Wie gefährlich sind die Werte?

30.11.15 17:14 #1
Neues Thema erstellen

Brummbaer ist offline
Beiträge: 43
Seit: 15.03.11
Bei mir wurde am 13.7. ein Hb von 5,9, Leukozyten, 7,4, Thrombozyten 336, CRP 31,4, Quick gar nicht, Ptt gar nicht
am 24.7. ein Hb von 5,9, Leukozyten 10,3, Thrombozyten 131, CRP 31,4, Quick und PTT gar nicht
am 30.7. Hb 3,5, Leukozyten 11,8, Thrombozyten 319, CRP 88, Quick 10% u. Ptt 180 gemessen.
Ich wurde in der Nacht auf den 31.7. wegen einer angeblichen persistierenden Blutung operiert. Man fand jedoch keine Blutung, gab mir jetzt aber Gerinnungsmittel und, "welch ein Wunder", die Blutung kam zum Stillstand. Die OP war also völlig überflüssig.
Wer kann die Werte richtig zuordnen?
Bummbaer

AW: Wie gefährlich sind die Werte?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.548
Seit: 10.01.04
Hallo Brummbär,

könntest Du bitte noch die Referenzwerte des Labors dazu schreiben?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Wie gefährlich sind die Werte?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.588
Seit: 20.05.08
Hallo Brummbär,

wegen der überflüssigen OP kannst Du Dich an die UPD (unabhängige Patientenberatung) wenden. Die prüfen kostenfrei ob es sich um einen Diagnosefehler von rechtlich relevanter Schwere handelt und geben - falls dies so ist- das an den Haftpflichtversicherer des Arztes mit einer Empfehlung (Scherzensgeld) weiter. Wie der Weg ist, steht im Wiki Medizinische Behandlungsfehler – Symptome, Ursachen von Krankheiten
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Wie gefährlich sind die Werte?

Brummbaer ist offline
Themenstarter Beiträge: 43
Seit: 15.03.11
Oregano, die Referenzwerte des Labors liegen mir bedauerlicherweise nicht vor!
Brummbaer

AW: Wie gefährlich sind die Werte?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.588
Seit: 20.05.08
Hallo Brummbaer,

ohne Referenzwerte kann man leider keine Einordnung durchführen. Es ist so, als wenn Längenangeben von 12,5 ohne km, Meter, cm, mm, Mikrometer oder Nanometer angegeben werden....
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Wie gefährlich sind die Werte?

Brummbaer ist offline
Themenstarter Beiträge: 43
Seit: 15.03.11
Oregano, die Referenzwerte können aus dem Netz entnommen werden. Beim Hb ist der Normwert z.B. 8,1 -11. Der bei mir gemessene Wert von 5,9 weist auf eine Anämie hin und erforderte eine Bluttransfusion, so jedenfalls mein derzeitiger Kenntnisstand. Aussage einer Chirurgin.
Brummbaer

AW: Wie gefährlich sind die Werte?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.548
Seit: 10.01.04
Hallo Brummbär,

die Referenzwerte aus dem Internet gleichen wahrscheinlich denen eines Lab ors. Trotzdem wäre es gut, wenn die Labor-Referenzwert dabei stünden.

Wenn Du mit den Referenzwerten aus dem Internet zufrieden bist, könntest Du ja die aufschreiben? Z.B. von den Seiten hier:

laborbefunde_liste 1

Ein Hb-Wert von 3,5 ist sehr niedrig und zeigt auf eine Anämie hin. Das stimmt.
Warst Du denn schon bei Deinem Arzt, um mit ihm über diese Werte zu sprechen?

laborbefunde_liste 1

Leukozyten: 11,8. Referenzbereich 4 - 10 Tausend/µl
Thrombozyten 319. Referenzbereich 150 - 360 Tausend/µl
CRP 88: Werte über 50mg/l sprechen für schwerere Entzündungen.
Quick 10%:Misst man Gesunde, kann man Werte zwischen 70 und 130% erwarten.
PTT 180: Misst man Gesunde, kann man je nach verwendetem Test Werte zwischen etwa 26 und 36 Sekunden erwarten.

1. Scheint bei Dir eine schwere Entzündung vorhanden (CRP)
2. Die erhöhten Leukozyten deuten auch auf eine Entzündung hin.
3. Der Quick-Wert ist sehr niedrig. - NImmst Du denn irgendwelche Medikamente, die mit der Blutgerinnung zu tun haben?
4. PTT ist stark erhöht: da gibt es eine Menge Ursachen für erhöhte Werte: Partielle Thromboplastinzeit - ?bersicht

Ich denke, es ist Sache eines Arztes, diese Werte anzuschauen und zu beurteilen...

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Wie gefährlich sind die Werte?

Brummbaer ist offline
Themenstarter Beiträge: 43
Seit: 15.03.11
Hallo Oregano, es steht außer Frage, das die Hb Werte auf eine Blutungsanämie deuteten, die, so die Aussage einer Chirurgin, mittels einer Transfusion bekämpft und durch nachfolgende laborchemische Untersuchungen beobachtet werden musste. Dieses ist bedauerlicherweise nicht geschehen. Man hat mich bis zum 30.7. liegen lassen, obwohl ich am 24.7. zusätzlich noch starkes Fieber von 39,9, ein geblähtes Abdomen, Blut im Urin und Stuhl hatte und zudem noch extrem schwitzte. Trotz dieses kritischen Gesundheitszustandes sah die Klinik keinen Handlungsbedarf. Erst am 30.7. vermutete man eine persistierende Blutung und nahm daher eine Laparotomie vor, mit dem Ziel, eine Blutungsquelle zu finden. Man fand jedoch keine und gab mir nach dem Ende der OP Gerinnungsmittel. Daraufhin kam die Blutung zum Stehen. Da die OP völlig daneben gegangen ist, habe ich noch 6 weitere Bauch-OP`s, wobei die schwerste eine Sepsis mit diversem Organausfall nach sich zog, über mich ergehen lassen müssen. Ich befand mich also am Rand des Todes. Nach meinem Kenntnisstand liegt eindeutig ein grober Behandlungsfehler vor.
Brummbaer

Wie gefährlich sind die Werte?

Brummbaer ist offline
Themenstarter Beiträge: 43
Seit: 15.03.11
Hallo James, ich habe in meiner Sache noch eine Frage. Der normale Hb Wert beträgt bei mir 14,0. Nun hatte ich infolge einer Krankheit einen Hb Wert von 5,9 gehabt. Kann man in Prozenten sagen, wie hoch mein Blutverlust war und ob dieser Wert lebensbedrohlich ist?
Brummbaer

AW: Wie gefährlich sind die Werte?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.588
Seit: 20.05.08
Sorry, genau weiß ich es leider nicht. Nach meiner Kenntnis wird es unter 5 mmol/l kritisch. Es kommt zudem noch auf andere Faktoren an.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James


Optionen Suchen


Themenübersicht