Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?

13.02.08 15:13 #1
Neues Thema erstellen
Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?
Biene67
Zitat von Lilli Beitrag anzeigen
Hallo Biene,
genauso wie du hab ich es anfangs auch gemacht. Ich hab meinen Zahnarzt nach seiner Meinung gefragt. Die Antwort war auch so ähnlich wie bei dir, also eher ein "es schadet nicht", als ein "es schadet". Hab mich dann damit erstmal zufrieden gegeben, denn ich dachte mir, der ist ja Zahnarzt, der muss es ja wissen und war auch erstmal glücklich, dass alles so bleiben kann.
Ein paar Wochen später, hab ich dann nochmal über die Worte des Zahnarztes nachgedacht und irgendwie ging mir ein Licht auf ! Es war ja nicht sein Körper, sondern meiner und wieso lies ich ihn darüber entscheiden? So war es ja, was er mir riet, tat ich. Ich wollte für meinen Körper das beste und wollte ihm helfen wieder gesund zu werden und das konnte so nicht gut funktionieren,war ich der Meinung. Ich wollte alle Störfaktoren weg haben. Das waren Kronen, wurzelbehandelte Zähne und Eiter unter den Zähnen.
Biene ich habe mir damals auch sämtliche Amalgamfüllungen durch Zement ersetzen lassen. Das nutzte bei mir aber garnichts mehr, denn die Füllungen war schon so lange und so tief, dass ich schon einen Eiterkiefer hatte. Ich habe mir dann alle Zähne, die irgendwann einmal mit Amalgam gefüllt, wurzelbehandelt waren oder Kronen hatten, ziehen und den Matschkiefer ausfräsen lassen.
Du kannst dir garnicht vorstellen, wie froh ich jetzt bin diese Entscheidung für mich getroffen zu haben.
Es war echt allerhöchste Eisenbahn und wenn ich weiterhin auf meinen Zahnarzt gehört hätte, wäre es bestimmt irgendwann zu spät gewesen.
Was ich dir damit sagen wollte, höre bitte nicht auf andere, sondern auf deine innere Stimme.
LG Lilli
Hallo, Lilli!

danke für deine Worte, ich verstehe, was du meinst.
Ich habe nicht so wahnsinnig viele Beschwerden und DAS, WAS ich habe (Morbus meniere = Erkrankung des Ohres= Schwindel mit Tinitus), kann von sovielen Sachen kommen (z.Bsp. Halswirbelsäule, Weissheitszähne, Fehlbiss den ich habe usw.).
Deshalb bin ich da immer sehr unsicher....

LG, Biene

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?
Biene67
Zitat von Alanis Beitrag anzeigen
biene, bei mir war die entscheidung einfach, da die wurzelspitze an beiden stiftzähnen entzündet war, was aber auch kein "normaler" zahnarzt bis dato gesehen hatte... im übrigen gab dann die nickelallergie den letzten ausschlag zur entscheidung. ich will kein metall im mund haben - schon gleich gar keines, gegen das ich allergisch bin.
Klar, verständlich, Alanis.
Mir wär es auch lieber, wenn der Stift/Krone rauskäme.
Zumal mein Hautarzt auch mal vor 20 Jahren sagte, ich sei eventuell auf Nickel allergisch (was ich aber für toootalen Quatsch halte- dann hätte ich wohl kaum unechten Schmuck ohne Probleme seit dem Teenie-Alter in allen 10 Ohrlöchern! und hätte das Zungenpiercing, was inzwischen raus ist, ja auch nicht soooolange vertragen).

Wenn mir ein ZA sagen würde: "So und so machen wir das", dann würde ich es machen, aber alle sagen immer, man muss erst abwarten, was sich darunter verbirgt, wenn die Krone raus ist und wie man das dann macht/klebt.
Das hört sich so nach :"na hoffentlich wird das dann was und hält" an.
Deshalb hab ich da auch Schiss, unabhängig von den Kosten.

LG, Biene

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
naja, entweder man ist allergisch oder man ist es nicht. von einem "eventuell allergisch" hab ich bis jetzt noch nix gehört
jedenfalls kann man das ja anhand eines tests leicht heraus finden. viele nickelallergiker haben übrigens weniger haut - als eher darmprobleme oder auch muskelschmerzen, wenn sie nämlich nickelhaltige nahrung zu sich genommen haben.

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?
Biene67
Richtig, Alanis-
"Eventuell allergisch" ist mir nämlich auch suspekt!
Wenn der Hausarzt sagt, ich wäre angeblich auf Nickel allergisch und ich trage Modenschmuck, unecht, jeglicher Art-
dann kann ich seine Diagnose von vor ewigen Jahren nicht glauben.
Absolut nicht.

LG, Biene

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?
Biene67
So Leute, inzwischen bin ich schon einen entscheidenden und für mich sehr wichtigen Schritt weiter.

Ich habe endlich nach jahrelangem Aufschieben den Mut gefunden, die PILLE abzusetzen.
Das hat natürlich viele gesundheitliche Vorteile für mich, aber auch einen entscheidenden Nachteil bezüglich der Entgiftung/Benutzung der Kohle.
Ich werde nämlich jetzt u.a. täglich pflanzlichen Mönchspfeffer gegen die starken Regelbeschwerden einnehmen müssen/wollen die nächsten Monate und da steht mir die Kohle natürlich im Weg wegen der Bindung des Mittels.

Ich hab zwar neue Kohle bestellt und die schon hier im Schrank, weil ich weitermachen wollte, aber nun hat leider das Thema "Regelbeschwerden" oberste Priorität, bis ich 3 Monate lang rausgefunden habe, ob der Mönchspfeffer mir hilft.

Mit anderen Formen/Mitteln der Ausleitung kann ich mich nicht anfreunden-
somit schiebe ich die Entgiftung erstmal noch weiter beiseite.

Ich hoffe, euch gehts allen "relativ gut" und grüße euch alle recht herzlich.
Biene

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?
Biene67
Bin nochmal da, habe grad im Netz was gefunden-
irgendwie bin ich bei der Suche nach Regelschmerz-Bekämpfung auf MAWOSON gestoßen und da steht da sogar was von Schwermetall-Bekämpfung im Zusammenhang mit diesem Präparat-
KENNT DAS JEMAND VON EUCH?

Kopier den Text hier mal rein, ist leider sehr lang, will's nicht aus dem Zusammenhang reißen.

Re: Schwermetallbelastungen im Körper

Ich habe einige Erfahrungen zu diesem Thema gesammelt.
Durch Zufall wurde ich auf die Produkte der Firma Sonnenmoor aufmerksam. Ich habe sie damals einer Frau gegeben, deren Nerven sehr angegriffen waren, weil ihr Mann sie plötzlich von einem Tag auf den anderen wegen einer anderen Frau verlassen hat. Sie hatte damals zwei kleine Kinder und hat den ganzen Tag geweint. Ich habe - mehr so nebenbei - ein hohe Schwermetallbelastung bei ihr festgestellt. Da das aber nicht das Hauptthema war, hatte ich beschlossen, sie zuerst dabei zu unterstützen wieder stabil zu werden um mit den Veränderungen in ihrem Leben überhaupt umgehen zu können und danach über eine eventuelle Entschlackung zu reden. Ich habe ihr von den getesteten Schwermetallen erzählt, weil die ja auch die emotionale Situation zusätzlich belasten.
Nachdem ich von der Firma Sonnenmoor Proben ihrer Produkte für einen Testsatz habe, habe ich diese Produkte gemeinsam mit den La Vie und den FLP Produkten getestet. Zwei Produkte hatten die deutlichste Zustimmung - das Trinkmoor und das Mawoson - diese Kombination wird auch in dem kleinen Buch von Hrn. Fink Sen. - dem Erfinder dieser Produkte - als nervenstärkend, beruhigend angeführt.
Die Klientin hat die 3monatige Kur durchgezogen und sogar den Kindern davon gegeben und die ganze kleine Familie hat sich spürbar erholt und entspannt. Nach den 3 Monaten - als die Weichen für die Zukunft gestellt wurden - war die Klientin noch immer traurig, was ja verständlich ist, jedoch durchaus in der Lage sich umsichtig um ihre Kinder zu kümmern und eine neue Zukunft zu planen. Laut eigener Aussage ging es ihr gut. Beim Nachtesten war zu meiner Überraschung die gesamte Schwermetallbelastung verschwunden.
In den 3 Monaten hat sie zusätzlich von mir zusammengestellte Bachblütenmischungen genommen, viel Wasser getrunken, Schüssler Salze genommen, 2x/Woche körperlich trainiert, im 14 Tage Takt Energiebehandlung nach Krohne und Reiki bekommen, sowie wöchentliche Massagen.
Wie paßt das nun zu der Frage mit den Kindern:
Natürlich haben mich die Zusammenhänge interessiert und ich habe dann mit der Firma telefoniert, die mir diesen "Nebeneffekt" bestätigt haben, allerdings in Kombination mit weiteren Produkten, jedoch ohne Geistheilung.
Bei weiteren Versuchen habe ich festgestellt, daß blonde hellhäutige Erwachsene mit schwachem Nervenkostüm am meisten auf diese Produktlinie ansprechen, beim Testen und in den Erfolgen.
Besonders blasse und hellhäutige Kinder teste ich nun routinemäßig darauf. Meine persönliche Interpretation ist, daß diese Menschen auf diesem Wege dem Körper die fehlende "Erde" liefern. Oft sind es Menschen mit fehlender Erdung, schwacher Aura, schwachem Wurzelchakra, öfters auch schon Kinder mit Allergien und Ausschlägen. Die Kinder nehmen das Trinkmoor sehr gerne - nur sehen sollten sie es nicht, es ist ja schwarz. Der Geschmack ist neutral. Das Mawoson ist bitter und kann in Johnniskrautsaft "versteckt" werden. Wenn zusätzlich grüner Hafertee (1TL auf eine Kanne) getrunken wird erhöht das den Erfolg. Schüssler Salze nr. 10 passen auch gut dazu. Ich teste immer noch ob das Gesamtpaket stimmt.
Meiner Erfahrung nach verweigern Kinder oft die Chlorella, auch wenn sie irgendwo dazugemischt wird, weil sie so stark herausschmeckt.
Ich arbeite seit 9 Jahren mit Kindern und habe noch keinen Fall von Schwermetallbelastung gefunden, wo nicht auch ein Impfschaden vorlag. Hierzu kann ich die Veröffentlichungen von Fr. Dr. Kainz-Toifl empfehlen (Zusammenhänge zwischen Impfschäden und gehäuften Infekten, sowie nachfolgenden Kiefer- und Fußfehlstellungen.
Impfschäden bei Babies erkennt man gut daran, daß sie immer den Mund offen lassen. Kurz nachdem sie damit begonnen haben, häufen sich die Infekte. Nach der Ausleitung hören die Infekte auf und nach etwa 1 Monat bleibt der Mund wieder zu, was für die Schleimhäute natürlich viel besser ist.


ganz vergessen, sorry: Quelle= "die gesunde Seite"

Geändert von Biene67 (15.09.08 um 12:55 Uhr) Grund: Quelle vergessen

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?

alxbln ist offline
Beiträge: 8
Seit: 17.05.11
schade dass ich nciht direkt auf die beiträge antowrten kann
1,) nicht das amalagam ist das dirngenste prblem, dein gebiss ist schief! was oder wer auch immer das verursacht hat, sollte das korrigieren
2.) eine bissschine ist die notlösung für den anfang , aber sofort machen lassen!
3.) das meniere syndrom kann auch von analgetika-missbrauch kommen , (alles als ausser ASS ) also ibuprofen , nibuprofen oder wie dinger auch heissen ist alles dasselbe die NSAIDs


Optionen Suchen


Themenübersicht