Umfrageergebnis anzeigen: Habe ich Probleme mit der Schilddrüse und bin Quecksilberbelastet ?
Ja 18 81,82%
Nein 2 9,09%
Weiss nicht 2 9,09%
Teilnehmer: 22. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Schilddrüsenüberfunktion durch Amalgam?

19.02.09 03:54 #1
Neues Thema erstellen
Schilddrüsenüberfunktion durch Amalgam ?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Zitat von hirn-kaputt Beitrag anzeigen
na wollen wir mal hoffen, dass es noch nicht so weit ist...oder, dass es sich evt erst im anfangsstadium befindet und durch die ausleitung nach cutler wieder zurückbildet
Eine Frage noch... Bist du überdurchschnittlich kälteempfindlich bzw. hast du oft kalte Hände/Füsse?

Das DMSA wird das Problem effizient beseitigen.

Geändert von dmps123 (19.02.09 um 15:47 Uhr)

Schilddrüsenüberfunktion durch Amalgam ?

hirn-kaputt ist offline
Themenstarter Beiträge: 473
Seit: 03.10.08
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Eine Frage noch... Bist du überdurchschnittlich kälteempfindlich bzw. hast du oft kalte Hände/Füsse?

Das DMSA wird das Problem effizient beseitigen.
hmm..ja so könnt ich mir erklären, dass das warme bett für mich das schönste ist

ne aber im enrst. ich will kaum raus ausm bett...weil draussen ists kalt. also zumindest das aufstehen. eigentlich am liebsten ganz schnell ins vorgeheizte bad rennen und lange warm duschen, bis sogar die knochen warm sind. dann ists draussen angenehm in klamotten. also der übergang von "im bett" und "in klamotten" ist schon irgendwie schnell zu vollziehenund eine herrausforderung, die oft dafür sorgt, dass ich den halben tag im bett verbringe. und meine heizung ist immer voll aufgedreht.

ja ich bin überdurchschnittlich kälteempfindlich


EDIT: dmsa hilft ? wie ? misst dann muss ich mir umbedingt noch ein paar packungen kaufen.
grad geldmangel :/

ps:muss los zur radiologin....
__________________
***********************
* je grösser die Lobby, desto korrupter der Inhalt !!!
***********************

Vertraue den Pharmas und du stehst schon mit einem Bein im Grab

Schilddrüsenüberfunktion durch Amalgam ?

mic_007 ist offline
Beiträge: 89
Seit: 15.05.08
Ich kann den Zusammenhang von Schwermetallen und Schilddrüse nur bestätigen.

Ich lies meine Hormone vor der Amalgamsanierung und Entgiftung von einem Endokrinologen überprüfen.
Alle Werte waren soweit unauffällig, unteranderem auch das TSH.

9/2007
FT3 3,2 pg/ml (1,8-4,2)
FT4 1,5 mIU/l (0,8-1,9)
TSH 2,6 mIU/l (0,4-4)

Laut aktuellem kleinen Blutbild von meinem Hausarzt:

11.2.2009
TSH Basal 4,14 µIU/ml (0,27-4,2)

Eventuell Anzeichen einer Schilddrüsenunterfunktion.
Lasse dies am Montag von einem Endokrinolgen nochmals überprüfen,
und frage auch wegen Hashimoto.
eventuellen Antikörpern Tg-AK, TPO-AK und TRAK
Meine Symptome passen auf eine Schilddrüsenunterfunktion.
Die Symptome hatte ich allerdings auch schon bei der ersten Untersuchung, wo ja alles ok zu seien scheint.


Halte euch auf dem laufenden


LG MICHA

Schilddrüsenüberfunktion durch Amalgam ?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.734
Seit: 10.01.04
11.2.2009
TSH Basal 4,14 µIU/ml (0,27-4,2)
Das ist hoch. - Die Referenzwerte von 0,27 - 4,2 stimmen nicht mehr. Sie gehen nur noch bis ....2,5.
Insofern sieht das ganz schön nach einer Unterfunktion aus.
Auch bei der ersten Untersuchung (9/2007: TSH 2,6 mIU/l (0,4-4)) war der TSH schon leicht erhöht, wenn man von den neuen Referenzwerten ausgeht.

Gruss,
Uta

Schilddrüsenüberfunktion durch Amalgam ?

mic_007 ist offline
Beiträge: 89
Seit: 15.05.08
Hey Uta,

woher weist du das der Referenzwert herabgesenkt wurde?
Weshalb wird dann noch immer 4.2 als Grenzwert angegeben ?


Das könnte ja bedeuten das sich schon bei der ersten Untersuchung (TSH),
eine S.Unterfunktion angedeutet hat !


LG Micha

Schilddrüsenüberfunktion durch Amalgam ?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.734
Seit: 10.01.04
TSH allein genügt nicht um eine Fehlfunktion der Schilddrüse ausschließen zu können. Ich kenne viele Menschen, die einen normalen TSH-Wert haben und trotzdem Symptome und Beschwerden haben, die auf eine Schildrüsenfehlfunktion hindeuten..und es gibt sogar Patienten die einen normalen TSH-Wert haben und trotzdem erhöhte Antikörper aufweisen. Alle Werte sind wichtig und diese wären: TSH, FT3, FT4 und Antikörper+ Ultraschalluntersuchung.

Dazu kommt noch, dass der obere TSH-Grenzwert ist in Deutschland zu hoch ist, neuere Studien aus den USA aber auch aus Deutschland haben gezeigt, dass 95% der Menschen mit einer gesunden Schilddrüse einen TSH-Wert zwischen 0,4 und 2,5 haben. Das bedeutet, dass ein TSH-Wert von oder über 2,5 doch auf eine Unterfunktion hindeuten kann, auch noch wenn der Patient die typischen Symptome und Beschwerden einer Schilddrüsenerkrankung hat.

Nach einer Empfehlung der „National Academy of Clinical Biochemistry“ sollte der obere TSH-Grenzwert nach unten korrigiert werden, weil bereits ab einen TSH-Wert von 2,5 eine latent hypothyreote Stoffwechsellage besteht und eventuell abgegrenzt werden muss.

Der neue empfohlene TSH-Referenzwert liegt daher bei 0,4- 2,5.
Depression und hormonelle Störungen, Patientenbericht zu Depression und hormonelle Störungen

Offensichtlich ist dieser Wert schon "in Betrieb", aber es gibt auch weiterhin Ärzte und Laboratorien, die mit den alten Referenzwerten arbeiten.
Es gibt noch mehr Infos dazu im Internet.

Wenn sich jemand sowieso nicht wohl fühlt in seiner Haut und der TSH-Wert dann auch noch über 2,5 liegt, finde ich, daß er sich auf jeden Fall intensiv mit der Schilddrüsen-Diagnostik befassen sollte. Der TSH allein reicht sowieso nicht aus, um die Schilddrüse eindeutig abzuklären (s. Link).
Schilddrüse - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Gruss,
Uta

Schilddrüsenüberfunktion durch Amalgam ?

hirn-kaputt ist offline
Themenstarter Beiträge: 473
Seit: 03.10.08
ich habe hier so 2 mittelchen

5-hydroxytryptophan und L-thyrosin

das 5-htp ist die vorstufe zu serotonin, und das L-tyrosin die vorstufe zu dopamin.

weil diese botenstoffe eine schlüsselfunktion im gehirn spielen, wollte ich mal schauen, ob ich zb mit dem 5-htp (in geringen mengen täglich) meinen serotoninspiegel etwas korrigieren kann.

das ist ja nicht nur für "glücklich und zufrieden sein" zuständig, sondern für jede menge andere sachen: lernbereitschaft, konzentrationsfähigkeit, tag-/nachtrhythmus (melatoninproduktion), usw.

ich habe das gefühl der serotoninspiegel ist bei mir zu niedrig.

deswegen bin ich unter anderem auch auf meine schilddrüse aufmerksam geworden (es hatte also jetzt schon was gutes).

ich hatte bedenken, weil evt arbeitet die schilddrüse ja schon auf hochtouren und ich habe zuviele hormone. das L-tyrosin wäre ja bei einer überfunktion im wahrsten sinne des wortes giftig, weil eh schon eine giftige menge tyrosin produziert wird.

bei dem 5-htp war ich mir nicht sicher, inwieweit das auch überproduziert sein könnte.

ums kurz zu fassen....ich weiss schon, dass man nicht auf gut glück mit hormonen herumexperementieren sollte.

werde jetzt nächsten donnerstag bei dem termin abklären, inwieweit meine SD korrekt arbeitet und auch gleich die ärztin fragen, was sie von meiner kleinen hormonspritze hält.
evt misst sie noch netter weise meinen serotoninspiegel auf verlangen.

ich denke wenn man die werte hat kann man schon mit 5-htp arbeiten, da die stoffe heutzutage echt schon zu gering vorkommen in der normalen nahrung und es schnell zu einem zu geringen serotoninspiegel kommen kann, wenn zb noch viel stress dazu kommt.

generell interessiert ob quecksilberbelastete einen zu geringen serotoninspiegel haben und warum.
ohne das geht ja echt fast nix im gehirn !!!
__________________
***********************
* je grösser die Lobby, desto korrupter der Inhalt !!!
***********************

Vertraue den Pharmas und du stehst schon mit einem Bein im Grab

Geändert von hirn-kaputt (20.02.09 um 22:22 Uhr)

Schilddrüsenüberfunktion durch Amalgam ?

mic_007 ist offline
Beiträge: 89
Seit: 15.05.08
Hatte heute den Termin beim Endokrinologen, sozusagen zur Anamnese.
In 3 Wochen will er meine Hormonwerte (Blut) kontrollieren, unteranderem auch die eventuellen Antikörper (Hashimoto).

Unteranderem wurde meine Schilddrüse per Sonographie überprüft.
Ergebniss:
- Direkt inhomogene Schilddrüse
- kleines Volumen

Habe den Arzt auf meine Schwermetallentgiftung hingewiesen.
Er sieht keinen Zusammenhang.
Über den neuen Referenzwert des TSH auf 2,5 wird noch in Ärztenkreisen diskutiert.


Jetzt muss ich halt 3 Wochen warten, bis ich mehr weis.


LG Micha

Schilddrüsenüberfunktion durch Amalgam ?

hirn-kaputt ist offline
Themenstarter Beiträge: 473
Seit: 03.10.08
Zitat von mic_007 Beitrag anzeigen
Habe den Arzt auf meine Schwermetallentgiftung hingewiesen.
Er sieht keinen Zusammenhang.
Über den neuen Referenzwert des TSH auf 2,5 wird noch in Ärztenkreisen diskutiert.

toll, war ja nicht anders zu erwarten. mal sehen was die ärztin bei mir sagt. ist eine "nuklearmedizinische praxis"
mein hausarzt riet mir speziell zu dieser ärztin, weil sie hier in der stadt wohl die einzige schilddrüsenspezialistin ist, die das ganze auch per krankenkasse abrechnen tut.

ich weiss nicht inwieweit ich auf den zusammenhang eingehen sollte mit amalgam....eigentlich sollte man seinen ärzten ja immer alles sagen, was für die behandlung wichtig ist...aber in diesem punkt werden wir amalgamgeschädigten immer für dumm verkauft.

ich bediene mich sehr häufig des tricks, dass ich mich auf eine (nicht vorhandene) aussage des hausarztes stütze, indem ich zb sage "mein hausarzt vermutet bei mir eine schilddrüsenüberfunktion". so passiert es seltener, dass ein ach so gebildeter facharzt über einen spottet, weil er mich laien in seiner arroganz komplett als inkompetent ansieht, was die einschätzung medizinischer hintergründe angeht.

es ist einfach verdammt entmutigend und ungerecht, dass man, wenn man das stichwort "amalgam" erwähnt, gleich in eine schublade gesteckt wird, wo drauf steht "psychosomatisch/hypochonder......bitte weiterleiten in die psychatrie"
__________________
***********************
* je grösser die Lobby, desto korrupter der Inhalt !!!
***********************

Vertraue den Pharmas und du stehst schon mit einem Bein im Grab

Schilddrüsenüberfunktion durch Amalgam ?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
"bitte weiterleiten in die psychatrie"

Die ärztliche Logik:

1. Der Arzt hat immer Recht.
2. Der Patient fühlt sich krank.
3. Der Arzt kann nichts finden.
4. Der Patient muss also halluzinieren denn Arzt macht ja keine Fehler.

Patient glaubt nicht an Unfehlbarkeit des Arztes und klagt weiter über Beschwerden die er gar nicht haben kann.

Diagnose: Psychose

Ursachen: Minderwertiges Genmaterial verursacht Gehirnfehlfunktion(das erklärt auch das Anzweifeln der Unfehlbarkeit des Arztes), falsche Erziehung

Behandlung: Psychopharmaka halten die Nerven in Schach, Psychologe sorgt für Umerziehung


Optionen Suchen


Themenübersicht