Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

29.08.12 12:18 #1
Neues Thema erstellen
Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Zitat von Wildaster Beitrag anzeigen
Alles Liebe fùr dich und,dass das Jahr 2013 dein Glùcksjahr wird.
Liebe Wildaster
herzlichen Dank für Deine Wünsche. Für Dich und Deine Mutti möge das kommende Jahr auch voller schöner Momente sein.
Wünsche Dir auch viel Freude mit Deinen Enkeln und anderen Kindern, ebenso dass Du Wege findest, dass es Dir gesundheitlich besser geht.
HERZENSGRUESSE
KARDE
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Ich wünsche von ganzem Herzen allen die hier lesen

ein frohes und glückliches neues Jahr

vor allem wünsche ich uns allen die krank sind, bessere Gesundheit und dass wir die nötige Unterstützung bekommen, die jeder braucht um heil zu werden.
HERZENSGRUESSE
KARDE
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Hallo
ich hänge mit meinen Gedanken am Thema bezüglich der Notwendigkeit von NEM's nach..(hallo Juppy ) wollte zuerst einen eigenen Thread aufmachen, aber irgendwie gehören meine Gedanken evtl. doch hier zum Thema "in Harmonie mit der Natur" hinzu.
Da kam mir vorher der Vergleich des menschlichen Lebens.. der Embryo der aus Eizelle und Sperma entsteht, und dann im Normalfall 9 Monate braucht bis der Mensch das Wasserelement im Mutterbauch verlässt und durch die Geburt an die Luft kommt. Früher brauchte es eine längere Mindestzeit im Uterus als heute, sonst war das Baby nach der Geburt nicht lebensfähig, heute werden sie schon mit einigen Monaten "geboren" und im Brutkasten weiter betreut, so dass ihr Leben gesichert ist.
Abgesehen davon, dass auch immer mehr Babys im Reagenzglas "hergestellt" werden eine Technik, die Leben erhält, obwohl ich mich auch frage, wie gesund denn diese Menschen, die ausserhalb des Körpers "gezeugt" werden, dann wirklich sind.
In der Natur hat doch alles seinen Rhythmus, wie kann der Mensch glauben, dass schnell hochgezogenes Gemüse, das evtl. nur in Wasserkultur in Treibhäusern wächst all die nötigen Stoffe enthält, die der Mensch zum Leben braucht? Durch Erfindungen nimmt er sich immer mehr aus dem natürlichen Rhythmus der Dinge raus. Auch das Jahr hat immer 12 Monate-wenn auch 13 Vollmonde...die Sonne macht auch ihren gewohnten Lauf, die Sterne auch.

In der Natur passt sich der Same einer Pflanze der umgebenden Gegebenheiten an, dem Wind und dem Regen etc. wächst einmal schneller einmal langsamer-nichts im Vergleich zum schnellen mit Temperatur und Wasser/Dünger kontrollierten Umfeld in den Gewächshäusern. Der Mensch ist noch kein Computer, er ist noch ein biologisches Wesen, das von der Umwelt abhängig ist.

Werde später weiter schreiben, bin mir nicht klar, was das alles für mich heisst.
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Nach Geschehenem in diesen Tagen überlege ich viel über das Zusammensein von verschiedenen Menschen.
Wie jemand über einen anderen Bestimmt, wie sich Gruppen bilden gegen einzelne Personen.
Fragen über Fragen. Habe aber etwas interessantes gelesen, und danke Sidisch dafür:

Vom Thread Farben meiner Seele übernommen
Einstellung über Matriarch
wichtig erscheint mir folgendes

Konsensbildung

Das Gleichgewicht in matriarchalen Gesellschaften wird durch das politische Mittel der Konsensbildung ständig erneuert. Dabei werden alle Entscheidungen von allen in Einigungsprozessen getroffen, die zu Einstimmigkeit führen, sowohl auf der Ebene der beiden Geschlechter und des ganzen Clans, wie auch auf der Ebene des Dorfes und des Stammes. Die strukturelle Gliederung von Stammesgesellschaften durch Verwandtschaftsgruppen, die vergleichbar den Segmenten einer Zitrusfrucht kompakte und homogen unterteilte gesellschaftliche Teile bilden, können Kraft ihrer Stabilität und Flexibilität trotz des Fehlens von Zentralinstanzen funktionsfähige Großgebilde tragen. So umfassen beispielsweise die nilotischen Nuer etwa 300.000, die westafrikanischen Tiv sogar 700.000 Menschen.

In der kleinsten Einheit, dem Sippenhaus, bilden Frauen und Männer einen Rat, von dem kein Mitglied ausgeschlossen ist. Jede Entscheidung wird nach eingehender Diskussion per Konsens (Übereinstimmung) getroffen. Nun treffen sich Delegierte aus jedem Sippenhaus für den Dorfrat, um die Entscheidungen aus den Sippenhäusern auf Dorfebene zu diskutieren, wobei wiederum Konsens gefunden wird. So geht es weiter zur Stammesebene, die Delegierte der ganzen Nation umfasst.

Es ist hervorzuheben, dass die jeweiligen Delegierten keine Entscheidungsträger sind, sondern dass jede Handlung auf regionaler oder nationaler Ebene von jedem Sippenhaus mitgetragen werden muss. Eine politische Machtanhäufung wird so vermieden. Kenneth Kaunda, der (demokratisch) abgesetzte Staatspräsident Sambias, sagte:

"In unseren ursprünglichen Gesellschaften handelten wir nach dem Konsensprinzip. Eine Sache wurde in ernsthaftem Beisammensein so lange durchgesprochen, bis eine Einigung erzielt werden konnte."

Das Streben nach Konsensus, also über das Prinzip der Mehrheitsentscheidung hinauszugehen, ist eine bewusste Anstrengung segmentärer Gesellschaften. Es ist einfacher, eine mehrheitliche Übereinstimmung herzustellen als einen Konsensus zu erreichen. Diese Tatsache ist den Beteiligten bewusst, aber sie verwerfen den Weg des geringsten Widerstands aus folgendem Grund: Für sie ist die Meinung der Mehrheit an sich keine ausreichende Basis zur Entscheidungsfindung, weil dabei der Minderheit das Recht darauf vorenthalten wird, dass sich in der gegebenen Entscheidung auch ihr Wille widerspiegelt.

Oder um es mit den Begriffen des Konzepts der Repräsentation auszudrücken: es entzieht der Minderheit das Recht auf Repräsentation in der fraglichen Entscheidung (vgl. Kwasi Wiredu, Ein Plädoyer für parteilose Politik). Repräsentiert zu sein gilt in Matriarchaten als menschliches Grundrecht. Jeder Mensch hat also das Recht, nicht nur im Rat repräsentiert zu werden, sondern auch im Prozess des Beratschlagens selbst in Bezug auf jede Sache, die für seine Interessen oder die seiner Gruppe relevant ist. Aus diesem Grund ist das Konsensprinzip so wichtig. Als pragmatischer Grund wird angeführt, dass wiederholtes Nicht-repräsentiert-sein zu Unzufriedenheit führt und damit die Balance der Gemeinschaft gefährdet.
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Ich bin ich
und
Du bist Du

getrennt sind wir und doch miteinander verbunden




Jeder Mensch hat sein eigenes Herz, es schlägt in seinem Körper
dieses Herz hat aber auch einen Teil, der geht in Resonanz mit der ganzen Welt
die einen spüren es mehr, die anderen weniger

das Herz macht was es will, ob der Mensch will oder nicht
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

flower4O ist offline
Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Liebe Karde
Danke für den liebevollen Beitrag.

Werd mir das Video später anschauen.
Flowertochter kommt fast sofort und bleibt bis morgen.

Mach es Dir gemütlich mit Deinen lieben Tieren.
Sie verstehen, was Du meinst.
Sie sind so ehrlich.

alles Liebe
flower4O

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Liebe Flower Danke für dein Bsüechli

Wie schön sind doch die Beziehungen zwischen Mensch und Tier wenn sie auf gegenseitigem Respekt und Liebe aufgebaut sind. Joy ist heute 11 Jahre alt geworden-die treue Joy, sie machte Pflegemami zwei kleinen Hundebabys denen es fast ans Leben ging, einem Lamm das von der Mutter nach der Geburt nicht angenommen wurde, und am andern Tag fast starb. Den kleinen Katzen die ich hatte.. und auch mich hat sie durch sehr sehr schwere Zeiten begleitet, .... sie ist wirklich eine spezielle Seele.

Alles alles Gute mein Zirkushund.
Hoffe dass wir zwei mit unserer Freundin Suny noch lange ein Team bleiben.
Ich bin so dankbar hat sich Joy im ersten Jahr wieder erholt ist am Leben geblieben. Die Hüfte war stark deformiert seit Geburt und es gab Stellen im Knochen die nicht fest waren-hätten Brechen können. Aber wir beide machten was möglich war, und so hat sie mit ihrem Lebenswillen den Aussagen von 5 Tierärzten entgegen gewirkt-- denn sie lebt noch immer, springt und spielt hat Lebensfreuden.
Nun ist sie 11... wundervoll.
Sicher wärs bei jemandem anderen anders verlaufen, denn grosse lange Spaziergänge sind nichts für sie, aber ist es nicht auch beim Menschen so, dass wenn er seine Grenzen respektieren kann/darf, er trotzdem noch zu vielem fähig ist-sein Leben gute Lebensqualität hat und auch anderen Wesen viel Freude bereiten kann?
Ich machte ihr damals Massagen, gab ihr Kräutermischungen, viel Knochen, Gelatine, Meermuschel etc und viel Liebe, Aufmerksamkeit und respektierte ihre Grenzen.
Interessant die Erfahrung die ich mit ihr machen durfte-war es doch auch mal ein Pferd dass mit 4 Jahren auch so "zerlöcherte" Hüfte hatte-nur leider konnte ich damals nicht viel machen, denn der gute Kerl gehörte nicht mir.
----- nun ist es mein "inneres Pferd", das mir die Möglichkeit gibt, mein "Knochengerüst" als Mensch zu heilen, und wirklich mich zu leben.
Wir sind alle Verbunden-das Aussen ist Teil meines Innern, und in meinem Innern gibt es auch nochmals verschiedene Welten die mit allem verbunden sind.

HERZENSGRUESSE
KARDE
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (06.01.13 um 12:56 Uhr)

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

flower4O ist offline
Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Liebe Karde,
dankeschön für das wunderschöne Video.
Ja,die Beziehungen zwischen Mensch und Tier sind von Liebe und
Respekt geprägt, wunderschön. Wir Menschen können viel von den
Tieren lernen.
Heute kam aus unserem Holz für den Kachelofen, das im Wohnzimmer
liegt, ein Käfer hervorgekrabbelt. Ab und an brummte es richtig doll
im Wohnzimmer und dann war es wieder ruhig. Er fühlte sich hier nicht
wohl. Schenke ihm die Freiheit wieder und bedankte mich für seinen
Besuch bei uns im Haus. Wünschte ihm einen liebevollen Winter.
Vielleicht besucht er uns im Frühjahr, wenn er den Winter überstanden hat, wieder.
Wir hatten heute noch ein sehr, sehr schönes Gespräch beim Abendessen
über Tiere. Wie Pferde sich verhalten und was sie wirklich brauchen und das sie gerne für uns Menschen was tun wollen, wenn sie spüren, daß wir sie
lieb haben.
Da hat sie viel aus Liebe gemacht, die liebe Joy, die gestern Geburts-
tag hatte. Ihr einen lieben Geburtstagsgruß von mir und ein ganz
besonderes Dankeschön für all das, was sie gemacht hat, um anderen
in bestimmten Lebenssituationen zu helfen.
Es freut mich ganz doll, daß Deine Suny so viel Lebenswillen in sich
trägt.
Ich hoffe, daß beide Dir recht lange treu bleiben.

Was machen denn Deine Katzen?
Hoffe, ihnen geht es gut.

alles Liebe
flower4O

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Liebe Flower
hoffe Du hat mit Flowertochter und Flowerman eine schöne Zeit. Schön wie auch Du sorgsam mit Tieren umgehst. Schau mir auch einen Teil vom letzten Einhorn an.
Bei mir ist Frühlingwetter, richtig Sonnenschein und warm. Die Bienen fliegen ganz wild-und holen sich Wasser überall wo sie es finden. Auch der Calicantus blüht und betört einem mit seinem süssen Duft-auch die Jap.Mispel. Die Vögel singen auch als ob es schon Frühling ist-der Zaunkönig meldet sich auch manchmal wenn eine Katze zu nahe an sein Revier geht.
Nun geh ich noch was in den Garten, und lass die Sonne in mein etwas trauriges Herz
HERZENSGRUESSE
KARDE
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

flower4O ist offline
Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Liebe Karde,
danke daß Du an uns drei gedacht hast.
Ja, wir drei hatten eine kurze wunderschöne Zeit.
Flowertochter hüpfte rum wie ein junger Vogel, der ausfliegt und
liebend gerne ins vertraute Nest zurückkommt. Ihr Mund stand nicht
still vom vielen Erzählen und ruckzuck war sie vorbei, die wunder-
schöne Flowerfamiliengemeinsamkeitszeit.

Vielen Dank für Dein Video, werde es mir in den nächsten Tagen
ganz in Ruhe anschauen.

Ich hoffe, daß die Sonne Dein etwas trauriges Herz hat erleuchten
und erwärmen können.
Danke für Deine liebevolle Naturbeschreibung.
Hier mangelt es gerade an Sonnenschein. Die Sonne, sie hat sich hinter den Wolken versteckt und so tat es meiner Seele gut zu hören, wie es sich
naturverbunden bei Sonnenschein so leben läßt und was alles so grünt und blüht. Bin mitgehüpft virtuell auf Deiner Frühlingstour.
Was ist der Calicantus?

Wünsch Dir einen liebevollen Tag und einen lieben Gruß an Deine Tiere.

alles Liebe
flower4O


Optionen Suchen


Themenübersicht