Clostridien - bitte um Hilfe

23.04.11 11:11 #1
Neues Thema erstellen
Clostdridien bitte um Hilfe

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.916
Seit: 20.05.08
Hattest Du schon unser Wiki Antibiotika entdeckt? Da stehen zu den Nebenwirkungen viele Infos....
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Clostdridien bitte um Hilfe
Esther2
Also die Clostridien werden halt labortechnisch gemessen, aber du hast sicher noch jede Menge anderer Mitbewohner, die nicht auffallen. Insofern halte ich es für relativ sinnlos, gegen die Clostridien mit AB vorzugehen, denn dann kommt einfach irgendein anderer ungebetener Gast ... allen voran natürlich die Pilze.

Ausleitung mit Bärlauch und gar Koriander ist in dieser Situation eine heillose Überforderung des ganzen Systems und total unangebracht.

Ich würde erst mal versuchen, mit Zeolith (oder vielleicht auch Heilerde) Toxine zu binden und einen festeren Stuhlgang zu bekommen. Außerdem Leber (und Nieren) stützen, denn da kommen durch die schlechte Verdauung jede Menge Gifte an.
Wenn das passt, kannst du vorsichtig versuchen, gegen die Infektion anzugehen, meiner Ansicht nach am besten mittels BioWave-Zapper. Da gibt es spezielle Clostridien-Programme, aber - s.o. - du hast sicher auch anderes denn nur Clostridien.

LG, Esther.

Clostdridien bitte um Hilfe

Spiritueller ist offline
Beiträge: 308
Seit: 01.04.10
Zitat von Esther2 Beitrag anzeigen
Also die Clostridien werden halt labortechnisch gemessen, aber du hast sicher noch jede Menge anderer Mitbewohner, die nicht auffallen. Insofern halte ich es für relativ sinnlos, gegen die Clostridien mit AB vorzugehen, denn dann kommt einfach irgendein anderer ungebetener Gast ... allen voran natürlich die Pilze.

Ausleitung mit Bärlauch und gar Koriander ist in dieser Situation eine heillose Überforderung des ganzen Systems und total unangebracht.

Ich würde erst mal versuchen, mit Zeolith (oder vielleicht auch Heilerde) Toxine zu binden und einen festeren Stuhlgang zu bekommen. Außerdem Leber (und Nieren) stützen, denn da kommen durch die schlechte Verdauung jede Menge Gifte an.
Wenn das passt, kannst du vorsichtig versuchen, gegen die Infektion anzugehen, meiner Ansicht nach am besten mittels BioWave-Zapper. Da gibt es spezielle Clostridien-Programme, aber - s.o. - du hast sicher auch anderes denn nur Clostridien.

LG, Esther.
hier kann ich nur sagen, leider hast du keine ahnung....
spiritueller

Clostdridien bitte um Hilfe
Esther2
Zitat von Spiritueller Beitrag anzeigen
hier kann ich nur sagen, leider hast du keine ahnung....
spiritueller
argumente, nicht aburteilungen bitte.

esther.

Clostdridien bitte um Hilfe

Spiritueller ist offline
Beiträge: 308
Seit: 01.04.10
Zitat von Esther2 Beitrag anzeigen
argumente, nicht aburteilungen bitte.

esther.
hallo esther,
grundsätzlich solltest du wissen das zelluläre abläufe nur aufgrund von elektronenmangel sich chemisch so darstellen wie in diesem fall.
das hat zur folge das die ATP bereitstellung minimiert ist.
so kommt es zur entzündung und bildung von bakterien.
der körper reagiert positiv auf die toxine, indem er den körper bakterien zur verfügung stellt, denn diese sollen die säuren "wegfressen".

die einnahme von AB löscht im schlimmsten fall die bakterien aus, die toxine und die säuren verbleiben.
deswegen ist es ratsam mit natürlichen produkten eine ausleitung vorzunehmen, d.h. bärlauch "entsäuert das bindegewebe, koriander essenzen können im gehirn die toxine lösen und chorella algen binden es und transportieren es aus dem darm.
viel trinken gehört zur ausleitung dazu, denn die nieren sollen die toxine ausschwemmen.
wasser ist nicht wasser, hier sind stille wasser gefragt, ph-wert sollte über 7 sein hier sind noch einige kriterien gefragt die ich später beschreiben möchte.
auch hier geht es um physikalischen messgrößen denn physik und chemie gehören zusammen.
leider herrscht in diesem forum nur eine chemische betrachtungsweise vor, wie auch bei dir und die allein ist verkehrt!
spiritueller

Clostdridien bitte um Hilfe

nessi2008 ist offline
Themenstarter Beiträge: 66
Seit: 21.11.09
Hallo!
Das Antibiotiker hab ich gestern zum letzten Mal genommen!10 Tage lang!
Gestern ging es mir sehr schlecht,ich hatte einen aufgeblähten Bauch und Kolliken!
Heute beginne ich mit Mutaflor zum Darmaufbau.
Ich hab mir schon überlegt ob ich mir Kijimea immun aus der Apo. hole und zusätzlich noch einnehme.
Vit.B Komplex nehme ich schon und Zink und Vit.C.
Bin noch bis Donnerstag krank geschrieben ich hoffe das ich bis dahin wieder zu Kräften komme!
Bin total ausgelaugt und das macht mich depressiv!
LG

Clostdridien bitte um Hilfe
Esther2
Spiritueller,

in deinem ersten Post war von Chlorella nicht die Rede, sondern nur Bärlauch und Koriander. Beides mobilisiert Toxine, was in dem Moment absolut unangebracht ist, weil sowieso schon zuviele Toxine zirkulieren. Zuerst müssen die akut zirkulierenden Toxine weg, die Gifte, die intrazellulär im Gehirn liegen, sind das allerletzte, was im Rahmen einer Entgiftung mobilisiert wird, das ist für die meisten Menschen erst nach 6-12 Monaten möglich!
Außerdem gibt es keine Angaben, ob die Themenstarterin Amalgam im Mund hat oder nicht (oder hab ich´s überlesen?).

Wenn ich einen rein chemischen Blickpunkt auf die Sache hätte, würde ich wohl kaum zappen vorschlagen, ein rein physikalisches Verfahren.

Ich würde dich bitten, deine Angriffe auf eine sachliche Basis zu stellen und nicht ständig rumzumäkeln, was ich alles denke und kann und nicht kann.

Es geht hier um Chlostridien, eine Entgiftung gehört da sicher dazu, aber sie wird allein das Problem nicht lösen, jedenfalls nicht kurzfristig. Und ich bezweifle, dass die Themensstarterin Lust hat, die nächsten 3-4 Jahre 20 Mal am Tag auf´s Klo zu gehen, bis deine intrazelluläre Entgiftung durch ist.

LG, Esther.

Clostdridien bitte um Hilfe

nessi2008 ist offline
Themenstarter Beiträge: 66
Seit: 21.11.09
Zitat von Esther2 Beitrag anzeigen
Spiritueller,

in deinem ersten Post war von Chlorella nicht die Rede, sondern nur Bärlauch und Koriander. Beides mobilisiert Toxine, was in dem Moment absolut unangebracht ist, weil sowieso schon zuviele Toxine zirkulieren. Zuerst müssen die akut zirkulierenden Toxine weg, die Gifte, die intrazellulär im Gehirn liegen, sind das allerletzte, was im Rahmen einer Entgiftung mobilisiert wird, das ist für die meisten Menschen erst nach 6-12 Monaten möglich!
Außerdem gibt es keine Angaben, ob die Themenstarterin Amalgam im Mund hat oder nicht (oder hab ich´s überlesen?).

Wenn ich einen rein chemischen Blickpunkt auf die Sache hätte, würde ich wohl kaum zappen vorschlagen, ein rein physikalisches Verfahren.

Ich würde dich bitten, deine Angriffe auf eine sachliche Basis zu stellen und nicht ständig rumzumäkeln, was ich alles denke und kann und nicht kann.

Es geht hier um Chlostridien, eine Entgiftung gehört da sicher dazu, aber sie wird allein das Problem nicht lösen, jedenfalls nicht kurzfristig. Und ich bezweifle, dass die Themensstarterin Lust hat, die nächsten 3-4 Jahre 20 Mal am Tag auf´s Klo zu gehen, bis deine intrazelluläre Entgiftung durch ist.

LG, Esther.
Liebe Esther2
Was ich jetzt Einnehme,ist das gut für den Darmaufbau?
Ist das normal das ich jetzt nach 10 Tagen AB Einnahme es mir noch schlechter geht wie vorher?
Ich hab auch eine Bronchitis dazubekommen unter AB Einnahme.
Das schlimme ist ich bin so schlapp hab auf nichts Lust und bin total schnell außer Atem!
Bin schon 3 Wochen krankgeschrieben und hab schon ein schlechtes Gewissen meiner Kollegen gegenüber!
Kannst Du mir noch ein paar Tips geben?
LG

Clostdridien bitte um Hilfe
Esther2
Zitat von nessi2008 Beitrag anzeigen
Was ich jetzt Einnehme,ist das gut für den Darmaufbau?
Kann ich nicht beantworten. Die Darmflora ist in etwa so individuell wie der Fingerabdruck ...

Ist das normal das ich jetzt nach 10 Tagen AB Einnahme es mir noch schlechter geht wie vorher?
Eigentlich sollte es durch eine medizinische Maßnahme besser gehen
Vermutlich haben die AB hinten und vorne nicht gepasst ...

Kannst Du mir noch ein paar Tips geben?
Ich vermute, dass es abgesehen von der Infektion irgendeinen anderen Faktor (oder sogar mehrere) gibt, die du überhaupt nicht damit in Zusammenhang bringst, die aber das System so beanspruchen, dass die Chlostridien leichtes Spiel haben.
Vielleicht schaust du mal, was in den Monaten vor der Infektion war? Zahngeschichten, Operation (Narben!), neue Wohnung, ...

LG, Esther.

Clostdridien bitte um Hilfe

nessi2008 ist offline
Themenstarter Beiträge: 66
Seit: 21.11.09
Hallo!
In sden Monaten zuvor hatte ich ein Infekt nach dem Anderen.
Zuletzt die Stirnhöhlenentzündung die behandelt wurde mit Clindamycin 600 10 Tage!
Hatte auch in den 10 Tagen der Einnahme das Gefühl das es mir körperlich besser geht.
Dann nach etwa 14 nach absetzen des Clindamycin die Durchfälle mit Ergebniss Clostdridien mit Tox.A und B.
Natürlich habe ich die Monate zuvor viel Stress gehabt aber so anfällig war ich noch nie auch unter Stress!
Letztes Jahr war ich 10 Monate krankgeschrieben da ich traumatisiert durch meine Kindheit bin was in der Reha rausgekommen ist.
LG

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Bakterien - resistente Stämme
Krankenhaushasser
 
Schocknachricht ESBL
 
MRSA Heilung ohne Antibiotika


Optionen Suchen


Themenübersicht