Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

12.02.09 10:25 #1
Neues Thema erstellen
Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

Ruedi ist offline
Beiträge: 3.452
Seit: 15.06.08
Und die hg Partikel in unseren Gehirnen aus dem Amalgam wirken auch noch so wie Mikroantennen.

Gruss Ruedi

Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich
Punisher77800
@Brumm: Danke für deine Tips!

Glücklicherweise wird das WLAN am Arbeitsplatz meiner Frau doch nicht gebraucht..

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

Rota ist offline
Beiträge: 2.637
Seit: 22.07.08
Zitat von Punisher77800 Beitrag anzeigen
Das ist eben menschlich. Bei mir war es auch ein Prozess, der mich zur jetzigen Erkenntnis führte. Lange hatte ich entsprechende Signale wahrscheinlich gar nicht korrekt zugeordnet, dann, als mir langsam der Zusammenhang klar wurde, habe ich es verdrängt und geleugnet und erst nach meinem Schlüsselerlebnis habe ich es tatsächlich als Realität akzeptiert.

Unser Heim haben wir nun so strahlungsarm wie möglich eingerichtet, d.h. alles mit Kabel (Telefon, Internet), keine Neon-Röhren oder Energiesparlampen, KEIN Radiowecker (sondern Batteriewecker), Handys so gut wie gar nie eingeschaltet (reine Notfall-Geräte) etc. etc.

Hier noch eine, wie ich finde, nützliche Seite: Erfahrungsbericht Thematik : WLAN Strahlung : Funkstrahlungsquellen : DECT-Telefon : Burnout : Funkstrahlung : Strahlungsquellen : Leistungsfhigkeit : Husten : elektromagnetische Strahlungsquellen : Computer : WLAN-Router : Einzelimpulse 10 Hertz :
oder diese hier: Gigaherz - Schweizerische Interessengemeinschaft Elektrosmog-Betroffener - Home

Gruss
Punisher77800


Hallo und herzlich willkommen.

Du meine Güte, bin ich erschrocken wie ich Dein posting heute aufgemacht habe. Ich dachte München ist schon vom Sonnenwind getroffen worden.
Wo stehen denn die beiden Türme unter Deinem Pseudonym?

Im Übrigen bin ich Deiner Meinung, bis bald

Wahrnehmerin

Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich
Punisher77800
@Wahrnehmerin:

Das Foto stammt aus den Beispielbildern bei Windows Vista. Keine Ahnung welchen Platz es zeigt, es gefiel mir einfach, nachdem ich noch eine Supernova eingefügt hatte..

Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich
Punisher77800
@Brumm:

Ethernet 100/1000:
Bei mir: Bei Switches, die aus Kunststoff sind im Vollduplexbetrieb:
Atmen schmerzt, Herz klopft langsam, aber heftig,
---> Lösung: Router in Alufolie einpacken, Ethernetkabel von Router wegwerfen und PiMf -Kabel kaufen.. (Kabel in MetallFolie)
Netzwerkkarte unter Windows: Eigenschaften von Netzwerk, Eigenschaften von Netzwerkadapter, Eigenschaften von der Karte selbst: 100MBIT Halb.

DSL-Signal:
Bei mir: Schmerzen beim Atmen...Schmerzen im Brustkorb.
DSL-Router unten im Keller einbauen, das Kabel zwischen Router und Splitter auch durch ein PiMf -Ethernetkabel ersetzen.
Dazu hätte ich ein paar Fragen:
1. Wenn ich Vollduplex auf Halbduplex reduziere, sinkt doch auch die Geschwindigkeit, mit der ich im Internet surfe, oder?
2. Meinst du mit PiMf-Kabel ein S/FTP-Kabel (screened/foiled twisted pair)?
3. Was strahlt mehr, der Switch oder das Kabel? (ich bin kein Elektriker, aber ich vermute mal der Switch, weil dort die Elektronik drin steckt und das Gerät direkt am Strom hängt)
4. Meinst du mit DSL-Signal das Modem?
5. Ist davon auszugehen, dass Router und Modem auch stark strahlen?
6. Empfiehlt es sich generell elektrische Geräte in Alufolie einzupacken bzw. kann man so effektiv die Strahlung reduzieren ?(ich weiss natürlich schon, dass Alufolie Strahlen reflektiert, aber da muss man vermutlich das Gerät absolut nahtlos einpacken..)

So, jetzt habe ich genug gefragt..


Gruss
Punisher77800

Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

Rota ist offline
Beiträge: 2.637
Seit: 22.07.08
Zitat von Punisher77800 Beitrag anzeigen
@Wahrnehmerin:

Das Foto stammt aus den Beispielbildern bei Windows Vista. Keine Ahnung welchen Platz es zeigt, es gefiel mir einfach, nachdem ich noch eine Supernova eingefügt hatte..



Hallo, damit Du siehst, daß meine Befürchtungen (real) waren, hier ein Foto von der Frauenkirche

Ich hab nämlich bereits meinen Schock weg, mit dieser Kirche. Vor einiger Zeit gab es im Fernsehen einen Abend lang eine immer wiederkehrende Nachricht, daß der Dachstuhl eines Turms in Flammen stünde. Ich war nahe an einem Nervenzusammenbruch, weil ich diese Kirche so liebe.

Am Ende dann kam heraus, daß es sich dabei um einen Witz handelte, um zu zeigen, was man heute mit der Technik alles machen kann. Die Bilder waren einfach manipuliert worden und das Programm im Fernsehen wurde darauf eingestellt. Also, glaubt nicht alles, was Euch so im Fernsehen serviert wird.

Wahrnehmerin

Geändert von Rota (25.07.11 um 19:56 Uhr)

Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

Ruedi ist offline
Beiträge: 3.452
Seit: 15.06.08
Wenn ich so die Kirche sehe, dann kommt mir gerade in den Sinn, dass diese Kirchentürme an vielen orten gebraucht werden um die Mobilfunkantennen zu verstecken. Bei einigen haben die sie im Kreuz drinnen versteckt. Weiss aber nicht mehr wo.

Gruss Ruedi

Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich
Punisher77800
@Wahrnehmerin:
Ja, eine gewisse Ähnlichkeit kann ich nicht leugnen..
Bzgl. des Fernsehens bin ich eh der Ansicht, dass dies ein Gerät zur Massenverdummung bzw. -manipulation ist. Ich schau immer mit diesem Gedanken im Kopf fern (also bewusst)..

@Rudi:
Ja, das habe ich auch schon öfters gesehen oder in Mitteilungen gelesen.. Hauptsache die Strahlenquellen verstecken, nach dem Motto "Aus den Augen, aus dem Sinn". Die krankmachende Wirkung der Antenne wird dann kaum je jemand richtig zuordnen können..

Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

Brumm ist offline
Themenstarter Beiträge: 563
Seit: 06.02.09
Hallo Punisher

Dazu hätte ich ein paar Fragen:
1. Wenn ich Vollduplex auf Halbduplex reduziere, sinkt doch auch die Geschwindigkeit, mit der ich im Internet surfe, oder?
---> Im Internet survst Du mit 6000ter DSL, also 6 Megabit...
Das Ethernet hat 100 Megabit...also viel viel schneller, und halbdouplex, dann sind es noch vielleicht 50 Megabit...auch noch genug, damit dies nicht zum Flaschenhals wird...


2. Meinst du mit PiMf-Kabel ein S/FTP-Kabel (screened/foiled twisted pair)?
---->Ja, richtig, ich hab die Bezeichnung eines erfolgreichen Elektronik-Versandes benutzt...
3. Was strahlt mehr, der Switch oder das Kabel? (ich bin kein Elektriker, aber ich vermute mal der Switch, weil dort die Elektronik drin steckt und das Gerät direkt am Strom hängt)
---->Das kann ich nicht genau sagen, es gibt den Netgear Gigabit, der ist nur aus Kunststoff..der strahlt..ohmannomann... den hab ich in Alufolie gewickelt..dann wurde es weniger mit den Beschwerden..
Am liebsten habe ich meine alten Router: 614, 814, die machen von sich aus nur Halbdouplex, zumindest spürte ich bei denen nichts, garnichts..

4. Meinst du mit DSL-Signal das Modem?
--> Nein, ich meine das Kabel zwischen DSL-Modem und dem DSL-Splitter, das ist meist ungeschirmt..und strahlt übelst...das hab ich durch ein geschirmtes (screened/foiled twisted pair) Kabel erstetzt..

5. Ist davon auszugehen, dass Router und Modem auch stark strahlen?
---> Ja, Meist ist der Router mit WLAN, und dies noch standardmäßig eingeschaltet...

6. Empfiehlt es sich generell elektrische Geräte in Alufolie einzupacken bzw. kann man so effektiv die Strahlung reduzieren ?(ich weiss natürlich schon, dass Alufolie Strahlen reflektiert, aber da muss man vermutlich das Gerät absolut nahtlos einpacken..)
---> Ich hab das nur mit dem Router gemacht, unter Berücksichtigung, dass der Router nicht zu heiss wird...denn die Alufolie verdeckt die Lüftunggschlitze, ausserdem überbrückt die Folie eventuelle offene Kontakte, die vorher mit Tesafilm oder Isolierband zugeklebt werden müssen... ein generelles Einwickeln aller elektrischen Geräte lehne ich ab... - wegen Wärmestau, oder Kurzschlussgefahr...oder sogar, die Gafahr, dass die elektrische Phase aus dem Stromnetz über die Alufolie nach aussen gelangt..wenn eine Ecke in einen Lüftunggschlitz ragt...

"Also Kinder an den Fernsehern zuhause, NICHT nachmachen!"


Noch was...ein Test mit der Basisstation von DECT Telefonen hat gezeigt, dass die Basis und das Mobilteil seine Leistung hochregelt und vielmehr strahlt, nach dem Einpacken...

Grüßle
Peter
__________________
RxTx.

Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

Rota ist offline
Beiträge: 2.637
Seit: 22.07.08
Zitat von Ruedi Beitrag anzeigen
Wenn ich so die Kirche sehe, dann kommt mir gerade in den Sinn, dass diese Kirchentürme an vielen orten gebraucht werden um die Mobilfunkantennen zu verstecken. Bei einigen haben die sie im Kreuz drinnen versteckt. Weiss aber nicht mehr wo.

Gruss Ruedi
Hallo Ruedi,

guckst Du mal da auf Seite 11.

Viel Spaß

Wahrnehmerin

Geändert von Rota (25.07.11 um 19:56 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht