Kann mir jemand helfen? ;(

25.11.13 09:00 #1
Neues Thema erstellen
Kann mir jemand helfen? ;(

Broken23 ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 25.11.13
Vielen Dank, hab dem Labor erst einmal eine Email geschrieben und werde mich informieren,
ich denke aber auch, dass die amalgamfüllungen dabei stören würden,
denn ich habe dauerhaft schon Probleme im mundbereich.

Hab meine Zahnärztin kontaktiert, die meinte jedoch,
dass es bei ihr keinen dreifachschutz gibt, sprich sie hat mich gefragt, was das eigentlich ist
sie meinte auch ein allergietest auf die verwendeten Materialien
wäre nicht nötig, sie wären an anderen Patienten getestest worden.
Kam mir etwas veräppelt vor. Irgendwie wollte sie mir wohl auch nicht das Material
nennen

Kann mir jemand helfen? ;(

MiglenaN ist offline
Beiträge: 1.299
Seit: 15.05.13
Hallo Broken,

ich habe auch vom Amalgam einen schlechten (blech-artigen) Geschmack im Mund gehabt sowie Verdauungsbeschwerden, gereizte Magenschleimhaut, außerdem eine gewisse unerklärliche Ängstlichkeit und Unsicherheit. Ich war zwar im Gegensatz zu anderen mir bekannten Fällen nicht schwer krank, jedoch ziemlich beeinträchtigt. Vor Amalgam war ich eher selbstbewusst, mutig und hatte keine gesundheitlichen Probleme. Nachdem ich mir die Füllungen herausbohren ließ, verschwanden alle Beschwerden allmählich und ich wurde wieder "frech" und unerschrocken.

Zahnfleischentzündungen und -blutungen hatte ich zum Glück nicht, aber ich kenne andere, die das hatten und bei denen nach Amalgam-Entfernung ihr Zahnfleisch wieder gesund wurde und sie somit gerade ihre schon von der Parodontitis locker werdenden Zähne doch noch retten konnten. Mein Mann gehört dazu. Er hat seit seiner Amalgam-Sanierung auch keine Kopfschmerzen und Schlafstörungen mehr und ein leichtes Stottern ist auch ganz weg.

Ich persönlich fühle mich wie neugeboren und bin sehr dankbar dafür, dass ich diesen Dreck los bin.

Zu den Alternativen. Es ist in der Tat schwer, Empfehlungen zu geben, da jeder individuell reagiert. Ich hatte zum Teil danach Zement und vertrug es auch, Kunststoffe (Acrylate) vertrug ich nicht, wurde davon sehr krank, meine Zahnnerven wurden auch so sensibilisiert, dass ich jetzt auch keine Zemente mehr vertrage. Bei mir sind also die behandelten Zähne inzwischen gezogen worden, nachdem ich festgestellt habe, dass ich für mich keine Alternativen mehr finden kann. Ich habe jetzt nur noch die Zähne, die von Zahnärzten noch nie behandelt wurden. Diese sind in ausreichender Menge vorhanden und völlig in Ordnung.

Ich würde also an Deiner Stelle zuerst einmal Zement ohne Kunststoffe nehmen und schauen, wie ich es vertrage. Kunststoffe kann man meines Wissens nicht vorher prüfen, ob man sie verträgt, denn eine Sensibilisierung würde sich erst hinterher, nach Einsetzen des Kunststoffes entwickeln. Hast Du nicht schon Kunststoff im Mund gehabt? Oder habe ich nicht alles richtig durchgelesen? Jedenfalls kann man vorher mit Proben im Mund versuchen, herauszubekommen, ob man sie verträgt, aber eine Garantie für die Zukunft gibt es nicht. Manche scheinen, sie zu vertragen, andere nicht.

Also vielleicht erst einmal mit Zement versuchen? Oder, falls Du eine Kunststofffüllung (Komposit genannt) doch ausprobieren möchtest, dann nur einen Zahn damit machen lassen und schauen, ob Du sie verträgst, denn wenn Du alle auf einmal machen lässt, dann wird es hinterher natürlich teurer und auch schlechter für die Zähne und die Gesundheit.

Ich hoffe, ich konnte mich verständlich genug ausdrücken und Dir ein wenig bei Deiner weiteren Vorgehensweise helfen.

Zuversicht und Glück
wünscht Dir Miglena
__________________
Ein freundlicher Blick durchdringt die Düsternis wie ein Sonnenstrahl. (Albert Schweitzer)

Geändert von MiglenaN (16.12.13 um 14:32 Uhr)

Kann mir jemand helfen? ;(

Broken23 ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 25.11.13
Vielen Dank für deinen Bericht und deine Ratschläge, ich habe bereits
kunnstoffkronen und weiß eben nicht, ob ich nicht vielleicht auf diese allergisch bin,
wenn ja wäre es ja nicht so gut, alles durch Kunststoff ersetzen zu lassen.
Die amalgamsanierung möchte ich auf jeden Fall machen lassen, nur besteht eben die Unsicherheit
bezüglich der neuen Füllungen.

Das mich das alles auch psychisch verändert hat kann ich auch bestätigen, freu mich aber zu hören, dass du deinen alten lebensmut wiedergewonnen hast. Ich fühle mich im Moment eher so, als Wäre
meine Zeit bald vorbei ;(

Kann mir jemand helfen? ;(

MiglenaN ist offline
Beiträge: 1.299
Seit: 15.05.13
Ich habe auch schon früher mehr als einmal gedacht, ich hätte eine schwere, unheilbare Krankheit, aber es war immer ein Irrtum. Du brauchst keine Angst zu haben, der Mensch ist viel stärker und kann viel mehr überstehen als man glaubt.

Ich drücke Dir die Daumen und wünsche Dir

__________________
Ein freundlicher Blick durchdringt die Düsternis wie ein Sonnenstrahl. (Albert Schweitzer)

Kann mir jemand helfen? ;(

Broken23 ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 25.11.13
Ich habe noch einmal die Zahnärztin kontaktiert, diese meine ich solle
mir wegen Allergien keine sorgen machen, sie wolle Kunststoff reinmachen, photac oder wenn ich ich
etwas hochwertigeres wollte Venus Diamond, auf die Aufforderung
ob ein kofferdamm und Sauerstoff möglich wäre meinte sie dass sie keine
Ahnung davon hat... Klingt nicht so tol, oder?

Kann mir jemand helfen? ;(

Eukaryote ist offline
Gesperrt
Beiträge: 46
Seit: 08.05.12
Noch was blieb unerwähnt für die Amalgamentfernung:

Spülen mit Natriumthiosulfat. Dazu einfach googlen, man findet genug, u.a. auch alte Themen in diesem Forum. (Der Link beginnt mit "i.v.", das bitte vergessen, aber danach kommen Meldungen zum Spülen beim Zahnarzt). Oder der hier, einfach mal ins Archive schauen.

Das Zeug ist relativ billig (5 * 10ml Ampullen für 22 Euro fand ich gerade auf Anhieb, 1 Ampulle = 1 Spülung = 1 entfernte Füllung), das kann jeder Zahnarzt auch mit ins Programm nehmen, wenn die es noch nicht haben - und der Widerstand sollte gering sein, da es ihre Abläufe nicht ändert (also den Zahnärzten keinen Mehraufwand bringt).

Geändert von Eukaryote (16.12.13 um 17:42 Uhr)

Kann mir jemand helfen? ;(

Broken23 ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 25.11.13
Ich habe jetzt einen Termin bei einem Allergologen und einem Zahnarzt, der das Amalgam unter dreifachschutz entfernt, nochmal an alle vielen Dank für eure Tipps, ich habe zwar immer noch Angst, dass es etwas anderes ist, aber ihr habt mir mit allen Ratschlägen sehr geholfen

Kann mir jemand helfen? ;(

Broken23 ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 25.11.13
hallo,
ich melde mich nun mal wieder zu wort, war nun bei mehreren zahnärzten und der letzte hat klipp und klar gesagt, dass meine beschwerden definitiv NICHT vom amalgam oder den zähnen kommen (hat sich die zähne wohl sehr gründlich angeschaut), bin nun verzweifelt und denke, dass ich jetzt auf jeden Fall was schlimmeres habe...
hatte die letzte zeit auch eine fiese grippe (fast 4 wochen lang) was auch beweist, das ich irgendeine krankheit habe, die das immunsystem schwächt. Ich bin auch echt fertig wegen den lympfknoten, die sind immer noch da, klein aber recht hart und nur leicht verschiebbar. ;(((((((

Alles großer Mist, aber naja, damit ist mein Leben wohl bald beendet, ich hoffe nur es wird nicht allzu schmerzhaft ....

Kann mir jemand helfen? ;(

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.165
Seit: 08.11.10
Hallo,

Wurde denn ein Test (Epikutan) auf eine Amalgamallergie oder Kunststoffallergie gemacht? Wie soll denn ein Zahnarzt die Folgen einer Allergie einschätzen können, der kann doch die Tests gar nicht machen.

Kann mir jemand helfen? ;(

Broken23 ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 25.11.13
Der meinte es wäre nicht nötig, die Zähne wären intakt und die Symptome passen nicht zu einer allergie, weswegen ich das definitiv ausschließen könnt. Er hat auch in Erwägung gezogen dass es etwas ernsteres ist und nun habe ich beim allergologen abgesagt weil ich einfach keine Kraft mehr habe


Optionen Suchen


Themenübersicht