Wurde verlassen - Schuldgefühle!

05.01.09 22:24 #1
Neues Thema erstellen
wurde verlassen - Schuldgefühle!

joey ist offline
Themenstarter Beiträge: 89
Seit: 05.01.09
Hallo,

als "Hobby" betreibt sie das denke ich nicht. Wobei natürlich eine Rolle spielen kann, dass sie ihre 1. Beziehung immer noch für die besteh hielt und aufgrund mehrerer Beziehung etwas Beziehungsmüde wurde. Aber wäre ich gut genug gewesen, dann wäre ihr das alles egal gewesen. So wie es auch am Anfang war.

Was könnte ich mir an Hilfe nehmen? Ein Psychiater? Der betreibt doch auch hauptsächlich Ursachenforschung und versucht die Vergangenheit zu bewältigen. Doch diese ungeschehen machen oder die Gedanken löschen kann er nicht. Mein Problem ist, dass ich nur die Möglichkeiten sehe, die nicht mehr möglich sind: 1. zurück in die Vergangenheit und Dinge anders machen, 2. sie zurückbekommen und ihr zeigen, dass es anders geht. Möglichkeit 1 ist unmöglich und Möglichkeit 2 auch total unrealistisch. Aber nur diese würden mich wieder zur Ruhe finden lassen.

Ich hasse mich für meine Fehler und ich bin jemand der mir ganz schlecht selbst verzeihen kann. Hätte ich das Gefühl alles dafür gegeben zu haben und mich so verhalten wie es sein sollte, dann könnte ich viel besser damit abschließen.

wurde verlassen - Schuldgefühle!

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.718
Seit: 10.01.04
Außer dem Psychiater/Neurologen gibt es aber auch noch den Psychotherapeuten/Psychologen/psychologischen Heilpraktiker.

Das wären meiner Meinung nach die richtigen Ansprechpartner für Dich.
Ja, sie werden auch versuchen, mit Dir zusammen herauszufinden, warum Du solche Schwierigkeiten damit hast, diese schiefgegangene Beziehung loszulassen (Ursachensuche). Aber vor allem werden sie versuchen, mit Dir Wege zu finden, wie Du wieder in Richtung "vorne" schauen kannst statt ständig in die Vergangenheit zu schauen und zu bedauern, was nun mal geschehen ist und damit nicht mehr verändert werden kann.

Grüsse,
Uta

wurde verlassen - Schuldgefühle!

Hexe ist offline
Beiträge: 3.844
Seit: 13.07.07
Hallo Joey,

ich glaube da sitzt auch dein eigentliches Problem.
Ich hasse mich für meine Fehler und ich bin jemand der mir ganz schlecht selbst verzeihen kann. Hätte ich das Gefühl alles dafür gegeben zu haben und mich so verhalten wie es sein sollte, dann könnte ich viel besser damit abschließen.
das ist der Anspruch eines Perfektionisten (sorry). Niemand aber ist perfekt, und Fehler kann man erst im Nachhinein erkennen. Falls es überhaupt Fehler waren. Dieses spätere Erkennen der fehler soll aber nicht dazu benutzt werden sich deswegen fertig zu machen, zu leiden oder etwas in der Art. Das sollte nur dazu dienen in Zukunft, bei der nächsten Gelegenheit aus diesen Fehlern zu lernen und sie nicht mehr wiederholfen. Im besten Fall.

Du merkst es doch selber, du kannst das Rad nicht zurückdrehen, Vergangenes ist vergangen. Deine Energie und Kraft steckst du in Gedanken an Vergangenes, das ist doch Verschwendung.
Wenn du den Tatsachen ins Auge siehst, und das tust du ja, dann siehst du doch auch dass es jetzt Zeit wäre einen Schlußstrich zu ziehen. Ich sage nicht dass es einfach ist, aber es ist deine eigene Arbeit, die kannst nur du erledigen. Loslassen ist etwas das man lernen kann, und ich glaube es ist etwas das wir alle ganz schlecht können.

Ich denke es wäre sinnvoll für dich in dieser Richtung mal etwas zu unternehmen. Lerne Vergangenes loszulassen und lerne zu akzeptieren dass du und alle anderen Menschen Fehler machen. Und zwar immer wieder, das ganze Leben lang.
Schau dich doch hier mal um, www.symptome.ch/vbboard/geistig-seelische-st-rkung/da findes du bestimmt ein paar Tips die dir dabei helfen könnten. Wenn du magst.

liebe Grüße von hexe

wurde verlassen - Schuldgefühle!

joey ist offline
Themenstarter Beiträge: 89
Seit: 05.01.09
@ Uta: Wo liegen denn die Unterschiede in der Arbeit mit diesen? Wie oft müsste man zur Therapie? Wieviel kostet so etwas? Weiß das jemand?

@Fehlbesiedelung: Habe mir schon mehrere solcher Beispiele durchgelesen und ja, man weiß nie was kommt und welchen Sinn es hat, aber es ist sehr schwer jetzt das so zu sehen. Und wer weiß ob es nicht laaange gehalten hätte, wenn die Umstände nicht so besch... gewesen wären.

Das ist das was mich so ärgert. Ich weiß, jetzt kommt wieder das bescheuerte "hätte, wäre, wenn": Wären die Umstände nicht so kompliziert gewesen und ich hätte können alles dafür geben und es wäre in die Brüche gegangen, ok. Ich will keinen zwingen und dann hätte es nicht sein sollen. Leider war es nicht so. Die Umstände waren schlecht und ich hab einige Fehler gemacht, die ich mir sehr vorwerfe.

@ Hexe: Ich kann dir nur 100% zustimmen. Objektiv gesehen, sehe ich das auch so, aber mach das alles mal meinem Herzen und meinen Gedanken klar. Die Frau hat es mir leider sehr angetan. Losgelassen hab ich insofern nur, dass ich den Kontakt zu ihr eingestellt hatte und den auch nicht wieder aufgenommen habe. Gedanklich hab ich es offensichtlich nicht geschafft.

Geändert von joey (15.01.09 um 10:21 Uhr)

wurde verlassen - Schuldgefühle!

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.718
Seit: 10.01.04
Hallo joey,

die meisten Psychiater arbeiten mit Medikamenten, vor allem Antidepressiva aller Art. Sie können auch in eine psychiatrische Klinik einweisen.
Meiner Meinung nach ist das aber für Dich nicht die richtige Fachrichtung.

Frag einfach mal Deinen Hausarzt, wie er Dir weiterhelfen kann auf der Suche nach einem Psychotherapeuten. Der wird mit Dir eine Gesprächstherapie oder eine gemischte Form von Psychotherapie machen. Wie das mit der Bezahlung ist, weiß ich nicht; das kann aber Dein Hausarzt Dir sicher sagen.

Grüsse,
Uta

wurde verlassen - Schuldgefühle!

Hexe ist offline
Beiträge: 3.844
Seit: 13.07.07
Hallo Joey,

Der Verstand macht den Anfang,die Gefühle und das Herz hinken dem Verstand dann ein wenig hinterher. Das ist meine Erfahrung. Das braucht Zeit, und diese Zeit solltes du dir auch geben. Trotzdem, auch wenn es schwer ist und dir jetzt im Moment noch unmöglich erscheint: die Arbeit (und es ist oft Arbeit) das loslassen zu lernen, die musst du alleine (natürlich auch mit ärztlicher Hilfe wenn du möchtest) leisten. Und ich denke deine heutige Situation bietet sich als Start geradezu an. Was du jetzt lernst musst du später nicht mehr lernen. Denn es wird noch viele Situationen geben in denen du festhalten möchtest, oder die Zeit zurückdrehen und alles anders machen.

Ich kann deinen Kummer wirklich gut verstehen, ich habe schon tausendmal mit mir gehadert, dieses was wäre wenn habe ich ebenfalls schon so oft gedacht.
Hab Geduld mit dir.

liebe grüße von hexe

wurde verlassen - Schuldgefühle!

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.718
Seit: 10.01.04
Noch ein Gedanke dazu:
Selbst wenn Du einiges anders gemacht hättest, wie Du es jetzt denkst: Du weißt absolut nicht, wie sie darauf reagiert hätte.
Wenn es in einer Beziehung nicht stimmt, dann stimmt es einfach nicht. Und da kann einer der Partner sich noch so abmühen; er wird selten etwas damit erreichen.

Gruss,
Uta

wurde verlassen - Schuldgefühle!

joey ist offline
Themenstarter Beiträge: 89
Seit: 05.01.09
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Noch ein Gedanke dazu:
Selbst wenn Du einiges anders gemacht hättest, wie Du es jetzt denkst: Du weißt absolut nicht, wie sie darauf reagiert hätte.
Wenn es in einer Beziehung nicht stimmt, dann stimmt es einfach nicht. Und da kann einer der Partner sich noch so abmühen; er wird selten etwas damit erreichen.

Gruss,
Uta
Das sehe ich anders. Es hat ja Gründe warum etwas nicht stimmt. Ich denke die Gründe zu kennen und ich denke, dass das wirklich viel mit meiner eigenen und der gemeinsamen Situation zu tun hatte. Wären diese Dinge anders gelaufen, dann wäre ich glaube ich (mit sicherheit kann ich das ja nicht sagen) nicht an dem Punkt hier.

wurde verlassen - Schuldgefühle!

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Hallo joey,

ich kann mch da meinen Vor"rednern" nur anschließen.

Du hast keinerlei Kontakt mehr zu ihr-na das ist doch bestens. Nun musst Du Dir noch einen Ruck geben und dann verarbeitest Du den Rest auch noch. Natürlich ist das nicht leicht, aber der Mensch ist zum Glück in der Lage Veränderungen durchzuführen.

Du schaffst das.

Liebe Grüße Manuela

wurde verlassen - Schuldgefühle!

Hexe ist offline
Beiträge: 3.844
Seit: 13.07.07
lieber Joey,

verzeih mir bitte meine deutlichen Worte, aber ich denke du wirst sie verkraften:
Du drehst dich im Kreis!
Es ist möglich dass alles besser gelaufen wäre wenn du...
und es ist möglich dass alles noch mieser gelaufen wäre hättest du...

Das bringt dich nicht einen Zentimeter weiter!

Es geht gar nicht mehr um deine vergangene Beziehung, es geht darum dass du dich an etwas klammerst das dir schadet. An deine was wäre wenn Gedanken. Die sind schon so eingefahren dass sie Selbstläufer geworden sind. Einmal angestossen machen sie ganz von alleine weiter.
Du musst von dieser Strasse runter, diese Selbstläufer ausbremsen und unterbrechen. Dann erst wirst du wieder richtig leben, im Moment mumifizierst du deine Vergangenheit, das augenblickliche Leben geht an dir vorbei. Möglicherweise musst du dir in ein paar Monaten sagen: wäre ich damals nicht mit meinen Gedanken immer in der Vergangenheit gewesen hätte ich bemerkt dass..... und dann wäre alles besser gewesen.

Ich finde nach wie vor du könntest dich ein wenig mit dem Üben beschäftigen. Loslassen üben, akzeptieren üben, Geduld üben und Verzeihen üben. Das würde dich auch wieder zurück bringen zum hier und jetzt, wie man so schön sagt.

liebe Grüße von hexe


Optionen Suchen


Themenübersicht