Rizinusöl

28.08.05 12:15 #1
Neues Thema erstellen
Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.069
Seit: 24.10.05
Karin,

dies finde ich bemerkenswert, daß sich bei Dir bereits nach 20 bis 30 Anwendungen von Rizinusöl ein derart deutlicher Rückgang der Begleiterscheinungen gezeigt hat. Bei hat es damals deutlich mehr Anwendungen erfordert, bis ich dies festzustellen vermochte. Allerdings war ich zu Beginn meiner Rizinusöl-Anwendungen extrem vergiftet.

Weiter guten Erfolg!
Gerold

Rizinusöl

ich_at_ich ist offline
Beiträge: 211
Seit: 06.10.06
So, ich hab's gestern auch gemacht
Hier mein Erfahrungsbericht:

Da, ich nach der ersten Amalgamsanierungssitzung doch einige Vergiftungserscheinungen hatte, hab mich dann angeregt von diesen Erfahrungen und da ich den ganzen Tag über eh nur ganz leichte Sachen gegessen hab, ganz spontan entschieden eine Darmreinigung mit Rizinusöl zu machen.

Der Optimale Zeitpunkt soll ja zwischen 1h und 3h früh liegen, weil da der Körper am stärksten entgiftet. Ich hab’s trotzdem schon um 22h Uhr genommen. Und zwar 50ml, in kleinen Schlucken, die ich so lange im Mund behalten hab, bis es eben nicht mehr so zähflüssig war. Dann legte ich mich ins Bett.

Etwa 15 Minuten nach der Einnahme wurde mir mal warm. Vor allem spürte ich wieder die Aussenkanten meiner kleinen Finger (Dünndarmmeridian). Aber auch meine Beine fingen irgendwie zu kribbeln und die Beinmuskeln zu zucken an.

Um 01:00 in der Früh ging’s dann los. Heftiges Bauchzwicken, relativ viel normal/breiiger Stuhl.
Um ca 1:30 dann noch mal, allerdings jetzt wirklich wasserartig und mein Abendessen war deutlich wieder zu erkennen. Bauchweh hatte ich keines mehr. Allerdings brannte es hinten leicht.

Um 3:00 kam dann noch ne flüssige Ladung, allerdings kein Stuhl/Essen, sondern nur mehr milchiger Schleim. Richtig seltsam.

Und um 6:45 noch mal ne Ladung flüssiger Schleim. Jetzt weiß ich, was Robert Gray mit verschleimenden Nahrungsmitteln meint. Das war wirklich Schleim. … und hat ganz schön gebrannt. Gerochen hat es nicht sonderlich schlimm.

Bis jetzt fühl ich mich nicht anders als sonst, außer das ich wirklich sehr wenig gefrühstückt habe und ein leichtes Schlafdefizit verspüre.
http://kampf-den-allergien.blog.de/2...izinus~1666682

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.069
Seit: 24.10.05
Den vorliegenden Bericht finde ich in mehrfacher Hinsicht bemerkenswert:

1. "Und zwar 50ml, in kleinen Schlucken, die ich so lange im Mund behalten hab, bis es eben nicht mehr so zähflüssig war."
Immer dann, wenn es einem, z. B. auf Reisen, nicht möglich ist, Rizinusöl zusammen mit Orangensaft als Mixgetränk einzunehmen, ist dieses Einnahmeverfahren empfehlenswert. Durch intensives Einspeicheln wird das Rizinusöl vorverdaut und ist dann leicht zu schlucken.

2. "Dann legte ich mich ins Bett."
Nach meiner Erfahrung fließt auf diese Weise das Rizinusöl am leichtesten durch den Magen in den Zwölffingerdarm.

3. "Etwa 15 Minuten nach der Einnahme wurde mir mal warm."
Auch dies habe ich sehr oft verspüren können. Einem jeden, der selbst im Bett von innen her friert, sei dieses Verfahren empfohlen,

4. "Vor allem spürte ich wieder die Aussenkanten meiner kleinen Finger (Dünndarmmeridian). Aber auch meine Beine fingen irgendwie zu kribbeln und die Beinmuskeln zu zucken an."
Ein aufmerksamer, empfindsamer Mensch vermag auf diese Weise zu erfahren, daß sich bei ihm durch die Einnahme von Rizinusöl wirklich etwas bewegt.

Weiter guten Erfolg!
Gerold

Rizinusöl

Carrie ist offline
Beiträge: 3.705
Seit: 21.05.06
Wenn ich das jetzt richtig verstandane habe, aktiviert das Rizinusöl die Lipase und dadurch kommt es zum DUrchfall. Da bei mir bei der Rizinusöl-Einnahme nie viel passiert (manchmal sogar gar nichts), nehme ich also an dass ich einen Mangel an Lipase habe... Jetzt überlege ich ob ich dieses Enzym einnehmen soll...es gibt ein Produkt namens Nortase, das allerdings aus Pilzkurluren hergestellt wird... da ich ja schon verpilzt bin frage ich mich ob das die richtige Lösung wäre... Hab gelesen dass Lipase viel im Miso ist... Vielleicht solltre ich das mehr essen...
Hat sonst noch jemand Tipps... Ich nehme ja an dass meine Enzymttigkeit durch das Amalgam gestört ist und sich wohl irgendwann bessern wird wenn ich ausleite... na ja nur mit Rizinus kann ich wohl im MOment nicht ausleiten...

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.069
Seit: 24.10.05
Zitat von Carrie Beitrag anzeigen
Wenn ich das jetzt richtig verstandane habe, aktiviert das Rizinusöl die Lipase und dadurch kommt es zum DUrchfall. Da bei mir bei der Rizinusöl-Einnahme nie viel passiert (manchmal sogar gar nichts), nehme ich also an dass ich einen Mangel an Lipase habe... Jetzt überlege ich ob ich dieses Enzym einnehmen soll...es gibt ein Produkt namens Nortase, das allerdings aus Pilzkurluren hergestellt wird... da ich ja schon verpilzt bin frage ich mich ob das die richtige Lösung wäre... Hab gelesen dass Lipase viel im Miso ist... Vielleicht solltre ich das mehr essen...
Hat sonst noch jemand Tipps... Ich nehme ja an dass meine Enzymttigkeit durch das Amalgam gestört ist und sich wohl irgendwann bessern wird wenn ich ausleite... na ja nur mit Rizinus kann ich wohl im MOment nicht ausleiten...
Anscheinend ist hier einiges nicht klar:
- Gelangt Rizinusöl in den Zwölffingerdarm, wird in der Darmwand ein Hormon gebildet, das über den Blutkreislauf gleichzeitig in der Bauchspeicheldrüse sowie der Gallenblase ankommt.
- Dieses Hormon regt in beiden Fällen zur Sekretion an: Die Bauchspeicheldrüse zur Sekretion von Pankreaslipasen, die Gallenblase zur Sekretion der Galle.
- Durch die Pankreaslipasen und die Galle wird Rizinusöl in Ricinolsäure und Glycerin gespalten.
- Die Ricinolsäure aktiviert die im Dünndarm passiv vorhandenen Histamine, wodurch die Darmperistaltik in Gang kommt.
- Gleichzeitig hat Ricinolsäure antiabsorptive und hydragoge Eigenschaften, wodurch es möglich ist, auch im Dickdarm festsitzende verfestigte Stuhlmassen auszulösen.

Hoffentlich sind die Zusammenhänge jetzt deutlicher.

Alles Gute!
Gerold

Rizinusöl

Carrie ist offline
Beiträge: 3.705
Seit: 21.05.06
na dann fehlt mir wohl dieses Hormon...um meine hypophyse stehts ja auch nicht zum besten ;-)

Rizinusöl

santa ist offline
Beiträge: 1.515
Seit: 30.06.05
Hallo Carrie!

Bei mir hat sich auch immer unterschiedlich was getan bisher. Ein-zweimal war eigentlich so gut wie nix. Dann wieder heftigere Reaktion.

Ich hab einfach kontinuierlich weitergemacht. Jede Woche einmal und bin jetzt bei den 60 ml und bleib dabei

Der schöne "Nebeneffekt": man kann die Dosis Koriander besser steigern, wenn man die Rizinus-Ölkur mit einbezieht in das Entgiftungsprogramm.

Daran, das Du ja auch ein Brennen merkst, erkennst Du ja auch, das Du Giftstoffe ausscheidest. Die Menge der Gifte ist auch bei mir von Mal zu Mal unterschiedlich gewesen.

Lieber Gruss
Karin

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.069
Seit: 24.10.05
Zitat von santa Beitrag anzeigen
Hallo Carrie!

Bei mir hat sich auch immer unterschiedlich was getan bisher. Ein-zweimal war eigentlich so gut wie nix. Dann wieder heftigere Reaktion.

Ich hab einfach kontinuierlich weitergemacht. Jede Woche einmal und bin jetzt bei den 60 ml und bleib dabei ...

Die Menge der Gifte ist auch bei mir von Mal zu Mal unterschiedlich gewesen.

Lieber Gruss
Karin
Karin,

an der Tatsache, daß bei mehreren Anwendungen hintereinander offenbar kein Gift ausgeschieden worden ist, dann jedoch unvermutet heftigere Reaktionen festzustellen sind, vermag man zu erkennen, daß die Leber zwar giftfrei ist, jedoch immer wieder einmal aus anderen Körperregionen Gifte in der Leber ankommen, um dann über die Gallenblase ausgeschieden zu werden, z. B. aus der Milz u. a.

Weiter guten Erfolg!
Gerold

Rizinusöl

santa ist offline
Beiträge: 1.515
Seit: 30.06.05
Hallo Gerold!

Genauso, sehe ich das eigentlich auch. Deshalb mach ich ja auch weiter !

Lieber Gruss
Karin

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.069
Seit: 24.10.05
Zitat von santa Beitrag anzeigen
Hallo Gerold!

Genauso, sehe ich das eigentlich auch. Deshalb mach ich ja auch weiter !

Lieber Gruss
Karin
Karin,

hast Du bei der Giftausleitung mit Rizinusöl auch schon die "schwarze Galle" erlebt?

Alles Gute!
Gerold


Optionen Suchen


Themenübersicht