Sonnen-Lust und Sonnenschutz - Konflikt oder gesunde Allianz?

01.07.11 11:49 #1
Neues Thema erstellen

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.270
Seit: 04.02.09
wenn man bedenkt wie lange zeit wir (wir menschen ) angehalten wurden ja sonnenschutzmittel zu verwenden , weil die sonne krank macht und weil man uns (uns menschen ) angst mit all den möglichen krebserkrankungen machte haben wir (wir menschen ) darauf gehört .

aber was ist passiert ;

es gibt mehr hautkrebserkrankungen als je zuvor und warum ? weil der mensch durch eincremen von sonnenschutzmittel sich in sicherheit vor ein "zu viel " an sonne/strahlen fühlte und länger vorallem unbemerkt von der rötung der haut der sonne ausgesetzt war/blieb .

aber mal abgesehen von hautkrebserkrankungen hat auch vit.D-mangel mit den damit verbundenen erkrankungen stark zugenommen .

eigentlich ja logisch .

wenn wir keine sonne/strahlen mehr an uns lassen verlieren wir mit der zeit den vit D vorrat der nicht nur mit der ernährung aufgenommen reicht um uns gesund zu erhalten .

hier ein interessanter bericht den ich euch nicht vorenthalten möchte .


Macht Deine Sonnen-Creme Dich dick, alt und depressiv?”

titelt die führende britische Boulevard-Zeitung „Daily Mirror“ (12/5/2010) und zählt die Gesundheitsschäden auf, ?die durch die Angst – vor allem aber durch zuviel Schutz – vor den Sonnenstrahlen entstehen.

Wissenschaftliche Studien aus vielen Ländern warnen zunehmend, dass der Vitamin D-Mangel in den vergangenen Jahren in dem Maße zugenommen hat:

Die Menschen haben im täglichen Leben gelernt, die Sonne zu meiden oder sich durch immer höhere Schutzfaktoren abzuschirmen. ?

Jahrzehnte lange Panik-Kampagnen der Kosmetik-Industrie mit Hilfe von Dermatologen-Verbänden und Krebs-Organsationen haben den Menschen die Sonne in einem Umfang ausgetrieben, der inzwischen so etwas wie einen gesundheitlichen Notstand produziert.

Dieser Notstand hat viele Facetten, am bedeutendsten aber ist sicher der epidemische Mangel an Vitamin D, dem Sonnenschein-Vitamin.

Dass die Medien oft unkritisch die Anti-Sonnen-Kampagnen – einschliesslich der zweifelhaftesten Behauptungen – ungeprüft übernehmen, führt zu einer eher paradoxen Erscheinung am Rande:
Die gebildeteren Schichten (wie z.B. Zeitungsleser und Gesundheitsinteressierte) sind stärker von den negativen Gesundheitsfolgen betroffen als die übrige Bevölkerung.

Ähnlich paradox und mit bürokratischer Hektik reagiert die Politik bei der so genannten „Solarienverordnung“.

Doch ganz allmählich, durch hunderte wissenschaftlicher Studien und ihre langsame Verbreitung in einem größeren Publikum, setzt sich die Erkenntnis durch, dass das besinnungslose Trommeln gegen Sonne und Solarium und für immer wirksamere Sonnenschutz-Mittel und chemische Bräunung nicht der Gesundheit hilft sondern schadet – und das gleich mehrfach.
Studien haben nachgewiesen, dass die Nutzung von Sonnenschutzmitteln nicht, wie angeblich beabsichtigt, vor Hautkrebs schützt, sondern in vielen Fällen genau das Gegenteil bewirkt:
Das Melanom-Risiko steigt! So lag z.B. die Quote der Sonnenbrände in der Gruppe der Sonnencreme-Nutzer höher als in der Gruppe der Nicht-Nutzer.

Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor verhindern praktisch vollständig die Bildung von Vitamin D über die Haut und befördern so den Vitamin D-Mangel.

Schutzfaktor 8 blockiert jedoch bereits 95 Prozent der Vitamin-D-Produktion, Schutzfaktor 15 schränkt sie gar um 99 Prozent ein.

Ein steter Anstieg chronischer Erkrankungen wie Osteoporose, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Depressionen etc. sind die Folge.

Statt gesunden Genuss der “guten” Sonne und dem ganz natürliches Ausweichen vor der “bösen” Sonne, fördern die vereinigten Industrie- und Dermatologen-Kampagnen den einseitigen Verzicht auf die lebensnotwendige aber kostenlose Sonnen-Gesundheit zugunsten der teuren und profitablen Sonnen-Killer.

Den Dermatologen hat ihre millionen-schwere Öffentlichkeitsarbeit, die vor eigenartigen statistischen Manipulationen nicht zurückschreckte, die Honorar-Milliarden eines flächendeckenden Hautkrebs-Screenings beschert.

Deren medizinischer Sinn aber wird inzwischen von Ärzten und Wissenschaftlern selbst in Zweifel gezogen.

Und auch die Kosmetik-Industrie hat zunehmend mit den Zweifeln an der Glaubwürdigkeit ihrer donnernden Sonnenschutz- und Selbstbräuner-Kampagnen zu kämpfen, je weiter sich die Informationen über die guten Seiten der Sonne und die damit verbundene lebenswichtige Bedeutung von Vitamin D – vor alllem aber die mangelnde Schutzwirkung von Sonnenschutzmitteln gegen den Hautkrebs – ausbreiten.
Zuviel Sonnenschutz macht krank | Budoten Blog

wünsche euch allen eine (mit bedacht )angenehme sommer-sonnen-strahlen-zeit.

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Sonnen-Lust und Sonnenschutz - Konflikt oder gesunde Allianz?

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.002
Seit: 09.01.10
Sehr schöner Artikel, danke Ory.

Ich vermute ja, dass durch die Creme an sich der Hautkrebs zugenommen haben könnte, auch durch die Sunblockercreme. Seit mind. 50 Jahren wird uns erzählt (durch die Werbung), dass wir nur schön sind mit Bodylotion und Konsorten. Dabei wurden und werden diese Lotions immer wieder von Oekotest getestet und es wird gezeigt, wieviele giftige, Krebs erregende Stoffe da drinnen sind . Formaldehyd früher überall und in Massen, heute eher Formaldehyabspalter oder andere Desinfektionsmittel usw.

Ich finde es bemerkenswert und höchst bedenklich, dass durch die Berufsvertretung der Hautärzte so gut wie nie darauf hingewiesen wird und dass immer nur Geschrei wegen der Sonne gemacht wird. Wohin uns das geführt hat, sieht man nun, Verdienst für Haut- und sonstige Ärzte, Krankheit für uns.

Liebe Grüße

Datura

Sonnen-Lust und Sonnenschutz - Konflikt oder gesunde Allianz?

ory ist offline
Weiblich ory
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 8.270
Seit: 04.02.09
hallo datura ,

höchst bedenklich auch , das es mit den „nano-anteilen besonders für sonnenschutzmittel genauso aussieht .

die industrie behält solange der verbraucher mitmacht narrenfreiheit .


lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Geändert von ory (01.07.11 um 17:21 Uhr)

Sonnen-Lust und Sonnenschutz - Konflikt oder gesunde Allianz?

Shorty ist offline
Beiträge: 507
Seit: 12.09.10
Was bin ich in der Hinsicht froh eine Sonnenallergie zu haben. Da vertrage ich eh gar nix an Sonnenmilch, -Cremes und alles andere was der Markt zu bieten hat.

Also hüpfe ich dann doch lieber von Schatten zu Schatten und gehe nur solange raus in die Sonne solange meine Allergie es mir erlaubt.

Sonnen-Lust und Sonnenschutz - Konflikt oder gesunde Allianz?

ory ist offline
Weiblich ory
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 8.270
Seit: 04.02.09
hallo shorty ,

da kann man doch mal sehen das man eine sonnenallergie auch als etwas guten sehen kann .

ich habe zwar keine wirkliche sonnenallergie ,aber ich hüpfe tagsüber auch oft von schatten zu schatten .

da sonne (zumindest für eine gewisse zeit ) gesund ist lasse ich sie zwar an mich ran um ein wenig bräune abzubekommen ,aber ansonsten lieben ich den schatten und das geht (bei mir) ohne sonnencreme .

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Sonnen-Lust und Sonnenschutz - Konflikt oder gesunde Allianz?

Shorty ist offline
Beiträge: 507
Seit: 12.09.10
Das ist der einzige Vorteil den ich aus der Allergie sehe. Ich hab es echt aufgegeben mit dem ganzen Calcium und wat-weiss-ich nicht noch alles. Ich achte dann eben darauf, dass im Sommer auch kein Duschgel auf die Arme kommt (sonst geht das jucken sofort wieder los) und das ich eben auf meinen Körper höre und beim piken und stechen die Sonne verlasse, wenn es eben geht. Manchmal bin ich zwar auf die Leute neidisch die schön knackig braun sind, aber anderseits denk ich mir dass eine natürliche Blässe eben vornehm ist *hüstel

Sonnen-Lust und Sonnenschutz - Konflikt oder gesunde Allianz?

Medispezi ist offline
Beiträge: 29
Seit: 18.02.11
Ich habe dieses Jahr seit Ewigkeiten wieder einen Sonennbrand am Rücken. Ich bin was Sonnenstrahlen angeht sehr vorsichtig und bin nie ihne lichtschutzfaktor 60 aus dem Haus gegangen. Nachdem ich ein halbes Jahr in Sydney unter dem Ozon Lock verbracht habe, war ich auch sofort beim Dermatologen und habe mir ein Hautkrebs. Scanning machen lassen, so panisch war ich.
Jetzt werde ich direkt wieder gehen nachdem ich so dumm war und dachte die Sonne "sei ja noch gar nicht so stark".

Geändert von Malve (15.01.13 um 08:30 Uhr) Grund: Wiederholter Link auf fremde Seite

Sonnen-Lust und Sonnenschutz - Konflikt oder gesunde Allianz?

ory ist offline
Weiblich ory
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 8.270
Seit: 04.02.09
Hallo shorty ,

kann mir gut vorstellen das du ansonsten nicht begeistert bist eine sonnenallergie zu haben .

. Manchmal bin ich zwar auf die Leute neidisch die schön knackig braun sind, aber anderseits denk ich mir dass eine natürliche Blässe eben vornehm ist *hüstel
gehöre auch zu den „vornehmen“

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Sonnen-Lust und Sonnenschutz - Konflikt oder gesunde Allianz?

thyroid ist offline
Beiträge: 35
Seit: 05.09.11
Niemand braucht Sonnenschutz. Was soll überhaupt der Begriff "Sonnenschutz" ausagen? Warum sich vor etwas schützen was so gesund ist?
Wenn man sich langsam an die Sonne gewöhnt (sobald die ersten Sonnenstrahlen nach Deutschland kommen RAUS MIT EUCH) und sich gesund ernährt (so wenig mehrfach ungesättigte Fettsäuren wie möglich, kann man keinen Sonnenbrand bekommen und infolgedessen auch keinen Hautkrebs. Sonnenbrand entsteht durch fehlende Anpassung sowie durch eine Oxidation von den ungesunden Fettsäuren.

Sonnen-Lust und Sonnenschutz - Konflikt oder gesunde Allianz?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.784
Seit: 26.04.04
Hallo thyroid,

Deine Ausführungen widersprechen allem, was man heute über Sonne und Hautkrebs weiß.

Liebe Grüße,
Malve


Optionen Suchen


Themenübersicht