Ursache von Sucht

14.05.08 10:23 #1
Neues Thema erstellen
Ursache von Sucht

OoOMauOoO ist offline
Beiträge: 1.158
Seit: 02.01.09
Morgen ..

Sucht "alk z.Bsp." so habe ich es erlebt iss meisst :

- vergessen
- schmerz betäuben
- in seiner eigenen Welt leben

meisst sind bei Drogen das Problem es einmal auszuprobieren und dann nicht wieder sein lassen zukönnen "weil es so stark war" kenne welche die .... nehmen nur sp.. um den Tag zubeweltigen und Abends ... rauchen um einzuschlafen , das alles neues was auf den markt kommt ausprobiert werden muss "könnte ja noch besser sein"

Beim Rauchen iss denke ich :

Fast jeder hat es mal Probiert und da es bestimmte Hormone freisetzt kommt der eine schnell wieder los "weil dieser Mensch stärker iss" oder man hat sein tun den Kopf zusagen du brauchst das nicht ..

LG

Ursache von Sucht

chris303 ist offline
Beiträge: 14
Seit: 06.12.08
[QUOTE=whyskyhigh;244785]Hallo
Ich denke nicht, dass eine Gewohnheit zur Sucht wird oder Gewohnheit Sucht ist. Sondern der Mensch hat so ein grosses Problem, dass er nur mit Tabak überleben kann. Nimmst Du den Tabak weg, dann sucht er sich anderes Mittel. Aber das hat nichts mit Gewohnheit zu tun sondern ist eher eine Krankheit.


hallo whyskyhigh!

ich kenne niemanden, der aufgrund eines problems angefangen hat zu rauchen. egal welches kraut.
ich behaupte mal, dass jeder süchtige, ob alk oder andere stoffe, zunächst positive erfahrungen mit der substanz gemacht hat bevor er die kontrolle verloren hat.
wenn deine theorie stimmt, dann müsste jeder, der erfolgreich mit dem tabakrauchen aufgehört hat jetzt entweder saufen oder an der nadel hängen...
vielleicht habe ich dich auch nur falsch verstanden; dann erklär nochmal, wie du das meinst.
und ich bleibe dabei: nicht jeder alkoholiker hat gravierende probleme ( ausser seiner abhängigkeit ). schau dir bloss die vereine an. haufenweise alkoholiker mit sozial unauffälligem hintergrund. die meisten von denen sind seit der jugend dabei. irgendwann wird aus der gewohnheit eine abhängigkeit, das ist nunmal so.

bis denne
chris

Bei Suchtverhalten kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich mit einem Suchtverhalten (Medikamentensucht, Spielsucht, Wettsucht uvm.) aufhören möchte, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Ursache von Sucht
fehlbesiedelung
Hallo,

Sucht ist generell die Bezeichnung für einen Zwang. Ein Zwang kann nahezu nie aufgezwungen werden. Also ist die Gesellschaft daran nicht schuld.

Krasses Beispiel: Es laufen Millionen von Kindern durch die Straßen, sind diese alle nun Schuld daran, dass es Kinderschänder gibt?

Einfaches Beispiel: Ist der Autobesitzer schuld, dass ein Dieb sein Auto leer geräumt hat, nur weil er es nicht abgesperrt hatte? Darf der Dieb dann auf Milde hoffen, weil man es ihm ja so leicht gemacht hat?

Wohl eher nicht.

Sucht ist Zwang und Zwang unterliegt einer Veranlagung (genetisch) und einem selbst angelernten Fluchtverhalten. Folglich hat Sucht nur wenig mit Gewalt generell oder Gewalt gegen sich selbst zu tun.

In der Regel wird durch ein Suchtverhalten "etwas" kompensiert. Der eine weil er schüchtern ist, der andere weil er ein mangelndes Selbstbewusstsein hat, der andere weil er ein Ablassventil benötigt, wieder ein anderer weil er unter Druck steht oder die Lebenslage aussichtslos.

In fast allen Fällen hat es etwas mit Verantwortung zu tun, derer man sich nicht stellen will. Natürlich gibt es Ausnahmen.

Ich habe 10 Jahre lang, schon als Jugendlicher getrunken wie ein Wahnsinniger, mehr im Koma als bei Sinnen, Ursache war Flucht vor der Eigenverantwortung, sich suhlen in der Idiotie alle anderen wären schuld nur ich nicht, auch Wehleidigkeit genannt. Aufgehört habe ich von heute auf morgen bei einem Tageskonsum von Alkohol und Drogen, was tatsächlich ohne sich zu rühmen für eine Elefantenherde gereicht hätte.

Warum sich der Sucht entsagt? Ich hatte keine Lust mehr die Marionette von Suchtstoffen zu sein, sondern wollte selbst die Kontrolle über Geist und Körper übernehmen. Ob ich heute ein "Trockener" wäre? Wohl kaum, ich könnte heute genauso ein Glas Wein trinken, weil es kein Suchtstoff mehr ist.

Sucht definiert sich auch über das Maß des Konsums, gleich welche Sucht man ins Auge fasst. Internetjunkie, Spielkonsolenjunkie, Sportjunkie, usw.

Herbert

Ursache von Sucht

whyskyhigh ist offline
Themenstarter Gesperrt
Beiträge: 329
Seit: 11.05.08
Darueber moechte ich ja gern reden. Woher kommt dieser Zwang? Ist es Fehlverhalten oder Gene oder falsche Ernaehrung?

Ursache von Sucht
fehlbesiedelung
Hallo,

falsche Ernährung ist auszuschliessen, weil es auf die Veranlagung an kommt.

Veranlagung hat man ja bereits seit Geburt, also muss es "genetisch" sein, wobei ich selbst das Wort genetisch nicht passend finde, evtl. ist es sogar total falsch. Gemeint jedoch ist, dass es der angeborene Charakter ist, der sich bekanntlich durch das gesellschaftliche Umfeld, die Erziehung und andere äußere Eindrücke verstärkt, verschlechtert oder auf sonstige Weise formt.

Wird also ein Mensch mit der Veranlagung geboren, eher der Dünnbrettbohrer zu sein, ist die Wahrscheinlichkeit groß einem Zwangsverhalten wie Sucht zu verfallen.

Herbert

Ursache von Sucht

Sine ist offline
Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Hallo Herbert.
falsche Ernährung ist auszuschliessen, weil es auf die Veranlagung an kommt
Dem möchte ich widersprechen.
Ich glaube, dass es durchaus Zusammenhänge zwischen Ernährung und Entwicklung einer Sucht geben kann.
Bei Interesse bitte hier lesen:
http://www.symptome.ch/vbboard/sucht...ng-ad-h-s.html
In meinen Augen ist die Entwicklung einer Sucht das Resultat eines multifaktoriellen Geschehens und man kann keine einzelne Ursache festmachen.
Liebe Grüsse, Sine

Ursache von Sucht

Oregano ist offline
Beiträge: 63.704
Seit: 10.01.04
Auch in diesem Thread sind so einige Anhaltspunkte dafür, daß die falsche Ernährung zu suchtartigem Essen führen kann.
http://www.symptome.ch/vbboard/hista...hem-essen.html

Das weiß übrigens fast jeder Allergiker: einmal angefangen mit dem Suchtmittel, kann er oft nicht aufhören.
Das kann dann zu seltsamen Auswüchsen führen: z.B. verträgt jemand zwar eigentlich keine Milch, weiß das aber nicht und trinkt deshalb Unmengen davon, - suchtartig eben. Und er macht einen richtigen Entzug durch, bis er von der Milch weg ist.

Gruss,
Uta

Ursache von Sucht

whyskyhigh ist offline
Themenstarter Gesperrt
Beiträge: 329
Seit: 11.05.08
Ich denke nicht, dass es um falsches Essen geht. Soviel ich weiss zb bei Magersucht oder Bulimie ist es nicht das Essen an sich, sondern das Essverhalten. Wie ist Eure Meinung dazu?

Ursache von Sucht

Oregano ist offline
Beiträge: 63.704
Seit: 10.01.04
Zu Magersucht gibt es schon einen eigenen Thread:
http://www.symptome.ch/vbboard/sucht...agersucht.html

Gruss,
Uta

Ursache von Sucht

whyskyhigh ist offline
Themenstarter Gesperrt
Beiträge: 329
Seit: 11.05.08
Ich denke eher, Druck führt zum Alkohol oder zur Magersucht oder auch zur Neurodermitis. Und das Essen ist nur ein Symptom für ein anderes Problem. Danke für den Link, habe es gelesen.

Weiterlesen
Ähnliche Themen
Sucht


Optionen Suchen


Themenübersicht