Somatoforme Störung mit Benommenheit (24/7)

13.10.15 10:44 #1
Neues Thema erstellen

carry25 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 18.02.13
Hallo Miteinander.

Seit einiger Zeit leide ich an einer Benommenheit. Angefangen hat es bei mir 2012, Damals war ich Beruflich ziemlichen Stress und Druck ausgeliefert und hatte noch Privat einiges was schief ging.

Nach einer beinahe 3 Jahre langer Ärzte Odyssee bin ich seit Juni endlich an eine Psychologin geraten mit der ich mich wohl und Verstanden fühle.
Körperlich wurde bis dahin soweit alles durchgecheckt.
Die Diagnose meiner Therapeutin ist eine Somatoforme Belastungsstörung.

Meine Symptome sind:
-Benommenheit (24/7)
-Schwindel
-oft Kopfschmerzen / Migräne
-Reizbarkeit (allg. Gefühlsschwankungen)
-Zuckungen
-konzentrationslos
-Panikattacken
-Vergesslich
-unruhig
-Magen / Darmbeschwerden
-schlechtes Immunsystem

-Laktoseintoleranz ( Aber schon einiges länger als die Benommenheit)


Währen dieser Zeit habe ich immer gearbeitet, bei meinem jetzigen Job ist es aber wieder so dass ich ziemlichen stress habe und die Arbeitstage zwischen 9 und 12 h Arbeit variieren.
Durch diesen zusätzlichen Stressfaktor hatte ich Ende September einen Zusammenbruch, ich war am Ende und konnte einfach nicht mehr. Ich bin zu meiner Ärztin gegangen und diese hat mich bis jetzt Krankgeschrieben und für eine Psychosomatische Rehabilitations Klinik angemeldet.
Ich kann aber erst in ca. 3-5 Wochen gehen. Jetzt drehe ich einfach fast durch, der zusätzliche Stressfaktor wurde genommen aber ich habe immer das Gefühl das ich noch was machen muss um meine Beschwerden endlich loszuwerden.
Ich gehe zzt. 1-2 in der Woche in die Therapie, das hilft schon mal. Aber ich weiss nicht was ich in der Zwischenzeit machen soll.
Die Therapeutin sagte ich soll Sachen machen die mir guttun und mir Spass machen. 1. Kosten diese Sachen leider immer unendlich viel und 2. alleine ist es einfach langweilig.

Ich habe auch schon eine Selbsthilfegruppe gesucht in meiner Nähe weil ich denke, dass der Austausch gleichgesinnter einiges bringen kann, habe aber keine gefunden.

Vielleicht macht jemand von euch gerade das gleiche durch oder hat mir ein zwei Tipps?


Liebe Grüsse.
Carry


Somatoforme Störung mit Benommenheit (24/7)
WerniMD
Hallo Carry,

das Thema und die tollen Hinweise von Psychologen kenne ich zur genüge. Mir hatte man auch eine Somatisierungsstörung und ähnliches diagnostiziert. Die psychosomatischen Ansätze mit Entspannung, Ergotherapie und Psychotherapie sind zwar nicht verkehrt, reichen aber nicht weit genug. Ich habe gelernt, dass hinter den ganzen Problemen ursächlich organische Probleme stehen und nicht die Psyche die Ursache ist. So wurde nun nach 8 leidvollen Jahren bei mir eine Schilddrüsenfehlfunktion festgestellt. Die Behandlung mit Hormonen hat in wenigen Monaten mehr gebracht, als Psychotherapie in 8 Jahren! In Folge der langanhaltenden Unterfunktion ist der gesamte Organismus gestört. Auch ist die Verdauung völlig aus dem Gleichgewicht. Alle deine Beschwerden sind mir nur allzu geläufig. Insb. Benommenheit kann auch von der SD kommen, aber auch vom Darm heraus und wird von der Schulmedizin meist nicht erkannt. Daher wird dann die Psyche verantwortlich gemacht, eine Ausschlussdiagnose halt.

Langanhaltender Stress führt zur Erschöpfung der Nebenniere. Das ist Ursache für Burnout und ähnlichen Diagnosen, die schulmedizinisch derzeit ausschließlich psychisch behandelt werden. Wie gesagt, das ist in meinen Augen nicht ausreichend. Man hofft dann einfach, dass der Körper sich von selbst wieder regeneriert. Doch kann er das nicht, wenn z.B. eine Fehlfunktion der SD vorliegt.

Meine Empfehlung ist, lasse die Schilddrüse wirklich genau prüfen und von einem Spezialisten. Nicht nur minimalistisch den TSH!!! Sondern auch FT3, FT4 und Antikörper. Eine Sonographie wäre auch wichtig. Oder wurde das alles schon gemacht? Poste doch mal deine Werte!

Gruß
Werni

AW: Somatoforme Störung mit Benommenheit (24/7)

carry25 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 18.02.13
Hallo Werni
Danke für deine Antwort.

Die Werte wurden getestet 2x.

2012. 2013
TSH: 5.21. 2.05
FT4: 16.6. 15
FT3: 4.78. 5.97

Grüassli Carrx

Somatoforme Störung mit Benommenheit (24/7)
WerniMD
Zitat von carry25 Beitrag anzeigen
2012. 2013
TSH: 5.21. 2.05
FT4: 16.6. 15
FT3: 4.78. 5.97
Puuh! Das ist ja schon eine deutliche Hypothyreose! Du hast die Referenzbereiche nicht angegeben. Aber TSH ist nach altem Stand von ca. 4.2 schon über dem Limit und nach neuem Stand von 2.5 heftig drüber. Selbst die 2.05 sind schon bedenklich, auch wenn sie in der Norm liegen. Auch schwankt der TSH sichtlich, was auch auf ein Hashimoto hinweisen könnte. Antikörper wurden nicht gemessen? Sono auch nicht gemacht? Geh zu einem Endokrinologen oder Nuklearmediziner, der sich mit Hashi auskennt! Du brauchst meiner Meinung nach Thyroxin, also Hormone, dann geht auch die Benommenheit weg. War bei mir so. Habe nur leider noch mehr Folgen der jahrelangen Unterfunktion, die ich erst mühsam einkreisen musste.

Ich würde Dir auch empfehlen, dich in das Thema Hashimoto etwas einzulesen. Dann verstehst Du die Zusammenhänge und Abhängigkeiten etwas besser, die zugegebenermaßen nicht gerade einfach sind. Es gibt da tolle Bücher, z.B.:

Hashimoto im Griff Hashimoto im Griff
oder auch
Schilddrüsenunterfunktion und Hashimoto anders behandeln

Haben mir viel geholfen.

Noch ein Hinweis. Lass mal den Magnesium- und Kalziumstatus prüfen. Evtl. ergänzt Du auch beides mal und schaust, ob die Zuckungen besser werden. Bei mir war es vor allem Mg. Ca lag bei mir am unteren Grenzbereich. Hab dennoch ergänzt und einen positiven Effekt gespürt.

Alles Gute
Werni

Geändert von WerniMD (15.10.15 um 10:23 Uhr)

AW: Somatoforme Störung mit Benommenheit (24/7)

Oregano ist gerade online
Beiträge: 60.509
Seit: 10.01.04
Hallo Carry,

zusätzlich zu den Fragen von Werni würde mich interessieren, ob bei Dir die B-Vitamine, vor allem B12, untersucht worden sind? Wie sieht es außerdem mit den Intoleranzen außer der LI aus (Fruktose-, Gluten-, Histamin-Intoleranz)? Leider kommt eine Intoleranz oft nicht von allein. Und oft hängen Schilddrüsenfehlfunktionen mit Intoleranzen zusammen.
Sind Allergien getestet worden?
Sind Deine Zähne in Ordnung?

Grüsse,
Oregano
__________________
Interessieren Sie sich für die Gedanken und Meinungen Ihres Gegenübers ohne sie zu bewerten.

AW: Somatoforme Störung mit Benommenheit (24/7)

carry25 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 18.02.13
Hallo Werni

Ich hatte letzte Woche nachmals einen Arzttermin, Sie haben Hashimoto eindeutig ausgeschlossen, wurde im April 2015 gemacht, ich habe einfach diese werte nicht.
Magnesium und Kalzium war auch. i.o.
Habe Sie jetzt noch auf die Nebennieren angesprochen und Sie meinte es könne eher nicht sein aber Sie nimmt mit einem Spezialisten noch kontakt auf für eine mögliche Überweisung.

@ Oregano: B 12 wurde untersucht: im Normalbereich.
Allergien und Intoleranzen wurden ausgeschlossen, das war mir sehr wichtig.
Zähne habe ich checken lassem.

Grüässli Carry

Somatoforme Störung mit Benommenheit (24/7)
WerniMD
Vielleicht nicht Hashimoto, aber eine Unterfunktion auf alle Fälle! Der TSH von über 5 ist bedenklich. Warst Du beim Spezialisten?

Magnesium wurde bestimmt im Serum gemessen. Das muss intrazellulär gemessen werden! Das wissen die meisten Ärzte nicht. Mach dann Kalium gleich mit intrazellulär.

Denke bitte auch an Dysbiose und Darmpilze. Lass mal eine Stuhlprobe untersuchen. Könnte auch ein Problem sein!

VB12 wurde bestimmt auch im Serum gemessen. Besser ist, die Methymalonsäure im Urin zu messen.

LG
Werni

AW: Somatoforme Störung mit Benommenheit (24/7)
WerniMD
Hall Carry,

gibt es schon Neuigkeiten?

Gruß
Werni


Optionen Suchen


Themenübersicht