Entgiftung mit Chlorella - Erbrechen

07.01.08 20:52 #1
Neues Thema erstellen
Entgiftung mit Chlorella - Erbrechen

tinaruhrgebiet ist offline
Beiträge: 726
Seit: 20.03.07
Hallo Marielou,

ich hatte früher auch durch chlorellaalgen größere probleme: magen, darm u. auch erbrechen. mit weiterer höherdosierung von 3 auf 60-80 stück/tag hatte ich dann schlimmste magenschleimhautenzündung + erbrechen.

lg tina

Entgiftung mit Chlorella - Erbrechen
Anne B.
Hallo marielou,

ein paar Chlorella bringen dich nicht um. Das ist Fakt. Wenn du Allergiker bist, dann nimmst du ohnehin täglich 'zig Substanzen auf, die dir möglicherweise nicht bekommen. Da kommt es auf ein paar Chlorella-Algen nicht an.

Lass' einfach die Chlorella weg. Für die effektive Entgiftung taugen sie eh' nichts. Mir wird danach auch immer schlecht, weil sie einfach nicht meine Gechmacksrichtung sind.

Mein Tipp: Nach einem Tag Null-Diät mit Medizinalkohle am Morgen und Wasser bis zum Abend, iss' am besten das, worauf du Appetit hast, egal wie ungesund - das wirkt wahre Wunder. Und vor allem: ganz viel (Wasser) trinken, das hilft zumindest mir sehr schnell in körperlichen Krisen.

Alles Gute, Anne

Entgiftung mit Chlorella - Erbrechen
Binnie
Ich denke einfach, dass es bei den Kinesiologen eine ganze Reihe schwarzer Schafe gibt. Und irgendwie traue ich deshalb dem ganzen Braten auch nicht. Theoretisch könnte die Kinesiologin von Marielou ja einfach mal alles gemeinsam auflegen (Taraxacum, Algen und evt. noch Solidagoren) und schaun was der Körper dann mitteilt. Aber, wie gesagt, mir ist diese Methode einfach nicht wirklich geheuer. Es mag vielleicht ganz wenige Therapeuten geben, die damit wirklich umgehen können, aber ich sag's jetzt einfach mal so krass, wie ich es denke: viele sind einfach nur Scharlatane, wie überhaupt im alternativmedizinischen Bereich auch sehr häufig anzutreffen!

Ich habe übrigens gleich mit 10 oder 20 Chlorella tägl. gestartet. Weiß ich gar nicht mehr. Je mehr Chlorellas, desto mehr Gifte können gebunden werden. Gut, anfänglich bekam ich davon Verstopfung und es war mir irgendwie auch übel, aber übergeben musste ich mich nicht. Ich habe Einläufe gemacht und was für meine Leber und Nieren genommen und damit ging's.

Wie es ist, wenn man allergisch auf Chlorellas reagiert, weiß ich nicht Bezüglich Allergien hab ich irgendwie ein riesen Glück! Mein Körper ist irgendwie viel zu "faul" für allergische Reaktionen... Nur Nickel und Amoxicillin, das geht gar nicht!

Viele Grüße
Sabine

Entgiftung mit Chlorella - Erbrechen
Anne B.
Ich denke einfach, dass es bei den Kinesiologen eine ganze Reihe schwarzer Schafe gibt.
Hallo Binnie, mit kinesiologischem Austesten kann man nichts falsch machen, schon gar nicht, was Chlorella anbelangt. Entscheidend ist, was der Patient daraus für Schlussfolgerungen zieht. Sieht er sich bestätigt: dann hilft es. Sieht er gar nichts und vertraut einfach: dann hilft es auch. Ist er mißtrauisch: dann hilft gar nix.

Meine Meinung dazu.

Viele Grüße, Anne

Entgiftung mit Chlorella - Erbrechen
Binnie
Zitat von tinaruhrgebiet Beitrag anzeigen
Hallo Marielou,

ich hatte früher auch durch chlorellaalgen größere probleme: magen, darm u. auch erbrechen. mit weiterer höherdosierung von 3 auf 60-80 stück/tag hatte ich dann schlimmste magenschleimhautenzündung + erbrechen.

lg tina
Ich finde Chlorellas klasse! Aber es hängt eben wohl stark davon ab, wie der Gesamtzustand ist. Wieso man von Chlorellas Magenschleimhautentzündung bekommen kann ist mir schleierhaft Waren sie vielleicht mit irgendwas kontaminiert?

Also, wie gesagt, für mich haben sie den ersten Meilenstein in meiner "Ausleitungsgeschichte" markiert. Dadurch sind meine Magen-Darm-Probleme, dadurch, dass der enterohepatische Kreislauf erstmals unterbrochen wurde, besser geworden. Meine Rückenschmerzen sind damit schon deutlich besser geworden. Weiterhin enthalten sie viele wertvolle Substanzen, wie Aminosäuren, B12 usw. Und sie leiten nicht gleich alles aus, also z.B. nicht die wichtigen Mineralstoffe, wie das Kohle bspw. anscheinend macht.

Aber auch hier gilt es natürlich Risiko und Nutzen abzuwägen. Wenn jemand sowieso schon hochgradig allergisch oder sonst wie empfindlich und mit Unverträglichkeiten reagiert, dann sind evt. auch die Chlorellas, leider Gottes, kontraindiziert.

Viele Grüße
Sabine

Entgiftung mit Chlorella - Erbrechen
Binnie
Zitat von flowerpower Beitrag anzeigen
Hallo Binnie, mit kinesiologischem Austesten kann man nichts falsch machen, schon gar nicht, was Chlorella anbelangt. Entscheidend ist, was der Patient daraus für Schlussfolgerungen zieht. Sieht er sich bestätigt: dann hilft es. Sieht er gar nichts und vertraut einfach: dann hilft es auch. Ist er mißtrauisch: dann hilft gar nix.

Meine Meinung dazu.

Viele Grüße, Anne
Gut, das ist Deine Meinung. Ich denke der Kopf, also das Vertrauen, spielt auch eine Rolle, aber sicher nicht nur. Ich bin grundsätzlich misstrauisch, aber ich habe trotzdem vieles über mich ergehen lassen, von dem ich nicht gerade überzeugt war. Manchmal hat es trotzdem geholfen (z.B. Ohrakupunktur), häufig jedoch auch nicht.

Viele Grüße
Sabine

Entgiftung mit Chlorella - Erbrechen

marielou ist offline
Themenstarter Beiträge: 240
Seit: 07.01.08
Huch, so viele Beiträge :-)

Also... grundsätzlich bin ich auch sehr skeptisch, was das mit der Kinesiologin angeht, möchte aber für alles offen sein, denn sicher gibt es einiges auf dieser Welt, was funktioniert, obwohl wir es uns nicht vorstellen können.

Mit Chlorella habe ich ca. Mitte Dezember angefangen. Ich glaube von Anfang an 3x5 Stück täglich. Dann wie im Buch stand am 9. und 10. Tag die 10-fache Menge. In der letzen Dezemberwoche mußte ich dann das erste Mal erbrechen. Dachte eigentlich es war eine MagenDarmKrise. Aber nachdem ich gestern wieder erbrechen mußte, dachte ich an die chlorellas...(Salat und Chlorellas lagen mir schon 2 Stunden komisch im Magen)
Die Menge hatte ich eigentlich immer gleich gelassen. Also 3x5 Stück, dann aufs 10-fache erhöhen, zwei Tage Pause...

Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich die Nieren öfters spüre. Dafür will ich mir morgen noch etwas besorgen!

Gute Nacht und bis bald

Entgiftung mit Chlorella - Erbrechen

marielou ist offline
Themenstarter Beiträge: 240
Seit: 07.01.08
Noch ein kleiner Nachtrag:

Da ich seit dem Erbrechen gestern die Chlorellas ja weglasse, habe ich heute nach dem Ausbohren der zwei Plomben die med. Kohle getrunken.... puhhh war ich schwarz!! :-)

Entgiftung mit Chlorella - Erbrechen

bebsi70 ist offline
Beiträge: 129
Seit: 11.12.07
Hallo,

auch ich nehme seit Weihnachten Chlorella Algen. (Bis jetzt 3x8). Seit gestern habe ich Übelkeit und wahnsinniges Rumoren im Darm. (Ich nehme aber auch noch Caprylsäure wegen Pilze). Ich bin jetzt auch verunsichert: Eigentlich hätten doch diese Symptome gleich am Anfang auftreten müssen. Es sind ja fast schon 3 Wochen vergangen. Wollte durch das Unwohlsein heute nichts mehr nehmen. Aber vielleicht starte ich doch noch einen Versuch. (Ist es doch "nur" ein Magen-Darm-Infekt?).

LG

bebsi

Entgiftung mit Chlorella - Erbrechen

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo bebsi,

ich weiß ja nicht wo Du wohnst. Nur zu München weiß ich es absolut sicher, daß hier der Novo-Virus wütet!! Und der ist wirklich heftig. Heftigster Durchfall + Erbrechen! Da es ein Virus ist, hilft kein Antibiotikum. Nach wenigen Tagen ist es aber wieder überstanden. Aber wirklich heftig! Also ich würde nicht gleich an die Chlorella denken.

Viele Grüße Petra


Optionen Suchen


Themenübersicht