Schluckstörungen

16.07.14 17:21 #1
Neues Thema erstellen
Schluckstörungen

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.131
Seit: 07.04.10
Hallo Oregano,

OT: das liest sich gut und klingt sehr interessant ...fast so, dass ich überlege mal ein Wochenendworkshop zu belegen......

ciao mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Schluckstörungen

uridium69 ist offline
Themenstarter Beiträge: 166
Seit: 16.07.14
Ja das stimmt, aber ich stelle mir die Frage immer und immer wieder, wie kommt es dazu das es anfängt und man aufs mal nicht mehr normal schlucken kann (vorallem feste Sachen?) Die Links lese ich natürlich....Das mit dem Osthepathen werde ich meinem Arzt vorschlagen, meinst mit dem kriegt man das ev. wieder hin? Bei mir kommen halt diverses die mich nachdenklich machen, das Gefühl des mega rauhen Halses und somit "steckenbleiben" der Speisen bis es irgendwann mal runtergeht oder am morgen nach dem aufwachen wie heute das der Hals so trocken war das er praktisch wie "zugeklebt" war...usw.....

Schluckstörungen

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.131
Seit: 07.04.10
Zitat von mondvogel Beitrag anzeigen

Sind denn die Antikörper für Hashimoto bestimmt worden?

Diffuse Halsschmerzen sollen ja auch zu ersten Problemen bei Hashi gehören....Unterfunktion lässt die Schleimhäute trockner werden; das könnte Deine Probleme eventuell hervorrufen....????
ich hole diese Frage nochmals hoch
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Schluckstörungen

uridium69 ist offline
Themenstarter Beiträge: 166
Seit: 16.07.14
Hallo Mondvogel

Soweit ist mir nichts bekannt, die Schilddrüsenwerte sind die einzigen die geprüft wurden (Blutbild), und Ultraschal der Schilddrüse, aber denke mal Hashimoto wird man so nicht finden? Obwohl der Hausarzt auf der Überweisung für die Ultraschallunterschung "Auf Hashimoto" prüfen angegeben hat....Das Dumme ist bei mir kommen mehrere Faktoren zusammen, einerseits die starken Nackenbeschwerden die sich bis zum Hals heraufziehen, dann trockener Hals, und das Gefühl alles steckt fest oder kriegt eben krämpfe und beginnt zu würden und die Ängste man verschluckt sich...Halsschmerzen habe ich hin und wieder, vorallem öfters mal ein Niesreiz in der linken Nasehälfte und wenn ich dann mal niesen muss ist alles so rauh das ich mehrmals husten muss. Aktuell habe ich wieder das Klossgefühl unten im Hals als ob wer da leicht reindrückt...

Schluckstörungen

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.131
Seit: 07.04.10
also an Deiner Stelle würde ich mich um eine komplette Abklärung von Hashimoto kümmern: Antikörper TPO-AK, Tg-AK und eventuell noch TRAK...

ansonsten würde ich an Deiner Stelle jetzt die Kiste ausmachen und irgendwas Schönes machen...(Raus in die Natur, schöne Musik hören, Bewegung...etc)

ciaociao mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Schluckstörungen

uridium69 ist offline
Themenstarter Beiträge: 166
Seit: 16.07.14
Hallo Mondvogel, kann ich das so von meinem Hausarzt verlangen? Falls ja werde ich ihm darum bitten, hoffe er "wiegelt" nicht ab...In die Natur, naja hier regnet es grade in Strömen, war heute auch draussen hab auswärts Mittag gegessen hatte aber riesenmühe es herunterzubekommen Salat ging sehr gut, aber dann Fleisch und Brot war die Katastrophe..Dieser Test, ist das auch ein Bluttest wo man in der Praxis machen lässt? Lg. uridium69

Schluckstörungen

Oregano ist offline
Beiträge: 63.690
Seit: 10.01.04
Hallo uridium,

unser Körper ist ja eigentlich nur zu bewundern, weil er es lange Zeit schafft, irgendwelche Ungleichgewichte auszugleichen und somit die Funktionen aufrecht zu erhalten, auch wenn der "Körperbesitzer" es ihm oft schwer macht .

.. einerseits die starken Nackenbeschwerden die sich bis zum Hals heraufziehen, dann trockener Hals, und das Gefühl alles steckt fest oder kriegt eben krämpfe und beginnt zu würden und die Ängste man verschluckt sich...Halsschmerzen habe ich hin und wieder, vorallem öfters mal ein Niesreiz in der linken Nasehälfte und wenn ich dann mal niesen muss ist alles so rauh das ich mehrmals husten muss. Aktuell habe ich wieder das Klossgefühl unten im Hals als ob wer da leicht reindrückt...
Wie Mondvogel schon schreibt: es sollten alle wichtigen Schilddrüsenwerte vorliegen!
Außerdem würde ich Dir für alle Fälle empfehlen, ein Ernährungstagebuch zu führen. Vielleicht hast Du ja doch Unverträglichkeiten in Form von Allergien bzw. Intoleranzen? Beide lassen u.a. den Hals enger werden, so daß man das Gefühl hat, nicht mehr schlucken zu können.
Die schlimmste Form (aber die hast DU offensichtlich nicht!) ist das Quincke-Ödem (http://www.schluckbeschwerden.com/ur...-–-odem/).

Daß Deine Schluckbeschwerden ganz plötzlich gekommen sind, bedeutet für mich,

- daß sich tatsächlich ein Wirbel, der irgendwelche Verbindungen zur Schluckmuskulatur hat, verschoben hat, z.B. durch eine plötzliche schiefe Bewegung oder eben auch langes schiefes Sitzen am PC, das dann letztlich vom Körper nicht mehr ausgeglichen werden konnte.
oder
- daß Du irgendwelche Nahrungsmittelunverträglichkeiten hast, die Du nicht beachtet hast und die sich nun so stark durch Zuschwellen zeigen daß Du es spürst. Deshalb der Rat zum Ernährungstagebuch.
oder Beides.

Grüsse,
Oreganno
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Schluckstörungen

uridium69 ist offline
Themenstarter Beiträge: 166
Seit: 16.07.14
Hallo Oregano

Also noch weitere Auswertungen vornehmen lassen bezüglich Schilddrüse?
Und das mit dem Osthepaten (habs wohl verkehr rum geschrieben) werde ich den Arzt bitten das er mir so schnell als möglich schickt, ich weiss dass ich schon viele Wochen vor dem Problem mehrmals vor dem PC eingenickt bin mitten am Tag und teilweise auch gegen rechts gewankt bin also fast vom Stuhl gefallen....Damals aber war Schlucken kein Problem...Will nur dem Hausarzt die richtigen Vorschläge bringen, der Arzt ist ja auch angewiesen darauf, man kann ja nicht erwarten das der Arzt hellsehen kann, wäre super aber dem ist nicht so.. :-)Und bringt man diesen Wirbel leicht wieder rein? Du hattest ja ein ähnliches Problem oder?

Geändert von Malve (02.09.14 um 12:52 Uhr) Grund: Vollzitat entfernt

Schluckstörungen

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.131
Seit: 07.04.10
Hm, das weiß ich nicht. Bei mir hatte der Radiologe die Antokörperbestimmung veranlasst
.In die Natur, naja hier regnet es grade in Strömen,
dann eben eine nette Lektüre oder eine schöne Musik
war heute auch draussen hab auswärts Mittag gegessen hatte aber riesenmühe es herunterzubekommen Salat ging sehr gut, aber dann Fleisch und Brot war die Katastrophe..
versuche das nächste Mal mal ganz "locker und entspannt" zu essen....gut zu kauen und an was anderes zu denken....

Ichj selber weiß von mir, dass ich mich z.B. eher verschlucke, wenn ich angespannt bin....(auch wenn das eine andere Art von Schluckbeschwerden ist)
. Wie wäre es mit Nackenentspannungsübungen? - Die findest Du sicher im Netz

ciaociao mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Schluckstörungen

Oregano ist offline
Beiträge: 63.690
Seit: 10.01.04
Hallo uridium,

Und das mit dem Osthepaten (habs wohl verkehr rum geschrieben) werde ich den Arzt bitten das er mir so schnell als möglich schickt
Ich weiß jetzt nicht, was Dein Arzt Dir möglichst schnell schicken soll. Aber Du könntest ja schon mal anfangen, Dich nach einem guten (d.h. gut ausgebildeten Ostepathen mit Diplom) umzuhören.
Diplom in Osteopathie | Osteopathie |*The International Academy of Osteopathy (IAO)
VOD e.V. - Verband der Osteopathen Deutschland

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht