Welche Möglichkeiten gibt es, mit dem Rauchen aufzuhören?

24.02.07 16:38 #1
Neues Thema erstellen
Welche Möglichkeiten gibt es, mit dem Rauchen aufzuhören?

aquagirl25 ist offline
Beiträge: 115
Seit: 19.12.08
moin ihr lieben.

also ich habe mal zwei jahre nicht geraucht mir schmeckte plötzlich und unverhofft die zigarette nicht mehr.
aber aufgrund meiner damaligen beziehung (stress) und iflagrantie erwischt
habe ich zu ,meiner freundin dann gesagt JETZT BRAUCHE ICH EINE ZIGARETTE und so war ich dann drin gewesen bis heute ( 5 jahre rauche ich wieder).
wie oben schon geschrieben plötzlich schmeckte mir diese nicht mehr und mein damaliger freund war eh nichtraucher gewesen vondaher wars eh leicht gewesen.

ich bin auch nicht abhängig ansich denn wenn ich draußen bin, dann rauche ich auch nicht auch habe ich keine probleme damit NICHT zu rauchen wenn ich in gebäude oder sonst wo bin, wo nicht geraucht werden darf!!!!
eher rauche ich um einiges, wenn ich zuhause bin!!

also ich MUSS nicht unbedingt rauchen.
bin ein stressraucher...!!!

auch ich habe mir wie fast jeder bürger... fürs nächste jahr vorgenommen aufzuhören, meine motivation ist arg hoch so denke ich das ich es auch schaffen werde.
nur mit dem abnehmen da haperts noch mit der motivation

ich habe eine seite gefunden wo ihr auch mal durchlesen könnt .

Rauchen Nicht rauchen

Welche Möglichkeiten gibt es, mit dem Rauchen aufzuhören?

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.730
Seit: 05.10.06
Hallo Sandra,

die beste Methode mit dem Rauchen aufzuhören, ist nicht mehr rauchen zu wollen!
Wenn du wirklich nicht mehr willst, ist es nicht so schwer.
Erzählst du dir aber "Märchen", dass du eigentlich ... oder so ähnlich, dann wird es nicht funktionieren.

Ich hatte das Rauchen seinerzeit aufgegeben, weil ich der Meinung war, zu viel zu rauchen. Also nahm ich mir eine bestimmte Reduktion vor. Das ging dann immer weiter, bis ich bei Null angekommen war.

Viele Grüße, Horaz

Bei Nikotinsucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte zu rauchen, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Welche Möglichkeiten gibt es, mit dem Rauchen aufzuhören?

aquagirl25 ist offline
Beiträge: 115
Seit: 19.12.08
moj horaz,

ja mit der zeit hat sich bei mir ja eine krankheitsangst breit gemacht in meinem kopf, besonders was krebs/schlaganfall/herzinfarkt betrifft, gute vorraussetzung dafür mit dem rauchen aufzuhören.
ich rauche auch schon weniger um es evtl ein wenig leichter zu haben im nächsten jahr!!!.... wobei ich aber auch glaube keine probleme zu bekommen!!!

wird nur schwer wenn ich unter stress stehe, und das stehe ich leider sehr oft.
deswegen habe ich mir ja auch vorgenommen nicht nur mit dem rauchen aufzuhören, sondern auch gleichzeitig sport zu betreiben um mein stresspegel anhand des sportes zu minimieren statt an einer ziggi zu ziehen!!!!!!

Welche Möglichkeiten gibt es, mit dem Rauchen aufzuhören?

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.730
Seit: 05.10.06
Das habe ich vorhin in focus online gefunden:

Schluss mit Rauchen: Aufhören in zehn Schritten - 10-Schritte-Programm - FOCUS Online

Vielleicht hilft es dir weiter; viele Grüße, Horaz

Welche Möglichkeiten gibt es, mit dem Rauchen aufzuhören?

aquagirl25 ist offline
Beiträge: 115
Seit: 19.12.08
ich danke dir horaz.
einige punkte habe ich vom kopf her schon erreicht.
bin echt gespannt ob das stimmt das ich nicht körperlich ( oder wie nennt man das) abhängig bin...

Welche Möglichkeiten gibt es, mit dem Rauchen aufzuhören?

Essaah ist offline
Beiträge: 5
Seit: 11.09.10
Verstehe das problem nicht....

Einfach aufhören, es hat nur Nachteile.

Die nächtlichen Schwißausbüche und das zitter verschwindet nach einer Zeit ...

Bei mir hats geklappt, ohne irgentwelche Hilfsmittel ..

Welche Möglichkeiten gibt es, mit dem Rauchen aufzuhören?
Lesla
Also ich bin gerade am aufhören. Habe am Sonntag, 12.09.2010 um 14 Uhr meine letzte Zigi geraucht. Kaue brav meine Nikotinkaugummis (2mg) und ich muss sagen ich schaffe es bis jetzt sehr locker.

Am Morgen wenn ich aufstehe ist es schwer, da ist die Sucht natürlich schon noch sehr da und halt auch einfach das Ritual der Morgenzigarette ist noch sehr in meinem Kopf verankert. Durch den Tag fällt es mir relativ leicht und gegen Abend wird es dann wieder ein wenig schwieriger.

Natürlich habe ich Lust nach einer Zigarette, aber meine grösste Motivation ist einfach folgender Gedanke: Irgendwann müsste ich eh aufhören, weil ich irgendwann nicht mehr mit den Gedanken leben könnte, was ich da meinem Körper antue. Die Angst vor Krankheiten, die durch das Rauchen entstehen könnten, werden immer grösser. Und je eher ich damit aufhöre, desto leichter fällt es mir. Ich habe jetzt 4 Jahre wirklich regelmässig (nicht ganz ein Päckchen pro Tag) geraucht und finde es so schon schwierig. Wie schwer ist es dann erst, wenn man schon 20 oder 30 Jahre geraucht hat?

Und der Gedanke hilft mir eigentlich über alle Suchanfälle hinweg.

Welche Möglichkeiten gibt es, mit dem Rauchen aufzuhören?

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Packung wegschmeißen und keine neue holen.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Welche Möglichkeiten gibt es, mit dem Rauchen aufzuhören?

moonson ist offline
Beiträge: 22
Seit: 25.10.10
So blöd es klingt, möchte ich mich der Aussage meines Vorredners anschließen.

Etwas Disziplin und ein echter Wille sind schon Grundvoraussetzung.
Ein gewisses Maß an "Bereitschaft zum Leiden" gehört meiner Erfahrung nach ebenfalls dazu. Ansonsten, hey der Entzug wird euch nicht Umbringen! Zähne zusammen beißen, nach ein paar Tagen ist das Schlimmste vorbei. Zur Nor holt euch irgendwelche Kräuterzigaretten um den größten psychischen Schmachter und die orale Fixierung etwas besser zu überwinden. Ansonsten kann ich euch sagen: "Es funktioniert!"

Ach ja und immer klar machen wie ekelhaft rauchen eigentlich ist!

Welche Möglichkeiten gibt es, mit dem Rauchen aufzuhören?

zui11 ist offline
Beiträge: 732
Seit: 14.06.09
ich konnte vor 3 Jahren problemlos -nach 30 J. Sucht- vom Rauchen auf das angeblich 99% weniger schädliche "Dampfen" ( e-zigarette-test: Interview mit Prof. Dr. Carl Phillips ) umsteigen. Bin seitdem dem kaum noch Sucht- denn eher Genuß"dampfer". Es hat sich nämlich herausgestellt, daß die legalen! und damit hemmungslos verwendeten Suchtverstärker (Ammoniak u.v.a.) im Tabak das größte Übel sind.

Ich nehme zwar noch Nikotin aus den Tabakauszügen auf (Menge kann man selbst bestimmen) aber der Suchtdruck ist nach rel. kurzer Zeit weg gewesen. Ganz verzichten möchte ich garnicht mehr..


Optionen Suchen


Themenübersicht