Ursache von Sucht

14.05.08 10:23 #1
Neues Thema erstellen
Ursache von Sucht

Maus7 ist offline
Beiträge: 318
Seit: 24.04.09
Sucht ist meiner Erfahrung nach instinktive Selbst-Medikation.
:-) tönt gut! :-)

Ursache von Sucht

Oregano ist offline
Beiträge: 63.704
Seit: 10.01.04
Sucht ist meiner Erfahrung nach instinktive Selbst-Medikation.
Ein Satz, der richtig bedeutend klingt, Stengel. Könntest Du ihn auch erklären?

Gruss,
Uta

Bei Suchtverhalten kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich mit einem Suchtverhalten (Medikamentensucht, Spielsucht, Wettsucht uvm.) aufhören möchte, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Ursache von Sucht

Maus7 ist offline
Beiträge: 318
Seit: 24.04.09
Hinweis: Moderatoren sorgen für die Rahmenorganisation im Board. Beteiligen sie sich inhaltlich,
sollte aus ihrer Moderatorenfunktion keine spezielle fachliche Kompetenz abgeleitet werden
Liebe Uta
Könntest Du mir diesen Satz auch erklären? Den schnall' ich nämlich nicht ganz.. Danke! Lg :-))

Ursache von Sucht

Oregano ist offline
Beiträge: 63.704
Seit: 10.01.04
Das ist ganz einfach:
Moderatoren arbeiten hauptsächlich hinter den Kulissen und sind sozusagen "Technische Bademeister" für das Forum.

Wenn sie im Forum mitschreiben,d ann als ganz normale User, ohne spezielles Fachwissen, ohne Arzt zu sein oder sonstwie irgendwie medizinisch ausgebildet.
Das heißt: die Meinung eines Mods ist nicht besser oder schlechter, weil jemand Mod ist, sondern genau so "gut" oder "schlecht" wie die jedes anderen Users.



Grüsse,
Uta

Ursache von Sucht

Maus7 ist offline
Beiträge: 318
Seit: 24.04.09
Ok, ja, sowas hatte ich mir auch gedacht, war jedoch nicht ganz sicher.Danke!! Lg maus

Ursache von Sucht

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Ein Satz, der richtig bedeutend klingt, Stengel. Könntest Du ihn auch erklären?
Ich denke das eine Sucht einfach eine instinktive Neigung ist, einen Mangel an schönen Gefühlen auszugleichen, die entsteht wenn man aus irgendeinem Grund nicht mehr in der Lage ist diese im Alltag zu erleben. Sei es wenn eine Krankheit die normale Gehirnfunktion beeinträchtigt, oder wegen Lebensumständen wo es einfach nichts zu lachen gibt, oder anderes.

Die Botschaft ist einfach das diese schönen Empfindungen lebenswichtig sind, so wichtig, das wir in unserem Instinkt Mechanismen haben um diese uns Notfalls um jeden Preis zukommen zu lassen.

Sucht ist nichts anderes als Versuch ein Ungleichgewicht zu beheben. Einen Mangel an bestimmten Stoffen, die vermutlich von Person zu Person unterschiedlich sind, wenn man das so sehen will. Stoffen die man eigentlich braucht. Ich wäre nicht verwundert wenn man irgendwann draufkommt, oder man sogar schon weiss, das diese tatsächlich lebensnotwendig sind.

Geändert von Stengel (27.05.09 um 20:47 Uhr)

Ursache von Sucht

whyskyhigh ist offline
Themenstarter Gesperrt
Beiträge: 329
Seit: 11.05.08
Ich hoffe, es mir erlaubt, dass ich widerspreche. Sucht ist das Füllen von einem Defizit. Also der Körper erzeugt durch Heroin Hormone, die versuchen, das System im Gleichgewicht zu erhalten, aber mit Instinkt hat das nicht zu tun.

Ursache von Sucht

Oregano ist offline
Beiträge: 63.704
Seit: 10.01.04
Danke für Deine Erklärung, Stengel.
Ich finde die sehr passend, allerdings nur für den Anfang einer Sucht. Da geht es noch darum etwas auszugleichen, was fehlt.
Nehmen wir mal die Freßsucht als Beispiel: zunächst mag wirklich das Essen eine fehlende Zuneigung ersetzen, und das mag sogar eine Zeitlang ganz gut funktionieren. Dann aber kommt ein Knick: das Essen ersetzt nichts mehr, im Gegenteil: es kommen noch mehr Defizite dazu, weil das Essen die Herrschaft über das Leben übernommen hat: es steht an erster Stelle der Bedürfnisse und fordert das ein. Es macht den Eßsüchtigen unglücklich, weil er aus dem sozialen Umfeld immer mehr herausfällt, weil er sich nicht gut fühlt, weil er zu viel Geld für Schädigendes ausgibt usw. usw.
Das ist dann eine wahre Leiden-Schaft.

Gruss,
Uta

Ursache von Sucht

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Dann aber kommt ein Knick: das Essen ersetzt nichts mehr, im Gegenteil:
Wenn sie nichts mehr ersetzen würde, dann gäbe es die Sucht von einen Tag auf den anderen nicht mehr.

Es gibt da mehrere Ebenen. Auf der einen ein Bedürfnis. Auf der anderen auch das Leiden das durch Sucht entstehen kann.

Genau aber weil man bereit ist viel auf sich zu nehmen um das Bedürfnis zu erfüllen glaube ich das es lebenswichtig ist.

Ursache von Sucht

Oregano ist offline
Beiträge: 63.704
Seit: 10.01.04
Ich glaube, es gibt noch eine Ebene: die, in der sich die Sucht selbständig gemacht hat und es darum geht, Entzugserscheinungen zu vermeiden, die dann richtig weh tun.

Ich verstehe Deinen Ansatz, nur scheint mir dieser Gedanke
weil man bereit ist viel auf sich zu nehmen um das Bedürfnis zu erfüllen
insofern nicht richtig, daß man ja nicht bewußt viel (Essen) auf sich nimmt, um eine Leere zu füllen, wenn man erst einmal süchtig ist. Da kann man einfach nicht mehr anders und wird von der Sucht ständig animiert, etwas zu tun, was man eigentlich gar nicht will.

Ist nicht deshalb ein Entzug bei Alkoholikern nur dann möglicherweise erfolgreich, weil sie außer dem körperlichen Entzug auch an die Ursachen ihrer Sucht per Psychotherapie gehen müssen?

Gruss,
Uta

Weiterlesen
Ähnliche Themen
Sucht


Optionen Suchen


Themenübersicht