Ätherisches Oregano Öl - oral einnehmbar?

01.10.09 18:27 #1

Die Wechselwirkungen von übermässigem Pilzwachstum vom Typ Candida Albicans im Körper
Neues Thema erstellen

madMUHHH ist offline
Beiträge: 11
Seit: 28.06.09
Moin, ich habe meine Fragestellung mal in dieses Forum gestellt, weil ich hoffe, dass hier die meisten Leute sind, die sich damit auskennen, wenn das aber nicht das passende Forum ist, bitte verschieben.

Also, ich habe mir Oregano Öl bestellt und zwar genau dieses hier. Auf der Seite der Vertreiberfirma steht, dass alle Öle auf natürlichem Wege gewonnen werden "je nach Erfordernis durch Kaltpressung, Wasserdampfdestillation oder Alkoholextraktion" (Zitat). Zudem handelt es sich um 100%iges ätherisches Öl.

Nun steht aber auf der Ampulle ausdrücklich, dass das Mittel nicht zum verzehr geeignet ist und beim Verschlucken gesundheitsschädlich wirken kann. Nun war mir das schon vorher bewusst, aber solange das Öl gering dosiert und mit Olivenöl o.ä. verflüssigt wird soll das ja eigentlich relativ problemlos ablaufen.
Das hat mich dann letztlich zu der Annahme gebracht, dass die Notiz auf der Verpackung auch eine ganz generelle sein könnte, da die Firma ja vorrangig Öle für Duftlampen herstellt, wäre es nur logisch, wenn das auf alle Ätherischen Öle gedruckt wird, als reine Vorsichtsmaßnahme.

Nun will ich natürlich aber auch nichts riskieren, mir wäre es aber schon lieb, wenn ich relativ zeitig mit einer Behandlung mit Oregano Öl anfangen könnte und von daher wollte ich hier mal nachfragen, ob mir hier einer weiterhelfen kann. Durch den Umstand, dass es sich um reines Öl handelt (von Origanum vulgare btw) und es auf natürlichem Wege gewonnen wurde, sehe ich da eigentlich kein Problem, aber die Etikettenaufschrift besorgt mich dann doch.

Vielen Dank für die Hilfe schonmal.

Ätherisches Oregano Öl - oral einnehmbar?

Oregano ist offline
Beiträge: 53.472
Seit: 10.01.04
Hier wird von der Einnahme von Oregano-Öl gesprochen bei der Pilzbehandlung:

Oregano-Öl: wirkt auf natürliche Weise gegen Bakterien und Pilze! Zum Beispiel: 5 – 10 Tropfen Oregano-Öl in Flüssigkeit einnehmen.
Fußpilz,Tipps,Naturheilpraxis Dr. med. Mathias Kropf

Du kannst Dich ja langsam an die verträgliche Dosis herantasten.

Gruss,
Uta

Ätherisches Oregano Öl - oral einnehmbar?

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.374
Seit: 23.01.07
Wenn man Nahrungsergänzungen verkauft, gibt es bestimmte Vorschriften für den Verkäufer. Viele umgehen das einfach, in dem sie die Produkte als "nur als Pflanzendünger", "nicht zum Verzehr" usw. ausweisen. Auf der Webseite sieht es auf jeden Fall so aus als ob man es einnehmen kann.
Notfalls einfach mal da anrufen.

Oregano Öl ist sehr gesund.
__________________
Gruß Tobi

Ätherisches Oregano Öl - oral einnehmbar?

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
als halbe Aromatherapeutin sehe ich das anders. Oreganoöl wirkt stark antimikrobiell, es tötet auch die guten Milchsäurebakterien ab. Also für eine Darmsanierung gibt es verträglichere Mittel. Gut kann es bei hartnäckigen Erkältungen sein, aber auch da gibt es reizärmere Mittel und Öle.

Ätherisches Oregano Öl - oral einnehmbar?

Anjama ist offline
Beiträge: 305
Seit: 14.01.10
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Hier wird von der Einnahme von Oregano-Öl gesprochen bei der Pilzbehandlung:

Fußpilz,Tipps,Naturheilpraxis Dr. med. Mathias Kropf

Du kannst Dich ja langsam an die verträgliche Dosis herantasten.

Gruss,
Uta
Und 5-10 Tropfen Oreganumöl (Oreganum vulgaris) in Flüssigkeit eingenommen brennt Dir die Mundschleimhaut weg.

Oreganum vulgaris kann zudem lebertoxisch wirken - mit einer Überdosierung ist da nicht herumzuspaßen.
__________________
Mitglied UND Aktivistin bei OnLyme-Aktion.org

Geändert von Anjama (08.02.10 um 13:58 Uhr)

Ätherisches Oregano Öl - oral einnehmbar?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 4.230
Seit: 20.05.08
Interessante Infos über Oregano-Öl findt Ihr auch in der Rubrik Bakterien.
Link: http://www.symptome.ch/vbboard/bakte...reganooel.html
__________________
Gruß, James

Hinweis: Moderatoren sorgen für die Rahmenorganisation im Board. Beteiligen sie sich inhaltlich, sollte aus ihrer Moderatorenfunktion keine spezielle fachliche Kompetenz abgeleitet werden.

Ätherisches Oregano Öl - oral einnehmbar?
Medizinmann-Lukas
Mal eine Frage:

Oregano wird ja auch als Gewürz auf Pizzas verwendet.
Wenn das nun aber auch die guten Darmbakterien zerstört, dürfte man ja streng genommen keine Pizza mehr mit Oregano essen (sofern man nicht gerade an einer Infektion leidet)
Oder wie ist das zu verstehen?

Und dann ist ja noch die Frage zu klären, ob natürliche Antibiotika wie Oregano (die ja als ganz normales Gewürz verwendet werden) überhaupt gesund sind. Ist es nicht so, dass die natürliche Abwehr des Menschen dadurch geschwächt wird, wenn es von "außen" schon genug Mittel gibt, die die Arbeit machen, sprich: Die Bakterien zerstören?

Ätherisches Oregano Öl - oral einnehmbar?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 4.230
Seit: 20.05.08
Ich meine, dass als Gewürz verwendet die Wirkstoffmengen viel zu gering sind um eine messbare Reaktion auszulösen wie bei vielen anderen Stoffen auch. Um die Menge eines Tropfens an Öl zu erreichen, müsste der Oregano-Belag sicher beachtliche Dicke haben.
__________________
Gruß, James

Hinweis: Moderatoren sorgen für die Rahmenorganisation im Board. Beteiligen sie sich inhaltlich, sollte aus ihrer Moderatorenfunktion keine spezielle fachliche Kompetenz abgeleitet werden.

Ätherisches Oregano Öl - oral einnehmbar?

Tarajal ist offline
Beiträge: 2.350
Seit: 12.05.13
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum man immer etwas bekämpfen muss?

Unter dem Bekämpfen der Pilze leiden auch die anderen mindestens 400 Bakterienstämme in der Darmflora mit.

Eine gesunde Darmflora hält die Pilze selber in Schach, ja sie braucht sogar welche - nur halt nicht ganz so viele.

Auch eine reine Anti-Pilz-Diät hat noch lange nicht immer den gewünschten Erfolg, oftmals ist eine Reduktionsdiät mit Darmsanierung (der Müll muss raus!), anschließendem langsamen und vorsichtigem Ernährungsaufbau und einer Symbioselenkung die effektivste Behandlung. (Auf einer Giftmülldeponie kann man keine Nutzpflanzen ziehen).

Liebe Grüße Tarajal :-)

Ätherisches Oregano Öl - oral einnehmbar?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 4.230
Seit: 20.05.08
Das kann ich voll unterschreiben!

Bei fast jeder Anfrage versuche ich begreiflich zu machen, dass auch Pilze zur Mikroflora des Menschen gehören und keinen Krankheitswert haben, solange das Gleichgewicht in seinen Grenzen bleibt.

Für manche Menschen ist die Vorstellung, dass nur etwa jede 10. Zelle unseres Körpers vom Typ "Mensch" besteht völlig abwegig. Es ist aber so und wir merken es nicht weil die anderen Lebewesen viel kleiner sind.
Ohne diese Mikrowelt wären wir nicht lebensfähig, würden weder genügend Energie zur Verfügung haben, könnten wichtige Bausteine (Vitamine, Enzyme...) nicht herstellen und wären Angriffen von Krankheitserregern hilflos ausgeliefert. In solche, von uns nicht überschaubare Systeme massiv einzugreifen hat sehr oft mehr Schaden als Nutzen erzeugt. Ich kan nur warnen...
__________________
Gruß, James

Hinweis: Moderatoren sorgen für die Rahmenorganisation im Board. Beteiligen sie sich inhaltlich, sollte aus ihrer Moderatorenfunktion keine spezielle fachliche Kompetenz abgeleitet werden.


Optionen Suchen


Themenübersicht
Wiki-Artikel