Schwierigkeiten bei der Entscheidung für den richtigen Partner...

12.06.10 22:30 #1
Neues Thema erstellen
Schwierigkeiten bei der Entscheidung für den richtigen Partner...

Ruedi ist offline
Beiträge: 3.452
Seit: 15.06.08
Hallo Mara,

sag Dir diesen Satz zwei drei mal am Tag für ca. 6 Wochen lang laut vor, wenn möglich mit geschlossenen Augen und ruhigem athmen dabei.

Versuche es doch einfach mal und schreib dann ob es Dir etwas hilft.


Liebe Grüsse Ruedi

--------------------------------------------------------

Obwohl ich mich unreif fühle und auch kein Durchhaltevermögen habe, achte ich mich und nehme mich so an, wie ich bin, und ich bin mir sicher, dass ich mir in Zukunft alles zutraue, was ich tun möchte.

--------------------------------------------------------

Schwierigkeiten bei der Entscheidung für den richtigen Partner...

Zahira ist offline
Beiträge: 886
Seit: 25.10.08
Zitat von Ruedi Beitrag anzeigen



Obwohl ich mich unreif fühle und auch kein Durchhaltevermögen habe, achte ich mich und nehme mich so an, wie ich bin, und ich bin mir sicher, dass ich mir in Zukunft alles zutraue, was ich tun möchte.

--------------------------------------------------------
wieso der obwohlteil?

Schwierigkeiten bei der Entscheidung für den richtigen Partner...

mara022 ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.216
Seit: 03.09.09
@Rudi,Zahira

Danke für eure Tipps,werde es mal ausprobieren!

Gruß Mara

Schwierigkeiten bei der Entscheidung für den richtigen Partner...

Ruedi ist offline
Beiträge: 3.452
Seit: 15.06.08
Zitat von Zahira Beitrag anzeigen
wieso der obwohlteil?
Hallo Zahira,

weil diese Glaubenssätze eben so anfangen in der Mentalfeldtherapie.

Liebe Grüsse Ruedi

Schwierigkeiten bei der Entscheidung für den richtigen Partner...

Zahira ist offline
Beiträge: 886
Seit: 25.10.08
ich finde halt es klingt negativ.. besonders das mit dem durchhaltevermögen-ich würds weglassen

Schwierigkeiten bei der Entscheidung für den richtigen Partner...

rhett ist offline
Beiträge: 6
Seit: 04.08.10
du bist doch noch so jung..du brauchst dir überhaupt keine sorgen zu machen. wenn welche von dir was wollen, heißt es nicht dass du mit einem von dennen was anfangen MUSST! Wenn du keine lust drauf hast, dann ist anscheinend der richtige noch nicht dabei..das ist doch normal! und vielleicht muss das auch so sein...ich hatte bis meinem 22 lebensjahr auch nie eine beziehung gehabt..ok hab mir aus etwas sorgen gemacht, warum das so ist, und was könnte da nicht stimmen...aber dann kam der eine, den man so lange gesucht hat..wenn der zeitpunkt gekommen ist, wir de richtige auftauchen, wenn es momentan nicht so ist, dann muss es halt noch nicht sein..gehe doch mit den jungs aus, genisse die aufmerksamkeit, .. das heißt ja nicht, dass du dann mit einem oder anderem sich küssen sollst oder mit denen schlafen.. keiner verlangt das von dir..und du bist niemandem was schuldig..

______________________
Ein Flirt ohne tiefere Absicht ist ungefähr so sinnvoll wie ein Fahrplan ohne Eisenbahn.

Geändert von Malve (12.08.10 um 06:37 Uhr) Grund: Werbung

Schwierigkeiten bei der Entscheidung für den richtigen Partner...

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Wo ist das Problem?
Wenn dir keiner zusagt ist der Richtige nicht dabei.
Wenn Du dich in einen der Kerle verliebt hättest, gäbe es diesen Thread doch gar nicht.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Schwierigkeiten bei der Entscheidung für den richtigen Partner...

choky ist offline
Beiträge: 255
Seit: 10.09.09
Ich sehe hier wirklich ein Thema und das würde ich unter Ziele setzen. Und Ziele sind wirklich unglaublich wichtig. Und sie werden in unserer Gesellschaft immer weniger berücksichtig. Wir alle kennen doch da einige Beispiele. "Ich möchte aufhören zu rauchen, ich möchte abnehmen". Damit beschreiben sie nur ein Prozess, ein Vorgang aber sie beschreiben kein Endergebnis. Und sie beschreiben es negativ und nicht positiv. Sie wollen weg von dem, was sie nicht mehr haben wollen. So in dem Moment wo Du sagst, mein Ziel ist es, dass ich das und das nicht mehr möchte; ich möchte keine blöden Beziehungen mit Männern führen - in dem Moment wo Du sagst, was Du nicht mehr willst, ziehst Du genau das an. Die Gefühle sind bei der Zielplanung sehr wichtig. Genau wie ich vorhin sagte, viele Menschen wissen genau was sie nicht wollen und haben eine Menge negative Emotionen dazu. Oder bei der Sache, die auch viele Menschen von sich geben: Ich möchte nicht mehr allein sein und suche ein Partner. Aber sie können nicht sagen, ich möchte mit jemanden liebend sein, kuscheln oder umarmen. Und das ist genau der Punkt, beschreibe den Endzustand. Beschreibe ihn positiv, beschreibe ihn selbsterreichbar. Und mit Selbsterreichbar ist gemeint, dass sich jemand nicht den und den Partner bestellt. Zum Beispiel: Ich möchte jetzt den Peter von der Ecke und genau der soll sich jetzt in mich verlieben sondern; ich wünsche mir eine tolle Partnerschaft, ich wünsche mir einen verständnisvollen Partner - das ist das, was ich möchte. Und wenn Du Dir vorstellst mit ihm zusammen zu sein, was Du mit ihm erleben willst. Du möchtest von ihm zum essen eingeladen werden und Du stellst Dir das vor und um so mehr Du das tust desto mehr strahlst Du die Energie aus, desto mehr ziehst Du ihn an. Die Bilder sind wichtig. Du siehst Dich schon mit ihm dasitzen, wie er Dich zum essen einlädt. Und Du siehst Dich mit ihm in Unterhaltungen und in vielen weiteren Szenen - die gute Gefühle machen. Und das ist genau die Art und Weise wie das funktionert.

Mein Tip: Mach Dir ein VISIONBOARD. Von mir aus auf einer Landwand oder auch nur auf einem Zettel, wie Du magst. Dann schneide Dir z.B. aus Zeitungen tolle Bilder raus. Wenn Du beispielsweise eine tolle Beziehung haben willst, dann schneid Dir Bilder mit Paaren raus, die in tollen Situationen sind oder male es SELBER. Und solltest Du nicht Malen können, dann mach einfach Strichmännchen und schreib Dein Namen drunter oder drüber. Diese Art von kreativität in Deine eigene Zielplanung zu stecken ist ein unglaublich mächtiges Werkzeug. So mara, willst Du also wirklich das Leben Deiner Träume leben? Dann MALE es. Setz Dich hin und male es. Male eine Szene von dem Leben, das DU Leben möchtest. Und mache das jeden Tag. Bau daraus ein Block und schau ihn Dir immer wieder gerne an. Da sind ja nur die Dinge drin, die Du haben willst und schon ziehst Du es wie Magnetisch an.

Wichtig ist einfach, was Du willst und dabe ist es egal, was andere machen oder andere von Dir denken. Es gibt auch Kinder, die mit 14 Kinder bekommen. Sind die deswegen Reifer? Es gibt auch Frauen, die mit 30 noch kein Kind vielleicht sogar kein Mann haben, weil sie z.B Business gemacht haben. Wichtig ist dabei, sie wollten es machen. Ihnen war egal, dass die Gesellschaft eigentlich sagt, Du musst mit mind. 30 eine Frau haben, Kinder haben, ein Haus gebaut haben und ein Auto fahren. Nein, wichtig ist, was Du willst. Und 17Jährige sind auch nicht wirklich in einer festen Beziehung. Würdest Du das wirklich über längere Zeit beobachten können, siehst Du, dass es in 100 Fällen - 99 Fälle von Rosarotebrille ist. Und ja, Du siehst Dich bestimmt hingezogen. Nach Berührungen. Das verlangen hat jeder Mensch. Setzt sich aber nicht gleich mit Liebe in einer Liebesbeziehung. Wichtig ist, rede offen mit ihnen darüber, dass die auch wissen was los ist und woran die sind, wenn die es von selber nicht verstehen sollten.

So long....

Geändert von choky (06.08.10 um 21:13 Uhr)

Schwierigkeiten bei der Entscheidung für den richtigen Partner...

mara022 ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.216
Seit: 03.09.09
Hallo nicht der papa und choky

Ihr habt Recht der Thread war damals etwas sinnlos von mir geschrieben, aber das Problem an sich waren ja eigentlich nicht mal diese Typen wo ich mich nicht entscheiden kann, sondern eher meine geistige Verfassung allgemein.

Diese reine geistige Antriebslosigkeit ohne Ermüdung oder Depression,diese Art "stumpf" zu sein, sich öfters nicht mal entscheiden zu können was man essen will,welchen kleinen Schritt man als nächstes tut,was man anziehen sollte,wann man sich endlich die Zähne putzt, einfach in den Tag reinleben,stundenlang nur dasselbe zu tun aber einfach nicht davon loszukommen,keinen Plan für die Zukunft....

Einfach nix und das oft wochenlang.
Dazu kommt auch noch dass ich beim Reden oft unbewusst in die Luft starre statt das Gegenüber anzusehen (wurde mir schon öfters gesagt) und das aber nicht aus Schüchternheit oder Arroganz , ich auch zeitweise unkontrolliert loskichere und zuhause wo mich keiner sieht plötzlich wie ein Kind zu toben zu toben anfange wenn ich Musik höre.
Das ich mein Leben nicht in Griff bekomme und oft noch recht kindliches Verhalten habe.
Oft vergesse ich auch sofort was ich dachte und wenn ich was Praktisches mache bin ich sowieso dermassen verpeilt.
Beim Reden muss ich manchmal lang überlegen oder ich habe unkontrollierten Rededrang.

Ich merke selber das ich mich in gewissen Bereichen zurück entwickle, da ist die Beziehungssache nicht mal so wirklich das größte Problem ,nein eher das geringste wenn nicht sogar gar kein Problem,ich stehe weit hinter anderen zurück die Jahre jünger sind.

Ich merkte diesen"geistigen Leistungsknick" also das ich nicht mehr so wirklich aus der Kindheit rauskomme schon bisschen so mit 14 und das ging dann immer weiter so mit mir.
Zudem kamen damals in meiner Art so Veränderungen und es hieß auch ich sei irgendwie "seltsam geworden".

Gut ich hatte als Kind oft schon recht einseitige Wissensbegabungen und Interessen aber damals galt ich als begabt und talentiert,nun komme ich mir auf gut englisch gesagt teilweise "mentally retarded" vor obwohl Intelligenz bei mir angeblich normal sei und ich in einigen wenigen Bereichen sogar viel Wissen habe.


Dazwischen funken mir dann eben manchmal phasenweise wieder andere Hirnstörungen so plötzlich rein welche aber eher das geringere Problem sind im Vergleich zu dem beschriebenen Zustand.

Und das wirklich irre dran ist ja dass nebenher volle Einsicht in diesen Zustand besteht,also das ich es merke dass was nicht stimmt (??)

Zurzeit habe ich aber wieder positive Entwicklungen an mir festgestellt.
Mache jetzt Praktika das mir recht gefällt und ich hoffe es geht endlich aufwärts und ich kann endlich ein Ziel verfolgen ohne es aus den Augen zu verlieren (ist auch oft so ein Problem, entweder ich bin entscheidungsmüde oder ich bleib nicht lange bei manchen Sachen)

Die Idee mit den Zielen ist sicherlich nicht schlecht,man darf sich denke ich nicht immer vom beschwerlichen oder lange dauernden Weg zum Ziel demotivieren lassen,ist bei mir ja jetzt mit meinen Veränderungen die ich verfolge auch so, dass die auch eine Weile dauern werden bis es anschlägt.

Die Ziele könnte ich mir mal aufschreiben und nicht ständig an den Weg dazu denken (auch wenn ich es mit einigermaßen Disziplin verfolgen möchte).

Jetzt heißt es erstmal positiv denken (habe ja auch Phasen wo ich wieder sehr auf alles achte (Äußeres,Kleidung) und mich nicht mehr so zurückziehe und total in der eigenen Welt lebe.
Da krieg ich leider auch nicht alles hin aber vielleicht gehorcht mir mein Kopf ja mal und bleibt wenigstens an gewissen Dingen dran.

Gruß Mara

Geändert von mara022 (06.08.10 um 22:07 Uhr)

Schwierigkeiten bei der Entscheidung für den richtigen Partner...

fibi ist offline
Beiträge: 70
Seit: 27.01.08
Grüss Dich Mara,

Höre nicht auf Deinen Kopf (Verstand),sondern auf Dein Herz (Gefühl)
und fange an,Dich selbst zu lieben.

Ruedi hat Dir auch einen wunderschönen Satz dazu geschrieben:

Obwohl ich mich unreif fühle und auch kein Durchhaltevermögen habe, achte ich mich und nehme mich so an, wie ich bin, und ich bin mir sicher, dass ich mir in Zukunft alles zutraue, was ich tun möchte.

Choky meinte:

Wichtig ist einfach, was Du willst und dabe ist es egal, was andere machen oder andere von Dir denken.
Die Gefühle sind bei der Zielplanung sehr wichtig.


Viel Erfolg und Liebe
wünscht Dir fibi!

Geändert von fibi (06.08.10 um 22:31 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht