Ehe - höchste Erfüllung, notwendiges Übel oder schlicht überflüssig?

24.04.08 12:30 #1
Neues Thema erstellen

Eriophorum ist offline
Beiträge: 394
Seit: 20.07.07
"Als Kind hatte ich Angst vor dem Scheintod. Es war die Angst, lebendig begraben zu sein. Dann habe ich doch geheiratet."

Arnold Stadler: Ein hinreissender Schrotthändler


Hallo,

was bedeutet für Euch die Ehe?

Liebe Grüße

Jürgen

Ehe - höchste Erfüllung, notwendiges Übel oder schlicht überflüssig?

mikado ist offline
Beiträge: 174
Seit: 11.10.06
voriges jahr war goldene hochzeit

mikado

Ehe - höchste Erfüllung, notwendiges Übel oder schlicht überflüssig?

NellyK ist offline
Beiträge: 2.901
Seit: 02.08.06
Lieber Eriophorum,

Ein schönes Thema.

Für mich ist die Ehe die höchste Erfüllung.

Die Ehe als Anfang der Besteinigung ist sie wohl leider in einigen Fällen auch.

Stichworte, wie Hörigkeit, nicht loskommen können oder wollen. Zwänge und viele andere heikle Themen.

Ehe - höchste Erfüllung, notwendiges Übel oder schlicht überflüssig?
MisterX
Als die Leute noch in erster Linie aus Zweckmäßigkeit und vor allem zur Fortpflanzung zusammen waren, war die Ehe gerechtfertigt.

Da heute immer mehr Leute aus Liebe zusammen sind, und wirtschaftliche Gründe nicht mehr so eine entscheidende Rolle spielen, passt die Ehe m.E. nicht mehr in die Zeit.
Liebe braucht keine Verträge - bzw. wenn sie welche braucht, dann ist es keine Liebe ...

Lieben Gruß

Ehe - höchste Erfüllung, notwendiges Übel oder schlicht überflüssig?

NellyK ist offline
Beiträge: 2.901
Seit: 02.08.06
Hallo MisterX

Es geht doch nicht darum das die Liebe einen Vertrag braucht. Die Ehe symbolisiert für zwei Menschen die höchste Form der Glücksseligkeit.
( in meinen Augen jedenfalls. )

Demzufolge widerspricht sich mir dein Zitat :

Da heute immer mehr Leute aus Liebe zusammen sind, und wirtschaftliche Gründe nicht mehr so eine entscheidende Rolle spielen, passt die Ehe m.E. nicht mehr in die Zeit.

Ehe - höchste Erfüllung, notwendiges Übel oder schlicht überflüssig?

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Für mich zählt zur Ehe auch eine eheähnliche Gemeinschaft, die mit, oder ohne Trauschein sein kann. Die Paare müssen auch nicht zwingend zusammenwohnen.
Ehe ist für mich nicht das höchste der Glückseligkeit, aber es ist ein Glück wenn ein Mensch bereit ist das Leben mit mir zu teilen will.

Grüsse von Juliette

Ehe - höchste Erfüllung, notwendiges Übel oder schlicht überflüssig?

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Spätestend wenn Kinder da sind, sollte man sich in seinen Beziehungen um eine höhere Stabilität bemühen. Eine Ehe kann eine höhere Form an Stabilität bedeuten, auch wenn sie nicht immer ewig hält.

Ehe - höchste Erfüllung, notwendiges Übel oder schlicht überflüssig?

Ingrid ist offline
Beiträge: 123
Seit: 31.03.08
Die Ehe ist etwas, wofür ich mich aus vielerlei verschiedenen Gründen nicht eigne.

Ehe - höchste Erfüllung, notwendiges Übel oder schlicht überflüssig?
MisterX
Zitat von Ingrid Beitrag anzeigen
Die Ehe ist etwas, wofür ich mich aus vielerlei verschiedenen Gründen nicht eigne.
naja, man muss auch erst mal jemanden finden, der einen überhaupt heiraten möchte ... bevor man über diese Frage nachdenkt ...

Ehe - höchste Erfüllung, notwendiges Übel oder schlicht überflüssig?

Ingrid ist offline
Beiträge: 123
Seit: 31.03.08
Zitat von MisterX Beitrag anzeigen
naja, man muss auch erst mal jemanden finden, der einen überhaupt heiraten möchte ... bevor man über diese Frage nachdenkt ...
Sehr vernünftiger Standpunkt: Lass Dir ruhig Zeit!


Optionen Suchen


Themenübersicht