Amalgam und Jod?

26.02.08 12:18 #1
Neues Thema erstellen

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Okay, das hier ist jetzt vom Toxcenter, wo man ja nie so genau weiß, woran man ist:

Seit der Mehrfach-Jodierung der Nahrungskette, hat sich die Anzahl der Fälle von Amalgamvergiftungen mit niedrigsten Giftwerten dramatisch erhöht. Ursache waren

die Mehrfachjodierung der gesamten Nahrungskette
Salzwasseralgen wurden zahlreich zur vermeintlichen Entgiftung eingesetzt, die stark jodhaltig waren
Quecksilberjodid ist ein extrem starkes Hirngift.

Schilddrüsenspezialisten stellen fest, dass die Symptomatik einer Schilddrüsenüberfunktion vorliegt, aber laborchemisch bestehen die Zeichen eines Jodmangels, weil Jod im Gehirn eingelagert wird.

Ignoranten bezeichnen die körpereigene „Umgiftung“ ins Gehirn fälschlich als „Entgiftung“ – wohingegen dies eine klassische Hirnvergiftung ist, weil die peripheren Messergebnisse deutlich gesenkt werden im DMPS/DMSA-Test.

Daraufhin wurde fälschlich die Nahrungskette mit jodierten Speisen überladen. Manche Nicht-Bio- Nahrungsmittel enthalten 20-fache Jodkonzentrationen, weil

die Kuh mit Jodsalz gefüttert wird
Käse mit Jodsalz gesalzen wird
Fertignahrung wie Pizzas mit Jodsalz nachgesalzen werden usw.
Statt Jodierung der Nahrungskette wäre das Amalgamverbot einzig sinnvoll gewesen und hätte die Hirnschäden verhindert.
1988 27.Amalgamlüge Jod verstärke Amalgam nicht

Aber ist da was dran? Mein FA will mir wieder Jod verschreiben, weil mein TSH Wert wieder so hochgegangen ist und ich im BLut ja auch Jodmangel habe.
Bin jetzt aber am Überlegen. Im BLut hab ich auch Selenmangel.
Selen und Jod wird aus der SD verdrängt vom Quecksilber...dann wäre es ja wirklich nicht gut, Selen oder Jod einzunehmen, weil es sonst wieder sonstwo abgelagert werden würde, oder?
__________________
Liebe Grüße Carrie

Amalgam und Jod?

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Hat hier jemand in Zwischenzeit Neuigkeiten oder weiß mehr? Jodeinnahme bei Quecksilberbelastung gut oder nicht?
Hab ne leichte SD-Unterfunktion (ist auch schon leicht vergrößert, denke ich, jedenfalls sichtbar. Hab jetzt ein paar Tage Jod genommen, merke keine Auswirkungen, positiv wie negativ.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Amalgam und Jod?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.782
Seit: 26.04.04
Hallo Carrie,

zuerst einmal würde ich feststellen lassen, wie es mit Deiner Schilddrüse aussieht; ich weiss nicht, ob Du eine komplette Untersuchung hast machen lassen?
Das wäre für mich vorrangig. Und vor allem müsste man wissen, ob nicht eine Autoimmunerkrankung vorliegt, bei der man Jod sowieso meiden sollte.

Liebe Grüsse,
uma

Amalgam und Jod?

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Na ja, vor ein paar Jahren wurde sie mal gründlich untersucht, mit Ultraschall und allem. AK waren im Normbereich (wobei ich mich natürlich frage, sollte der Normbereich nicht eher = 0 sein?). Die SD-Werte sind bei mir in den letzten jahren immer nett rauf- und runter gesprungen. Ich weiß, dass die Ursache das Quecksilber ist, insofern geb ich nicht sonderlich viel auf Scjilddrüsenbehandlung, sondern eher auf Entgiftung.
Ich denke nur, wenn Quecksilber das Jod aus der Schilddrüse verdrängt, könnte man dann vielleicht Jod zuführen und das Quecksilber wiederum verdrängen? Oder geht Jod mit Quecksilber ähnlich wie Selen ne Bindung ein? Und ist alles Jod gleich? Also das natürliche Jod aus Algen vielleicht besser als der Müll im jodierten Speisesalz? Und was ist dran an der Tox Center Aussage dass das Jod dann ins Hirn verschoben wird und wenn ja, was könnten die Folgen sein?
__________________
Liebe Grüße Carrie

Amalgam und Jod?

HRoesch01 ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.425
Seit: 06.04.09
Hallo Carrie!

Im aktuellen LEF-Magazin ist ein recht ausführlicher
Jod-Bericht mit dem aktuellsten Stand der Wissenschaft.

Das hat meine Sicht auf die Dinge erheblich erweitert.
Im Prinzip wird zu einer deutlichen Steigerung der
Jod-Aufnahme (für Gesunde) geraten. Interessant ist
auch, dass die Japaner, die erheblich höhere Dosen
an Jod über die maritime Ernährung aufnehmen, gesund-
heitlich deutlich besser fahren.

Halt on Salt Sparks Iodine Deficiency - Life Extension

Ich kann das leider nicht im Zusammenhang mit einer
Quecksilber-Vergiftung bewerten. Aber generell denke ich
nicht, dass es ein besonders kluger Gedanke ist, dem Körper
dringend benötigte Stoffe vorzuenthalten, weil man sich vor
nicht quantifizierten und biologisch bewerteten chemischen
Prozessen fürchtet.

Viele Grüße

Heinz

Amalgam und Jod?

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Hab nen interessanten Artikel gefunden, nach dem es einen Unterschied zwischen dem künstlichen und dem natürlichen Jod gibt:

Krank durch Jod

Demnach ist eine Belastung mti Nitrit und Humsäure aus dem trinkwasser verantwortlich dafür, dass Jod vom Körper nicht aufgenommen wird.
Aber noch immer keine Antwort, ob ich jetzt als Amalgami Jod zuführen sollte oder nicht. Hm.
Ich versuche ja als Rohköstler ein bißchen auf meine Instinkte zu hören und irgendwie hab ich schon nen ziemlichen Algenjieper. Könnte aber auch das Natrium sein, das mein Körper will.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Amalgam und Jod?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Mein FA will mir wieder Jod verschreiben, weil mein TSH Wert wieder so hochgegangen ist
Hast du auch t3, t4 überprüfen lassen? Nur TSH alleine gibt oft nicht ein vollständiges Bild.

Amalgam und Jod?

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Hast du auch t3, t4 überprüfen lassen? Nur TSH alleine gibt oft nicht ein vollständiges Bild.
Der erste Beitrag ist schon ein bißchen älter.
Und wie gesagt, meine SD-Werte (TSH, ft3 und 4) gingen munter rauf und runter über die letzten jahre. Ich geb da ehrlich gesagt nicht mehr viel drauf
__________________
Liebe Grüße Carrie

Amalgam und Jod?

GuitarGuy ist offline
Beiträge: 726
Seit: 12.11.08
das mit dem zusätzlichem jod ist völliger bullshit.
bereits eier, fleisch, käse sind jodiert. auch wenn es nicht draufsteht. man nimmt schon mit etwas käse genug jod zu sich.

du hast wahrscheinlich eine schilddrüsenerkrankung und weisst nichts davon. jodmangel ist eine lüge. und die japaner leben nicht gesünder. durch die hohen jodgaben ist hashimoto entstanden. es gibt studien die beweißen dass seit einführung der jodierung, die zahl der autoimmunerkrankungen im bereich der schilddrüse extrem gestiegen sind. ich habe leider nicht mehr die links uns müsste erst suchen.

Amalgam und Jod?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.782
Seit: 26.04.04
Hier gibt es Informationen zum Thema:

JOD - Spurenelement und Gift

http://www.hl-reuters.de/jod/PDF/FlyerJodA4.pdf

Liebe Grüsse,
uma

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Amalgam Auswirkungen
Brennen im Kopf
 
Amalgamverbot fordern!
 
Kaffee-Einlauf


Optionen Suchen


Themenübersicht