Wirkungsweise von Amalgam

06.07.09 12:57 #1
Neues Thema erstellen

InFlames ist offline
Beiträge: 58
Seit: 02.07.09
Hallo zusammen,

Ich habe ein etwas größere Amalgamfüllung am hintersten Backenzahn. Ich hab zwar schon ziemlich viel über das Thema gegoogelt, aber mir ist immer noch nicht klar, aber welcher Amalgamenge es überhaupt zu Gesundheitschädliche Auswirkung kommt.
Viele schreiben hier von bis zu 12 Amalgamfüllung, aber kann eine allein schon Krank machen ?
Ich frage deswegen, weil ich seit ca. 3 Jahren erhebliche gesundheitliche Probleme habe. Ich kann mich nicht mehr genau entsinnen wann ich die Füllung rein bekommen habe, aber es müsste vor ca. 3 ½ oder 4 Jahren gewesen sein. Jetzt liegt es ja nahe, dass es ein Grund für meine Beschwerden sein könnte.
Ich habe erhebliche Magen Darm Probleme und starke Verspannungen genau auf der Gesichtsseite wo sich das Amalgam befindet . Im Mundraum habe ich auch den typischen leicht schwarzen Amalgamabdruck in der Haut. Was auch immer der zu bedeuten hat ? Was mich am meisten angst macht, ist meine Gewicht. Ich wiege nur noch 58 Kg bei 187 cm Körpergröße, obwohl ich zu Viel als zu wenig esse. Aber die frage ist, ob sowas wirklich von einer Füllung kommen kann. Was sagt ihr dazu ?

Viele Grüße
Tino

Wirkungsweise von Amalgam

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Hallo

Ich hab zwar schon ziemlich viel über das Thema gegoogelt, aber mir ist immer noch nicht klar, aber welcher Amalgamenge es überhaupt zu Gesundheitschädliche Auswirkung kommt.
Die irrtümliche Annahme dass man dies generalisieren könnte ist ein Grund für die Existenz des Problems. Die Behörden tun so als ob es einen sicheren Grenzwert gäbe der für jeden gültig ist. In Wirklichkeit gibt es riesige Unterschiede in der Empfindlichkeit. Dazu kommt noch der synergistische Effekt von Schwermetallen, zwei Schwermetalle zusammen sind nicht doppelt so giftig sondern 100fach giftiger.

Es wurde noch nie ein Grenzwert für Quecksilber gefunden wo es absolut keine Auswirkungen gab. Es ist bei jeder Konzentration für den Menschen schädlich.

In Kanada wurde vor einiger Zeit versucht einen Grenzwert zu finden der wirklich absolut sicher für jeden ist, und der war so niedrig dass man überhaupt kein Amalgam verwenden darf da es selbst durch eine einzige Füllung zu einer Überschreitung kommt.

Studienleiter war Mark Richardson. Der von ihm vorgeschlagene Grenzwert ist 0,98 mcg pro Tag für einen 70kg schweren Menschen.
Laut Boyd Haley geben Amalgamfüllungen 4-22 mcg pro Tag ab, wovon ein Gutteil aufgenommen wird.

So etwas kommt raus wenn Wissenschaftler die nicht an der Verharmlosung des Themas interessiert sind, sich damit beschäftigen.

Übrigens, ich hatte auch nur eine Füllung, und es spricht alles dafür dass ich tatsächlich eine chronische Vergiftung habe. Möglicherweise durch andere Faktoren als Amalgam verschlimmert, wie z.B. das zerbrochene Thermometer als Kind... aber trotzdem.

Geändert von Stengel (06.07.09 um 13:16 Uhr)

Wirkungsweise von Amalgam

InFlames ist offline
Themenstarter Beiträge: 58
Seit: 02.07.09
Hey,

Erstmal vielen Dank für deine Antwort. Hat mir auf jeden fall weiter geholfen. Ich werde jetzt mal zu einem guten Zahnarzt gehn und ggf. ein DMPS Mobilisationstest machen.
Ich denk es hat keinen Sinn weiter zum Arzt zu rennen und sich gegen irgendwas untersuchen zu lassen^^

MFG Tino

Wirkungsweise von Amalgam

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
ein DMPS Mobilisationstest machen.
Es gibt nie einen Grund einen solchen Test zu machen, da er vollkommen wertlos und möglicherweise schädlich ist.

Wirkungsweise von Amalgam

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Zitat von Stengel Beitrag anzeigen
Es gibt nie einen Grund einen solchen Test zu machen, da er vollkommen wertlos und möglicherweise schädlich ist.
Schädlich ist der Test mit DMPS nicht wenn, wie es auch für alle anderen Chelatbildner gilt, alle Mineralstoff-, Spurenelement-, Aminosäurendepots ect aufgefüllt sind. Und zusätzlich auch ein Basenpulver eingenommen wird da damit die Bindekraft verstärkt wird und die Gifte auch besser über die Nieren ausgeschieden werden können. Wenn das Mileu in den Nieren zu sauer ist wird das Gift wieder rückresorbiert und wieder im Körper abgespeichert.

Wie gesagt dies gilt für alle Chelatbildner auch für DMSA.

Wirkungsweise von Amalgam

InFlames ist offline
Themenstarter Beiträge: 58
Seit: 02.07.09
Es gibt nie einen Grund einen solchen Test zu machen, da er vollkommen wertlos und möglicherweise schädlich ist.
Das er Wertlos ist kann ich nachvollziehen, aber wirklich schädlich ?
Ich hatte eigentlich schon vor mit DMPS und zusätzlich Chlorella aus zuleiten.

Wie ich im Forum jetzt die Tage so rauslesen konnte, wurden doch die größten Fortschritte mit DMPS erzielt. Die Mehrbelastung nehme ich dafür in Kauf

Ich frag mich ehrlich gesagt, warum es keine Studie gibt, die die Ausscheidungsmengen von Quecksilber je nach Methode untersucht ?
Zumindest hab ich noch nichts brauchbares gefunden. Kann mir da vielleicht jemand weiter helfen ?

Wirkungsweise von Amalgam

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo InFlames,

Zitat von InFlames Beitrag anzeigen

Ich frag mich ehrlich gesagt, warum es keine Studie gibt, die die Ausscheidungsmengen von Quecksilber je nach Methode untersucht ?
Zumindest hab ich noch nichts brauchbares gefunden. Kann mir da vielleicht jemand weiter helfen ?
es gibt jede Menge Studien. Allein die Firma Heyl führt/e jede Menge Studien durch. Man kann aber leider da jeder Körper unterschiedlich stark entgiftet keinen Rückschluß auf die Stärke der Vergiftung machen. Es kann sogar sein daß der Test sogar keine Belastung nachweist obwohl eine sehr schwere vorliegt. Leider ist es so.

Wirkungsweise von Amalgam

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Zitat von Petri Beitrag anzeigen
Schädlich ist der Test mit DMPS nicht wenn, wie es auch für alle anderen Chelatbildner gilt, alle Mineralstoff-, Spurenelement-, Aminosäurendepots ect aufgefüllt sind. Und zusätzlich auch ein Basenpulver eingenommen wird da damit die Bindekraft verstärkt wird und die Gifte auch besser über die Nieren ausgeschieden werden können. Wenn das Mileu in den Nieren zu sauer ist wird das Gift wieder rückresorbiert und wieder im Körper abgespeichert.
Das sind alles ziemlich gewagte Aussagen, mich würde interessieren woher diese Infos stammen?
__________________
Gruß Tobi

Wirkungsweise von Amalgam

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
aus dem neuen Buch von Dr Mutter.

Wirkungsweise von Amalgam

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Das gefährliche an DMPS ist in erster Linie die Injektion der Substanz diese versursacht ein extrem rasches Ansteigen und Abfallen des Chelatbildners im Blut, möglicherweise sinnvoll bei einer akuten Vergiftung, viel zu agressiv und möglicherweise schädlich bei einer chronischen Intoxikation.


Optionen Suchen


Themenübersicht