Selbstverletzendes Verhalten

16.01.09 01:00 #1
Neues Thema erstellen
Selbstverletzendes Verhalten

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Hallo fallenangel,

hast Du schon einmal darüber nachgedacht eine Therapie in einer Klinik zu machen? Ich denke, gerade wenn eine "normale" Therapie nichts gebracht hat, wäre dies vielleicht eher etwas. Da bist über längere Zeit täglich versorgt und nicht nur ein oder zweimal im Monat. Ich bin der Meinung, dass Du solche Unterstützung brauchst, denn alleine ist das nicht möglich, meiner Meinung nach. Vielleicht magst Du darüber mal nachdenken und kannst Dich mit Gedanken anfreunden.

Liebe Grüße Manuela

Selbstverletzendes Verhalten

Shelley ist offline
Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
Zitat von Gina-NRW Beitrag anzeigen
und dann möge man mir konkret sagen, WAS daran nicht okay war.
mit Zitat bitte.
hallo gina,

nochmals ich, weil ich erst jetzt mit lesen durch bin.

also gut.
was ich konkret voll daneben fand an deinem ersten beitrag hier:

Zitat von Gina-NRW Beitrag anzeigen
"
ich glaub du hast erst sehr wenig Ahnung vom wirklichen Leben.
das finde ICH sehr pupertät und provokativ.

etwas, was du einen satz vorher in meinen augen ziemlich abwertend hinstellst:

Zitat von Gina-NRW Beitrag anzeigen
"scheiß Tag", "scheiß Ritzerei", "fallenangel" ....
ziemlich pubertär und auf Provokation aus.
warum glaubst du an das mass von ahnungen, welche andere menschen von dem leben haben?
ich liess absichtlich das "wirklichen" von dir weg.
denn was ist unter einem wirklichen leben zu verstehen?
wo beginnt wirklichkeit und wo hört sie auf?

genügt es nicht, einen menschen so zu nehmen, wie er ist?
ohne zu werten - und sei das auch nur im eigenen glauben - wieviel ahnung dieser mensch von was auch immer hat?

Zitat von Gina-NRW Beitrag anzeigen
ist nicht längst ein nächster Entwicklungsschritt fällig?
weisst du eigentlich, wie beleidigend so eine frage ist?

warum tust du das als reiffe frau, wie du dich zwischen den zeilen hinstellst?
denn würdest du etwas als provokativ und pupertät bezeichnen, wenn du nicht eine reiffe frau wärest?

wie würdest du das finden, wenn man dich durch so eine frage dermassen diffamiert?

darf ich dich bitte fragen, ob nicht dein nächster entwicklungsschritt schon lange fällig gewesen wäre?

Zitat von Gina-NRW Beitrag anzeigen
findest du? ich dachte, Ritzen wäre längst out.
du schribst das so, als wären symptome (verhaltensformen), welche gewisse kranheiten mit sich ziehen out und in.

in dem falle ist also ein zwangsverhalten, welches bei einer zwangskrankheit auftritt auch nicht zu jeder zeit out und in?

ist kopfweh, welches man wegen einem tumor hat auch ml out und mal in?

ich verstehe echt nicht, wie du als angehende heilpraktikerin so über verhaltensweisen, welche als symptom einer krankheit auftreten, reden kannst.
ich verstehe es wirlich nicht.
ich würde es verstehen, wenn ein ignorant so reden würde.
aber nicht du.

Zitat von Gina-NRW Beitrag anzeigen
.
und das Wort "scheiß" erst .... das haben wir vor 30 Jahren schon als Provo gesagt.
warum hängst du so an dem wort "scheiss" fest?
das wort ist nun mal zeitlos.
es war schon immer in aller welten munde und wird es auch immer sein.
da kann niemand was daran ändern.
auch du nicht.
und wie gesagt; ich finde es auch nicht schön.
ich habe das wort früher nie gebraucht.
doch es gibt situationen im leben, in denen man es einfach gebraucht.

Zitat von Gina-NRW Beitrag anzeigen
fällt euch Jungen nix Neues ein?
das heisst, ihr alten habt das tolle wort "scheiss" erfunden?
weisst du was ich dir sage?
nein!
auch ihr alten habt das wort nicht erfunden.
es ist euch auch nicht zum ersten mal eingefallen.
ich wette, dass schon die hölenbewohner das wort benutzt haben.
bist du hölenbewohner?
ich meine; wenn du die jungen als "euch" bezeichnest, dann seid "ihr" also die alten und da euch alten anscheinend das wort "scheiss" eingefallen ist, müsst "ihr" ja hölenbewohner oder noch was älteres sein, denn denen ist dieses wort schon eingefallen.

Zitat von Gina-NRW Beitrag anzeigen
sehr unweiblich und unattraktiv machend ist das Wort zudem.
magst du eigentlich deine Weiblichkeit, dein ein Mädchen bzw eine junge Frau sein?
wie kannst du einzig und alleine an einem einzigen wort festhalten, ob jemand unweiblich und unattraktiv ist?

warum bitte soll jemand, der das wort "scheiss" benutzt unweiblich und unattraktiv sein?

hast du fallenangel schon mal gesehen?

denkst du, sie ist nur weil sie das wort "scheiss" benutzt unattraktiver als du, welche dieses wort so in der nase zu haben scheint?

und noch eine frage, die ich nicht mitbekommen habe:

warum bist du dir so sicher, dass fallenangel weiblich ist?

vielleicht ist "sie" ja ein "er", welcher einfach im profil auf femininum geklickt hat, um ein stückchen anonymer zu bleiben?

und weisst du, was ich mit dem vielen schreiben weiter sagen möchte?

dass ich es unnötig fand, was du da von unattraktiv, unweiblich, "scheiss", provo und was auch immer geschrieben hast.


meine meinung.
doch du wolltest es konkret wissen.
ich schrieb es dir konkret, obwohl ich es eigentlich nicht für sehr sinnvoll erachte, so auf einem einzigen wort rumzuhacken und so.

shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Selbstverletzendes Verhalten

Johanna ist offline
Beiträge: 885
Seit: 09.08.06
Hallo fallenangel

Ich kenne mich leider auch nicht so gut aus mit selbstverletzendem Verhalten.
Nur im Zusammenhang mit Missbrauch in der Kindheit habe ich das schon gehört. Falls dies bei dir der Fall sein sollte, dann rate ich dir bei einer spezialisierten Beratungsstelle Hilfe zu holen. Und: Bei Missbrauch ist IMMER die andere Person schuld, und nie die missbrauchte.

Wäre vielleicht joggen eine Alternative zum Ritzen? Das du so lange rennst, bis du dich wirklich "spürst"?
Ich denke es gibt noch andere Möglichkeiten, zu merken, das man lebt, wie nur körperlich. Beispielsweise deine schlagfertigen Antworten auf Ginas provokative Posts zeigen doch, dass du dich wehren kannst, und dich nicht einfach herumschubsen lässt.
Leben kann man ja auch auf positive Weise erfahren. Nur lebende Wesen können Freude und Glück empfinden, oder wie Schokolade schmeckt.

Liebe Grüsse
Johanna

Selbstverletzendes Verhalten

ramina ist offline
Beiträge: 42
Seit: 13.01.09
Hallo fallenangel,

ich kenn das mit dem selbstverletzenden Verhalten aus eigener Erfahrung, wenn auch eher weniger durch ritzen. Bei mir ist es hauptsächlich weil ich mich selbst nicht mag und dan Aggressionen gegen mich entwickel.
Manchmal hilft mir aber auch sowas wie laut schreien oder mal ordentlich gegen die Wand treten. Vielleicht kannst du das mal versuchen wenns gar nicht anders geht. Oder schmeiß was durch die Gegend was nichts kaputt macht, nen weichen Ball oder so. Hilft auch manchmal (Tipp meiner Therapeutin).

Ich denke was Gina mit ihrem Beitrag sagen wollte war einfach nur daß es nicht klug sein kann so ein selbstzerstörerisches Verhalten als "Problemlösung" beizubehalten. Allerdings hast du ja von Anfang an gesagt daß du davon loskommen willst.
Ihre Ausdrucksweise fand ich allerdings auch sehr unangemessen, besonders den "ich dachte das wär out"-Spruch.

Liebe Gina, niemand tut so etwas gerne, freiwillig, um sich interessant zu machen oder weil es gar "in" ist! Und ich denke jeder Betroffene wünscht sich nichts mehr als damit aufhören zu können. Zu unterstellen soetwas sei nur Provokation (hab ich mir auch schon anhören dürfen!) finde ich, offen gesagt, unter aller Sau (so, noch ein unattraktives Wort, über das du dich aufregen kannst, immerhin ist es sehr weiblich).
Wenn es Provokation ist, warum tun es dann die meisten wenn sie allein sind und trauen sich kaum darüber zu sprechen? Warum versuche z.B. ich Wege der Selbstverletzung zu finden die man mir hinterher nicht ansieht bzw. die man als was anderes darstellen kann?
Und mit unerwachsen oder unreif hat das auch nichts zu tun, ich kenne mindestens eine sehr reife erwachsene Person die ihr Leben eigentlich recht gut im Griff hat und von der niemand sowas denken würde mit der es in extremen Stresssituationen hin und wieder durchgeht!

So, mehr hab ich dazu grad nicht zu sagen. Ich will dich nicht persönlich angreifen, Gina, ich denke ich hab schon verstanden was du meinst, allerdings hatte ich den Eindruck daß du diejenige warst die provozieren wollte.

Gruß,
ramina

Selbstverletzendes Verhalten

Johanna ist offline
Beiträge: 885
Seit: 09.08.06
Danke ramina für deinen Beitrag! Endlich jemand der selber Erfahrung damit hat und fallenangel vielleicht besser weiterhelfen kann.

Selbstverletzendes Verhalten

Ursu ist offline
Beiträge: 1.030
Seit: 27.06.08
morgen fallenangel,

ich kann deine Probleme durchaus verstehen und dir nachfühlen wie es möglicher weise in dir aussieht,

auch bei mir gab es diese Zeit da selbst auferlegte Schmerzen für mich ein Bedürfniss waren *und bei Gott ich bin und war nie Stolz darauf*,

dann habe ich eine Möglichkeit gefunden ohne das ich mich selbst verletzte, das habe ich jetzt anderen zugefügt und bin nich weniger Stolz gewesen *ich war entsetzt von meiner Klatblütigkeit*

mittlerweile habe ich das aber auch in den Griff bekommen, heute diskutiere ich solche Dinge mit den Betreffenden aus und sollte doch die Zorn überhand nehmen habe ich mitlerweile einen Boxsack der dann meine Wut abbekommt, dass funktioniert für mich sehr gut, ich weis nicht ob das bei dir auch funktioniert, da jeder Mensch ein wenig anders ist,

aber du hast den wichtigsten Schritt, dir ein zu gestehen das du ein "Problem" hast und es ändern willst, schon gemacht, vieleicht wirst du deinen Weg nicht beim ersten mla finden aber ich bin sicher das du eine Möglichkeit findest mit der du zufrieden bist.

Jeder Mensch ist etwas besonderes und nicht alle schaffen es alleine, es ist ja auch keine Schande um Hilfe zu bitten und diese auch anzunehmen.

liebe Grüße,
ursu
__________________
Die Summe der konstanten Fehler nennt man Stil,
... aber ein Rest Unsicherheit bleibt immer.

Selbstverletzendes Verhalten
Männlich Sternenstaub
Lieber fallenangel,

Bitte habe Dich lieb, lerne es zu können, verzeih denen, die Dir übel getan haben!

Weißt Du, es geschiet täglich, dass Menschen geheilt werden, dass sie sich auf einem Heilungsweg befinden und das Du Dich hier gemeldet hast ist schon ein Schritt zum Heilungsweg und ich denke Du wirst es auch schaffen.

Ich habe etwas für Dich und hoffe es wird Dir gefallen:

youtube und dann eingeben: " Maria Callas Otello:Ave Maria "

youtube und dann eingeben: " Schubert-Ave Maria "

Ich würde mich sehr freuen, wenn es Dir gefallen könnte...und wenn Du dann noch den Gedanken haben könntest beim hören, dass Du daran denkst Dich ganz tief lieb zu haben, daran denkst, es fühlen kannst, da würde ich mich sehr, sehr darüber freuen.

Alles, alles liebe wünsche ich Dir Jogi

Selbstverletzendes Verhalten

fallenangel1604 ist offline
Themenstarter Beiträge: 212
Seit: 16.01.09
Zitat von Manuela Beitrag anzeigen
Hallo fallenangel,

hast Du schon einmal darüber nachgedacht eine Therapie in einer Klinik zu machen? Ich denke, gerade wenn eine "normale" Therapie nichts gebracht hat, wäre dies vielleicht eher etwas. Da bist über längere Zeit täglich versorgt und nicht nur ein oder zweimal im Monat. Ich bin der Meinung, dass Du solche Unterstützung brauchst, denn alleine ist das nicht möglich, meiner Meinung nach. Vielleicht magst Du darüber mal nachdenken und kannst Dich mit Gedanken anfreunden.

Liebe Grüße Manuela
Ja das habe ich wahrhaftig, doch ist das im Moment einfach nicht möglich. Ich habe jetzt in einer Woche meine Aufnahmeprüfung fr meine Ausbildung und danach werde ich diese beginnen wenn alles glatt geht!!! Da kann ich mir keine Auszeit erlauben. Das ich das vielleicht brauche ist mir durchaus bewusst, nicht allein wegen des Ritzens.

Aber vielen Dank für deinen Tip!!!

Selbstverletzendes Verhalten

fallenangel1604 ist offline
Themenstarter Beiträge: 212
Seit: 16.01.09
[QUOTE=Johanna;242621]Hallo fallenangel

Ich kenne mich leider auch nicht so gut aus mit selbstverletzendem Verhalten.
Nur im Zusammenhang mit Missbrauch in der Kindheit habe ich das schon gehört. Falls dies bei dir der Fall sein sollte, dann rate ich dir bei einer spezialisierten Beratungsstelle Hilfe zu holen. Und: Bei Missbrauch ist IMMER die andere Person schuld, und nie die missbrauchte.

Wäre vielleicht joggen eine Alternative zum Ritzen? Das du so lange rennst, bis du dich wirklich "spürst"?
Ich denke es gibt noch andere Möglichkeiten, zu merken, das man lebt, wie nur körperlich. Beispielsweise deine schlagfertigen Antworten auf Ginas provokative Posts zeigen doch, dass du dich wehren kannst, und dich nicht einfach herumschubsen lässt.
Leben kann man ja auch auf positive Weise erfahren. Nur lebende Wesen können Freude und Glück empfinden, oder wie Schokolade schmeckt.

Liebe Grüsse

Das stimmt wohl, doch ich kann das so nicht sehen. Ich habe schon sehr viel versucht und ich bin leider immer wieder beim ritzen angekommen. Ich glaube das was ich hier gerade tue, nämlich darüber reden ist ein sehr guter Anfang... Wenn ich es immer für mich behalten muss frisst es mich innerlich auf. Hiermit gehts mir gut.

Aber trotzdem vielen Dank!!!

Also es soll sich nicht anhören als wolle ich nichts anderes mehr ausprobieren, so ist es nämlich nicht!!!

Selbstverletzendes Verhalten

fallenangel1604 ist offline
Themenstarter Beiträge: 212
Seit: 16.01.09
Hallo alle lieben die mir hier helfen wollen,

vielen Dank das ihr euch so eine Mühe gent, sowas kenne ich nicht. Ich wollte mich zu den Texten an Gina äußern. Also ihr habt natürlich alle zu einem Teil Recht, aber ich fand es gut. Es war natürlich anfangs etwas schroff, aber nach längerem Nachdenken hat sie doch recht in vielerlei Punkten! Es ist wirklich so das mir nie jemand offen und ehrlich die Meinung sagt, oder das ich sie vielleicht auch einfach nicht annehmen kann. Bei Gina war es im ersten Moment auch so, doch es hat etwas in mir bewegt und ich bin froh das sie das alles zu mir gesagt hat. Ich hoffe ich werde noch häufiger die ehre haben mit ihr diskutieren zu dürfen! Ganz liebe Grüße


Optionen Suchen


Themenübersicht