Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?

13.02.08 15:13 #1
Neues Thema erstellen
Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?
Biene67
Liebe Cordula!

Mensch, du hast ja wirklich genauso ein Pech wie ich mit den Ärzten!
Ätzend, wenn man nicht weiß, was man glauben soll, nicht?
Die können einem ja sonstwas erzählen.
Wünsche dir, dass du da den richtigen Weg findest!


Also, ich hab ja in 2 Wochen meinen nächsten Ausbohrtermin.
Aber vorher muss jetzt dringend schon was wegen meinem Zähneknirschen/dem Fehlbiss passieren!
Werde mal morgen bei einem Kieferorthopäden hier anrufen, ob der sich das mal anschaut.
Die neue, 2 Wochen alte Zement-Plombe, das erzählte ich ja schon, besteht nur noch zur Hälfte, da ja der Biss schief ist, hab ich die voll abgeknirscht mit der Innenseite des Zahnes drunter.
Heute früh bin ich aufgewacht und habe nur links (wo ich so schief beiße) fiese Schmerzen vom Nacken hinter'm Ohr aus bis in die Stirn (rechts tut gar nix weh, DA hab ich keine Kopfschmerzen).
Und ich höre seit 2 Wochen auf dem linken Ohr höchstens noch 40 Prozent, wenn nicht noch weniger.

Ich wußte ja, dass das viel mit dem Fehlbiss zusammenhängen soll, da sich die Kiefergelenke verkrampfen und sich das auf das Ohr auswirkt, aber das es jetzt SO übel wird...
Eigentlich wollte ich das mit der Biss-Schiene erst NACH der Amalgam-Sanierung in Angriff nehmen, aber da muss jetzt schon was passieren, ich kann manchen Gesprächen akustisch schon kaum noch folgen.
Das ist so anstrengend. Bin heut so down wegen den Schmerzen.

LG, Biene

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?

cordula44 ist offline
Beiträge: 130
Seit: 20.01.08
Zitat von Biene67 Beitrag anzeigen
Liebe Cordula!

Mensch, du hast ja wirklich genauso ein Pech wie ich mit den Ärzten!
Ätzend, wenn man nicht weiß, was man glauben soll, nicht?
Die können einem ja sonstwas erzählen.
Wünsche dir, dass du da den richtigen Weg findest!


Also, ich hab ja in 2 Wochen meinen nächsten Ausbohrtermin.
Aber vorher muss jetzt dringend schon was wegen meinem Zähneknirschen/dem Fehlbiss passieren!
Werde mal morgen bei einem Kieferorthopäden hier anrufen, ob der sich das mal anschaut.
Die neue, 2 Wochen alte Zement-Plombe, das erzählte ich ja schon, besteht nur noch zur Hälfte, da ja der Biss schief ist, hab ich die voll abgeknirscht mit der Innenseite des Zahnes drunter.
Heute früh bin ich aufgewacht und habe nur links (wo ich so schief beiße) fiese Schmerzen vom Nacken hinter'm Ohr aus bis in die Stirn (rechts tut gar nix weh, DA hab ich keine Kopfschmerzen).
Und ich höre seit 2 Wochen auf dem linken Ohr höchstens noch 40 Prozent, wenn nicht noch weniger.

Ich wußte ja, dass das viel mit dem Fehlbiss zusammenhängen soll, da sich die Kiefergelenke verkrampfen und sich das auf das Ohr auswirkt, aber das es jetzt SO übel wird...
Eigentlich wollte ich das mit der Biss-Schiene erst NACH der Amalgam-Sanierung in Angriff nehmen, aber da muss jetzt schon was passieren, ich kann manchen Gesprächen akustisch schon kaum noch folgen.
Das ist so anstrengend. Bin heut so down wegen den Schmerzen.

LG, Biene
Liebe Biene,

bei mir ist jetzt Schluß mit negativen Erfahrungen bei Ärzten!!!
Ich komme gerade von dem nettesten, einfühlsamsten, freundlichsten ZA , den ich je kennen lernte. Und ich habe schon mit 15 Zahnärzten zu tun gehabt.
Mein lockerer Schneidezahn, der noch Quecksilber an der Wurzel hatte, ist gezogen worden und wenn alles verheilt ist, bekomme ich schöne metallfreie Zirkonbrücken, die mit Keramik verblendet werden.

Man darf sich also wirklich nicht unterkriegen lassen....

Den ZA würde ich Dir gerne empfehlen, wenn Du mal im Rheinland einen benötigst.

Jetzt drück ich Dir die Daumen, dass Deine neueste Errungenschaft (ZA) auch so erfreulich ist!!!

Sorry, dass ich mich so selten melde, habe viel zu tun gehabt und mußte dauernd aus gehen, da so wunderschönes Wetter war.

Liebe Grüße
Cordula

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?
Biene67
Huhu!!!

@Cordula:
Mensch, hab das jetzt erst gesehen, dass du hier geschrieben hattest!
Das hört sich ja super an, ich freu mich so für dich!!!

Ich hab morgen meinen 3. Ausbohrungstermin, danach sind dann 5 von 7 Plomben gegen Zement ersetzt.

Das mit der Aufbiss-Schiene machen wir ja erst nach der abgeschlossenen Amalgam-Sanierung.
Unschlüssig bin ich mir noch wegen der Frontzahnkrone, die auf dem RÖ-Bild auch leuchtet, also Metall enthält.-
falls es jemand liest, der sich damit auskennt :
DIE muss auch raus, gell?
Wie wird denn das heutzutage gemacht?
Also, ich war da im Teenie-Alter, als das gemacht wurde, kann mich nicht mehr so erinnern. Das war auch noch bei einem anderen ZA, den ich nicht mehr fragen kann, was da gemacht wurde.
Mir ist der Zahn beim Essen einer Lakritzschnecke (hab dran gezogen mit dem Zahn) halb weggebrochen.
Irgendwie weiß ich nur noch, dass da ein STIFT reingedreht wurde und dann die Krone drüber:
genau dieser Stift ist wahrscheinlich ein METALLstift, gell?
Also denke ich mal: Krone runter, Stift raus und dann??
Was wird dann gemacht? Neuer Stift rein, ohne Metall?
Mein ZA sagte jedenfalls, als wir das Thema mal hatten nebenbei vor paar Wochen, die Krone ist dann im A..., erst kommt ein Provisorium rauf und dann die neue Krone.
Supi, was kostet mich denn das wieder?
Muss die Krone echt unbedingt weg?
(Versuche ja wie alle, zu sparen wo's geht, schmunzel. Irgendwann is das Geld ja mal aufgebraucht )

LG, Biene

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Biene,

Zitat von Biene67 Beitrag anzeigen

Unschlüssig bin ich mir noch wegen der Frontzahnkrone, die auf dem RÖ-Bild auch leuchtet, also Metall enthält.-
falls es jemand liest, der sich damit auskennt :
DIE muss auch raus, gell?
Wie wird denn das heutzutage gemacht?
Soweit ich weiß soll man an den Frontzähnen keine Kronen haben, da man sonst nicht entgiften kann. Naja, ich hab auch gestern einen Zahn, bzw Krone in der Zahnarztpraxis gelassen und bekomme eine metallfreie Brücke wenn es ausgeheilt ist

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
biene: mit 2 solchen von dir beschriebenen kronen hab ich mir meine hohen nickelwerte geholt. außerdem war über jedem zahn ein eiterherd, der mehrfach ausgefräst werden musste...

gruß
alanis

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?
Biene67
Heijeijei, ich hab mir schon gedacht, dass das ein "Problem-Krönchen" ist:
eine Brücke kann ich mir auf keinen Fall mehr leisten.
Und bei Alanis steckte ja auch ganz schön was dahinter, Hilfe.

Ich verlass mich dann einfach mal auf das, was mein ZA da vorschlägt.
Fräsen würde der sicher eh nicht, denk ich mal. (Nachsatz, ganz vergessen: Dr. K. hat da über dem Frontzahn auch keinen Eiter diagnostiziert- nur angemarkert, dass das Metall drunter ist)
Mein ZA vor ORT (ist ja nicht der, der das Amalgam unter Schutz rausnimmt) meinte gestern nur, man macht das heute nicht mehr mit ner Krone/Stift.
Wir schnacken nochmal darüber, wenn's soweit ist, aber ich würde das halt gern während der Amlagam-Sanierung schon mit machen lassen-
denn immer diese 4 Wochen Pause dazwischen, mir läuft die Zeit wech.

Bloss wenn ich das aufgrund von Geldproblemen oder fehlender Kompetenz eh nicht RICHTIG/bestmöglich machen kann, dann lass ich das Teil lieber gleich drin und spar das ganze Geld, versteht ihr.
Ich dachte, HAUPTSACHE, das Metall ist dann raus und gut is.

LG, Biene

Geändert von Biene67 (14.05.08 um 14:35 Uhr) Grund: Nachsatz

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
ich würde heute auch keine brücke mehr machen lassen. aber was raus muss, muss raus. frag doch mal deinen zahnarzt, was er von der ankertechnik hält.

gruß
alanis

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?
Biene67
Ankertechnik? Nie gehört, Alanis, aber bin ja auch Total-Laie, grins.
Werd den mal drauf ansprechen, ich weiß ja auch nicht, was der alles kann/beherrscht.
Oder ich frag meinen anderen ZA mal, der morgen mein Amalgam wieder ausbohrt. Bloß der ist eh soooo rappelvoll mit Terminen immer, das würde wahrscheinlich Ewigkeiten dauern, bis der das machen könnte.

Ich hab auch generell zuwenig Vorstellungskraft für sowas , da ich nie Zahnprobleme hatte.
Wenn die Krone abgezogen wird und der Stift raus ist, dann is da doch nix mehr-
wie befestigt denn der das Provisorium dann bitte überhaupt??
Mit Sekundenkleber?

LG, Biene

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?

cordula44 ist offline
Beiträge: 130
Seit: 20.01.08
Hi liebe Biene,
erstmal alles Gute für Morgen!!

Das ist ja mal wieder eine lustige Übereinstimmung, ich habe (hatte) auch an einem Schneidezahn wegen Wurzelentzündung (mit 17 Jahren, wurde damals die Wurzelfüllung mit Amalgam gemacht), das Zahnfleisch und der Zahn verfärbten sich daraufhin schwarz. Damals wußte keiner wieso...
Letztens habe ich erfahren, dass das auf eine Allergie gegen Amalgam hinweist.
Später wurde der Zahn abgeschliffen, ein Eiterherd an der Wurzel entfernt, Stift aus Metall hinein, Krone darüber. Bekam Jahre später immer wieder Fisteln an der Wurzel (Röntgenbild weist auf Quecksilberrest in der Wurzel hin). Es erfolgten 3 OPs mit Wurzelspitzenresektion, aber der Zahn gab nie ganz Ruhe.
In der letzten Zeit hatte ich geringe Schmerzen, daher ist der Zahn letzte Woche doch gezogen worden. Auch mein jetziger ZA tippt auf Allergie gegen den Metallstift.

Jetzt werde ich nach Ausheilung eine Metallfreie Brücke aus Zirkonoxid erhalten, Keramik-verblendet.

Meiner Meinung nach solltest Du erst mal abwarten mit dieser Deiner Krone/Stift. Ich kann Dir in einigen Wochen mitteilen, ob der Schmerz an der Stelle weg ist und wie sich das Zahnfleisch verhält.
Wird es bei mir besser, ist es wohl ein Beweis dafür, dass ich auf das Stiftmaterial entzündlich reagiert hatte und es gut ist, dass es aus meinem Körper `raus ist.
Aber es ist nicht leicht, einen Schneidezahn aufzugeben....


Dann kannst Du immer noch handeln....
Ich weiß leider nicht, ob es schon metallfreie Stifte gibt...

Herzliche Grüße
Cordula

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?

cordula44 ist offline
Beiträge: 130
Seit: 20.01.08
Zitat von Biene67 Beitrag anzeigen
Ankertechnik? Nie gehört, Alanis, aber bin ja auch Total-Laie, grins.
Werd den mal drauf ansprechen, ich weiß ja auch nicht, was der alles kann/beherrscht.
Oder ich frag meinen anderen ZA mal, der morgen mein Amalgam wieder ausbohrt. Bloß der ist eh soooo rappelvoll mit Terminen immer, das würde wahrscheinlich Ewigkeiten dauern, bis der das machen könnte.

Ich hab auch generell zuwenig Vorstellungskraft für sowas , da ich nie Zahnprobleme hatte.
Wenn die Krone abgezogen wird und der Stift raus ist, dann is da doch nix mehr-
wie befestigt denn der das Provisorium dann bitte überhaupt??
Mit Sekundenkleber?

LG, Biene
Hi Biene,

Befestigung des Provisoriums mit Klammer (ahnlich wie Kinder-Korrekturklammer ).
So eine habe ich bekommen, schädigt keinen anderen Zahn.
LG
Cordula


Optionen Suchen


Themenübersicht