Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?

13.02.08 15:13 #1
Neues Thema erstellen
Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Biene,

nochmal viel Glück !
Bin ja gespannt was Dr K sagt. Wirst es hoffentlich verraten?

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?
Biene67
Huhuu, Petra!

Aber klar werde ich berichten, was Dr. K. gesagt hat.

So, um 11 losgefahren in die Klinik, um 3 Uhr in den OP geschoben, Ewigkeiten auf die Krankmeldung und den Doktorbrief gewartet für meinen HNO-Arzt und um halb 7 wieder daheim gewesen- uff!
Fix und alle bin

LG, Biene

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?
Biene67
Huhu!

Wollte mal wieder zwischendurch berichten.
Ärgere mich grad über den ZA, den ich am Anfang erwähnte, den ich so unsympathisch fand (und demnach dann doch den zweiten ZA genommen hab).
DER unsympathische hat ja jedenfalls noch meine Röntgenbilder, die ich schon vor EINER WOCHE angefordert habe, um sie von einem Spezialisten befunden zu lassen.
Mann, hab denen extra gesagt, es ist superwichtig, ich brauche die schnellstmöglich!!
Heute hab ich NOCHMAL da angerufen, schon leicht genervt, und die ZA-Helferin versprach mir, nochmal nachzuforschen, ob die Röntgenbilder wenigstens schon an mich unterwegs wären. Na toll!
Das DMSA läßt auch auf sich warten, um den Test machen zu können- nun ja, das kommt ja aus Luxemburg angeliefert.

BEIDES (den Test und die Röntgen-Befundung) muss und will ich ja noch abwarten, damit ich's mit meinem neuen ZA besprechen kann vor'm Ausbohren.

Jedenfalls hab ich so abgeschätzt heute, dass ich das in spätestens 2 Wochen nun aber beides vorliegen habe, so dass ich mir in etwas mehr als 3 Wochen, am 19.3., schon mal vorsichtshalber einen Ausbohrtermin hab reservieren lassen und eine Woche davor einen Besprechungstermin.
Denn wenn ich das in 2 Wochen alles vorliegen habe und DANN ERST nach einem Termin frage, dauert das ja nochmal 4 Wochen länger, bis ein Termin überhaupt wieder frei ist.
Also, VORSORGLICH- absagen kann ich den ja immernoch, falls bis dahin noch was schiefläuft.

LG, Biene

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?
Biene67
So, Dr. K. hat das superschnell hinbekommen mit meiner Röntgen-Befundung, nachdem mein alter ZA mir die endlich mal geschickt hat.
Habe die Befundung bei "Amalgam-Test-Ergebnisse" reingestellt.
Bin gespannt, was mein ZA dazu sagt, der demnächst das Amalgam ausbohrt.

LG, Biene

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?
Biene67
Bin grad hocherfreut, weil ich meine Amalgam-Ausbohrungen, die erste in eigentlich 8 Tagen, erstmal absagen kann, denke ich.

Ich war grad zur Besprechung für die erste Ausbohrung nächste Woche bei meinem ZA-
hab ihm die Sauerstoffflasche gezeigt, mit der Nasenbrille, die ich hier vom Link bestellt habe und er hat da in der Tat nicht viel Ahnung von.
Er sei sich aber sicher, dass ich bei DER 8 Liter-Flasche, die ich habe, die ganze Zeit drücken müßte, damit da was rauskommt.
Nix mit einstellen 5-6 Liter permanent automatisch, wie mir gesagt wurde.
Dasselbe hat man mir eben in sämtlichen Sanitätshäusern und Apotheken gesagt-
das sei keine Flasche zum Einstellen-
DIE würde es mit Parameter (?) nur zu kaufen geben im Preis von etwa 800 Euro, damit man das einstellen kann-
MEINE Flasche sei mit Ventil zum Pumpen.

Super!!!
Ich hab jetzt die Option, alles abzusagen nächste Woche oder es OHNE Sauertsoff beim ZA machen zu lassen.

LG, die genervte Biene

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Ohne Sauerstoff würde ich es absolut nicht wagen, Amalgam auszubohren!

Such Dir lieber nochmal einen ZA auf www.gzm.org/homeframe_patient.htm der mit Sauerstoff arbeitet und sich mit diesen Schutzmaßnahmen beim Amalgam entfernen auskennt.

Lass Die lieber etwas Zeit beim Finden des richtigen ZA, denn davon hängt Deine Zukunft ab.

LG
Rübe

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?
Biene67
Zitat von Rübe Beitrag anzeigen
Ohne Sauerstoff würde ich es absolut nicht wagen, Amalgam auszubohren!

Such Dir lieber nochmal einen ZA auf www.gzm.org/homeframe_patient.htm der mit Sauerstoff arbeitet und sich mit diesen Schutzmaßnahmen beim Amalgam entfernen auskennt.

Lass Die lieber etwas Zeit beim Finden des richtigen ZA, denn davon hängt Deine Zukunft ab.

LG
Rübe
Huhu, Rübe!

ich will mir jetzt keine Zeit mehr lassen, da muss was passieren.
Ich habe gestern das 2. Mal meinen Job verloren im Kindergarten, weil ich ständig krank bin-
bin also eh am Boden, ich will, dass es jetzt langsam mal losgeht und was passiert nach Monaten der Suche.

Die GZM-Ärzte hier in der Umgebung habe ich durch- viele benutzen, wie ich schon im anderen Thread schrieb, nicht mal mehr Kofferdam,
Originalton:
"Kofferdam hat sich nachträglich als ungünstig erwiesen,
da der Quecksilberdampf hindurch diffundiert und die Belastung eher
höher ist. Es wird von uns nicht mehr benutzt."

Der andere benutzt keinen Sauerstoff, wieso sind die bitteschön GZM-Mitglieder???
Ich werde jetzt wohl wieder bei dem ersten GZM-ZA landen, den ich so arrogant fand in meiner Threaderöffnung, der ist zwar sauteuer und unsympathisch, benutzt aber wenigstens Sauerstoff.

LG, Biene

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?
Biene67
So, mal der neueste Stand:

Bin ziemlich glücklich, weil meine erste Amalgam-Ausbohrung nächste Woche doch losgeht.
Erstens habe ich endlich mal nach 2 Monaten eine freie Nase seit paar Tagen, scheinbar wohl in der Tat dadurch, dass ich den Kindergarten-Viren nicht mehr ausgesetzt bin- das hatte mir mein Hausarzt ja schon prophezeit.
Na, mal ein Vorteil der Arbeitslosigkeit.

Und zweitens, weil ich zu meinem ZA zurückgekehrt bin, den ich in meiner Eröffnung dieses Threads als etwas arrogant beschrieben hatte.
Da mein ZA hier vor Ort das ja mit dem Sauerstoff sonst nicht macht, ich den Sauerstoff ja selbst besorgen mußte und die ganze Zeit die falsche Flasche hierhatte, kann ich das also knicken.

Also blieb mir ja nur noch, wieder zu dem anderen ganzheitlichen zu gehen.
Und oh Wunder:
der war überhaupt nicht arrogant heute, vielleicht hatte der beim ersten Zusammentreffen vor 2 Monaten einen schlechten Tag.
Oder es lag an Dr. K., dessen Befundung ich ihm gleich unter die Nase gehalten habe.
Jedenfalls hab ich nächsten Mittwoch meinen ersten Ausbohrungstermin (hätte ich bei dem anderen auch Mittwoch gehabt), er hat sich alles nochmal durchgelesen, was Dr. K. geschrieben hat und sagte, er stimmt mit vielem überein, aber nicht mit allem:
die Biss-Schiene, die Dr.K. vorgeschlagen hat (weil er darin mein Hauptproblem sieht: ich sagte ja schon mal- habe eine Kieferfehlstellung/Fehlbiss mit Zähneknirschen und Überspannung im Kiefer und das soll in erster Linie meinen Tinnitus auslösen: DAS hab ich mir schon immer gedacht, denn es piept ganz laut im Ohr, wenn ich den Unterkiefer vorschiebe) -
das sieht er ganz genauso, er sagt, die nächtliche Biss-Schiene sei nach der Amalgam-Beseitigung sofort notwendig, um den Kiefer und das Ohr zu entlasten.
Aber meine Weisheitszähne seien so vorbildlich grade gewachsen und hätten allen Platz der Welt (da mir mit 16 schon mal Backenzähne gezogen wurden und in meinem hinteren Kiefer sehr viel Platz ist), das sei echt selten, er würde null Veranlassung sehen, die zu ziehen-
genau das hat mein anderer ZA letzte Woche auch gesagt, aber das ist mir erstmal egal:
ich widme mich zuerst dem Amalgam! Und sehe dann weiter.

Zu dem, was Dr. K. bezüglich der Amalgam-Ausbohrung alles geraten und Gott sei Dank nochmal extra druntergeschrieben hatte, auf was ich dringend achten soll, sprich:
Sauerstoff, Kofferdam, keinen Turbinenbohrer, Clean-up....
sagte mein ZA vorhin, er macht das dann selbstverständlich alles bei mir unter den Schutzmaßnahmen, er müsse mir den vermehrten Arbeitsaufwand/die Sicherheitsmaßnahmen natürlich berechnen, da solle ich mich drauf einstellen-
aber das ist ja logisch.

Somit geht's nun Mittwoch früh also endlich los.
LG, Biene

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Biene,

freut mich sehr für dich daß es doch nächste Woche klappt
Paß trotzallem auf daß der ZA wirklich alles so macht.

Hier kannst ja alles wichtige nochmals nachlesen

http://www.symptome.ch/wiki/Entfernu...f%C3%BCllungen

Das Natriumthiosulfat könntest dir noch in der Apotheke besorgen.Wäre sicher sehr gut .

Brauche eure Hilfe! Hab ich jetzt den richtigen Zahnarzt?

Markus83 ist offline
Beiträge: 937
Seit: 16.11.07
Die restlichen Nathioampullen kann man wöchentlich eine mit Wasser verdünnt trinken. Ist eine effektive und relativ schonende Methode das Bindegewebe zu entgiften.
Aber wie schon erwähnt rezeptpflichtig


Optionen Suchen


Themenübersicht