Extreme Steigerung der Urinmenge durch Basenpulver

04.01.08 09:49 #1
Neues Thema erstellen

annouk ist offline
Beiträge: 302
Seit: 05.09.07
Hallo zusammen,
seit ein paar Tagen nehme ich Bullrichs Vital Pulver (vorsichtig einschleichend dosiert: erst eine Messerspitze pro Tag, dann zwei, dann einen halben Teelöffel pro Tag und jetzt zwei).
Erstaunlicherweise vertrage ich es auch ganz gut, was bei mir in diesen Dingen eher selten ist.
Jetzt hab ich festgestellt, dass ich sehr viel mehr Urin ausscheide als vor Einnahme des Basenpulvers. Es ist so, als hätte ich viele Tassen Kaffee getrunken...
Ist das jetzt ein positives Zeichen?
Ich habe allerdings Nierenprobleme und bin jetzt unsicher, ob ich mir damit etwas Gutes tue.
Entsäuerung ist bei mir aber auf jeden Fall "dran".
Ich hab mich durch die Beiträge "gewühlt"...
Vielleicht muß ich mal noch ein anderes Basenpulver ausprobieren, da das Natrium/Phosphor in Bullrich ja sehr kontrovers diskutiert wird, besonders auch, was die Wirkung auf die Nieren angeht.
Das Dr. Jacobs Pulver (und auch das von Dr. Auer - ist aber Zucker enthalten) wurde mir empfohlen. Aber Anne S. hat geschrieben, dass sie damit gar nicht klar kam...

Hat noch jemand von Euch diese Wirkung eines Basenpulvers gehabt?

LG
annouk

Extreme Steigerung der Urinmenge durch Basenpulver

Oregano ist gerade online
Beiträge: 53.807
Seit: 10.01.04
Bullrichs Vital hat eine Menge Milchzucker drinnen. Vielleicht tut Dir das nicht gut?

Gruss,
Uta

Extreme Steigerung der Urinmenge durch Basenpulver

santa ist offline
Beiträge: 1.515
Seit: 30.06.05
Hallo Annouk!

Ja, ich kenne die Wirkung, das bei Beginn der Basenpulvereinnahme ein extremer Harndrang besteht, und man auch sehr oft auf die Toilette muss.
Allerdings wäre es in diesem Zusammenhang interessant, ob Du mehr Flüssigkeit momentan ausscheidest, als Du zu Dir nimmst.

Du schreibst, Du hättest Nierenprobleme. Welcher Art sind die (Steine, Entzündungen, schlechte Funktion ...??)

Ich persönlich benutze ein sehr günstiges Basenpulver auf der Basis von überwiegend Citraten. Es ist das gesunde Plus (DM-Markt) Basenpulver.
Zu der Citratform:
NaturMedNet
Ein Molekül Citrat kann 3 Protonen binden. Im Vergleich dazu bindet Bikarbonat nur 1 Proton. Das Citrat wird durch die Bindung der Protonen zur Zitronensäure, die im Leber- und Nierenstoffwechsel im Citratzyklus unter Energiegewinnung verbrannt wird. Die Säuren werden so in den normalen Stoffwechsel eingeschleust und auf natürliche Weise eliminiert. Das Restprodukt ist CO2, was ausgeatmet wird. Citrat entsäuert den Stoffwechsel direkt, während Bikarbonat auf den Stoffwechsel über die Neutralisierung der Magensäure einwirken. In der Niere verhindern Citrate die Bildung von Nierensteinen und lösen sogar bestehende Nierensteine auf.
Lieber Gruss
Karin

Extreme Steigerung der Urinmenge durch Basenpulver

annouk ist offline
Themenstarter Beiträge: 302
Seit: 05.09.07
Hallo Santa,
danke für Deine Antwort.
Das Zitat über die Wirkung der Citrate fand ich sehr interessant!
Ich habe u.a. eine autoimmun verursachte Nierenentzündung (im Moment in Remission) mit verstärkter Eiweißausscheidung. Ursache wie jetzt immer deutlicher wird, wohl Amalgam/+evtl. Goldfüllungen.
Das Basenpulver von dm hab ich neulich auch entdeckt, das hat für mich den Haken, dass soweit ich noch weiß, Eisen drin ist. Das vertrage ich nur in ferro-sanol Kapseln.
Flüssigkeits-"ein und-ausfuhr" bei mir sieht es folgendermaßen aus: generell eher mehr "Einfuhr" als "Ausfuhr", aber ich trinke schon extrem viel: mindestens 3-4 Liter am Tag, aber das war bei mir schon immer so.

Liebe Grüße
annouk

Extreme Steigerung der Urinmenge durch Basenpulver

Conrad ist offline
Beiträge: 183
Seit: 11.02.07
Hallo Annouk,

was verstehtst Du unter extreme Steigerung der Urinmenge?

Hast Du eventuell nur das Gefühl einer Steigerung, die eventuell dadurch verursacht wird, dass Du öfter auf die Toilette musst aber jedesmal dafür weniger "Pipi" machst?

Öfter + Weniger = Weniger + Mehr!

Viele Grüße

Extreme Steigerung der Urinmenge durch Basenpulver

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo,

ich nehme tgl 1 TL Jacob`s-Basenpulver am abend vorm Schlafengehn. Ich muß nicht mehr wie sonst Wasserlassen.
Mir wurde das Jacob`s Basenpulver empohlen da kein Natrium ist Außerdem ist keine Laktose, Gluthen und kein Zucker enthalten.
Man muß 2 Std mind. nach dem Essen warten und dann einnehmen.
__________________
Grauzone Pflegezone www.gzpz.ch


Optionen Suchen


Themenübersicht