Bin etwas traurig...

16.08.05 15:06 #1
Neues Thema erstellen
Bin etwas traurig...

Oregano ist offline
Beiträge: 63.724
Seit: 10.01.04
Hallo Sternchen,

da hast Du also Recht gehabt, und sicher stimmt es, daß es Deiner Freundin nicht gepaßt hat, daß Du die Heirat erraten hast ...
Jetzt ist erst einmal die Ehe bei Deiner Freundin an erster Stelle; ich glaube, das läßt sich gar nicht anders machen. Da kommt ja auch viel Neues, und oft geraten auch krisenlose Freundschaften darüber erst einmal etwas ins Schwanken.

Beim Lesen Deines letzten Postings habe ich den Eindruck, daß Du Dir viele Gedanken darüber machst, was denn Du/ihre Eltern/Deine Eltern in einer Situation machen würden. Ist das nicht zum Teil sehr belastend, wenn man sich dauernd in andere Köpfe hineindenkt und darüber vielleicht selbst eher unklar wird als klar?

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Bin etwas traurig...

Sternchen ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.231
Seit: 09.11.04
Hallo Uta,

nein es ist nicht belastend, weil es eigentlich meine Gedanken zu meiner eigenen Hochzeit waren. Natürlich habe ich mir Gedanken gemacht was meine Eltern sagen würden wenn wir ganz alleine heiraten würden, ist doch normal oder!?!

Damals habe ich darüber auch lang und breit mit meiner Freundin darüber gespochen, daher weiß ich so genau dass sie eigentlich nie so heiraten wollte wie sie es jetzt hat. Sie fande unsere Hochzeit eher doof, da wir nur klein und nur mit der Familie und Trauzeugen gefeiert haben.

Und was ihre Mutter denkt sieht ein Blinder. Als ich sie damals auf die Hochzeit angesprochen hatte, sagte sie ja, dass sie sich schon länger darüber Gedanken macht. Also ich habe sie nicht darauf gebracht, sondern nur dass sie bei meiner Freundin angerufen hat. Also, ihrer Mutter war das schon sehr wichtig.

Und dann kommt noch, wir standen ja alle auf dieser Party mit anfangs schlechter Stimmung. Und selbst ihr Ex hat das alles nicht so ganz verstanden...

LG
Sternchen


Optionen Suchen


Themenübersicht