch fettlösliche Giftstoffe aufnehmen. Das Ölziehen wirkt also reinigend und ausleitend!


Die Indikation des Ölsaugens ist breit gefächert:

* Atemwege: Husten, Bronchitis, Erkältungen, Grippe, Asthma,
* Mund und Rachenraum: Zahnfleischentzündungen, -blutungen, Parodontose, Mandelentzündungen usw.
* Kopfbereich: trockenes Auge, Augenbrennen, Hornhautentzündungen ...
* Herz und Kreislauf: Herzrhythmusstörungen, labiler Kreislauf, Thrombosen...
* Haut: Ekzem, Schuppenbildung, Neurodermitis, Hautausschläge, Akne, Schuppenflechte...
* Verdauung: Sodbrennen, Magenschmerzen, Gastritis, Darmgeschwüre ...
* Sonstige: Prämenstruelles Syndrom, Infekte der Harnwege, Karies, Pilzerkrankungen...



Wieso ist die Indikation so breit gefächert???

* Durch die ständigen Saugbewegungen wird die Thymusdrüse (Zentrum der Immunität) angeregt.
* Die Speicheldrüsen haben nicht nur Verdauungsfunktion, sondern dienen auch der Ausscheidung von Giften (dabei erhöht sich der Blutfluss).
* Durch das Kauen kommt der Lymphfluss erheblich in Gang. Lymphe ist besonders im Kopfbereich abhängig von der Muskelbewegung, die durch das Kauen an der Backen-, Schläfen-, Halsregion usw. erheblich in Gang kommt. Lymphe reinigt das Gewebe und beeinflusst auch erheblich das Immunsystem...
* Durch das Ölsaugen bleibt der Kehlkopf offen, es wirkt daher wie eine sehr feine Autogene Drainage (AD), Schleim löst sich.



Kann man auch anderes Öl verwenden?

Ja, man sollte allerdings nur hochwertiges Öl verwenden. Beispielsweise Distelöl, Hanföl, Rapsöl usw. Wichtig ist dabei, dass die Öle kaltgeschlagen (kaltgepresst) gewonnen wurden, d.h. nicht über 40°C erhitzt wurden.



Anwendung des Ölziehens

Man nimmt 2 bis 3 Mal täglich einen Esslöffel des Öls und schlürft es langsam in den Mund (wichtig, da es dabei schon emulgiert wird!). Nach 10, besser 20 Minuten spuckt man es wieder aus und putzt sich anschließend die Zähne. Keinesfalls sollte das Öl geschluckt werden!

Von einem Therapeuten traumatisiert

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.775
Seit: 26.04.04
Hallo meike,

das Thema Ölziehen wurde schon in einigen Beiträgen diskutiert, z. B. hier:

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...9-lziehen.html

Liebe Grüsse,
uma

Von einem Therapeuten traumatisiert

meike kraft ist offline
Themenstarter Beiträge: 214
Seit: 12.08.07
ja uma
da haste recht
und
danke
für's reinstellen, damit ich da mal lesen konnte.....

dir noch einen schönen abend
liebe grüße von MIR

Von einem Therapeuten traumatisiert
miau
hallo meike!
verzeih,wenn ich zum anfang zurückkehre.

ich finde, dein therapeut hat dich nicht erst verletzt als er dich verstiess, sondern schon als er dich immer mehr von deinem inneren aufmachen liess.

das ist längst bekannt,dass man das mit andren patienten sehr wohl, mit traumatisierten keinesfalls machen soll. meiner meinung nach war sein benehmen unprofessionell und unfair ,er hat einen auftrag übernommen ,zu dem ihm die qualifikation fehlt.er hätte das früher erkennen müssen,und sofort adäquat handeln.

eine verletzung war es auch ,als er dir als ausrede das privatleben auflastete.spasshalber könnte man sagen ,wenn er von dir therapiert werden will ,hat er gefälligst ordentlichen stundenlohn zu zahlen,und dich mit titel anzusprechen.

der mann hat an dir unrecht getan,und du hast gar nichts falsch gemacht.

mit dieser neuen erfahrung ausgestattet kannst du dich künftig besser schützen vor dich schwächenden therapien und kräften.du kannst darauf bestehen wie eine traumatisierte behütend und verstehend ,aber nie mehr aufwühlend therapiert zu werden-und um das garantiert zu wissen ,kannst du den entsprechenden ausbildungsnachweis verlangen.

der vorschlag shelleys mit der trauma-therapie ist sehr einfühlend.
miau

Von einem Therapeuten traumatisiert

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.672
Seit: 10.01.04
Sollte man nicht immer beide Seiten hören, bevor man urteilt?

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Von einem Therapeuten traumatisiert

meike kraft ist offline
Themenstarter Beiträge: 214
Seit: 12.08.07
liebe ute
ich find's einfach nicht nötig, wenn einer schon auf dem boden liegt, da nochmal nachzutreten.
und ich möchte dich bitten, nicht mehr auf mich zuzukommen oder teilzunehmen an meiner geschichte, denn DAS ist das letzte was ich brauche u. ich hab dich schon mehrmals gefühlsblind erlebt.
MFG
meike

Von einem Therapeuten traumatisiert

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.672
Seit: 10.01.04
Es tut mir leid, daß Du Dich getreten fühlst,Meike. Das war nicht meine Absicht. Absolut nicht.
Ich finde nur ganz generell - und so auch hier - daß man nicht über jemand urteilen sollte, der keine Möglichkeit hat, seinen eigenen Standpunkt zu vertreten. So, wie das eben hier im Forum ist.

Aber ich werde mich an Deinen Wunsch halten und hier nichts mehr schreiben.

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (19.05.08 um 16:04 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht