Starke Schmerzen am Zahnfleisch - Lymphknoten geschwollen

25.08.11 19:25 #1
Neues Thema erstellen

Werther ist offline
Beiträge: 6
Seit: 25.08.11
Hallo zusammen,

ich bin vor 2 Wochen zum Zahnarzt wegen Karies an den Weißheitszähnen unten links und rechts.
Der Rechte wurde zuerst behandelt. Es wurde eine Spritze gegeben zur Betäubung. Nach 24h war alles wieder in Ordnung.
Eine Woche später (also vorgestern) wurde der linke Weisheitszahn behandelt. Die Schmerzen beim Bohren waren aber für mich so groß, dass insgesamt 5 mal Betäubungsmittel gespritzt wurde. Nicht direkt hintereinander. Kurz bohren war immer dazwischen.
In der darauffolgenden Nacht hatte ich starke Schmerzen im Zahnfleisch rund um den linken Weisheitszahn. Die Zähne unten links schmerzten auch leicht.
Am nächsten Tag schwoll der Lymphknoten unten links am Weisheitszahn an. Schmerzen wurden schlimmer. Ich nahm eine Ibuprofen 600, die hat ungefähr 7h geholfen.
Jetzt, 2 Tage nach der Behandlung hat sich nichts gebessert. Ohne Ibuprofen kaum auszuhalten. Das Zahnfleisch schmerzt sehr und kauen ist durch den angeschwollenen Lymphknoten nur bedingt möglich.

Ist das normal nach soviel Spritzen? Wann hört der Schmerz auf? Mache mir langsam Sorgen. Hab schon viel von Zahnfleich/nerv Entzünungen gelesen. Soll ich morgen, vor dem WE nochmal zu Zahnarzt gehen?

Starke Schmerzen am Zahnfleisch - Lymphknoten geschwollen

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Natürlich gehst du besser zum Zahnarzt!
Bleibt die Frage warum die WZ überhaupt behandelt und nicht gezogen wurden ?

Starke Schmerzen am Zahnfleisch - Lymphknoten geschwollen

Oregano ist offline
Beiträge: 63.162
Seit: 10.01.04
Hallo Werther,

ich schließe mich toxdog an: warum wurden die Weisheitszähne nicht gleich gezogen?

Was hat denn der Zahnarzt genau behandelt?: Karies ausgebohrt und Füllung in das Loch (welche Füllung?) oder hat er eine Wurzelbehandlung gemacht?
Weisheitszahn Weisheitszhne Weissheitszahn Entfernung Operation Komplikation Eingriff Vollnarkose - Zahnarzt Dr. Schulte, Luzern

Ich würde auch raten, zum ZA zu gehen.

Grüsse,
Oregano

Starke Schmerzen am Zahnfleisch - Lymphknoten geschwollen

Werther ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 25.08.11
Hallo, danke für eure Antworten. Die Weisheitszähne wurden nicht gezogen, weil sie bislang keine Schmerzen verursacht haben. Sie sind auch nicht schräg gewachsen. (bin jetzt 23)

Der Zahnarzt hat das Karies aufgebohrt und eine Füllung in das Loch gegeben. Welche kann ich nicht sagen.

Ich werde morgen auf jeden Fall zum ZA gehen. Habe einen totalen dicken lymphknoten. Schmerzen halten sich in Grenzen dank Ibuprofen.

Ich habe das Ziehen der Weisheitszähne auch immer schon ausgeschlossen, weil ich sehr große Angst vor dem Ziehen habe. Habe sehr schmerzempfindliche Zähne und schon das kleinste Rumgefummel mit irgendwelchen Werkzeugen an meinen Zähnen schmerzt. Nach einem Unfall musste auch mal ein Zahnnerv (nicht Weisheitszahn) ausgebohrt werden und das waren für mich die schlimmsten Schmerzen überhaupt, trotz Betäubung und seitdem hab ich ein kleines Problem mit Zahnärzten.

Geändert von Werther (26.08.11 um 01:15 Uhr)

Starke Schmerzen am Zahnfleisch - Lymphknoten geschwollen
Männlich waechter
Zum Thema Amalgam:
Hast Du Amalgamfüllungen?
Du schreibst, dass Du nicht weisst, welche Füllungen Du bekommen hast.
Amalgamfüllungen sind so silbrig, die anderen weiss.

Persönliche Empfehlung: Anderen Zahnarzt nehmen, möglichst jung, Praxis sollte modern eingerichtet sein, nach Kieferpanorama Aufnahme Möglichkeit (OPT) fragen (gutes Kriterium für ZAwahl).

Starke Schmerzen am Zahnfleisch - Lymphknoten geschwollen

Werther ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 25.08.11
Zahnfüllung ist nicht weiß. Eher silbrig. Also wohl Amalgam.

War Freitag bei Zahnarzt. Es hatte sich so eine Zahnfleischtasche gebildet, in die wohl Bakterien oder ähnliches reingekommen sind. Die Zahnärztin hat die Tasche gereinigt und dann einen Streifen raufgemacht. Der Streifen ist aber nach 6h wieder runtergerutscht. Bin dann Samstag nochmal hin. Das gleiche wieder und der Streifen hat auch nur bis zum Abend gehalten. Die Schwellung ist jezt fast wieder weg. Nur beim kauen tuts noch etwas weh.

Hab halt Angst, dass nun doch Bakterien in die Tasche gelangt sind (Musste ja irgendwann mal was essen) und das irgendwann zum Abzess wird. kann ich da noch was gegen machen/vorbeugen etc?

Starke Schmerzen am Zahnfleisch - Lymphknoten geschwollen

christelchen ist offline
Beiträge: 234
Seit: 25.09.08
Hallo Werther,

wenn der Zahnarzt Dir tatsächlich eine Amalgamfüllung gemacht haben sollte,
würde ich an deiner Stelle umgehend den Zahnarzt wechseln.

Liebe Grüße
Christelchen

Starke Schmerzen am Zahnfleisch - Lymphknoten geschwollen

Werther ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 25.08.11
Ich gehe morgen nochmal zur Kontrolle hin. Da werde ich ihn mal fragen. Was ist denn an einer Amalgamfüllung so schlimm?

Starke Schmerzen am Zahnfleisch - Lymphknoten geschwollen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.696
Seit: 26.04.04
Hallo Werther,

Was ist denn an einer Amalgamfüllung so schlimm?
Du könntest Dich hier einmal umschauen:
Amalgam Auswirkungen
Amalgam

Dort wird Deine Frage beantwortet.

Liebe Grüße,
Malve

Starke Schmerzen am Zahnfleisch - Lymphknoten geschwollen

Werther ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 25.08.11
Hab mir gerade mal Bilder zu Amalgamfüllungen angesehen. Also sooo silber metallisch sieht das bei mir nicht aus. Wenn ich so in den Spiegel gucke, dann hat die Füllung eher die Farbe eines alten kaugummies. Nicht weiß, sondern a bissl grau. Wirklich Licht kommt da hinten aber auch nicht hin zum Weißheitszahn.
Nachdem ich das alles gelesen habe über Amalgam, will ich stark hoffen, dass ich keine solche Füllung bekommen habe.

Geändert von Werther (28.08.11 um 18:40 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht