Ich weiss nicht mehr weiter.

12.05.05 12:26 #1
Neues Thema erstellen
Ich weiss nicht mehr weiter.

Gaby ist offline
Beiträge: 651
Seit: 14.05.05
Hallo Günter
Hast du dir schon einmal die Seite: www.borreliose-abhilfe.de angesehen? Ich habe das Buch"Heilung ist möglich" von Hulda R. Clarc vor einiger Zeit angefangen zu lesen, kam mir nicht unlogisch vor. Du wirst dir da sicher schon eine Meinung gebildet haben? Oder hast du irgendwelche näheren Informationen darüber?
Grüsse

Ich weiss nicht mehr weiter.

Günter ist offline
Beiträge: 2.006
Seit: 07.05.04
Hallo Gaby,

ich kenne die Seite www.borreliose-abhilfe.de. Das Buch "Heilung ist möglich" habe ich noch nicht gelesen, nur davon gehört.
Ich stehe den ganzen Zapper und Frequenzmaschinen etwas skeptisch gegenüber. Wenn ich die hohen Preise der käuflichen Geräte für so wenig Elektronik sehe, werde ich immer erst mal mißtrauisch. Trotzdem gibt es Leute, denen diese Dinge offensichtlich helfen. Ich habe aber den Eindruck, daß es auch eine große Zahl von Leuten gibt, denen dies nicht hilft. Als alleiniger Gesundmacher werden diese Dinger wohl nichts taugen, eher zur Unterstützung. Ich kann mich da aber auch täuschen.

Klinghardt wirbt für eine nach seinen Worten neue Generation von diesen Geräten und hat auch gleich wieder einen neuen Namen für die Therapie: KMT (Klinghardt-Matrix-Therapie). Klinghardt ist nicht dafür bekannt, daß er seinen Namen für Dinge hergibt, die keine Wirkung haben. Allerdings habe ich nichts gehört, daß Klinghardt behauptet hätte, so ein Gerät allein reicht für eine Heilung aus. Er erwähnt diese Therapie als Ergänzung, nicht als alleinige Methode. Schau mal im INK-Forum nach, da waren diese Geräte erst vor kurzem Gesprächsthema:
http://www.onlinewebservice8.de/cgi-...d=b1571&compr=
http://www.onlinewebservice8.de/cgi-...d=b1571&compr=
http://www.onlinewebservice8.de/cgi-...d=b1571&compr=
Es gibt auch ältere Beiträge, benutz mal die Suchfunktion.
Der Preis ist allerdings irre. :@

Wenn ich einen positiveren Eindruck hätte, hätte ich mir so einen einfachen Zapper entsprechend den Bauanleitungen im Internet schon selbst gebaut. Auch dürfte es nicht schwer sein, der Soundkarte des PC definierte Frequenzen zu entlocken und statt der Lautsprecher eine Induktionsschleife anzuschließen.

Die Methode mit Salz und Vitamin C bei www.borreliose-abhilfe.de könnte man ja mal probieren. Der dabei stehende Erklärungsversuch erscheint mir aber nicht stichhaltig zu sein.
Liebe Grüße

Günter

Ich weiss nicht mehr weiter.

Günter ist offline
Beiträge: 2.006
Seit: 07.05.04
Hier noch ein englischsprachiger Borrelien-Artikel von Klinghardt, in dem er sowohl über die Klinghardt-Matrix-Therapie, als auch über die Behandlung mir Salz und Vitamin C schreibt:
http://www.samento.com.ec/sciencelib...tibiotics.html
Liebe Grüße

Günter

Ich weiss nicht mehr weiter.

Elli ist offline
Beiträge: 43
Seit: 24.03.05
Hallo Gaby,

ich habe mir einen Frequenzgenerator gekauft (wie in borreliose-abhilfe.de) und zappe seit einem Jahr. Ich mache das zusätzlich zu meinen Antibiotika, da ich nicht allein auf etwas vertrauen will, von dem ich nichts Sicheres weiss. Ob es wirklich hilft, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Was ich festgestellt habe und was mit den Aussagen von Pascal übereinstimmt:

1. Ca. einen Tag lang nach dem Zappen geht es mir meistens recht gut (energiegeladen, etc).
2. Dann setzt eine Herxheimer-Reaktion ein, mit Symptomverschlechterung. Dies dauert bei mir 2-3 Tage und klingt dann langsam ab.
3. Nach einiger Zeit werden die Herxen schwächer und bleiben nun manchmal auch ganz aus.

Es geht mir langsam immer besser, aber ich nehme ja auch konstant Antbiotika. Also woher die Besserung kommt kann ich nicht sagen. Schulmedizingläubig, wie ich immer noch bin, schiebe ich es eher auf die AB's.

Bei Borreliose-Abhilfe.de heisst es auch, dass es sehr lange dauert. Was mich dort stört ist, dass noch letztes Jahr der Frequenzgenerator das Non-Plus-Ultra war. Dann hat einer einen Magnetpulser entwickelt und alles stürzte sich darauf und vom Generator sprach keiner mehr. War er also doch nicht so gut? Nach wieder ein paar Monaten stürzten sich die Leute dort nun grösstenteils auf die Salz+Vit C-Sache. Also war der Magnetpulser auch nicht das Wahre, oder was?

Ich zappe jedenfalls weiter einmal pro Woche still vor mich hin in der Hoffnung, dass es doch was bringt. Das Gerät war nicht so extrem teuer und es verdient auch nur Conrad daran.

Grüsse,

Elli

Ich weiss nicht mehr weiter.

himmelsengel ist offline
Beiträge: 912
Seit: 25.03.04
Hallo Elli,

immer wenn etwas Neues auf dem Markt kommt und von Leuten für gut befunden wird, dann macht das erstmal die Runde und es ensteht ein regelrechter Hyp.

Aufgefallen ist mir das z.B. bei den Buddha-Armbändchen, die gabs überall und waren erstmal recht teuer. Man musste regelrecht nachher danach in den Läden suchen, weil sie ständig ausverkauft waren. Heute interssiert sich noch kaum einer dafür.
Oder Aloe Vera Produkte... jeder nahm Aloe Vera zu sich, das Mittel für alles schien es. Überall bekommt man es angeboten. So langsam ebbt es aber auch hier wieder ab.
Oder das Pferdebalsam... super für alles mit Gelenken usw. pp. Sieht man auch nur noch kaum irgendwo.
Oder Dinkel- und Kirschkernkissen...

Das muss ja nicht dann auf einemal schlecht sein das Produkt, nur einfach interssiert sich die Masse nicht mehr dafür.

Es ist wie bei der Mode... irgendwann gibts Neuigkeiten auf dem Markt und das "Alte" wird abgelöst oder verbessert.
Wenn ich weiter drüber nachdenken würde, würde mir sicherlich noch mehr einfallen, was erst jeder haben musste und jetzt kaum einer mehr braucht.

LG
himmelsengel

Ich weiss nicht mehr weiter.

Günter ist offline
Beiträge: 2.006
Seit: 07.05.04
Hallo Zusammen,

ich habe mich jetzt in der dazugehörigen Yahoo!-Gruppe angemeldet und dort noch herumgelesen und die Links verfolgt. Sehr interessant!
Ich werde heute nochmals mit meiner Frau reden und versuchen, sie zu der Salz + Vitamin C - Geschichte zu überreden.
Liebe Grüße

Günter

Ich weiss nicht mehr weiter.

Elli ist offline
Beiträge: 43
Seit: 24.03.05
Ich will ja kein Miesmacher sein, aber ist soviel Salz nicht schädlich für die Nieren? Also ich hätte da mehr Angst als vor Antibiotika.

Grüsse,

Elli

Ich weiss nicht mehr weiter.

Gaby ist offline
Beiträge: 651
Seit: 14.05.05
Hallo Ihr
Danke für eure Antworten, bin froh, hier im Forum gelandet zu sein.
Und da kommt auch schon meine nächste Frage : kolloidales Silber
Zitat aus dem Buch "Immun mit kolloidalem Silber" von Josef Pies :
" Courtenay (1997) weist darauf hin, dass Patienten, die drei Jahre oder länger vergeblich mit verschiedenen Antibiotika behandelt wurden, durch eine drei- bis vierwöchige Therapie mit kolloidalem Silber symptomfrei wurden.Die mittlere Dauer den Körper von dem Erreger zu befreien, betrage drei bis neun Monate. Erschwerend für die Therapie komme allerdings häufig eine Hefeinfektion (durch Candida albicans) hinzu, die eine Verlängerung der Behandlungsdauer erfordere."
Ist euch sicher auch schon längst bekannt, oder?
Gibt es Erfahrungswerte? :? :?
Danke euch im voraus
Gaby

Ich weiss nicht mehr weiter.

Elli ist offline
Beiträge: 43
Seit: 24.03.05
Ich lese seit über einem Jahr in einem Forum, indem sich die Leute u.A. mit kolloidalem Silber behandeln. Von so schnellen Erfolgen ist mir nichts bekannt. Eigentlich doktern die Leute auch immer noch nur rum. Persönlich würde ich es nicht nehmen. Ich will nicht einerseits mühsam Metalle ausleiten und andererseits noch freiwillig welche zu mir nehmen.

Grüsse,

Elli

Ich weiss nicht mehr weiter.

Günter ist offline
Beiträge: 2.006
Seit: 07.05.04
Hallo Zusammen,

meine Frau will die Salz/Vitamin C - Behandlung probieren. Unsere Küchenwaage hat aber eine Meßunsicherheit von +- 2g, deshalb haben wir uns gestern bei Conrad eine Präzisionswaage mit +- 0,05g Unsicherheit bei einem Meßbereich von 0 - 250g bestellt. Dazu ein zugehöriges Eichgewicht, um die Waage jederzeit wieder kalibrieren zu können. Da kann ich mein Zinksulfat für den Zinkgeschmackstest nun auch selbst abwiegen.

Klinghardt sagt zum kolloidalen Silber, daß es gut wirkt, man sich damit aber wieder Schwermetall einhandelt.

Irgendwo im Netz habe ich mal die Behauptung gelesen, nicht das Quecksilber würde die Autoimmunkrankheiten verursachen, sondern das Silber. Ob es stimmt, weiß ich nicht. Weiß auch nicht mehr, wer es behauptet hat.

Liebe Grüße

Günter


Optionen Suchen


Themenübersicht